Seite 7 von 18 ErsteErste ... 5678917 ... LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 70 von 179

Zu dichtes Auffahren

Erstellt von beak, 08.09.2008, 17:34 Uhr · 178 Antworten · 16.478 Aufrufe

  1. Registriert seit
    28.08.2007
    Beiträge
    177

    Standard

    #61
    Hi Gabi,

    das dichte Auffahren erzeugt bei mir auch ein bescheidenes Gefühl. MAl von den Unverbesserlichen abgesehen hilft es in der Regel, wenn ich meinem Hintermann mit der Hand signalisiere, er möge seinen Abstand vergrößern. Macht er das, bedanke ich mich und wir ... oder besser ich bin wieder zufrieden.

    Die "Auf und davon"- Methode hat meistens zur Folge, dass sich die (besonders) Tiefergelegten herausgefordert fühlen der Q zu folgen. Das Resultat ist: An der nächsten Ampel oder wenn das Überholen mal wieder unmöglich ist kann man den G-Kat-Aufkleber wieder formatfüllend im Rückspiegel bewundern. Diese Verfolgunsjagden können in jede James Bond ungeschnitten übernommen werden. Ist schon faszinierend, wie manche von denen hinter Kurven blicken können ...
    Die Rotlichtmethode eignet sich eher zum Provozieren. Die Verfolger sind einfach so gut, dass sie danach zeigen wollen, wie gut ihre Reaktionszeit wirklich ist und kommen deshalb noch ein Meterchen näher - sofern dies noch umsetzbar ist.

    Da ich nicht missionieren will und kann, lass ich die vielleicht auch mental Tiefergelegten vorbei und habe ein wenig Mitleid ... aber nur kurz

    Viele Grüße ... W i l l

  2. beak Gast

    Standard

    #62
    Zitat Zitat von CyberWill Beitrag anzeigen
    Hi Gabi,

    das dichte Auffahren erzeugt bei mir auch ein bescheidenes Gefühl. MAl von den Unverbesserlichen abgesehen hilft es in der Regel, wenn ich meinem Hintermann mit der Hand signalisiere, er möge seinen Abstand vergrößern. Macht er das, bedanke ich mich und wir ... oder besser ich bin wieder zufrieden.

    Die "Auf und davon"- Methode hat meistens zur Folge, dass sich die (besonders) Tiefergelegten herausgefordert fühlen der Q zu folgen. Das Resultat ist: An der nächsten Ampel oder wenn das Überholen mal wieder unmöglich ist kann man den G-Kat-Aufkleber wieder formatfüllend im Rückspiegel bewundern. Diese Verfolgunsjagden können in jede James Bond ungeschnitten übernommen werden. Ist schon faszinierend, wie manche von denen hinter Kurven blicken können ...
    Die Rotlichtmethode eignet sich eher zum Provozieren. Die Verfolger sind einfach so gut, dass sie danach zeigen wollen, wie gut ihre Reaktionszeit wirklich ist und kommen deshalb noch ein Meterchen näher - sofern dies noch umsetzbar ist.

    Da ich nicht missionieren will und kann, lass ich die vielleicht auch mental Tiefergelegten vorbei und habe ein wenig Mitleid ... aber nur kurz

    Viele Grüße ... W i l l
    Hi Will,
    genau, Du hast es erfaßt, so seh ich das auch und so ist es mir auch schon einige Male passiert! Und James Bond-Verfolgungsjagden ist der richtige Ausdruck dafür. Selber denk ich gar nicht dran zu provozieren, aber alleine schon das Gasgeben, regt den "mental Tiefergelegten" (find ich genial: Mental Tiefergelegt ) an, um jeden Preis mitzuhalten.

    Werd ich in Zukunft einfach auch so machen, die "mT" einfach vorbei zu lassen. 2 Fliegen mit einer Klappe: Ich hab sie los und ihnen vielleicht den Spaß verdorben

    LG
    Gabi

  3. Registriert seit
    28.08.2007
    Beiträge
    177

    Standard

    #63
    ... und wir haben den doppelten Spaß: mentöl UND fahrerisch!

  4. beak Gast

    Standard

    #64
    Zitat Zitat von CyberWill Beitrag anzeigen
    ... und wir haben den doppelten Spaß: mentöl UND fahrerisch!

    RISCHDISCH!!!!

  5. Registriert seit
    27.06.2007
    Beiträge
    1.961

    Standard

    #65
    der Jake hat recht, das funzt immer, auch andersherum, wenn mich wildgewordene Mopedheinis meinen scheuchen zu müssen und ich in meinem Auto sitze. Kurz angetippt, schockiertes Gesicht im Rückspiegel gesehen, und dann viel Distanz geniessen. Aber nicht wirklich bremsen!!!!

  6. beak Gast

    Standard

    #66
    Zitat Zitat von Dubliner Beitrag anzeigen
    der Jake hat recht, das funzt immer, auch andersherum, wenn mich wildgewordene Mopedheinis meinen scheuchen zu müssen und ich in meinem Auto sitze. Kurz angetippt, schockiertes Gesicht im Rückspiegel gesehen, und dann viel Distanz geniessen. Aber nicht wirklich bremsen!!!!
    Hi Dubliner,
    dazu muss ich sagen, wenn ich im Auto fahr und so "Mopedheinis" ganz dicht hinter mir, bin ich mit "kurz auf die Bremse" treten vorsichtig, bzw. mach das überhaupt nicht. Dafür hab ich zu viel Respekt davor, dass es einer wirklich nicht schnallen könnte und der hat dann keine Chance!
    LG
    Gabi

  7. Registriert seit
    14.09.2007
    Beiträge
    231

    Standard

    #67
    Zitat Zitat von CyberWill Beitrag anzeigen
    Die "Auf und davon"- Methode hat meistens zur Folge, dass sich die (besonders) Tiefergelegten herausgefordert fühlen der Q zu folgen. Das Resultat ist: An der nächsten Ampel oder wenn das Überholen mal wieder unmöglich ist kann man den G-Kat-Aufkleber wieder formatfüllend im Rückspiegel bewundern.
    Auf der kurvenreichen , unübersichtlichen Landstraße...

    Und da Gabi ja eigentlich keinen Rat will, sondern eher hören möchte, wie sich andere Motorradfahrer in einem Fall von Drängeln verhalten, kann ich nur schreiben: In eine solche Situation bin ich noch nie gekommen ...

    Gruß
    Manfred

  8. Registriert seit
    02.10.2007
    Beiträge
    10.725

    Standard

    #68
    Zitat Zitat von GS-Pusher Beitrag anzeigen
    Auf der kurvenreichen , unübersichtlichen Landstraße...

    Und da Gabi ja eigentlich keinen Rat will, sondern eher hören möchte, wie sich andere Motorradfahrer in einem Fall von Drängeln verhalten, kann ich nur schreiben: In eine solche Situation bin ich noch nie gekommen ...

    Gruß
    Manfred
    Genau !!

    Allerdings gibts immer mal einen schnelleren!!!! UND von DEM lern ich dann gern !! vorbeilassen und dranhängen. Nur die wirklich schnellen drängeln nicht.....

  9. beak Gast

    Standard

    #69
    Mann, seid Ihr Angeber

  10. beak Gast

    Standard

    #70
    Zitat Zitat von GS-Pusher Beitrag anzeigen
    Auf der kurvenreichen , unübersichtlichen Landstraße...

    Und da Gabi ja eigentlich keinen Rat will, sondern eher hören möchte, wie sich andere Motorradfahrer in einem Fall von Drängeln verhalten, kann ich nur schreiben: In eine solche Situation bin ich noch nie gekommen ...

    Gruß
    Manfred
    Hi Manfred,
    wo kommst Du denn her? Kennst Du diese "fiesen" engen kleinen Straßen nicht, die sich ab und an erlauben, einen Knick zu machen, mal rechts, mal links, mit Bäumen und anderem Geäst und Gestrüpp an den Seiten. Geteerte Wege praktisch, die einen Ort mit dem anderen verbinden, bei uns in Bayern nennt man diese Orte, Dörfer!
    Nix für ungut!
    LG
    Gabi


 
Seite 7 von 18 ErsteErste ... 5678917 ... LetzteLetzte