Seite 4 von 4 ErsteErste ... 234
Ergebnis 31 bis 37 von 37

Winterfahren

Erstellt von AMGaida, 08.01.2008, 09:18 Uhr · 36 Antworten · 3.101 Aufrufe

  1. Registriert seit
    13.06.2007
    Beiträge
    91

    Standard Winter, na und ?

    #31
    Also, ich bin in diesem Winter noch jeden (Arbeitstag-)Tag mit dem Töff zur Arbeit gefahren. Um 06.45 Uhr geht´s los, nach etwa 17-20 Minten habe ich die 18 km hinter mir. Ich höre morgens den lokalen Wetterbericht und "lese" die Straße. Das hat auch bei stellenweisem Glatteis ohne Schrecksekunde seit 30 Jahren noch immer gepasst, na ja so ein kleiner Rutscher beim Brems-Blockieren eben, das war. Selbst die Herner Schneekanone (20 cm Neuschnee durch wetterbedingtes "Abschneien" von Kraftwerksabwärme bei Hochnebel) habe ich ohne Probleme durchfahren. War aber schon interessant, auf der Autobahn plötzlich in einen Schneesturm zu kommen. Und ich wunderte mich noch, warum die Ausfahrt plötzlich so hell war.
    Außerdem habe ich die Möglichkeit, mein Töff an der Arbeitsstelle in einer Garage abzustellen und sie dort drin nach dem Abkühlen mit einem Schlauch abzuspritzen
    Wenn aber früh morgens alle 30 Minuten im Radio vor Glatteis gewarnt wird und ich mittags höre, dass wieder unzählige Autos in Gräben, vor Bäumen und im Gegenverkehr gelandet sind und die Unfalursache das Wetter gewesen sein soll, dann frage ich mich auch, wie ich das nur überleben konnte.
    Die Unfallursache war nämlich nicht das Wetter, sondern die unangepasste Geschwindigkeit der uninformierten, blinden oder mit Dröhnmusik rei(a)senden Fahrer!!!
    Mit dem Auto bin ich (egal ob Sommer oder Winter) doppelt so lange unterwegs; zu viele Ampeln und jede Menge Ohne-Grund-Dauer-Links-Nebeneinander-Her-Fahrer

  2. Registriert seit
    18.10.2005
    Beiträge
    395

    Standard

    #32
    Hi,

    hm, beim Abspritzen frage ich mich jeweils, ob ich nicht genau damit das gelöste Salz dorthin befördere, wo es alleine nicht hinkommt .

    Grüsse,
    András

  3. Registriert seit
    14.10.2006
    Beiträge
    398

    Standard

    #33
    hi,

    also ehrlich gesagt bin ich normalerweise nicht so sensibel mit dem wetter aber wenn es friert und es weiss wird dann stehe ich nicht so darauf zu fahren....

    grüsse
    Jens

  4. Registriert seit
    13.06.2007
    Beiträge
    91

    Standard Wohin mit dem Salz...

    #34
    Ja, in den Gully.
    Und nicht zwischen Motor und Tank, Rahmen und Elektrik, auch nicht zwischen Sitzbank und Rahmendreieck und auch weg von den Bremsbelägen und -scheiben
    und nochmals - NACH dem Abkühlen, mit kaltem Wasser ohne Hochdruck, hab´ich noch was vergessen Ja, die Räder beim Waschen drehen....

    Das Töff sieht immer noch aus, wie neu. Und wenn es mit der PD nicht mehr geht, nehme ich eben die R 60/6, die hat auch schon 31 Winter hinter sich und null Rost und fährt und fährt und fährt

  5. Registriert seit
    03.05.2006
    Beiträge
    2.737

    Standard

    #35
    Wir hatten heute herrliches Wetter - Sonne, 7°.
    Passte alles für eine kleine Runde, um die Spinnen am einnisten zu hindern.

  6. Registriert seit
    28.05.2007
    Beiträge
    512

    Standard

    #36
    Hochnebel und ca 2°C, ich war mit der Q unterwegs. Ausser ein paar Sonntagsfahrern war niemand auf der Strasse. Nach rund 130km war ich wieder zu Hause.

    Gruss Mario

  7. Registriert seit
    19.02.2004
    Beiträge
    10.648

    Standard

    #37
    Gestern bei 2°C los gefahren und bei 6°C wieder zuhause gewesen.
    Die Sonne schien aber im Schatten .. uiuiui .

    An der Brücke habe ich dann noch Ron getroffen der mit ein paar Leuten aus dem BBB nach Dobbrikow wollte.

    Es hat sich also gelohnt.

    Eigentlich wollte ich nur mal kurz meine neue Sitzbank testen.


 
Seite 4 von 4 ErsteErste ... 234

Ähnliche Themen

  1. Winterfahren Vorteile!!
    Von sukram im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 45
    Letzter Beitrag: 07.01.2010, 12:41