Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 26 von 26

Wildwechsel der besonderen Art ...

Erstellt von Augustenburg, 17.05.2015, 07:36 Uhr · 25 Antworten · 3.583 Aufrufe

  1. Registriert seit
    10.07.2014
    Beiträge
    48

    Standard

    #21
    #17
    Hupen, ist nicht unbedingt gut. Wenn ein Jäger möchte, dass ein Reh stehen bleibt und den Kopf hebt, reicht ein Pfiff und das Reh macht es.
    Deshalb wollte ich meine Erfahrungen auch nochmal erwähnen...

  2. Registriert seit
    02.01.2014
    Beiträge
    274

    Standard

    #22
    Moin!

    Zitat Zitat von lemmi+Q Beitrag anzeigen
    (...) Leider schon selber ausprobieren müssen: nicht ausweichen! Bremsen und gerade halten! Das Reh hat vielleicht 20 - 25kg und mit den 250+ der Q hat man gute Chance das zu überstehen. Das Reh leider nicht
    Dem kann ich mich seit letzten Mittwoch anschließen, zumin. was Rehe in der Eifel angeht:
    reh.jpg
    Bei freier Stecke mit 100 km/h direkt vors Vorderrad. Ich hatte nur noch die Möglichkeit den Lenker etwas fester zu halten, alles andere war zu spät. Das gibt schon einen guten Ruck. Das Reh war wohl sofort Tod.

    An der GS war außer ein paar Haare und Blut nichts zu sehen. Habe allerdings keine Ahnung, ob versteckte Schäden (Lager, etc.) durch den Aufprall entstanden sind. Hat da jemand Erfahrungen von Euch?

    Viele Grüße

  3. Registriert seit
    21.10.2008
    Beiträge
    1.935

    Standard

    #23
    Zitat Zitat von Nordisch Beitrag anzeigen
    Moin!



    Dem kann ich mich seit letzten Mittwoch anschließen, zumin. was Rehe in der Eifel angeht:
    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	reh.jpg 
Hits:	254 
Größe:	386,7 KB 
ID:	164435
    Bei freier Stecke mit 100 km/h direkt vors Vorderrad. Ich hatte nur noch die Möglichkeit den Lenker etwas fester zu halten, alles andere war zu spät. Das gibt schon einen guten Ruck. Das Reh war wohl sofort Tod.

    An der GS war außer ein paar Haare und Blut nichts zu sehen. Habe allerdings keine Ahnung, ob versteckte Schäden (Lager, etc.) durch den Aufprall entstanden sind. Hat da jemand Erfahrungen von Euch?

    Viele Grüße
    Ist mir vor ca. 25 Jahren mit einer DR Big passiert. Mit ca. 120Km/h ein nicht ganz ausgewachsenes Reh erwischt. Auch ich konnte nicht mehr bremsen und im Nachhinein denke ich, dass das mein Glück war, weil die Fuhre bei einer Vollbremsung ja wesentlich instabiler ist, als unter Gaß. Hat ganz schön geknallt, aber selbst die Big hatte keine Schäden.
    Mach` eine ausgiebige Sichtkontrolle und prüfe das Lenkkopflager. Und dann freu` Dich, dass Du nicht gestürzt bist! :-)

    VG

    Burkhard

  4. Registriert seit
    14.03.2015
    Beiträge
    433

    Standard

    #24
    Zitat Zitat von Adventure-Ost Beitrag anzeigen
    Das sieht nicht nach Wildwechsel aus, sondern nach »Führerschein und Fahrzeugpapiere, bitte!«.

    Grüße, Martin

  5. Registriert seit
    04.11.2012
    Beiträge
    6.429

    Standard

    #25
    Und Aufenthaltserlaubniss. . .

  6. Registriert seit
    02.01.2014
    Beiträge
    274

    Standard

    #26
    Moin!

    Dann will ich mich mal selber zitieren und berichten....

    Zitat Zitat von Nordisch Beitrag anzeigen
    (...) kann ich mich seit letzten Mittwoch anschließen, zumin. was Rehe in der Eifel angeht:

    Bei freier Stecke mit 100 km/h direkt vors Vorderrad. Ich hatte nur noch die Möglichkeit den Lenker etwas fester zu halten, alles andere war zu spät. Das gibt schon einen guten Ruck. (...)

    An der GS war außer ein paar Haare und Blut nichts zu sehen. Habe allerdings keine Ahnung, ob versteckte Schäden (Lager, etc.) durch den Aufprall entstanden sind. (...)
    Fazit: Der Rahmen wurde vermessen und es mussten beide Streben "Vorderrahmen" ("Lenkkopflager" <-> Motorblock) ausgewechselt werden. Ebenfalls hat es den rechten Motorschutzbügel (SWMotech) verbogen (unten bis an den Rahmen gedrückt. Der wurde nun auch getauscht (hat aber schon wieder seine ersten Kratzer... ).

    Die Versicherung hat problemlos meinem Wunsch, einen Gutachter hinzuzuziehen, entsprochen. Und der hat die Vermessung des Rahmens vorgeschlagen.

    Ich kann also nur jedem empfehlen, tatsächlich genauer hinzugucken und im Zweifel von Fachleuten eine Meinung einzuholen.

    Viele Grüße


 
Seite 3 von 3 ErsteErste 123

Ähnliche Themen

  1. Motorrad Testbericht (der besonderen Art)
    Von Othello im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 19.01.2015, 13:44
  2. Reifenmonteur der besonderen Art
    Von palmstrollo im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 20.09.2014, 22:56
  3. Eine Begegnung der dritten Art...
    Von Chefe im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 15.04.2010, 12:46
  4. Kindermißbrauch der anderen Art???
    Von Quallentier im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 23.02.2008, 16:51
  5. Zubehörliste der anderen Art
    Von Placebo im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 21.08.2007, 15:48