Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 47

Wie habt Ihr Eure bessere, aber ängstliche Hälfte auf den Sozius-Sitz gebracht?

Erstellt von alex37, 29.09.2013, 11:37 Uhr · 46 Antworten · 5.243 Aufrufe

  1. Registriert seit
    25.08.2010
    Beiträge
    760

    Frage Wie habt Ihr Eure bessere, aber ängstliche Hälfte auf den Sozius-Sitz gebracht?

    #1
    Hallo

    Ich suche Leute, die es geschafft haben, ihre Partnerin oder ihren Partner trotz Angst auf den Sozius-Sitz zu bekommen, so dass die Angst danach nicht mehr da war.

    Wie seid Ihr vorgegangen?
    Was hat geholfen?
    Was war vergebliche Mühe?

    Danke für Eure Rückmeldungen!

    Gruss
    alex37

  2. Registriert seit
    24.09.2012
    Beiträge
    11.841

    Standard

    #2
    Nur notgedrungen. Angst hat sie nicht.

    Ich habe sie via Piaggio MP3 sanft dazu überredet, den Führerschein zu machen.

    Das dürfte für Deine ängstliche Hälfte auch die Lösung sein.

    Meine Erfahrung ist die, ängstliche Sozias haben nicht Angst vor dem (Mit)Fahren, sondern davor die Situation nicht unter Kontrolle zu haben.

  3. Registriert seit
    05.10.2007
    Beiträge
    5.262

    Standard

    #3
    Schwarzwald war also ganz sicher das allerletzte Heilmittel gegen angst einer sozia!
    Vielleicht noch wehratal?? Jungejunge, du traust dich was

    Nimm eine Seeumrundung. Mit Kaffeehalt an schwer romantischen stellen. Beweis nicht deine Kurven- und schräglagensicherheit sondern deine Kompetenz im Strassenverkehr.
    Und lass die Freunde weg. Fahr mit IHR. Das andere kannst du dann später alles hinzufügen. Aber jetzt geht es dann erstmal nicht um dich sondern um sie. Schräglage, starkes Beschleunigen und abbremsen sowie heftige Lastwechsel helfen NICHT beim Aufbau von Vertrauen, welches hingegen nötig ist zum Abbau von angst. Und dann: Reden hilft! Wenn nicht schon vorhanden, besorg dir Intercom. Wenn du fit genug bist, spürst du dann an ihrer Körperhaltung und hörst via intercom, wann sie wie drauf ist.
    Ach ja: und frag vor allem sie selbst, was sie braucht, um angst abzubauen. Irgendwie kennt sie sich selbst vermutlich recht gut.
    In jedem fall: SIE hat zwar die Angst, aber DU löst sie aus. Somit ist klar, wo die Veränderung stattzufinden hat...

  4. Registriert seit
    18.03.2013
    Beiträge
    5.812

    Standard

    #4
    Leg sie zu Nordlicht auf dieTherapeutencouch...Danach fährt sie mit...

  5. Registriert seit
    13.11.2009
    Beiträge
    2.123

    Standard

    #5
    Hallo Alex,

    hat sie denn bereits Angst vor dem Motorrad an sich oder vor dem mitfahren?

    Als mein Partner und ich frisch zusammen waren bin ich angstfrei zu ihm aufs Mopped. Er fuhr schon seit Jahrzehnten regelmäßig - ja, wir sind nicht mehr ganz taufrisch, so Durchschnittsalter-GSler halt - und ich hatte auch in diesem Bereich vollstes Vertrauen zu ihm. Anfangs fuhr er aber auch keine engen Kurven oder mit großer Schräglage, um halt auszutesten, wie es mir dabei geht. Die Touren wurden schon nach kurzer Dauer zwecks Pause und Nachfragen unterbrochen. Da ich mich aufgrund seiner Souveränität im Straßenverkehr gut dabei fühlte, dehnten wir die Touren bereits nach kurzer Zeit auf Ganztagesausflüge aus.

    ICH hatte auch meinen Part bei unseren Ausflügen; ich war für die Ziele zuständig. Beispielsweise machten wir mal eine Tour zu den Windmühlen in NRW, oder zu ner Wasserburg, Tropfsteinhöhle usw. So war es immer auch bereits in der Vorbereitung ein gemeinschaftliches Erlebnis voller Vorfreude. Die positive Grundeinstellung war halt von Anfang an da.

    Seinen auch zum Fuhrpark gehörenden 49er-Roller fuhr ich auf meinen Arbeitswegen, so daß ich auch dort selbst Erfahrungen sammeln konnte. Soviel zu meinen seinerzeitigen Erfahrungen als Sozia. Gegen echte Angst, so fürchte ich, wird jedoch wenig helfen.

    Seit ich vor ein paar Jahren selbst den FS machte und mir mein erstes Mopped zulegte, genießt er es um so mehr, nun ohne Fleischballast mit mir unterwegs zu sein. Vor Allem, wenn ich vorfahre, was aber eher selten vorkommt. Ich muß zu meiner Schande gestehen, daß dies höchstens auf den Wegen Richtung Heimat vorkommt. Dieses "Problem" kennen hier wohl auch so Einige, die mit ihrer SF-Partnerin unterwegs sind.

    Ich drücke euch die Daumen,
    Gaby

  6. Registriert seit
    05.10.2007
    Beiträge
    5.262

    Standard

    #6
    Zitat Zitat von Huck Beitrag anzeigen
    Leg sie zu Nordlicht auf dieTherapeutencouch...Danach fährt sie mit...
    Ah, der Herr (?) hat nen Clown gefrühstückt

  7. Registriert seit
    11.09.2006
    Beiträge
    578

    Standard

    #7
    nicht so einfach !!!

    als 1. langsam das ganze angehen lassen (Geschwindigkeit) kleine Touren mit Mittagessen und Kaffee trinken

    gruß Klaus

  8. Registriert seit
    18.03.2013
    Beiträge
    5.812

    Standard

    #8
    @Nordlicht
    Herr ist richtig, zum Frühstück gab es Semmeln, die Clowns waren alle...

  9. Registriert seit
    25.08.2010
    Beiträge
    760

    Standard

    #9
    Vielen Dank erstmal für die ernst gemeinten und die humorvollen Tipps!

    Ich werd's weiter versuchen...

    Wenn jemand bei einem ähnlich schweren Fall Erfolg hatte, wäre ich an weiteren Tipps interessiert.

    Sie fuhr vor 20 Jahren einmal mit mir mit auf ner 125er Yamaha DT... ich hätte wohl besser zugewartet, bis ich die GS hatte... wer weiss, vielleicht hätte sie dennoch keine Lust oder dennoch Angst gehabt. Damals ging nichts schief, auch wenn ich noch nicht die Sicherheit hatte, die ich heute habe.

    Kommt Zeit, kommt Rat...

    Gruss
    alex37

  10. Registriert seit
    04.11.2012
    Beiträge
    6.429

    Standard

    #10
    Meine derzeit allerbeste Sozia von Allen, hatte am Anfang auch Schiss. Auch davor, das sie was falsch machen würde und ich sie deswegen nie mehr mitnehmen wollen würde. . .

    Geholfen hat auch, daß ihre Arbeitskollegin vom Schreibtisch gegenüber mit ihrem Mann mitfährt und sie dahingehend meine bSvA schon mal beschwätzen konnte. Hab dann im Mai mit Motorradklamotten ect. vor ihr gestanden und sie war mittelschwer entsetzt das der Kram passte. Gut, der Helm war ein wenig eng. Ich bin dann mit ihr 'n Stündchen durch den Niederrhein gefahren. Ich hab mich sowas von beherrscht. Die Gebückten werden sich gewundert haben. . .

    Innerhalb dieser Stunde war sehr deutlich zu merken, wie ihr Können als Sozia besser wurde. Mittlerweile hat sie ihren eigenen Motorradsachen. Der nächste Härtetest ist im Oktober. Dann muß sie vier Tage Klamottenmässig mit 'nem 45L Koffer auskommen. DAS wird hart. . .

    Wie Nordlicht schon schrieb, Du musst Dich beherrschen. Du hast nur einen Schuß.

    Meine bSvA merkt sehr deutlich wie ich reagiere, wenn ich überholt werde. Aber ich lass sie alle ziehen. Auch wenn's schwer fällt. . .

    Aber es lohnt sich.


 
Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Wo habt Ihr Eure Kamerahalterung befestigtund welche Kamera????
    Von Rainer22 im Forum R 1200 GS LC und R 1200 GS Adventure LC
    Antworten: 184
    Letzter Beitrag: 29.07.2017, 09:07
  2. Wie habt ihr eure Navis befestigt?
    Von Sechskantharry im Forum Navigation
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 18.11.2012, 21:03
  3. Wie habt ihr eure Batterie geschützt ??
    Von Ralle75 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 16.07.2010, 22:58
  4. Sozius-Sitz 1150 GS
    Von Rheingau(n)er GS im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 23.12.2008, 16:20
  5. Wie habt ihr eure GS-Versichert
    Von rupet im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 06.10.2008, 12:50