Seite 1 von 7 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 66

Wut auf BMW/ Block am Ring in BS

Erstellt von karlo, 01.09.2012, 16:59 Uhr · 65 Antworten · 8.653 Aufrufe

  1. Registriert seit
    14.01.2008
    Beiträge
    71

    Standard Wut auf BMW/ Block am Ring in BS

    #1
    Hallo, ich habe mir eine neue Originalsitzbank beim Unfreundlichen BMW Händler - Block am Ring in BS gekauft, da der Sattler meine nach mehreren Versuchen nicht passend für mich verändern konnte und in meiner Erinnerung das Original dann doch etwas besser war. Gestern abend die Bank abgeholt, montiert, draufgesetzt, festgestellt, daß es damit auch nichts wird und heute morgen wieder hingebracht in Erwartung den Kaufpreis zurückzubekommen.
    War aber nichts: Da muß ich 15% Einlagerungsgebühr abziehen also € 36,00.
    Darüber gab es keine Diskussion! Es ist der Händler, bei dem ich meine GS gekauft habe, zur Inspektion bisher gegangen bin (und für das Leihmotorrad, was es woanders umsonst gibt, gezahlt habe) .
    Aus meiner Sicht ist das eine absolute Sauerei, da es nirgendwo (ausser vielleicht im Kleingedruckten in der Ecke) steht und auch niemand einen daraufaufmerksam macht. Dieser BMW Händler ohne Format wird mich nicht wiedersehen und hoffentlich auch niemanden von Euch!!
    block1.jpg
    Karlo

  2. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.771

    Standard

    #2
    moin,

    ich vermute, die bank wurde extra für dich bestellt.
    dem händler wird das ding von bmw in rechnung gestellt.
    nun gibst du sie zurück.
    der händler legt sie ins lager, da er sie nicht zurückgeben kann und muss schauen, dass er sie los wird.
    das lässt er sich mit 15% vergüten.
    allein die rücknahme ist eine kulanz des händlers, er ist dazu bei ladenverkauf nicht verpflichtet.

    ich finds auch nicht toll, aber kann es verstehen.
    hast du mal die agb des händlers gelesen?

    manchmal ist onlinebestellung besser, da hat man ein rückgaberecht

  3. Registriert seit
    14.01.2008
    Beiträge
    71

    Standard

    #3
    Dein Argument mit dem online Handel macht es für mich noch unverständlicher, denn die Bedingungen des Händlers sind doch nicht anders. Er schickt es zurüruck an BMW oder den Lieferanten und von dort geht es wieder in den Verkauf. Über den Verkauf wird nur das erste Motorrad verkauft, das zweite über Service, aber mit Sicherheit nicht mehr an mich und meine BMW-Aktien werde ich dann auch mal schnell verkaufen, wenn die so etwas nötig haben um ihre Kasse aufzubessern.
    Das ist mir bisher noch nie passiert.


  4. Registriert seit
    15.07.2011
    Beiträge
    1.215

    Standard boxerdriver

    #4
    Zitat Zitat von Larsi99 Beitrag anzeigen
    moin,

    ich vermute, die bank wurde extra für dich bestellt.
    dem händler wird das ding von bmw in rechnung gestellt.
    nun gibst du sie zurück.
    der händler legt sie ins lager, da er sie nicht zurückgeben kann und muss schauen, dass er sie los wird.
    das lässt er sich mit 15% vergüten.
    allein die rücknahme ist eine kulanz des händlers, er ist dazu bei ladenverkauf nicht verpflichtet.

    ich finds auch nicht toll, aber kann es verstehen.
    hast du mal die agb des händlers gelesen?

    manchmal ist onlinebestellung besser, da hat man ein rückgaberecht
    Sehe ich genauso und bin der Ansicht, daß du absolut überreagierst.
    Schlaf mal ne nacht drüber. Als Aktienbesitzer bist due ja an eine Gewinnmaximierung interessiert und somit ist ist so ein Geschäftsgebahren auch in deinem Sinne.
    MfG
    Boxerdriver

  5. Registriert seit
    29.09.2007
    Beiträge
    1.175

    Standard

    #5
    Die Bank ist jetzt gebraucht, auch wenn du nur 10 Sekunden draufgesessen hast. Damit kann sie nicht mehr als Neuware zurück in den Handel gegeben werden, egal von wem (Händler, Zwischenhändler, BMW,..).
    Überleg dir halt vorher, was du kaufst oder vereinbare zumindest bei solchen Testkäufen eine eventuelle Rückgabe mit dem Händler vorher. Er hätte dir z.B. die Bank eines Vorführers geben können oder eine schon gebrauchte, die er vielleicht im Lager hat.

    Gruß

    Frank

  6. Registriert seit
    09.05.2008
    Beiträge
    1.156

    Standard

    #6
    Zitat Zitat von karlo Beitrag anzeigen
    Dein Argument mit dem online Handel macht es für mich noch unverständlicher, denn die Bedingungen des Händlers sind doch nicht anders. Er schickt es zurüruck an BMW oder den Lieferanten und von dort geht es wieder in den Verkauf.

    Dein Händler reagiert absolut kulant, auch wenn du dich ärgerst.
    Verbraucher haben bei Fernabsatzverträgen und Verträgen, die im elektronischen Datenverkehr abgeschlossen werden, ein Widerrufsrecht bzw. an dessen Stelle nach Wahl des Verkäufers von Waren ein Rückgaberecht von 14 Tagen (bzw. von einem Monat, wenn sie über dieses Recht erst nach Vertragsabschluss in "Textform" - Brief, Fax oder E-Mail - belehrt werden) zu, §§ 312d, 355, 356 BGB.
    Somit trifft dies in deinem Fall nicht zu da du im Laden bestellt hast...

    Zurückschicken kann er es nicht wirklich, BMW würde dem Händler hierfür einen Handlingsaufwand in Rechnung stellen, zusätzlich trägt der Händler die Kosten für den Versand zu ihm und wieder zurück, meinst du daß jemand so seine Unkosten decken, Mitarbeiter bezahlen usw. kann?

    Wenn du auf Nummer sicher gehen willst, bestell online und du hast dein Rückgaberecht.
    Ich werde mich jetzt aber nicht hier dazu auslassen was ich von dieser Mentalität generell halte, ich bestell mir das was ich haben will und schicke
    fehlerhafte Artikel zurück.

  7. Registriert seit
    14.01.2008
    Beiträge
    71

    Standard

    #7
    ... vielen Dank für Eure aufmunternden Worte . Arbeitet ihr alle bei dem Laden oder verdient ihr auch so einfach euer Geld
    Ich muß bis jetzt dafür tatsächlich arbeiten und wenn ich anderen Geschäften etwas kaufe oder auch bestellt habe war es völlig normal, dass diese Sachen gegen Geld oder im Zweifel gegen einen Gutschein für den nächsten Einkauf getauscht.
    Der Onlinehandel hat doch genau dieselben Bedingungen für den Weiterverkauf und ich bin mir sicher die Bank wird dem nächsten nicht 15% günstiger verkauft.
    Auf die Art von Gewinnmaximierung lege ich keinen Wert, da vergeht mir die Freude am Fahren!
    @Robert: er hat mir gesagt, dass er es an BMW zurückschickt und die diese 15% verlangen also die landet wieder als neu bei jemandem!

  8. Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    2.797

    Standard

    #8
    Hallo auch ich kann dir leider keine bessere Nachricht übersenden.
    Bei Bestellungen die der Händler nur mit Schierigkeiten weiterverkaufen oder zurückgeben kann, erhebt er die 15 %.
    Er kann darauf verzichten, wenn du ein guter Kunde bist oder dir einen Gutschein anbieten, mit dem du Sachen und Teile bei ihm kaufen kannst, die du brauchst.
    Aus eigener Erfahrung:
    Ich hatte mal einige Bremsbelag Sätze für PKW, die nicht abgenommen wurden, oder von mir falsch zugeordnet, und eher selten verkauft werden, ins Lager gelegt, um die Rücksendekosten zu umgehen,( In der Hoffnung sie irgendwann an den Mann zu bringen) dann aber irgendwann mit anderen Sachen zurückgeschickt an den Großhändler.
    Ein Teil wurde mir mit 20 % Einlagerungsgebühr und Einiges, weil länger als ein Jahr nach Kauf, gar nicht zurückgenommen.
    Also gibt man die Kosten an den Kunden weiter. Verdient ist ja auch nix dran.
    Klar ist es kleinlich.
    Aber lieber du traurig als er traurig, so macht der das.
    Bei 5 Liter Öl sieht das anders aus.
    Da wäre es vl küger gewesen sich doch einen anderen Polsterer zu suchen.
    Oder hast du die neue Bank nur so lange gebraucht bist die gepolsterte wieder da war?

  9. Registriert seit
    09.05.2008
    Beiträge
    1.156

    Standard

    #9
    Kommt eben drauf an was sinnvoller für den Händler ist.
    Aber mach dir keinen Kopf, ich verdiene mein Geld als Angestellter mit einer 50-70 Std-Woche
    Denke die Mehrheit hier hat keine Millionen auf dem Konto

  10. Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    2.797

    Standard

    #10
    Zitat Zitat von Lawman Beitrag anzeigen
    .. ich verdiene mein Geld als Angestellter mit einer 50-70 Std-Woche
    Denke die Mehrheit hier hat keine Millionen auf dem Konto
    Ich auch sowohl die Stunden als auch keine Mille auf dem Konto.

    Das verbuche unter Lehrgeld.
    Und dein nächster böser Händler wird es auch so handhaben.


 
Seite 1 von 7 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Kenda's new Big Block Tires
    Von Marc - Australia im Forum Reifen
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 20.06.2012, 09:54
  2. R 1200 GS O-Ring HAG
    Von Smile im Forum Technik & Bastel-Ecke
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 30.05.2012, 19:54
  3. ABS III -Ring auf ABS I 1150GS?
    Von GroundSupport im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 15.04.2011, 22:34
  4. Biete R 1200 GS (+ Adventure) abs block
    Von dieter444 im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 13.07.2010, 19:46
  5. Runde um´n Block!
    Von JOQ im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 44
    Letzter Beitrag: 10.05.2007, 20:16