Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 28

Zach + Streckenkontrolle

Erstellt von Wilki, 12.11.2010, 15:13 Uhr · 27 Antworten · 3.902 Aufrufe

  1. Registriert seit
    12.06.2009
    Beiträge
    520

    Ausrufezeichen Zach + Streckenkontrolle

    #1
    Moin Moin!
    Habe seit ein paar Tagen einen Zach verbaut,
    Natürlich ohne db kill nachdem ich E-mail verkehr mit der Firma Zach hatte.

    Nun Meine Frage?
    Habt ihr schon Erfahrungswerte mit der Streckencontrolle?
    Könnte sich da Ärger anbahnen?

    Die linke zum Gruße
    Frank

  2. Registriert seit
    23.07.2007
    Beiträge
    5.159

    Standard

    #2
    die frage hatten wir hier schon tausendmal.
    mir hat herr zach persönlich versichert wenn ich in eine kontrolle käme und trotz allem unstimmigkeiten auftauchen dürfe ich ihn gerne anrufen.

  3. Registriert seit
    19.07.2007
    Beiträge
    1.494

    Standard

    #3
    Zitat Zitat von Wilki Beitrag anzeigen
    Moin Moin!
    Habe seit ein paar Tagen einen Zach verbaut,
    Natürlich ohne db kill nachdem ich E-mail verkehr mit der Firma Zach hatte.

    Nun Meine Frage?
    Habt ihr schon Erfahrungswerte mit der Streckencontrolle?
    Könnte sich da Ärger anbahnen?

    Die linke zum Gruße
    Frank
    Hallo Frank,

    nachdem, was hier steht, schon ....

    http://de.wikipedia.org/wiki/DB-Killer

  4. Registriert seit
    26.11.2008
    Beiträge
    5.095

    Standard

    #4
    Hi,

    Ich denke das kommst ganz auf die Rennleitung an! Wie laut ist die Q ohne DB- Killer?
    Hast Du ihn ausgebaut oder gibt es keinen?
    Wenn Du einen hast: unter die Sitzbank damit, dann kannst Du ihn schnell montieren!

  5. Registriert seit
    23.07.2007
    Beiträge
    5.159

    Standard

    #5
    vielleicht sollte man erwähnen dass man bei 1150iger mit originalvorschalldämpfer den zach, bescheinigt, ohne db eater fahren darf.
    ich habe den db eater noch nie besessen.
    und es gab noch nie probleme.
    aber wie gesagt, das thema hatten wir schon tausendmal.

  6. Registriert seit
    26.11.2008
    Beiträge
    5.095

    Standard

    #6
    Endschuldigt meine Unwissenheit!
    Wollte nur helfen.

  7. Registriert seit
    29.12.2008
    Beiträge
    1.236

    Standard

    #7
    Zitat Zitat von GS Q Beitrag anzeigen
    Wenn Du einen hast: unter die Sitzbank damit, dann kannst Du ihn schnell montieren!
    Hallo Leute,
    so einfach ist das auch nicht mehr. Seit ca. Juli gibt es für die Polizei die Möglichkeit, jemanden der unter Vorsatz handelt, mit der doppelten Strafe zu beglücken... also ein DB-Eater unter der Sitzbank könnte sehr leicht so ausgelegt werden.

    Gruß Hermann

  8. Registriert seit
    02.05.2009
    Beiträge
    46

    Standard

    #8
    meine q hat auch den zach verbaut und nen db-killer ist nicht notwendig, weil original vorschalldämpfer.
    das problem ist meist,laut einem polizeibeamten, dass die möglichkeit einer db-messung nicht gegeben ist.
    ich finde den zach auch grenzwertig, und beim letzten tüv hatte ich den db-killer auch eingebaut, fahr sonst aber immer ohne, hab ihn auch nicht dabei.

  9. Registriert seit
    03.05.2006
    Beiträge
    2.737

    Standard

    #9
    Zitat Zitat von Hermann (aus E) Beitrag anzeigen
    Seit ca. Juli gibt es für die Polizei die Möglichkeit, jemanden der unter Vorsatz handelt, mit der doppelten Strafe zu beglücken... also ein DB-Eater unter der Sitzbank könnte sehr leicht so ausgelegt werden.
    Das ist nicht erst seit Juli so.
    Der Bussgeldkatalog war immer nach dem Prinzip aufgebaut, dass die Vergehen fahrlässig begangen wurden. Bei unterstellter Absicht wurde schon lange das Bussgeld verdoppelt.

  10. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.709

    Standard

    #10
    Hi
    Hast Du einen Topf dran der eigentlich legal ist und es fehlt nur der dB-Killer, dann ist das ein Mangel (weil Du das Sch...ding offenbar auf dem Weg verloren hast). Das kostet entweder nix oder wenig und Du musst das Teil innerhalb einer Woche legal vorführen.
    Hast Du den Killer in der Tasche, so ist es Absicht und wird teuer(er).

    Ist ein Topf dran der gar nicht zugelassen ist, hast Du ein Problem. Am extremsten wird es wenn Dir gesagt wird: "Sorry, aber die Fahrt ist hier zu Ende. Besorgen Sie sich einen Anhänger, fahren Sie die Karre in eine Werkstatt und montieren Sie was Legales." Wahlweise kannst du natürlich einen legalen Topf holen und auf dem Parkplatz montieren.
    Damit Du es nicht vergisst gibt's eine Anzeige.
    Ob es extremst wird hängt vom Beamten ab. Wenn der meint "naja, heimfahren lasse ich ihn noch. Ist zwar laut und illegal, aber ..." hast Du Glück, denkt er "absoluter Brülltopf, no way", hast Du das Problem.

    Unabhängig von den obigen Varianten kann, egal in welchem Zustand das Mopped ist, "jederzeit" eine mobile Geräuschemmissionskontrolle durchgeführt werden. Ist eine nicht zugelassene Anlage montiert wird erst gar nicht gemessen weil der Fall klar ist.
    Ansonsten geht es schlicht uind ergreifend darum "Ist die Maschine zu laut oder nicht". Ob da das Original (von Kranich "verbessert oder nicht) oder "irgendwas Legales" dran ist interessiert nicht. Zu laut ist zu laut, egal was auf dem Auspuff steht und egal was die Papiere besagen!
    Dann wird es interessant.
    Wenn die Gesetzeshüter Tricks befürchten weil der "legale" Auspuff arg laut ist und sie eine unerlaubte Änderung vermuten die "in Kürze verschwunden" sein könnte, dann stellen sie das Beweismittel sicher. So schützen sie sich vor ganz Schlauen. Das Beweismittel wird zum TÜV verbracht und dort noch mal gemessen. Bestätigt sich der Verdacht (und das wird er!!), dann untersucht der TÜV den "legalen" Auspuff.
    Kommt dabei raus, dass einer "geschraubt" hat, wird es teuer. Der Topf ist illegal und es liegt eine Täuschung vor (sprich: Du wolltest die B... verarschen) . Ob Du schrauben lassen hast oder das Ding mit dem tollen Sound erwarbst ist egal. Abgesehen von der Anzeige bezahlst Du natürlich auch noch den TÜV.
    Ist der Topf eigentlich schon legal aber beispielsweise total ausgebrannt, also nicht willentlich verändert, dann wird es billiger, aber den TÜV zahlst Du trotzdem. Argument: Das hätte ein Blinder hören müssen!

    Chancen sehe ich dabei nur Geringe. Den ganzen Act machen sie nur wenn sie sich ganz arg sicher sind UND der Betroffene "äusserst sympatisch" rüberkommt.

    Dazu gibt es noch (scheinbare) Kuriositäten: Schmeisst Du den Endtopf weg und fährst nur mit dem VSD ("KAT"), dann ist das nur ein Mangel. Montierst Du an das Ausgangsrohr des VSD einen kleinen Rohrbogen --weil es Dir sonst die Füsse ansengt-- wird es teuer weil es eine illegale Änderung ist :-)!

    Bei einer Kontrolle kannst Du auch die Herren Zach, Remus, Sebring und den LeoVince gleichzeitig anrufen. Sie werden nur sagen : "Im Auslieferungszustand entspricht unser Topf den gesetzlichen Vorschriften. Über den aktuellen Zustand kann ich keine Aussage machen".
    Also würde ich auf derartig forsche Versprechen nicht mal einen gebrauchten Kaugummi geben.
    gerd


 
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. ZACH ESD
    Von ralge im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 14.09.2011, 10:42
  2. Zach ESD
    Von Saarlothri im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 08.09.2011, 10:49
  3. Zach ESD
    Von Starbiker im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 21.05.2011, 17:53
  4. Zach ESD
    Von GS Runner im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 17.11.2010, 18:42
  5. zach
    Von rupi im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 06.10.2009, 11:23