Seite 29 von 93 ErsteErste ... 1927282930313979 ... LetzteLetzte
Ergebnis 281 bis 290 von 923

XT1200ZE? Meinungen? Erfahrungen? von adv fahrern?

Erstellt von din_gs, 04.07.2014, 01:55 Uhr · 922 Antworten · 128.092 Aufrufe

  1. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.600

    Standard

    Pepe machs wie die Sonnenuhr, zähl nur die heiteren Stunden und die Monstersteckdose würde ich am ersten Tag noch in eine wasserdichte Doppel-USB tauschen. kostet 20€

  2. Registriert seit
    22.11.2006
    Beiträge
    3.690

    Standard

    Ich habe 2 dieser "großen Steckdosen" montiert. 1 x die originale und eine auf der linken Seite unter Dauerstrom, damit ich auch im Stand, auf dem Campingplatz, mein Handy laden kann ohne die Zündung anzuschalten.

    Bin jetzt über 75.000 km damit unterwegs gewesen, alleine die Heimfahrt von Marokko 4 Tage Starkregen, haben die Dichtigkeit der Steckdosen nie in Frage gestellt.

    Man kann sich über alles aufregen ...... tue ich leider auch zu oft ......... aber inzwischen musste ich vieles revidieren, was mich an der XT störte, denn ich vermisse es nicht, ich fahre viel und da zählen andere Werte, die hier nie richtig gewichtet werden!

    Der Auspuff - inzwischen gefällt er mir besser, asl der an der GS oder der neuen Suzuki V-Strom, und auch der an der KTM ist nicht wirklich der Hit
    Die Uhr - am NAvi ist eine mit 24h- Anzeige und da schaue ich eh oft hin, aber wieso YAMAHA so etwas im 21. Jahrhundert zur Produktion freigibt zeigt, wie wenig Liebe zum Detail aufgebaut wird ....... andere Bohren Löcher in einen Stahlmantel eines Atomkraftwerkes um Feuerlöscher aufzuhängen ........
    Ganganzeige - hat mich schon geärgert, aber wirklich brauche ich sie nicht, dennoch gibt es Zeiten, da fahre ich im 5. und merke es nicht, weil nicht auf den Drehzahlmesser schaue, sondern nur dem blubbern des Auspuffes mein Ohr schenke ..... aber würde ich jetzt auf die Ganganzeige schauen?
    Der Gaszug - eigentlich ein no go! Aber ich sehe ihn nicht mehr, und nachdem ich ihn etwas aus dem Blickfeld genommen habe durch einen Gummikabelbinder, der am NAvi (Lenker-Mitte) montiert ist, gehört er zur Familie .....

    Aber ich fahre mit IHR z.T. > 1.000 km am Stück, sitze >16 h im Sattel und freue mich schon wieder auf die km am nächsten Tag. Ich tanke nur, brauche kein Öl, spüre den Kardan nicht, Spritverbrauch 4,5-4,8 l/100 km, mit Koffern 5,2 ....... Die Tour (2.500 km) mit meinem Bruder (GSA1200) in Polen brachte es ans Tageslicht: identischer Verbrauch!!!! Ja, es war lustig, wir hatten immer die selbe Menge getankt, der ein mal 0,1 / 0,2 L mehr oder weniger, im Schnitt aber wieder die selbe Menge!

    Und da ich die XT ohne Koffer gekauft habe, habe ich das SW-Motech-System angebaut (38/43 Liter), sodass mir das Ladevolumen reicht. Speichen waren bei meiner Maschine nie locker ( bei mir schon ... ), aber ich kontrolliere sie von Zeit zu Zeit.

    Es muss sie ja keiner kaufen, aber ich habe es getan und kann aus Erfahrung nur sagen, es nie bereut zu haben.

    ....... und wenn Geld keine Rolle spielen würde, dann würde ich mir jetzt auch die GSA kaufen, einfach weil es das ORIGINAL ist, und ich den 30 Liter Tank geil finde, den es für die XT nicht gibt. Weil, wenn ich ein Problem auf meinen Touren habe, dann sind es z. T. die besch..... Tankstellen. Diese zu finden, die auf haben, und nicht gerade umgebaut werden (weiß das NAVI eben nicht!!!) ist oft ein unnötiges Ärgernis!.

    Auf jeden Fall fahre ich jetzt 75.000 km ohne Schäden/Probleme ...... und das ist für mich das Wichtigste!

    p1070481.jpgp1030747.jpgp1030846.jpg

    Gruß Kardanfan

  3. Registriert seit
    26.09.2006
    Beiträge
    4.857

    Standard

    Find auf die Schnelle grad nicht die Info: Ist bei der ZE nun das ABS abschaltbar oder gibt es zumindest ein Offroad-ABS? Danke.

  4. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.600

    Standard

    nein nicht abschaltbar und auch kein Offroadmodus. Es gibt allerdings einen Trick das ABS abzuschalten. auf den Hauptständer stellen, starten, Gang einlegen und Hinterrad drehen lassen. ABS meldet Fehler und steigt aus. fertig. Dauert 20 Sek. (so stehts im Forum)

    @Kardanfan
    so ist das! abseits der 1000-Punktewertung ist die ST lange nicht perfekt, aber sie ist deutlich besser, als es die Erbsenzählerei vermuten läßt. mich hat die Probefahrt sehr angenehm überrascht.

  5. Registriert seit
    27.04.2011
    Beiträge
    1.857

    Standard

    Zitat Zitat von AmperTiger Beitrag anzeigen
    nein nicht abschaltbar und auch kein Offroadmodus. Es gibt allerdings einen Trick das ABS abzuschalten. auf den Hauptständer stellen, starten, Gang einlegen und Hinterrad drehen lassen. ABS meldet Fehler und steigt aus. fertig. Dauert 20 Sek. (so stehts im Forum)
    naja...das is ja nicht wirklich praktikabel(wie drehst du das ABS ab wenn die fuhre voll beladen ist, ich schaffs nicht das ding da allein auf den hauptständer zu wuchten und wenn sitzt das hinterrad auf...)...warum die das ABS nicht abschlater gemacht haben veschließt sich mir...selbst bei meiner alten einzylinder GS konnte man das ABS abschalten und die war Bj. 2000...

  6. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.600

    Standard

    warum muß ich ABS abschalten, wenn die Fuhre voll beladen ist? ABS abschalten macht ja nur Sinn bei Geläne-Schottereinlage. Ansonsten geb ich dir recht, ABS an einer Reiseenduro sollte abschaltbar sein.

  7. Registriert seit
    22.11.2006
    Beiträge
    3.690

    Standard

    ABS abschalten ......ich, eigentlich als ABS-Gegner bekannt, war in letzter Zeit mehrmals froh, ABS gehabt zu haben!!!!

    U. a. rannte eine Mutter mit 2 Kindern hinter einem Bus auf die Strasse, ........ ich kam vielleicht 5 cm vor einem der Kinder zum Stehen, die alle wie eine Salzsäule stehengeblieben waren...... und das ABS regelte so soft, so zielgenau, spurtreu, Hut ab!

    Und wenn einer wirklich so richtig im Gelände mit einer Reiseenduro ferkeln will,.... und abschaltbares ABS zwingend notwendig ist, gut, der MUSS eben GS oder KTM fahren. Aber wie viele sind das ...? Wirklich jedes Jahr mind. 5.000?

    Ich fahre auf meinen Touren gerne mal Abseits .... aber mit dem Gewicht der Maschine, dem Gepäck,.... da muss der Weg schon "fast" wie geteert sein.
    p1060272-1.jpgp1060272-2.jpgp1060272-3.jpgp1060272-4.jpg
    Sonst wird man sehr schnell auf den Boden der Tatsachen geholt . Das gilt auch für den Sand in Marokko oder am Strand in Griechenland
    p1040678.jpgp1040680.jpg
    ... ohne die 2 netten Griechen wäre ich noch immer dort ....... Allrad hätte ich gebraucht, aber wozu das ABS abschalten .....

    ...... wenn man ein Maultier hat, sollte man in den Bergen reiten und nicht an Pferderennen teilnehmen wollen....

    Hut ab vor denen, die mit einem 20.000 Euro Bike im Gelände turnen....... Ich musste bis jetzt noch nie mein ABS abschalten und wüsste auch nicht, wann das mal der Fall sein sollte. Aber für solche Strecken reicht es:
    p1040340.jpgp1040892.jpgp1050005.jpg

    ...... und wenn ich vielleicht doch mal ein Training in HECHLINGEN mache, ..... dann nur mit einer Leihmaschine .

    Gruß Kardanfan

  8. Registriert seit
    11.04.2012
    Beiträge
    2.250

    Standard

    Zitat Zitat von Kardanfan Beitrag anzeigen
    ABS abschalten ......ich, eigentlich als ABS-Gegner bekannt, war in letzter Zeit mehrmals froh, ABS gehabt zu haben!!!!

    U. a. rannte eine Mutter mit 2 Kindern hinter einem Bus auf die Strasse, ........ ich kam vielleicht 5 cm vor einem der Kinder zum Stehen, die alle wie eine Salzsäule stehengeblieben waren...... und das ABS regelte so soft, so zielgenau, spurtreu, Hut ab!

    Und wenn einer wirklich so richtig im Gelände mit einer Reiseenduro ferkeln will,.... und abschaltbares ABS zwingend notwendig ist, gut, der MUSS eben GS oder KTM fahren. Aber wie viele sind das ...? Wirklich jedes Jahr mind. 5.000?

    Ich fahre auf meinen Touren gerne mal Abseits .... aber mit dem Gewicht der Maschine, dem Gepäck,.... da muss der Weg schon "fast" wie geteert sein.
    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	P1060272-1.JPG 
Hits:	258 
Größe:	360,7 KB 
ID:	136120Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	P1060272-2.JPG 
Hits:	664 
Größe:	371,7 KB 
ID:	136121Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	P1060272-3.JPG 
Hits:	360 
Größe:	294,5 KB 
ID:	136122Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	P1060272-4.JPG 
Hits:	264 
Größe:	260,9 KB 
ID:	136123
    Sonst wird man sehr schnell auf den Boden der Tatsachen geholt . Das gilt auch für den Sand in Marokko oder am Strand in Griechenland
    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	P1040678.JPG 
Hits:	378 
Größe:	2,77 MB 
ID:	136124Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	P1040680.JPG 
Hits:	302 
Größe:	2,85 MB 
ID:	136125
    ... ohne die 2 netten Griechen wäre ich noch immer dort ....... Allrad hätte ich gebraucht, aber wozu das ABS abschalten .....

    ...... wenn man ein Maultier hat, sollte man in den Bergen reiten und nicht an Pferderennen teilnehmen wollen....

    Hut ab vor denen, die mit einem 20.000 Euro Bike im Gelände turnen....... Ich musste bis jetzt noch nie mein ABS abschalten und wüsste auch nicht, wann das mal der Fall sein sollte. Aber für solche Strecken reicht es:
    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	P1040340.JPG 
Hits:	298 
Größe:	2,77 MB 
ID:	136126Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	P1040892.JPG 
Hits:	264 
Größe:	2,83 MB 
ID:	136127Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	P1050005.JPG 
Hits:	281 
Größe:	2,90 MB 
ID:	136128

    ...... und wenn ich vielleicht doch mal ein Training in HECHLINGEN mache, ..... dann nur mit einer Leihmaschine .

    Gruß Kardanfan
    Abgesehen davon, das die auch in hechlingen mit Abs fahren...

    Frank

  9. Registriert seit
    01.01.2009
    Beiträge
    10.104

    Standard

    Heute hab ich die letzten 340 km mit meiner GS abgespult - leider beinahe nur Autobahnkilometer - und sie zum Yamaha- ins Vogtland gefahren. Eigentümlich und wehmütig war mir dann schon zumute, als ich das Topcase ausgeräumt hatte und es ein letztes Mal abschloss
    Aber keine Zeit und kein Grund für Wehklagen, denn das neue Motorrad ist in der Summe nicht schlechter und der dort in Plauen war echt gut. Als ich meine RAM-Mount-Halterung fürs Navi angeschraubt hatte, kam unaufgefordert gleich der Zweiradmech und fixierte das lange Stromkabel (bei der GS hatte ich nur die Steckdose unter der Sitzbank) mit Kabelbindern im Cockpitbereich.
    Die 340 km Heimfahrt waren nicht so entspannt wie geplant, was aber nur am häufigen Regen lag. Das Regenfutter hatte ich natürlich zuhause gelassen So war ich nach je einmal halbnass auf der Hin- und Rücktour nach einer Regenfront kurz vor Berlin dann endgültig durch.
    Insgesamt bin ich aber doch entspannter angekommen als ich es mit der GS gewesen wäre. Das kann am Fahrwerk liegen, das einfach ruhiger und weniger kipplig ist als das der GS oder am Motor, der unaufgeregter und mit weniger Drehzahl läuft. De Tempomat ist natürlich ohnehin ein schönes Spielzeug, aber auch der lässt einen entspannter fahren.
    Überholen auf der Bundesstraße ging auch, obwohl ich ja nicht den ganzen Drehzahlbereich zur Verfügung habe aufgrund der Einfahrkilometer.
    Den T-Modus habe ich gleich nach 2 Kilometern auf S umgestellt und erst in Berlin nochmal kurz probiert. Da hat man schon Mühe, schnell wegzukommen an der Ampel Also werde ich den wohl selten nutzen.
    Ansonsten hoffe ich, dass das Wetter hier mal wieder besser wird, damit ich die Einfahrzeit schnell hinter mich bringen und die neue gut kennenlernen kann.
    Schöne Bilder habe ich noch keine gemacht. Aber beim ersten Stopp an der BAB kam natürlich die Ohrmarke wieder an die Blinker. Damit ich meine XT unter den vielen anderen XTs schneller wiederfinde

    Grüße
    Steffen

    dsc_0226-2.jpgdsc_0227-2.jpg
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken dsc_0226.jpg   dsc_0227.jpg  

  10. Registriert seit
    26.09.2006
    Beiträge
    4.857

    Standard

    Es gibt schon Situationen (nur abseits des Asphalts) wo ich bergab schon das ABS meiner GSA abschalte weil ich sonst gar nicht mehr anhalten könnte, auch hilft ein blockierendes Hinterrad bergab im Schotter. Muss ich ja eh nicht weiter erwähnen, denn wir sind ja alle Profis hier.

    Schade dass Yamaha da keinen ABS Schalter angebaut hat. Oder wenigstens einen Enduro Mode wie bei GS LC oder KTM 1190. Vielleicht bei der nächsten Modellpflege. Im Moment will ich eh nicht wechseln, bin so so begeistert von meiner GSA. Mit über 50tkm gerade eingefahren.

    Übrigens auf Asphalt sehe ich keinen Sinn ABS abzuschalten, dass bremst besser als ich es kann.


 
Seite 29 von 93 ErsteErste ... 1927282930313979 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Verkaufe Speichenräder von ADV in Schwarz mit 1400km!
    Von schmitz katze im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 18.11.2008, 16:20
  2. Von ADV Heck zu Standard welche Teile?
    Von GS-WÄLDER im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 21.10.2008, 18:27
  3. Motorras aus England? Meinungen? Erfahrungen?
    Von Wolle68 im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 03.06.2008, 17:36
  4. Helmempfehlung von Adventure- Fahrern
    Von Namibia im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 03.07.2007, 13:37
  5. Motorschutzplatte und Schutzbügel von ADV an normaler GS?
    Von Eulenfrau im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 30.08.2005, 13:56