Seite 4 von 5 ErsteErste ... 2345 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 44

Wie weit maximal am Stück?

Erstellt von AMGaida, 04.04.2007, 12:30 Uhr · 43 Antworten · 4.492 Aufrufe

  1. Registriert seit
    15.03.2007
    Beiträge
    72

    Standard

    #31
    Zitat Zitat von Mr. Q
    ...
    Ganz subjektiv empfehle ich: 500 - 750 km am Tag sind noch im zurechnungsfähigen Zustand zu machen. Alles über 1000 km für ungeübte Fahrer (und wer mit einem 9-Stunden Bürojob ist das nicht?) kommt einem Drogen-Trip gleich.
    ...
    100% signed

  2. Registriert seit
    13.06.2005
    Beiträge
    6.602

    Standard

    #32
    Zitat Zitat von Mr. Q
    [SIZE=4]Ganz subjektiv empfehle ich: 500 - 750 km am Tag sind noch im zurechnungsfähigen Zustand zu machen. Alles über 1000 km für ungeübte Fahrer (und wer mit einem 9-Stunden Bürojob ist das nicht?) kommt einem Drogen-Trip gleich.
    Würde ich im Prinzip auch so sehen... aber es hängt eben auch immer davon ab, wo man fährt. 500 km Alpenpässe und anspruchsvolle Bergstraßen sind in jedem Fall eine andere Hausnummer als die gleiche Distanz auf gut ausgebauten Bundesstraßen.

    Das mit dem Drogen-Trip ist übrigens ein guter Vergleich. Als ich nach 670 km Strecke auf dem Mangart angekommen war, war dort ein Stück der Straße verschneit und man konnte dann quasi am Abgrund neben der Schneewand entlang gehen, um die Straße weiter Richtung Gipfel zu gehen. Bevor ich da lang gelaufen bin, hab ich mich erstmal 20 Min. erholt, ich wäre sonst einfach nicht in der Lage gewesen, diese paar Schritte sicher zu gehen und wollte nicht so gerne abstürzen.

  3. Registriert seit
    16.04.2007
    Beiträge
    37

    Standard

    #33
    1000 km sind freilich machbar, ich würd's mir aber nicht antun, das alles auf der BAB runterzureißen. Da plane meine Kroatientour ab Geisenfeld auch über 2 Tage-der Weg ist das Ziel und den hab' ich mir entsprechend geplant.
    Ich träume ja, seit ich Vorgestern und Gestern die 12GS als Leihmöppi hatte nur noch davon; aber auf die BAB kommt die dann nur im Notfall (Wenn das Bier ausgeht und der nächste Getränkemarkt 200 km entfernt ist )
    Chris

  4. mind Gast

    Rotes Gesicht Geschichten von Helden-Hintern!

    #34
    Zitat Zitat von Mr. Q
    Geschichten von Helden und ihren Taten

    Da kann ich auch was zu beitragen
    Im zarten Alter von 19 bin ich mit ´ner SR 500 Richtung Afrika aufgebrochen. In Gibraltar ging uns langsam die Kohle aus und reichte nur noch knapp für die Rückfahrt.

    Ich war jung und hatte kein Geld, so dass wir von Bayonne aus über Paris die 1.500 km bis zur Heimat am Stück gefahren sind. Das alles im kalten April, bei miesem Wetter inkl. Sekundenschlaf und nächtlichem Wildwechsel.

    Nie wieder würde ich soetwas machen und hoffe inständig, dass mir nie so ein Bengel wie ich es damals war im schläfrigen Zustand über den Weg läuft (fährt)

    Ganz subjektiv empfehle ich: 500 - 750 km am Tag sind noch im zurechnungsfähigen Zustand zu machen. Alles über 1000 km für ungeübte Fahrer (und wer mit einem 9-Stunden Bürojob ist das nicht?) kommt einem Drogen-Trip gleich.


    Gute Fahrt
    Mr. Q

    @ Mr.Q

    Wieviele km schafft wohl auch ein Geübter nur im Sitzen?

    Wenn ich mich an Etappen von 800km erinnere tut mir jetzt schon wieder alles weh!

    Habe mein Mopped zwischenzeitlich zum Stehrad umgetauft!

  5. Registriert seit
    05.09.2005
    Beiträge
    4.619

    Standard

    #35
    also mit 51 liter manna an board, da sind meine fast 900km strecke von frankreich nach hause immer noch in den knochen.
    ab einem gewissen zeitraum rollt das teil nur noch- und man merkt seine kiste erst dann wieder (sehr schmerzhaft) wenn man absteigt und die knochen in die ausgangssituation drücken will...
    muß ich nicht immer haben, war aber mal eine erfahrung wert!

  6. mind Gast

    Standard Shorty...

    #36
    Zitat Zitat von shorty
    also mit 51 liter manna an board, da sind meine fast 900km strecke von frankreich nach hause immer noch in den knochen.
    ab einem gewissen zeitraum rollt das teil nur noch- und man merkt seine kiste erst dann wieder (sehr schmerzhaft) wenn man absteigt und die knochen in die ausgangssituation drücken will...
    muß ich nicht immer haben, war aber mal eine erfahrung wert!

    ...mal ganz ehrlich.....

    ...das hat nur noch was mir "Abspulen" zu tun...


    Alles Andere wäre gel...n!

  7. Registriert seit
    05.09.2005
    Beiträge
    4.619

    Standard

    #37
    logo ist das reines abspulen, wenn die zeit drückt und keine alternative da ist, dann hat man im warsten sinne des wortes die arschkarte...
    muß ich wirklich nicht noch mal haben.

  8. mind Gast

    Standard Ich denke...

    #38
    Zitat Zitat von shorty
    logo ist das reines abspulen, wenn die zeit drückt und keine alternative da ist, dann hat man im warsten sinne des wortes die arschkarte...
    muß ich wirklich nicht noch mal haben.

    ...bei 400 - 500 km liegt die Grenze des "Erlebaren"...


    ...alles was danach kommt ist ein wenig "Marthyrium".....

  9. Registriert seit
    14.11.2005
    Beiträge
    317

    Standard mit meiner...

    #39
    G/S bin ich " damals" vor 21 Jahren von Dubrovnik, um Albanien nach Katherini
    gefahren,,, morgens los, weil es wie die S... angefangen hat zu regnen und das Zelt fast... geweht wäre...

    morgens um 2 Uhr los und dann Stück für Stück... insgesamt 950 km...
    bis Abends. Bis ich um 22 Uhr das Zelt im Dunkeln aufgebaut habe ...

    aber mittlerweile bin ich keine 40 mehr und habe auch keinen 35 l Tank mehr..

    den habe ich damals zu schätzen gelernt*g* weil die Tankwarte große Augen hatten und ich wenigstens 6oo km ohne eine Tankstelle ausgekommen bin,,, das Tankstellennetz ist zu damaligen Zeiten nicht gerade üppig besiedelt gewesen. --- was nicht heißt, dass ich keine Pausen gemacht habe.

    Im Dezember 2005 gabs 750 km Rückweg vom Nikolaustreffen bei 10 miesen!

    Würd ich heut zu Tage pauschal ablehnen solche Aktionen, aber::: bei beiden Sachen : blieb nichts anderes übrig, als es so zu tun.

  10. Registriert seit
    26.05.2007
    Beiträge
    21

    Standard

    #40
    Die längste, von mir gefahrene Strecke lag bei ca. 550 km. Davon ca. 150 km AUtobahn, danach Pause und nach ca. 1,5 Std. den Rest der Strecke immer wieder mit Pausen. Das ging eigentlich ganz gut und tat auch nicht weh. Der Zeitaufwand dafür war morgens um 06.00 Uhr los und abends um ca. 19.30 Uhr wieder zu Hause.
    Das hat dann gereicht.
    Längere Strecken oder noch mehr Zeit auf dem Motorrad muss nicht sein.

    Es soll ja Spass machen.
    metta


 
Seite 4 von 5 ErsteErste ... 2345 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Biete HP2 (Enduro + Megamoto) Lenkerprallschutz Neu 2 STück f. HP2
    Von Megamoto63 im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 20.03.2014, 21:11
  2. Biete 2 Ventiler 3 Stück neue Luftfilter
    Von Bluebeduin im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 02.09.2012, 13:47
  3. Wieviel km sollte sie maximal haben?
    Von GSWolf1150 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 01.04.2010, 17:55
  4. Neu und weit weg
    Von radi im Forum Neu hier?
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 28.03.2005, 11:14