Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 25

Wie viele Moppeds passen auf nen 7,5 Tonner??

Erstellt von Kelle, 16.10.2009, 13:00 Uhr · 24 Antworten · 3.293 Aufrufe

  1. Registriert seit
    16.09.2005
    Beiträge
    318

    Standard Wie viele Moppeds passen auf nen 7,5 Tonner??

    #1
    Moin,

    hat jemand praktische Erfahrungen damit, wie viele Mopped man so auf nen 7,5 Tonner unterkriegt?

    Wir wollen nächstes Jahr mit 8 bis 12 Moppeds nach Südtirol, und sind zu faul, selbst zu fahren...

    Die Moppeds verteilen sich in etwa:
    3 * BMW R
    1 * BMW F 800GS
    2 * TL1000
    2 * Monster
    1 * GSX R
    2 * Honda CBirgendwas...

    gruss kelle!

  2. Registriert seit
    18.06.2008
    Beiträge
    492

    Standard

    #2
    Kannst Du nicht pauschalisieren, kommt immer auf den Aufbau drauf an. Zuladung auf dem 7,5 Tonner bewegt sich je nach Aufbau zwischen 2,5-unter 4 Tonnen

  3. Registriert seit
    16.09.2005
    Beiträge
    318

    Standard

    #3
    Zitat Zitat von doug Beitrag anzeigen
    Zuladung auf dem 7,5 Tonner bewegt sich je nach Aufbau zwischen 2,5-unter 4 Tonnen
    In der Zuladung sehe ich weniger das Problem..

    Mir geht es mehr um den Platz, sozusagen die Packdichte...

    gruss kelle!

  4. Registriert seit
    07.11.2007
    Beiträge
    798

    Standard

    #4
    gut kramen, kommt auf die Ladefläche an
    Achtung Scheuerstellen zwischen den Mopeds, und jedes muss einzeln befestigt werden. AM Besten mal vorher testen, sehen was fehlt, nervig ist beim abfahren
    WIe sieht es aus mit Versicherung wegen Unfall, nicht das der Fahrer alle Verantwortung trägt.
    Wo sind den die MItfahrer und GEpäck

  5. Registriert seit
    29.04.2008
    Beiträge
    236

    Standard

    #5
    Zitat Zitat von sukram Beitrag anzeigen
    WIe sieht es aus mit Versicherung wegen Unfall, nicht das der Fahrer alle Verantwortung trägt.
    Das Hauptroblem dürfte in der Haftung bei einem selbstverschuldeten Unfall liegen. Wir hatten dieses Jahr das selbe Problem: Hotel war gebucht, prima 4er Hänger war organisiert, Zugfahrzeug für 100 km/h vorhanden, 12er GS,12er RT, 1150er RT und V-Strom standen bereit - und dann kam die Haftungsfrage! Bei einem selbst verschuldeten Crash kämen schnell bis zu ~40 kEu zusammen, also wurde telefoniert:
    Versicherungsfuzzi (selbst Biker)
    befreundeter Rechtsanwalt (auch Biker)
    Schadensabteilungen sämtlicher beteiligter Moppeds (Hauptverwaltungen),
    Schadensabteilung der HP des Zugfahrzeugs (Hauptverwaltung).
    Die Auskünfte waren so zahlreich wie widersprüchlich und "hilfreich":
    1. Haftpflicht des Zugfahrzeugs haftet,
    2. Haftpflicht der Moppeds haftet [völliger Blödsinn, diese Auskunft kam ausgerechnet von der Hauptverwaltung einer zur Zeit von BMW-Fahrern besonders häufig gewählten Versicherung],
    3. eventuelle Vollkasko der Moppeds haftet,
    4. der Fahrer selbst haftet mit seinem Pivatvermögen!
    Der brauchbarste Rat kam vom befreundeten Versicherungfuzzi: "Am Telefon versprechen die Versicherungmenschen alles Mögliche, verlangt unbedingt eine schriftliche Bestätigung - und wenn es richtig kracht, dann ist schnell Schluss mit Bikerfreundschaft und eventuell mündlich vereinbarten Haftungsausschlüssen!"

    Ende des (langen) Liedes: Wir fuhren auf eigenen Bikes und nutzten in den Bergen eifrig jede Gelegenheit, die Reifen wieder rund zu fahren.

    Gruß
    Klaus

  6. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.705

    Standard

    #6
    Hi
    Die Ladefläche ist 2,45 m breit (lichte Breite=B) und zwischen 3,5 (sehr selten) und 6,5 m lang (auch sehr selten). Wenn es ein Kühlkoffer (B=2,42) mit 5,3m ist darf er 1,7 to laden. Ist es nur "eine Ladefläche" (ohne oder mit Plane und Spriegel), bleibt (wesentlich) mehr für die Ladung übrig.
    Wenn das Teil allerdings eine Hebebühne haben soll, wird es in der Regel ein Kofferaufbau sein. Ob so etwas bei Hertz und Konsorten preiswert zu haben ist??
    Die Zurreinrichtungen in "Koffern" sind zur Sicherung von Motorrädern ungeeignet (und andere haben sie nicht), "Ladeflächen" haben gleich mal überhaupt keine Zurrmöglichkeit.
    Wenn, dann muss sich jemand auf solche Transporte spezialisiert haben. Und den ruft man dann eben mal an

    Die Nahverkehrsbeschränkung ist ja seit einiger Zeit gefallen
    Besser scheint mir mit dem Autoreisezug von Berlin, Düsseldorf, Hamburg oder Hildesheim bis München, Innsbruck oder Bozen
    gerd

  7. Registriert seit
    23.10.2006
    Beiträge
    382

    Standard sieht schlecht aus

    #7
    Hallo Kelle,

    das hängt natürlich von der Größe der Ladefäche des zu Verfügung stehenden 7,49t Lkw ab. Dürfte aber so oder so knapp werden.

    Hier habe ich auf einem 13Tonner mit einer 6,30m langen Ladefläche und einem Anhänger 11 BMWs geladen, wobei auf dem Anhänger noch Platz für eine 12. gewesen wäre.



    Auf dem LKW standen 7 Stück, unter anderem auch so Brummer wie die ADV oder die K1200GT. Die fast komplett ablegbare Plattform machte die Verladung so erst möglich. Zusätzlich mußte ich zwei Quertraversen anfertigen, um alle 7Stück auch vernünftig verzurren zu können. Gern schicke ich Dir noch Bilder wenn Du möchtest.

    Bei Eurem Vorhaben würde ich mal nach einem Shuttle-Service suchen. Nur mal als Beispiel http://www.free-bike.de/ . Bei voller Auslastung würden bei diesem Anbieter pro Bike mit Fahrer/ Strecke 160,00€ anfallen. Die eigene Fahrerei würde entfallen. Kein Stress mit LKW-Maut in Österreich und Maut in Italien. Schön bequem im Bus und entspannt ankommen. Wenn Du eure Kosten komplett durchkalkulierst, wäre das mit dem Shuttle sicherlich eine Alternative. Da es auch hier reichlich Angebote im WWW gibt, könnt ihr euch ja das Beste raussuchen.

    Gruß
    Kai

  8. Registriert seit
    28.03.2009
    Beiträge
    2.284

    Standard

    #8
    Acht Harleys bringen wir im langen Koffer mit Hebebühne unter ("normale" Maschinen, keine verschalten Tourendampfer). Sechs in zwei Gruppen a drei, zwei quer dahinter. Mehr geht beim besten Willen nicht rein. Wenn's alles Sportys wären, gingen ev. 2 mehr, die Dinger sind schmaler, aber dann müsste man vorwärts/rückwärts schachteln, nicht wirklich schön beim Laden. Zum Zurren sind in den verwendeten Fahrzeugen geschlitzte Schienen an den Seitenwänden vorhanden, die sicher anderen Zwecken dienen (oder für ein bestimmtes Zurr/Sicherungssystem vorgesehen sind, senkrechte Aussparungen, mit nach hinten gebogenen Blechlappen an den Stegen dazwischen), das Einfädeln der Zurrgurte ist schon etwas fummelig. Die Maschinen können auch nicht alle an den Schienen verzurrt werden, sondern müssen untereinander verspannt werden. Mit ausreichend vielen Gurten ist das aber durchaus machbar (und stabil, Fahrtstrecken H(D)-Faak(A) ohne Probleme. Problematischer war eher immer das Laden und das Bewegen/Ausrichten der Maschinen beim Zurren, da gab's eher mal "Blessuren".

    Grüße
    Uli

  9. Registriert seit
    27.05.2008
    Beiträge
    238

    Standard

    #9
    Zitat Zitat von Kelle Beitrag anzeigen
    Moin,
    Wir wollen nächstes Jahr mit 8 bis 12 Moppeds nach Südtirol, und sind zu faul, selbst zu fahren...
    Wenn ihr zu faul seid selbst zu fahren... warum nehmt ihr denn dann überhaupt die Moppeds mit?

    Ja, neee....is klar. War 'n Spaß!
    Ansonsten kann ich mich den anderen nur anschließen: Nochmal durchrechnen, ob sich evtl ein paar Autos mit Hänger eher lohnen.

    Ich habe selber beruflicherweise jeden Tag mit "Moppedstapelnauffmauflieger" zu tun.... 12 Mopeds passen auf 'nem Limolaster nicht drauf!

  10. Registriert seit
    16.06.2009
    Beiträge
    24

    Standard

    #10
    hat jemand praktische Erfahrungen damit, wie viele Mopped man so auf nen 7,5 Tonner unterkriegt?

    Wir wollen nächstes Jahr mit 8 bis 12 Moppeds nach Südtirol, und sind zu faul, selbst zu fahren...



    Ich glaube ja, da erübrigt sich jegliche Antwort!
    Eine Q muss man bewegen, die ist nicht dazu gebaut um transportiert zu werden!! ( Meine kommt nur auf den Hänger wenn sie ein Bein gebrochen hat und da nur ungern!!! )
    Vorschlag:
    Man könnte ja die Motorräder von vornherein zu Hause lassen, dann gibts keine Probleme mehr mit der Platz und Haftungsfrage.

    LG Karo


 
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. MV Windschildaufsatz TOP div. Moppeds
    Von Dobs im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 09.05.2012, 08:00
  2. Winterreifen für Moppeds
    Von mizim im Forum Reifen
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 05.12.2010, 18:26
  3. Biete R 1100 GS + R 850 GS Biete viele viele Teile aus Schlachtung
    Von Markus88 im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 16.11.2010, 20:10
  4. Biete R 1100 GS + R 850 GS !!! viele viele Ersatzteile (orig., teils neu) !!!
    Von Frankenstein im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 08.06.2010, 22:01
  5. Beschlagnahme von Moppeds in Italien
    Von Kroete im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 10.12.2006, 13:51