Seite 17 von 18 ErsteErste ... 715161718 LetzteLetzte
Ergebnis 161 bis 170 von 179

Zu dichtes Auffahren

Erstellt von beak, 08.09.2008, 17:34 Uhr · 178 Antworten · 16.454 Aufrufe

  1. Registriert seit
    23.12.2006
    Beiträge
    233

    Standard

    Hallo Gabi,

    es hilft nichts. Diese Typen erzieht niemand. Zumindest kein Privatmann.

    Mein Rat: vorbeiziehen lassen. Wenn Du zufällig einen Zeugen hast, Kennzeichen merken und anzeigen wegen Nötigung. Dabei, wenn es geht den Fahrer merken.

    Ansonsten ziehen lassen. Als Motrorradfahrer hat man eben keine Knautschzone, man selbst ist die Knautschzone.


    No worries.

    Tom.

  2. beak Gast

    Standard

    Zitat Zitat von MacZep Beitrag anzeigen
    Hallo Gabi,

    es hilft nichts. Diese Typen erzieht niemand. Zumindest kein Privatmann.

    Mein Rat: vorbeiziehen lassen. Wenn Du zufällig einen Zeugen hast, Kennzeichen merken und anzeigen wegen Nötigung. Dabei, wenn es geht den Fahrer merken.

    Ansonsten ziehen lassen. Als Motrorradfahrer hat man eben keine Knautschzone, man selbst ist die Knautschzone.

    Zu dem Thema gibt´s nette Literatur: Die obere Hälfte des Motrrads.

    No worries.

    Tom.

    Hi Tom,
    gezwungenermaßen lass ich diese Hirnis eh ziehen, was bleibt mir auch anderes übrig... Mit dem Anzeigen hab ich es nicht so, weil´s im Endeffekt auch nix bringt, wie Du schon geschrieben hast: "Diese Typen erzieht niemand". Was mich auf die Palme bringt, ist eben, dass diese Fahrer sich dessen gar net bewußt sind, wie gefährlich das ist!!!
    Über diese Literatur hat Kroni hier schon Einiges geschrieben!

  3. Registriert seit
    28.03.2009
    Beiträge
    2.285

    Standard

    Zitat Zitat von Mike 13 Beitrag anzeigen
    Auf gut english: short and pregnant
    Mit dem "pregnant" wär ich vorsichtig! Ist sicher extrem "verschleissfördernd", anstrengend und dem Vergnügen am Mopedfahren unzuträglich, vor jeder Antwort im Forum schwanger werden zu müssen.

    ROFL

    Uli

  4. Oldtimer Gast

    Standard

    Zitat Zitat von Uli G. Beitrag anzeigen
    Mit dem "pregnant" wär ich vorsichtig! Ist sicher extrem "verschleissfördernd", anstrengend und dem Vergnügen am Mopedfahren unzuträglich, vor jeder Antwort im Forum schwanger werden zu müssen.
    ROFL
    Uli
    Schdümmt. "Short and tersely" scheint mir besser als "kurz und schwanger."

  5. Registriert seit
    03.08.2009
    Beiträge
    370

    Standard

    Ups. Ist mir da ein Fehler unterlaufen?
    Heisst das etwa nicht "Kurz und Bündig"

  6. Registriert seit
    24.10.2008
    Beiträge
    287

    Standard @ Beak

    Nahmdt !

    Am real exisitierenden Strassenverkehr kann niemand etwas ändern. Die doofen Dosisten bleiben die doofen Dosisten, Rollsplitt bleibt Blaukraut, und blinde Kurven bleiben blinde Kurven.

    Klemm Dich hinter den Spiegel - und hinter die Doro. Lies den Spiegel, aber so, daß Du Dir jeden Absatz auf der Zunge zergehen lassen kannst !

    Bitte die Doro, mal mit Dir alleine, nur Ihr beide mal eine Strecke zu fahren, die Ihr beide gut kennt - sie hinter Dir her und Du vor ihr her - sie wird Dir dann etliches sagen können, was im Spiegel auch nicht drinnen steht ! Sag Ihr, sie soll Deine Instruktörin sein !

    Ich kann Dir nichts beibringen - ich bin selbst noch am lernen !

    Gruß

    Kroni

  7. beak Gast

    Standard

    Zitat Zitat von Kroni Beitrag anzeigen
    Nahmdt !

    Am real exisitierenden Strassenverkehr kann niemand etwas ändern. Die doofen Dosisten bleiben die doofen Dosisten, Rollsplitt bleibt Blaukraut, und blinde Kurven bleiben blinde Kurven.

    Klemm Dich hinter den Spiegel - und hinter die Doro. Lies den Spiegel, aber so, daß Du Dir jeden Absatz auf der Zunge zergehen lassen kannst !

    Bitte die Doro, mal mit Dir alleine, nur Ihr beide mal eine Strecke zu fahren, die Ihr beide gut kennt - sie hinter Dir her und Du vor ihr her - sie wird Dir dann etliches sagen können, was im Spiegel auch nicht drinnen steht ! Sag Ihr, sie soll Deine Instruktörin sein !

    Ich kann Dir nichts beibringen - ich bin selbst noch am lernen !

    Gruß

    Kroni
    Hi Kroni,
    die Doro wohnt einfach zu weit weg, um mit ihr zu üben. Frau sieht sich immer nur alle paar Monate. Ich bin mir sicher, wenn es anders wäre, wäre ich schon längst mal auf Rennstrecke gelandet...
    Und auslernen werden wir nie, so lange wir fahren!!!!

  8. Registriert seit
    28.03.2009
    Beiträge
    2.285

    Standard

    Das schlimmste ist, daß man die Typen nicht nur nicht erzieht, sondern daß verborgen bleibt, was in deren Hirnen vorgeht (gesetzt den Fall, da tut sich überhaupt irgendwas).
    Sonntag, Rückkehr aus dem Harz, B243 kurz vor HI, da wo sie zweispurig wird. Ein Nissan/Mitsubishi (jap...), dahinter ein VW Phaeton vor mir, beide brachten es auf etwa 95km/h (Tacho), dann war Schluss. Ich ging dann li dran vorbei, 110-115km/h Taho, ich hatte es ja nicht eilig. Und dann kam die 70km/h-Zone, rote Ampel voraus. Ein wenig Gas weg (immer noch 100+km/h Tacho), und plötzlich waren die Rückspiegel schwarz vom Phaeton. Ausweichen nach rechts ging nicht, denn da schoss die Japsendose vorbei, zentimeterdicht gefolgt von einer japanischen Knutschkugel. Ich hab mich auf die mittlere Fahrbahn gerettet (heisst: die gestrichelte weisse Linie).
    Daß dieses Idioten-Terzett vor der immer noch roten Ampel eine Vollbremsung zelebrieren musste, schien keinen der Beteiligten zu stören. Durch HI standen sie dann nicht nur mir, sondern auch sich gegenseitig im Weg herum. Der Abzweig rechts hoch auf die B1 war dann ein rechtes Problem, denn rechtsrum (mit Schlenker) fahren, bergauf, Verkehr von hinten links zu beobachten, drei Fahrspuren zu queren etc. schien diese "Könner" deutlich zu überfordern. An der Ampel Richtung Maxe Bahr/Houghton Chemie (Römerring) war ich jedenfalls links vorn wieder erster. Darauffolgend war der einzige Drängler die Japsendose, deren Fahrer tatsächlich versuchte, mich rechts, am Abzweig zum Hildesheimer BMW-Händler, zu überholen (was er nichtmal geschafft hätte, wenn ich in meinem absolut sportlichen Volvo Kombi gesessen hätte). Daraufhin wurde wieder etwas gedrängelt, 70km/h innerorts sind deutlich zu langsam, geb ich ja zu. Auf dem Weg Richtung Hasede auf der B6 schien dann durchgedrungen zu sein (zur wahrsch. einzig verfügbaren Hirnzelle), daß es keinen Grund zum Drängeln gab.
    Irrtum meinerseits, denn in Hasede (50km/h), hatte ich den Spezi wieder wenige Zentimeter hinter mir, ebenso wie in der Baustelle zwischen Hasede u. Sarstedt, die mit ~100km/h, bei erlaubten 50km/h, durchfahren wurde. Wär ich nur die erlaubten 50km/h gefahren, hätte er mich wahrsch. vom Moped geschubst. Schade eigentlich, daß es keine Krähenfüße gibt, die selektiv arbeiten, die hätte ich da gern eingesetzt.
    Und ich fürchte, wenn man den genialen Dosenlenker interviewt hätte, wäre ihm nichtmal aufgefallen, was er da fast die ganze Zeit gemacht hat. Da saßen nämlich noch drei Kumpels im Wagen, mit denen er ständig zu schwätzen schien (soweit ich das Quartett beobachten konnte).

    Grüße
    Uli

  9. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.777

    Standard

    moin uli,

    du solltest dir einen heimweg suchen, der nicht so viel über bundesstrassen führt ...
    das ändert zwar nichts an den autofahrern, aber du bist dann halt gar nicht dabei.

  10. Registriert seit
    28.03.2009
    Beiträge
    2.285

    Standard

    Zitat Zitat von Larsi99 Beitrag anzeigen
    moin uli,

    du solltest dir einen heimweg suchen, der nicht so viel über bundesstrassen führt ...
    das ändert zwar nichts an den autofahrern, aber du bist dann halt gar nicht dabei.
    Neee, is schon klar. Aber nach drei Tagen fast leerem Harz (ihr wart sicher alle nicht auf den Straßen, sondern auf den Forstwegen u. dazwischen unterwegs, habt auch brav die Wildgatter wieder geschlossen...) stand mir der Sinn nur noch nach "nach Hause kommen". Zwei Tage feiern bis tief in die NAcht, eine ermüdende Schnitzeljagd (langsam fahren ist anstrengend, und ich hab's vor einer der eher langsamen Harleytruppe bestimmt auf max. 80,7351km/h gebracht, um gefragt zu werden, warum ich so schnell fahre) mit Bobbycarfahren am Torfhaus haben gereicht.
    Diese Hanseln in den Autos waren eigentlich ein krönender Abschluss.

    Grüße
    Uli
    p.s.
    auch wenn's in diesem Fred nichts zu suchen hat, aber daß BMW-Fahrer nicht grüßen, kann ich so nicht bestätigen. Ich bin häufig gegrüßt worden. Wobei sich mir nat. die Gründe entziehen...vllt eher aus Mitleid für meine Situation als "Leader of the pack", oder wg. der Zweiäugigkeit meiner Maschine, die zu Verwechselung mit "genehmen" Modellen Anlass geben könnte.


 
Seite 17 von 18 ErsteErste ... 715161718 LetzteLetzte