Seite 2 von 18 ErsteErste 123412 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 179

Zu dichtes Auffahren

Erstellt von beak, 08.09.2008, 17:34 Uhr · 178 Antworten · 16.452 Aufrufe

  1. Registriert seit
    16.05.2006
    Beiträge
    1.390

    Standard

    #11
    Hi
    Zitat Zitat von beak Beitrag anzeigen
    die mit ihren Familien-Sardinenbüchsen, sobald sie ein Motorrad im Rück- oder Seitenspiegel hinter sich sehen, dermaßen Gas geben, dass man/frau auf kurvenreichen und unübersichtlichen Straßen, kaum überholen kann.
    Wenn die Straße kurvenreich und unübersichtlich ist, dann kannst eh nicht überholen und das Auto auch nicht seitlich irgendwo reinfahren....bleib gelassen und überhol wenn DU Dir sicher bist...und wenn sich die/der Autofahrer/in bedrängt fühlt...ist das Dein Problem? Hauptsache Du hast ausreichend Abstand

    Zitat Zitat von beak Beitrag anzeigen
    Dann gibt es noch die Spezies, Ihr kennt sie sicher alle, viele von ihnen tiefer gelegte Soundmashines, auf vier Rädern, die so nah an einem hinten dran kleben, dass es einem wirklich schwer fällt, noch die Ruhe zu bewahren, wenn man selber in den Rückspiegel sieht und sogar noch das Vibrieren im Rücken spürt. Die Situation tritt meistens dann auf, wenn man nach vorne nicht genug „Auslauf“ hat, sprich, andere Verkehrsteilnehmer vor einem fahren und ein Überholen und Davonpreschen unmöglich ist.
    Machen kannst Du da eh nix....mach es wie beim Skifahren...da ist die Regel, daß Du auf Deine Vorderleute schauen solltest...man/frau hat keine Augen im Hinterkopf....und vor lauter Spiegelschauen vergisst Du den Verkehr vorn....

    Normalerweise bin ich schon manchmal hitzköpfig...würde Funken lassen oder lass mal ein paar unterm Helm los...hört eh keiner.... das hilft..... aber niemals auf Spielchen mit Autofahrer einlassen....im schlimmsten Fall verlieren wir sonst....

    Mopedfahren ist ne gute Schule um Gelassenheit, Geduld zu üben und seine eigenen Grenzen kennenzulernen.

    LG
    Moni

  2. Registriert seit
    17.09.2007
    Beiträge
    1.672

    Standard

    #12
    Ich glaube der Tip von Moni, mit der Gelassenheit, ist der Beste. Es ist ein Lernprozess aber bei mir funktioniert es inzwischen gut. Wenn ich selber mit dem Auto unterwegs bin und so ein Hirni mir bis aufs Nummernschild kriecht (wenn ich die Scheinwerfer nicht mehr im Rückspiegel sehe ist es eng) dann benutze ich schon mal ganz kurz die Handbremse. Mit dem Motorrad ist man leider der Schwächere, desewgen mach ich da solsche Spielchen nicht.

    Gruß
    Martin

  3. HP2Sascha Gast

    Standard

    #13
    Bei Gegenverkehr, wovon ich mal ausgehe sonst würdest Du überholen, einfach nach und nach langsamer werden, dabei leicht links fahren...
    Bringt den Hintermann auch zum kochen und Dir etwas mehr Sprintstrecke für Abstand...
    Schade, wenn dann die Spiegel stark vibrieren....

  4. Registriert seit
    27.02.2008
    Beiträge
    3.050

    Standard

    #14
    Zitat Zitat von Di@k Beitrag anzeigen
    Auf der Landstraße KANN das nicht passieren Süße !! Da bist Du immer überlegen !! Musst nur mal in der Mitte durchstechen und schonn ist der Dosentreiber hinter Dir Geschichte !! Nicht so empfindlich sein. Wenn es nicht die Rennleitung hinter Dir ist, dann passt das schonn...

    Diese Lösung finde ich als nicht sehr vorbildlich.
    Da werden dann alle Mopettler als (zurecht) Hooligan hingestellt.
    Finde ich als MRDler wie als Autofahrer nicht besonders elegant.
    Da wir ja meistens die Schnelleren sind, können wir um so gelassener Fahren.

    Gr, Cowy

  5. Registriert seit
    06.05.2006
    Beiträge
    2.114

    Standard

    #15
    Zitat Zitat von AMGaida Beitrag anzeigen
    Oh... da gibt´s aber auch ne Menge Motorradfahrer, die in der Kurve rumstehen und auf der Geraden es nicht über sich bringen, den Hintermann mal vorbei zu winken sondern wie die Bescheuerten am Gas hängen, um den anderen - vermeitlich Gleichgesinnten - auch die nächste Kurve sicher zu versauen. Solche Typen sind mir noch mehr ein Greuel als irgendwelche Autofahrer!
    JA! DIE kenn ich auch... zum Ko***

    Kommen in der Hassliste direkt nach Wohnmobielen die es nicht übers Herz bringen mal rechts rans zu fahren und die 258000 Fahrzeuge hinter sich vorbei zu lassen....

    Wenn ich mal n schelchten Tag hab, oder keine LUst, oder einfach nicht schneller kann, dann versau ich dem Hintermann (dabei ists ggf. sogar egal ob Bike oder Dose) nicht mehr Kurfven, als absolut notwendig... also meist maximal eine

  6. beak Gast

    Standard

    #16
    Zitat Zitat von Moni70 Beitrag anzeigen
    Hi

    Wenn die Straße kurvenreich und unübersichtlich ist, dann kannst eh nicht überholen und das Auto auch nicht seitlich irgendwo reinfahren....bleib gelassen und überhol wenn DU Dir sicher bist...und wenn sich die/der Autofahrer/in bedrängt fühlt...ist das Dein Problem? Hauptsache Du hast ausreichend Abstand

    Machen kannst Du da eh nix....mach es wie beim Skifahren...da ist die Regel, daß Du auf Deine Vorderleute schauen solltest...man/frau hat keine Augen im Hinterkopf....und vor lauter Spiegelschauen vergisst Du den Verkehr vorn....

    Normalerweise bin ich schon manchmal hitzköpfig...würde Funken lassen oder lass mal ein paar unterm Helm los...hört eh keiner.... das hilft..... aber niemals auf Spielchen mit Autofahrer einlassen....im schlimmsten Fall verlieren wir sonst....

    Mopedfahren ist ne gute Schule um Gelassenheit, Geduld zu üben und seine eigenen Grenzen kennenzulernen.

    LG
    Moni
    Hi Moni,

    Gelassenheit ist mein 2. Vorname! Und ich versuch dann auch den Abstand nach vorne größer werden zu lassen. Hitzköpfig bin ich eigentlich nicht. Ich werde da auch nicht unsicher oder vergeß nach vorne zu gucken. Das Problem ist einfach, dass ich mich da bedrängt fühle und ich es dem Hintermann nicht deutlich zu verstehen geben kann! Mit dem Auto kein Problem für mich, da geh ich mal kurz auf die Bremse...
    LG
    Gabi

  7. beak Gast

    Standard

    #17
    Zitat Zitat von Di@k Beitrag anzeigen
    Joup !! Das ist aber relaitv einfach zu beenden (reine Nervensache !!) ein Freund von mir (und immer richtig gut und schnell unterwegs..) hat das perfektioniert !!

    VOR JEDER KURVE auch wenn es zügig zugeht aber Du dennoch vorbei willst, ausholen (also in die Gegenrichtung schwenken quasi so als ob Du mehr Kurve willst und Dich das ganze anödet..)

    und dann einschwenken hinter der Schnarchnase...

    Hilft ab der 2ten Kurve !! wenn nicht, einfach in ner engen Kurve AUßEN vorbei... = ultimative Lösung (haben Olli und ich auf der Fahrt nach Schotten ein paar Mal praktiziert und es hat sicher geholfen dem einen oder anderen nen Denkanstoß zu geben ) Dafür muss natürlich die Piste frei sein !!

    @Beak
    Auf der Landstraße KANN das nicht passieren Süße !! Da bist Du immer überlegen !! Musst nur mal in der Mitte durchstechen und schonn ist der Dosentreiber hinter Dir Geschichte !! Nicht so empfindlich sein. Wenn es nicht die Rennleitung hinter Dir ist, dann passt das schonn...
    Süßer, gerade auf der Landstraße passiert das! Und das in der Mitte durchstechen, das verkneif ich mir, da bin ich dann wohl doch etwas zu empfindlich!
    LG
    Gabi

  8. Registriert seit
    19.05.2008
    Beiträge
    804

    Standard

    #18
    Zitat Zitat von beak Beitrag anzeigen
    Süßer, gerade auf der Landstraße passiert das! Und das in der Mitte durchstechen, das verkneif ich mir, da bin ich dann wohl doch etwas zu empfindlich!
    LG
    Gabi

    Da geb ich dir voll recht.....
    Am schönsten ist es wenn man nach der tour zuhause sein Weißbier genießen kann und nicht irgendwo liegt.....

    LG
    Ewald

  9. beak Gast

    Standard

    #19
    Zitat Zitat von HP2Sascha Beitrag anzeigen
    Bei Gegenverkehr, wovon ich mal ausgehe sonst würdest Du überholen, einfach nach und nach langsamer werden, dabei leicht links fahren...
    Bringt den Hintermann auch zum kochen und Dir etwas mehr Sprintstrecke für Abstand...
    Schade, wenn dann die Spiegel stark vibrieren....
    Rischdisch!!! Das langsamer werden, gehört zu meiner Taktik, was aber manche nicht davon abhält, sich noch näher dran zu hängen.
    Ich krieg da keine Panik und bleib da schon ganz ruhig, das ist auch nicht mein Problem, aber ich würde ab und zu schon ganz gerne mal dem Hintermann meine Meinung bezüglich des dichten Auffahrens "verdeutlichen".
    LG
    Gabi

  10. HP2Sascha Gast

    Standard

    #20
    Kurzfristiges schnelles und kurzes Nicken des Bikes durch kurzes schnelles Bremsen funzt ganz gut. Helles rot und hoher "Hintern" erschreckt die meisten, aber das kannst Du ja bei Deinem Möppi vergessen (Integralbremse)...
    Bleibt nur noch, sofern es der Verkehr zuläßt, das besagte Umdrehen um Auge in Auge zu klären (war es Di@k?)...


 
Seite 2 von 18 ErsteErste 123412 ... LetzteLetzte