Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 15

Wieder ein Händler weniger

Erstellt von CAAD6, 25.01.2010, 20:02 Uhr · 14 Antworten · 3.563 Aufrufe

  1. Registriert seit
    19.01.2010
    Beiträge
    46

    Standard Wieder ein Händler weniger

    #1
    Bin gerade durch Zufall in mobile über eine optisch eher unauffällige Veränderung bei der Fa. Bernhardt + Röhrich in Sinn auf deren homepage gestolpert.
    Die Fa. Bernhardt + Röhrich ist wohl vom BMW-Vertragshändler zum reinen BMW-Servicebetrieb umgewandelt worden.

    Da wird die Luft in der Region Hessen-Mitte nun zunehmend dünner. Auch in Osthessen ist anscheinend die Fa. Krah + Enders aus dem Motorradgeschäft ausgestiegen, da bleiben nicht mehr viele Möglichkeiten.

    Norbert

  2. gs2005 Gast

    Standard

    #2
    Die Firma Krah und Enders ich geh mal davon aus du meinst BMW Fulda macht keine Motorräder mehr "in Fulda"

    Das hat alles Limberger in Bad Hersfeld übernommen die gehören ja auch zu Krah und Enders.

    Übrigens der Motorradverkäufer der in Fulda war war eh ne Flachschippe, der hatte mit einem Motorradfahrer so viel zu tun wie Birnen mit Nüssen.

    Die ganzen Mopeds aus Fulda stehen jetzt alle in Hersfeld.

  3. Registriert seit
    07.07.2009
    Beiträge
    3.023

    Standard

    #3
    Zitat Zitat von CAAD6 Beitrag anzeigen
    ........unauffällige Veränderung bei der Fa. Bernhardt + Röhrich in Sinn auf deren homepage gestolpert.
    Die Fa. Bernhardt + Röhrich ist wohl vom BMW-Vertragshändler zum reinen BMW-Servicebetrieb umgewandelt worden.

    Da wird die Luft in der Region Hessen-Mitte nun zunehmend dünner.
    ................
    Hai Norbert,

    kenne den Laden zwar nicht. Allerdings wurde mir im Gespräch mit Bekannten erzählt, daß o.g. Fa. durch ihre Servicequalität und Kundenfreundlichkeit "glänzt"

    Das macht sich entsprechend in der Umsatzgenerierung bemerkbar und macht sich in der Form nachhaltig bemerkbar

    Problem ist also hausgemacht und hat nix mit der Krise zu tun. Gerade in Krisenzeiten sollte man tunlichst seine Kunden pflegen

  4. Registriert seit
    13.06.2005
    Beiträge
    6.602

    Standard

    #4
    Passt zum Titel des Threads, wenn auch andere Region:

    BMW Hammer, einer der größten Händler in NRW mit mehreren Niederlassungen in Köln und im Umland, wurde 2009 von ProCar (aus Essen) übernommen. BMW Hammer, die selbst vor Jahren den traditionsreichen Kölner Händler BMW Bischof (auch Motorräder) übernommen hatten, waren wohl über den sauteuren Glaspalast-Neubau im Kölner Westen "gestolpert". Zudem hat 2009 noch BMW Wiemer im rechtsrheinischen Köln Porz zugemacht... nun gibt es noch einen Händler in Köln und das ist Procar. Die nächste Option ist erst die Niederlassung in Bonn, was mir persönlich zu weit ist/wäre.

  5. Registriert seit
    07.07.2009
    Beiträge
    3.023

    Standard

    #5
    Zitat Zitat von AMGaida Beitrag anzeigen
    ...............
    BMW Hammer, die selbst vor Jahren den traditionsreichen Kölner Händler BMW Bischof (auch Motorräder) übernommen hatten, waren wohl über den sauteuren Glaspalast-Neubau im Kölner Westen "gestolpert".
    .............
    Hai Gaida,

    wäre nicht der Erste und auch nicht der Letzte, der im Glaspalast verhungert, den ihm die Hersteller über den Kopf gestülpt haben.

    In unserem Raum hat es vor 2 Jahren eine altes Autohaus erwischt, daß mit DKW in den 50/60ern anfingt und in guten Zeiten Audi, VW und Mercedes hatte. Ging solange gut, bis VW ihm Den Glaskasten überzwang

    Die Chefs haben vergessen, eine Rentabilitätsrechnung aufzumachen

    Mein Bekannter von MB hatte dann ein 3/4 Jahr mit der Umstrukturierung zu tun.

    Die Konzerne hatten ja eh gesagt, sie wollen das Händlernetz ausdünnen

  6. Registriert seit
    26.01.2005
    Beiträge
    6.882

    Standard

    #6
    Moin,

    bereits kurz nachdem ich bei Bernhard & Röhrich meine R1200R gekauft habe, ging es dort bergab. Einige gute Motorrad-Mitarbeiter verließen den Laden oder mußten gehen. U.a.Andreas Reh . Witzigerweise hieß der folgender Werkstattmeister ebenfalls Reh (schreibweise?). Die Qualität der Werkstattarbeit stellte mich überhaupt nicht mehr zufrieden, im Gegenteil.

    Der Niedergang war voraussehbar und mehr als logisch. Die persönlichen Schicksale der Mitarbeiter (???) sind natürlich die andere Seite.

  7. Registriert seit
    19.01.2010
    Beiträge
    46

    Standard

    #7
    Hallo Bernd,

    bereits kurz nachdem ich bei Bernhard & Röhrich meine R1200R gekauft habe, ging es dort bergab


    Wie jetzt ??
    Bist du für den Niedergang verantwortlich ??

    Aber im Ernst, da ich nach einer vernünftigen Werkstatt in Mittelhessen suche, taugte die Servicequalität von Bernhardt + Röhrich nichts ?

    War vor Jahren mal mit einem Freund bei dessen Motorradsuche dort.
    Ich glaube der Verkäufer hies auch Bernhardt, machte aber einer ganz vernünftigen Eindruck. Mein Freund wurde mit ihm dann auch zu guten Konditionen handelseinig. Servicepreise waren glaube ich auch ganz annehmbar. Mein Freund ist jetzt jedoch nach seinem Umzug von der Werkstatt weg, Neuseeland - Sinn wäre auch ein wenig heftig

    Norbert

  8. Registriert seit
    26.01.2005
    Beiträge
    6.882

    Standard

    #8
    Moin Norbert,

    ein (Haupt-)Verkäufer, der gegangen wurde war nach meiner Info mit dem Inhaber verwandt. Ich bin ursprünglich dort gut klar gekommen.

    Die Werkstatt lieferte - vor allem nach dem Weggang von Andreas Reh - nur mindere Qualität ab. Mußte teilweise von einer anderen Werkstatt nacharbeiten lassen. Seit Anfang 2008 habe ich dort keine Arbeiten mehr durchführen lassen. Habe dazu auch keine Veranlassung.


    Der ehemalige Meister von B & R, Andreas Reh, hat sich zwischenzeitlich selbständig gemacht. Ist zwar keine offizielle BMW-Werkstatt, trotzdem finden sich dort etliche BMW-Fahrer für Inspektionen etc ein.

  9. Registriert seit
    21.04.2005
    Beiträge
    751

    Standard

    #9
    Zitat Zitat von AMGaida Beitrag anzeigen
    Passt zum Titel des Threads, wenn auch andere Region:

    BMW Hammer, einer der größten Händler in NRW mit mehreren Niederlassungen in Köln und im Umland, wurde 2009 von ProCar (aus Essen) übernommen. BMW Hammer, die selbst vor Jahren den traditionsreichen Kölner Händler BMW Bischof (auch Motorräder) übernommen hatten, waren wohl über den sauteuren Glaspalast-Neubau im Kölner Westen "gestolpert". Zudem hat 2009 noch BMW Wiemer im rechtsrheinischen Köln Porz zugemacht... nun gibt es noch einen Händler in Köln und das ist Procar. Die nächste Option ist erst die Niederlassung in Bonn, was mir persönlich zu weit ist/wäre.
    .

    Ja das verdichtet sich immer mehr - neu ist allerdings im PKWsektor der Verbleib als reiner Servicepartner.

    Rechtrheinisch gesehen sind nur Kaltenborn in Overath und Hakvoort in Eitorf als Alternativen zur NL Bonn, heißt egal wie etwa 40km Distanz.


    Gruss aus Köln



    .

  10. Registriert seit
    19.01.2010
    Beiträge
    46

    Standard

    #10
    Um nochmal auf das Thema ausgedünntes Werkstattnetz zurückzukommen,

    hat jemand einen guten Tip, PLZ 35390 plus/minus 80 km ?

    War einige Male bei dem Gießener Händler nur mal zum informieren, hatte das Gefühl, dort herrscht akuter Personalmangel, sind auch eindeutig Autolastig.

    Habe aber auf der homepage gesehen, dass sie jetzt zu einer größeren Gruppe aus dem Raum Siegen gehören, die haben vor Ort wohl ebenfalls ein Motorradhaus. Gibt es dort Erfahrungen ?


    Norbert


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Kupplungsflüssigkeit wird immer weniger
    Von Pro-Biker im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 22.09.2011, 21:03
  2. Heck, weniger ist mehr
    Von sandfloh im Forum HP2 Enduro und HP2 Megamoto
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 15.09.2011, 20:21
  3. weniger Schmerzensgeld ohne Schutzkleidung
    Von Zörnie im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 63
    Letzter Beitrag: 06.10.2009, 19:59
  4. Weniger Absatz und BMW-Scooter?
    Von SauerlandQ im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 29.09.2008, 18:27