Seite 2 von 7 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 64

ZDF Reportage "Leichtsinn auf zwei Rädern"

Erstellt von TaunusRider, 20.05.2013, 20:16 Uhr · 63 Antworten · 7.326 Aufrufe

  1. Registriert seit
    20.07.2008
    Beiträge
    828

    Standard

    #11
    Ja gut. Mich begeistern die Streckensperrungen auch nicht und ich bin ein liberaler Freigeist, der empfindlich auf staatliche Bevormundung reagiert. Allerdings habe ich Verständnis dafür dass Anwohner keinen Rennstreckenlärm vor der Haustüre haben wollen. Der Krach ist vor allen in den Tälern schauderhaft. Auch bei uns hier an der Seestrasse zwischen Konstanz und Stein a. Rhein wird es teilweise recht laut.

    Da ist der Gesetzgeber gefordert. Eine Umweltplakette für Mopeds könnte z.Bsp hinsichtlich Lärmemmissionen eingeführt werden. Damit könnten die Regionen selbst entscheiden, welchen Lärm sie erdulden wollen und laute Mopeds müssten halt an Sonn- und Feiertagen woanders herumfahren oder die Halter ihre Krawalltüten auswechseln.

    Ich würde sofort eine leiseren Auspuff aus der Zubehörliste auswählen.

    Ich weiss 2/3 der Leute im Forum sehen das anders.

  2. Registriert seit
    07.11.2008
    Beiträge
    2.350

    Standard

    #12
    habe mir mal die komplette länge angesehen und muss schon sagen, wie so oft haben wir es ja selbst in der hand. (bin übrigens auch gegen streckensp.)
    wer aber bei erlaubten 50 eine geschwindigkeit von über 120 fährt und dabei noch die kurven schneidet, das immer noch nicht genug, dann auch noch
    mehr im gegenverkehr umherirrt den sollte man m.M.n. tatsächlich zur kasse bitten.

  3. Registriert seit
    28.03.2009
    Beiträge
    2.288

    Standard

    #13
    Zitat Zitat von soaringguy Beitrag anzeigen
    Ja gut. Mich begeistern die Streckensperrungen auch nicht und ich bin ein liberaler Freigeist, der empfindlich auf staatliche Bevormundung reagiert. Allerdings habe ich Verständnis dafür dass Anwohner keinen Rennstreckenlärm vor der Haustüre haben wollen. Der Krach ist vor allen in den Tälern schauderhaft. Auch bei uns hier an der Seestrasse zwischen Konstanz und Stein a. Rhein wird es teilweise recht laut.

    Da ist der Gesetzgeber gefordert. Eine Umweltplakette für Mopeds könnte z.Bsp hinsichtlich Lärmemmissionen eingeführt werden. Damit könnten die Regionen selbst entscheiden, welchen Lärm sie erdulden wollen und laute Mopeds müssten halt an Sonn- und Feiertagen woanders herumfahren oder die Halter ihre Krawalltüten auswechseln.

    Ich würde sofort eine leiseren Auspuff aus der Zubehörliste auswählen.

    Ich weiss 2/3 der Leute im Forum sehen das anders.

    Du bist nicht wirklich allein!
    Allerdings halten sich inzw. die meisten Leute mit Deiner Meinung zurück, weil sie sich dafür, daß sie sich auch nur eingermaßen an Regeln halten, bei denen entschuldigen/rechtfertigen müssen, die dies nicht tun wollen/nicht tun zu können glauben (weil sie nicht genug Arsch in der Hose haben, um das tun zu können)/grundsätzlich dagegen sind, sich an Regeln zu halten (weil ihr beschränkter Verstand diese ohnehin nicht begreift) usf.
    Wie üblich, leiden alle darunter.
    Umgekehrt sind nat. die, die die Umstände beurteilen, für Abhilfe schaffen sollen, genauso beschränkt im Denken/Wollen/Können.
    Gibt nat. keiner zu, weder aus der einen, noch der anderen "Gruppe" (für andere Dinge als Lautstärke, Geschwindigkeit, ... ergäbe sich wahrsch. sogar ein Konsens).

    Grüße
    Uli

  4. Registriert seit
    24.09.2012
    Beiträge
    11.841

    Standard

    #14
    Es ist wie immer, die "schweigende Mehrheit" macht Front gegen die unangepassten, die langhaarigen Rocker. Beiträge wie der des ZDF sind nur Wasser auf die Mühlen der ewigen Nörgler.

    Um es mal überspitzt dar zu stellen, die wollen die 95db Motorräder nicht, damit sie den Lärm ihres 102db lauten Rasenmähers hören können.

    Ich wohne hier in einer Tempo-30-Zone, an einer Rennstrecke für Behinderten-Taxis und besorgter Mütter, die ihr Gören in die Schule fahren (O-Ton: Ich fahre mein Kind in die Schule, der Weg ist viel zu gefährlich bei dem ganzen Verkehr. (und so etwas darf wählen), ernsthaft vorgetragen ohne zu erkennen, das sie das Problem selbst erzeugt). Jeglicher Versuch igrendwen in der Straße gegen den Wahnsinn zu mobilisieren ist fehlgeschlagen. Wären das alles Moppedfahrer, wäre die Straße längst gesperrt.

    Selbst wenn alle anständig fahren und die Moppeds flüsterleise wären, es gäbe das trotzdem. Die Verrückten müssen nur als Sündenböcke für den Kleingeist herhalten.

    Die sind anders, die stinken nach Öl und Benzin, tragen Leder und wirken irgendwie bedrohlich mit ihren Helmen und Sonnenbrillen. Und überhaupt in meinem Kuhkaff lassen die kein Geld, sondern nur in diesem Treffpunkt da in Kleinkleckersdorf. Man kann die Mädchen ja gar nicht mehr auf die Straße lassen...

    Setzt Euch mal inkognito in Dorfkneipe an einer beliebten Strecke, Euch gehen die Ohren über.

  5. Registriert seit
    27.05.2012
    Beiträge
    1.193

    Standard

    #15
    Zitat Zitat von MacDubh Beitrag anzeigen
    Ich sehe ein Problem mit jeglicher Art von Streckensperrung, egal ob am WE oder generell!

    Hier wird eine ganze Gruppe Verkehrsteilnehmer pauschal verurteilt für ein paar wenige Spinner.

    Die gefahrenen Geschwindigkeiten sind doch nicht wirklich das Problem solange nix passiert. Es ist, wie schon mehrfach erwähnt, die Lautstärke.
    Und da muß sich jeder selber mal an die Nase fassen. Natürlich klingt in meinen Augen meine KTM ab 4000 besser, aber muß ich damit durch Ortschaften fahren? Oder tut es auch der 4. oder 5. Gang bei 2000? Muß es immer ein Zubehörtopf sein? Oder reicht das Orginale nicht aus? Müssen die Hersteller, besonders BMW, mit irgendwelchen elektronischen Kläppchen zaubern, damit die Karren noch lauter werden?
    Muß eine SuMo mit offenen Akras durch die Gegend ballern? Oder eine Harley mit nix drunter?

    Alles unnötig.

    Und wenn wir in einer Gruppe irgendwo auftauchen, lassen wir doch immer Geld in der Gegend, und auch nicht wenig.

    Und ich sags nochmal: Wehret den Anfängen! Einmal gesperrt mit irgendeiner fadenscheinigen Argumentation und es breitet sich aus!

    Da müssen alle Motorradfahrer an einem Strang ziehen und auch der Politik deutlich machen, wieviele Wähler hier vergrault werden.
    Da bin ich voll hinter dir!!
    Es kann doch nicht sein das ihr Menschen bestraft werden die nix mit den Vorfällen Zutun haben!
    Es sollen gefälligst die bestraft werden die es verursachen verdammt noch mal!

    Hat eigentlich schon mal jemand vor dem Verfassungsgericht gegen diese Kollektivstrafen geklagt?
    Kann doch nicht sein das sowas vor dem Grundgesetz bestand hat.

  6. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.786

    Standard

    #16
    Zitat Zitat von Macfak Beitrag anzeigen
    ...
    Hat eigentlich schon mal jemand vor dem Verfassungsgericht gegen diese Kollektivstrafen geklagt?
    Kann doch nicht sein das sowas vor dem Grundgesetz bestand hat.
    ich wage zu bezweifeln, dass eine (selektive) strassensperrung/geschwindigkeitsbeschränkung juristisch als strafe zu bewerten ist.

  7. Registriert seit
    18.02.2009
    Beiträge
    5.408

    Standard

    #17
    Zitat Zitat von Larsi99 Beitrag anzeigen
    ich wage zu bezweifeln, dass eine (selektive) strassensperrung/geschwindigkeitsbeschränkung juristisch als strafe zu bewerten ist.
    ja, sehe ich ähnlich. Als nächstes würden die LKW-Fahrer bzw. die Speditionen klagen weil Strecken für LKWs gesperrt sind...

  8. Registriert seit
    27.05.2012
    Beiträge
    1.193

    Standard

    #18
    Der Unterschiedlichster ist doch das zum Beispiel LKWs diese Straßen aus technischen gründen nicht befragen sollen, während für Motorrädern gesperrt wird weil sich einige nicht an bestehende Gesetze halten.

    O.k. ich denke unsere Politiker werden schon entsprechende Klausel eingebaut haben. Aber einen Versuch wäre es trotzdem wert der ADAC und ähnliche Organisation könnten das mit links bewerkstelligen wenn sie wollten.

  9. Registriert seit
    02.07.2010
    Beiträge
    1.150

    Standard

    #19
    Zitat Zitat von Macfak Beitrag anzeigen
    Der Unterschiedlichster ist doch das zum Beispiel LKWs diese Straßen aus technischen gründen nicht befragen sollen, während für Motorrädern gesperrt wird weil sich einige nicht an bestehende Gesetze halten.
    Welche Strecke in Deutschland ist denn mit der Begruendung (also zB "eine zu grosse Anzahl der am Verkehr auf der Strecke teilnehmenden Kradisten uebertritt den gesetzlichen Rahmen der Strassennutzung") gesperrt worden?
    Das steht doch in keiner Entscheidung.

    Natuerlich liegt die Vermutung nahe dass das der Hintergedanke* beim Verbot war, ob es nun tatsaechlich Uebertritte nachgewiesen gab oder Heini Meier und seine Vorgartenzwerg Armee nur das "Gefuehl" hatten die waren zu schnell** spielt dabei ja leider keine Rolle mehr, aber so verabschiedet ist wohl keine Streckensperrung.

    *= Lustige Geschichte. Ich wohne solange im englischsprachigen Ausland, das mir der deutsche Begriff nicht einfiel und ich es im Woerterbuch nachschlagen musste.
    **= Da gabs mal in einem Magazin einen Test zu. Gebueckter im ersten Gang mit 50 durch den Ort bei 8000rpm und dann eine Reiseenduro mit aufrechtsitzendem Piloten mit 70 im 6ten Gang durch den Ort. Von den 10 testern hat jeder gesagt der Gebueckte war schneller. Darum ist "Gefuehl" gerade bei Motorraedern keine Richtlinie, nur Messwerte.

  10. Registriert seit
    18.02.2009
    Beiträge
    5.408

    Standard

    #20
    Zitat Zitat von Cloudhopper Beitrag anzeigen
    Welche Strecke in Deutschland ist denn mit der Begruendung (also zB "eine zu grosse Anzahl der am Verkehr auf der Strecke teilnehmenden Kradisten uebertritt den gesetzlichen Rahmen der Strassennutzung") gesperrt worden?
    Das steht doch in keiner Entscheidung.

    Natuerlich liegt die Vermutung nahe dass das der Hintergedanke* beim Verbot war, ob es nun tatsaechlich Uebertritte nachgewiesen gab oder Heini Meier und seine Vorgartenzwerg Armee nur das "Gefuehl" hatten die waren zu schnell** spielt dabei ja leider keine Rolle mehr, aber so verabschiedet ist wohl keine Streckensperrung.

    *= Lustige Geschichte. Ich wohne solange im englischsprachigen Ausland, das mir der deutsche Begriff nicht einfiel und ich es im Woerterbuch nachschlagen musste.
    **= Da gabs mal in einem Magazin einen Test zu. Gebueckter im ersten Gang mit 50 durch den Ort bei 8000rpm und dann eine Reiseenduro mit aufrechtsitzendem Piloten mit 70 im 6ten Gang durch den Ort. Von den 10 testern hat jeder gesagt der Gebueckte war schneller. Darum ist "Gefuehl" gerade bei Motorraedern keine Richtlinie, nur Messwerte.
    Ist doch das was ich sage...

    Schnell ist nicht das Problem, die Lautstärke. Und wenn die Hirnis mit offenen Tüten den ganzen Tag 5 Kurven rauf und runter ballern, würde ich als Anwohner auch ausrasten. Die Frage ist doch ob wir als Mopedfahrer was tun können! Sollten wir die Hirnis an die Seite nehmen und überzeugen? Ich denke ja! Wenigstens versuchen.


 
Seite 2 von 7 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Tausche Suche Fahrer-Sitzbank GS 1200 "normal" im Tausch gegen "niedrig"
    Von Barni im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 19.02.2013, 23:29
  2. Tausche Tausche SW-Motech Quick-Lock EVO Tankrucksack "Engage XL" gegen "City"
    Von schleckschling im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 01.06.2011, 13:14
  3. Von 0 auf 100 auf zwei Rädern !?
    Von Preußenboxer im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 74
    Letzter Beitrag: 10.09.2008, 17:41
  4. auf zwei Rädern in Richtung Rente
    Von Kramer im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 11.07.2008, 16:12
  5. "Wahnsinn auf 2 Rädern" (ZDF) Wiederholung heute n
    Von motoqtreiber im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 18.07.2005, 09:00