Seite 4 von 4 ErsteErste ... 234
Ergebnis 31 bis 34 von 34

Wie ist festgefahrener Rollsplit zu bewerten?

Erstellt von atcjoe, 05.10.2016, 18:50 Uhr · 33 Antworten · 2.233 Aufrufe

  1. Registriert seit
    08.11.2014
    Beiträge
    1.370

    Standard

    #31
    Ja, das mit dem Fuß. Ich weiß. Das mach ich dann wenn die Straße seltsam aussieht, um zu testen, ob da nicht doch ein bißchen Split liegt. Der ist grundsätzlich kein Problem, ich will's halt nur wissen und fahre dann dementsprechend.

    Das mit dem Rutscher war nicht ohne. Ich hab den Split gesehen und auch das Loch in der Fahrbahndecke. Ich entschied mich allerdings für den Split. Falsche Entscheidung bzw. falsche Fahrweise. Das Vorderrad ging nach links, die Maschine folgte postwendend. Die Gashand ging nach unten und die Maschine machte noch im Umstürzen einen Bocksprung Richtung Schlucht. Mit frei schwebendem Vorderrad, immer noch laufendem Motor und drehenden Hinterrad saß bzw. lag ich schräg drauf. Koffer und Sturzbügel haben Schutz geboten.

    Not-Aus, das Heck durch meinen Kumpel nach unten gedrückt, abgestiegen und gemeinsam die Fuhre erst einmal nach hinten gezogen.
    Das hätte auch anders ausgehen können. Zum Absturz (ca. 8 m) hat vielleicht noch ein halber Meter gefehlt. Es war halt auch eine Erfahrung. Heute fahr ich in einem vergleichbaren Fall durch das Schlagloch oder den Split im Stehen an. Da passiert nix. Und auch etwas langsamer.

    Die Maschine steht bei mir in der Garage und hat vergleichbares nicht wieder erlebt. Nein, stimmt nicht ganz. Vor zwei Wochen bin ich in den Vogesen in tiefen und nassen Sand reingefahren, gezielt. Diesmal im Stehen, aber auch ohne jede Chance die Kurve zu kriegen. Noch ne Erfahrung. Es wird schon.

    Gruß Tom
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken p1000393.jpg   p1000390.jpg  

  2. Registriert seit
    07.02.2016
    Beiträge
    780

    Standard

    #32
    Ganz ehrlich das sogenannte Testen des Strassenzustandes mit dem Fuß, noch dazu während der Fahrt hatte bei mir jedenfalls, ausser, daß die Stiefel dabei verkratzten, keinen nennenswerten Informationsvorsprung zur Strasse in der Folge und ist m. M. vergleichbar mit dem Tritt gegen die Reifenflanke um den Luftdruck zu prüfen.

    Mag sein, daß da andere geschickter sind und vielleicht beruhigt es ja auch die Nerven, dann ist es ja auch gut.

  3. Registriert seit
    08.11.2014
    Beiträge
    1.370

    Standard

    #33
    Bei mir halt schon.

    Gruß Tom

  4. Registriert seit
    03.09.2016
    Beiträge
    137

    Standard

    #34
    Danke für eure Antworten.

    Ich werde auf diesem Teilstück weiterhin auf mein Gefühl hören und das Ganze defensiver angehen. Hier bei uns in Niedersachsen sind Kurvenstrecken leider sehr selten und über viele Kurven können die meisten nur lachen. Daher ist es sehr schade, dass dieses Stück nun ein wenig versaut ist, da es über eine längere Strecke eine schöne Abfolge gut einsehbarer Kurven ist. Sollte eigentlich teil jeder Tour sein, wenn man im Raum Bremen / LK Diepholz unterwegs ist. Aber es ist, wie es ist.

    Kurventraining und Fahrsicherheitstraining habe ich bereits gemacht und mindestens eins von beiden möchte ich auch einmal jährlich wieder machen. Gerade das Kurventraining hat mir sehr viel gebracht.


 
Seite 4 von 4 ErsteErste ... 234

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 04.06.2013, 18:13
  2. Wie ist eigentlich eine ANZAHLUNG zu werten ?
    Von Big Shadow im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 06.04.2010, 16:39
  3. Wie ist das kurze Endurogetriebe zu erkennen?
    Von gsa2008 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 17.03.2008, 15:04
  4. Wie ist denn das Wetter bei Euch ??
    Von Q562 im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 26.12.2006, 18:29
  5. Wie ist es bei Euch...
    Von thomas im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 07.12.2006, 15:35