Seite 13 von 18 ErsteErste ... 31112131415 ... LetzteLetzte
Ergebnis 121 bis 130 von 178

XT/GS-Vergleich von Yamaha

Erstellt von Aurangzeb, 15.05.2012, 11:43 Uhr · 177 Antworten · 16.457 Aufrufe

  1. Registriert seit
    20.10.2011
    Beiträge
    1.375

    Standard

    Zitat Zitat von Wolfgang.A Beitrag anzeigen
    Beim Reifenwechsel mit oder im Rahmen der normalen Inspektion ist aber schon was anderes als zwischen den Inspektionen und gegen zusätzliche Verrechnung, oder?
    Aha ...?
    Was verstehst du denn darunter wenn man etwas als "verrückt" bezeichnet?
    Ist das dann bei dir NICHT "was anderes"? Ich würde das Spiel mit der Kontrolle jedenfalls nicht mitmachen.

  2. Registriert seit
    09.08.2011
    Beiträge
    3.712

    Standard

    Zitat Zitat von Parzival Beitrag anzeigen
    Ist das dann bei dir NICHT "was anderes"? Ich würde das Spiel mit der Kontrolle jedenfalls nicht mitmachen.
    Ich glaube, jetzt habe ich Dich verstanden, Du würdest die Vorschrift ignorieren (und dabei die Garantie riskieren)
    Bleibt aber dabei, Yamaha ist der einzige Hersteller, der das vorschreibt, oder?

  3. Registriert seit
    13.06.2005
    Beiträge
    6.602

    Standard

    Zitat Zitat von Wolfgang.A Beitrag anzeigen
    Bleibt aber dabei, Yamaha ist der einzige Hersteller, der das vorschreibt, oder?
    Meines Wissens nach ja.

    Zitat Zitat von Parzival Beitrag anzeigen
    I.d.R. fällt sowas beim Reifenwechsel auf.
    Sehe ich anders.
    1. erreichen viele Reifen längere Laufzeiten als 5000km,
    2. kann das nur auf den Reifenkauf beim Motorradhändler zutreffen und welcher preissensible Mensch tut sowas? Kein Reifenfuzzi, der womöglich noch im Internet bestellte Reifen montiert, prüft an dem Mopped die Speichenspannung.
    3. Reicht eine einfache Sichtprüfung oder Klangprobe (s. Dokument) nicht aus, es muss mit einem speziellen Niedrig-Drehmoment-Schlüssel (für den es eine optionale Sammelbestellung von Yamaha für die Händler gab, weil das Ding so sauteuer ist) geprüft werden.

    Diese Prüfung ist mit Sicherheit NICHT "normal und bei allen Speichenrädern üblich", wie Du behauptest... du verrennst dich imho gerade ein wenig, ohne die genaue Vorgabe von Yamaha zu kennen!

    Zitat Zitat von Parzival Beitrag anzeigen
    Fortlaufend extra alle 5000 klingt jedoch verrückt. Dafür erhält Yamaha sicher keine Auszeichnung im Motorradbau
    s. u.
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken speichenspannung-1.jpg  

  4. Registriert seit
    02.06.2009
    Beiträge
    17

    Standard

    Andreas, ich befürchte Du verrennst Dich da ein wenig..

    Ich habe eine XT 1200. Und die hat "nur" noch knapp 4 Monate Garantie. Sollten mir jetzt vor Angst die Knie schlockern..?
    Bis jetzt wurden 3 mal die Speichen kontroliert. 2 mal bei den üblichen Inspektionen, einmal halt wegen der 5000 km.

    1. Es hat mich NIE auch nur einen Cent extra gekostet.

    2. ich werde, nachdem bei der 10tkm-Inspektion keine Speiche mehr locker war, mit "Genehmigung " meines Mechanikers, diese Yamaha-Vorgabe erheblich legerer nehmen. Und mich nach Ablauf der Garantie, wie es für Teneristi ja eigentlich üblich ist, selbst um die Speichenspannung kümmern. Da unterscheiden sich halt die Teneristi von BMW-Fahren.
    1 bis 2 mal im Jahr sollte das eh jeder Besitzer eines Moppeds mit Speichenrädern mal tun. An meiner "normal" eingespeichten XT 660 mache ich das ja auch..
    Die meisten BMW-Fahrer, die ich kenne, zahlen für die jährliche Durchsicht (weil ja nur 3 tkm gefahren) in der Werkstatt halt einiges und lassen nachspannen wenn nötig. Die überprüfen aber auch nicht mal selbst den Luftdruck.. So what..?

    Also daraus jetzt einen mittleren Skandal zu machen..

  5. Registriert seit
    13.08.2010
    Beiträge
    6.388

    Standard

    Zitat Zitat von xtthommy Beitrag anzeigen
    Die meisten BMW-Fahrer, die ich kenne, zahlen für die jährliche Durchsicht (weil ja nur 3 tkm gefahren) in der Werkstatt halt einiges und lassen nachspannen wenn nötig. Die überprüfen aber auch nicht mal selbst den Luftdruck.. So what..?
    Merkwürdig, liegt das an deinem Motorrad oder wie kommt das, dass du nur solche BMW-Fahrer kennst? Wenn man sich mal die Kilometerstände ansieht, mit denen Speichenräder-BMWs so verkauft werden, kommt man meistens auf Durchschnittsfahrleistungen von 6.000 bis 8.000 km pro Jahr. Und das mit dem Luftdruck in der Werkstatt überprüfen lassen halte ich für eine Urban Legend - oder die Leute haben RDC an Bord;-)

  6. Registriert seit
    12.04.2012
    Beiträge
    129

    Standard

    Bei BMW sind die Speichenfelgen so konstruiert, daß da niemals was nachgezogen oder überprüft werden muß

    Speichenfelge "eiert"

  7. Registriert seit
    22.11.2006
    Beiträge
    3.690

    Standard

    @ xtthommy

    Wer verrennt sich hier?

    Fakt sind die unsäglichen 5.000 km Intervalle für die Speichennachspannung von YAMAHA! Und da braucht man weiter nicht darüber diskutieren, bis YAMAHA hier andere Fristen offeriert!
    Schei.... ist es , dass YAMAHA diesen Drehmomentschlüssel nicht serienmäßig mitliefert !!
    Und ob hier - wie in meinem Fall 35 Euro verlangt wird, oder ein anderer Händler für die gesammte Inspektion 250 Euro mehr will und das Nachspannen der Speicher eingeschlossen ist ..... da werden Birnen mit Äpfel verglichen.

    zu 1: das Nachspannen kostet Zeit, die irgendwo bezahlt werden muss - ganz einfach!

    Auf jeden Fall stimmen die 10.000 km Intervalle von YAMAHA nicht. PUNKT .
    Es muss Gründe haben, wieso die XTZ steht wie sauer Bier! Dies kann keiner schönreden.
    Ich komme nur manchmal auch ins Grübeln, wieso ich so eine Gurke gekauft habe und inzwischen versuche diesen Murks auch noch zu verteidigen......

    zu 2: Du kannst immer alles selber entscheiden, auch wann Du Ventile einstellst, oder Öl wechselst. Nur ist dann - wenn es nicht mit den Vorschriften von YAMAHA übereinstimmt - Dein Problem, wenn Du einen Schaden hast, und dann ggf. etwas auf Gewährleistung abrechnen willst.
    Die Genehmigung Deines Mechanikers ist dann genauso viel Wert, als ob Du Deine Frau fragst ....... Lass Dir diese Abweichung zumindest schriftlich geben .... mal sehen, ob Du die Unterschrift bekommst ?

    Es nützt nichts, den Murks von YAMAHA schönzureden ---- ich hoffe nur immer, dass alles nicht so schlimm kommt, wie es manchmal aussieht!!! Ich habe fast 23.000 km auf der Uhr, und war nur tanken .

    Und heute habe ich mich wieder über diese besch...... Drosselung geärgert, und diesen emotionslosen Motor! Der Motor ist einfach lahm, da kann man sagen was man will. Ich habe heute wieder mal bei 125 km/h (4.000 U/min) mit meiner Tochter hinten drauf, mal den Hahn aufgedreht. Schei..... da kommt nichts, absolut nichts. Sie läuft einfach gemütlich immer schneller .... aber kein Wumm, oder irgendwie das Gefühl einer Beschleunigung.......
    Wenn das 110 oder 104 PS sind, dann verstehe ich, wieso manche Bikes mit 200 PS brauchen.....

    .... und den Skandal, den hat YAMAHA zu verantworten, bzw. bekommt die Rechnung dafür.

    Aber trotzdem bin ich von der XT1200Z überzeugt - für meine Touren/Reisen ist sie genau richtig - und würde sie wieder kaufen, wenn ich vor der Wahl stehen würde. Eben weil sie für mich gewisse Eigenschaften hat, die ich bei der BMW nicht gefunden habe, bzw. die BMW andere Punkte hat, die mir nicht behagt haben.

    Gruß Kardanfan

  8. Registriert seit
    13.06.2005
    Beiträge
    6.602

    Standard

    @ xtthommy:
    Ich wollte lediglich mal bei den Tatsachen bleiben, da hier Vergleiche gezogen und Angaben gemacht wurden, die diesen eben nicht mehr entsprachen.
    Die von mir genannte Vorgabe stammt von Yamaha, die Kostenangabe vom Yamaha-Händler, ich gebe das hier nur wieder und sehe dabei keinerlei Skandal, weiß nicht was Du meinst? In meiner Welt sieht "verrennen" etwas anders aus, als Tatsachen zu schildern.

    Wie Du persönlich Dein Mopped wartest, ist mir 1. relativ latte, 2. aber auch dein persönliches Ding und für andere nicht bindend. Ich halte mich gerne an die Herstellervorschrift, nicht mehr, aber auch nicht weniger.

  9. Registriert seit
    02.06.2009
    Beiträge
    17

    Standard

    ach so geht das also auch.. danke SC51.

    dann doch lieber Felgen, die mal kontrolliert werden (müssen, sollen, können,.. und auch dürfen!) ..

    Ich sollte hier eigentlich immer den "Ironie-Modus" eingeschaltet halten..

    Aber mal im Ernst.. wenn das "Speichenproblem" der Hauptfaktor ist keine ST zu kaufen.. Andreas hat ja auch am 08.05. schon festgestellt, dass er nach der teuren Reparatur die GS weiter Fahren MUSS, also..

    Nee.. schon wieder Ironie..

    Übrigens bin ich heute das erste mal im Leben.. GS gefahren.. 1150er.
    Ein guter Freund wollte meine ST mal testen, da haben wir halt getauscht...
    Ergebis: Übermorgen fährt er zum Yamaha-Händler:-) Aber ich mal garantiert nicht zum BMW-Händler..

    mal keine Ironie, denn das ist jetzt echt so..! Und es passt sogar noch fast hier her.. thematisch gesehen..

  10. Baumbart Gast

    Standard

    Da vergleichst du einen Youngtimer gegen ein aktuelles Modell - das ist Käse. Aber das weist du sicher. Zumindest dein Kumpel sollte vorher mal ne aktuelle GS fahren, schützt vor Fehlkauf.


 
Seite 13 von 18 ErsteErste ... 31112131415 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Vergleich R 80 G/s vs R 1200 GS
    Von Kieler im Forum 2 Ventiler
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 02.01.2011, 10:17
  2. Vergleich
    Von cpt.mo im Forum Navigation
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 07.12.2009, 08:16
  3. Vergleich G/S zu GS
    Von swennyflock im Forum 2 Ventiler
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 04.12.2009, 23:32
  4. gs 1150 vergleich
    Von granada im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 25.06.2008, 13:11
  5. Vergleich HP2 und KTM
    Von gs1140 im Forum HP2 Enduro und HP2 Megamoto
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 03.01.2007, 06:39