Seite 1 von 11 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 106

Zum Nachdenken für all die, die immer nur an der Qualität der BMW rumnörgeln

Erstellt von Intermezzo, 26.09.2016, 18:59 Uhr · 105 Antworten · 11.782 Aufrufe

  1. Registriert seit
    08.11.2014
    Beiträge
    1.514

    Standard Zum Nachdenken für all die, die immer nur an der Qualität der BMW rumnörgeln

    #1
    Wir waren am Wochenende drei Tage in den Vogesen.

    Drei 12er GS, Bj.2006, 2007 und 2008 (70 tkm - 90 tkm) und eine KTM 690 R, Bj 06/2014 (10 tkm).

    Bei einer davon ist am 1. Tag der Motor verreckt (es bewegte sich nichts mehr). Nein, es lag nicht am Getriebe, nicht am Anlasser und auch nicht an der Primärübersetzung. Der Motor ist fest (genaueres wird jetzt in der Werkstatt geklärt).

    Jetzt ratet mal welche der vier Motorräder es war?

    Aus dem Wald ca. 1/2 km bis an die Straße schieben, ein Telefonat mit meinem privaten Abholservice und nach vier Stunden fuhr einer mit dem Auto zurück und Motorrad huckepack. Schön war's trotzdem, zumindest für die, die weiterfuhren.

    Ja ich weiß, technische Geräte können immer mal kaputt gehen, da steckt man halt nicht drin. Auch wenn sie neu und gerade mal 4 Monate aus der Garantie raus sind.

    Sollte man jetzt sagen KTM sei scheiße? Geil sah die immer noch aus, auch mit defektem Motor. Und ein tolles Fahrwerk hat sie. Und Spaß macht sie (als sie noch fuhr).

    Nur mal so, als eines meiner kleinen Happenings am Wochenende.

    Übrigens:
    am Petit Ballon gibt's geile und 100 % legale Schottersträßchen. Auch mit dickeren Steinchen.

    Gruß Tom

  2. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    25.830

    Standard

    #2
    also wenn du KTM nicht genannt hättest, sondern uns hättest raten lassen, dann wäre ich auf KTM gekommen und zwar ganz schnell
    bmw gehen nie richtig kaputt, immer nur ein bisschen

  3. Registriert seit
    08.11.2014
    Beiträge
    1.514

    Standard

    #3
    Stimmt nicht. Die kriegen Patina, wenn man sie läßt. Aber die laufen.

    Defekte Foliengeber oder ABS-Ausfall wegen defektem Bremslichtschalter oder sontiger Kleinkram giltet nicht. Aber natürlich gehen auch BMW kaputt. Das bezweifle ich gar nicht. Aber eben nicht nur.

    Jetzt schauen wir erst einmal wie der After-Sales-Service bei den Orangen aussieht. So vier Monate nach Ende der Garantie.

    Gruß Tom

  4. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    25.830

    Standard

    #4
    gibt im Netz nen Reisenbericht nach Rußland (oder so)da fahren alte Cagivas mit und so nen Kram, die einzigen die das Handtuch geworfen haben waren zwei 690er....ready to (short)race, not ready to travel. ich hab auch schon viel zeit mit meinen KTM in der Werkstatt verbracht.

    ich hab immer meinem Spezl gesagt, der kopfschüttelnd fragte, warum ich mir statt der "blöden" MZ keine 690er gekauft habe? ich hab immer gesagt, frag mich in 50000km nochmal, dann sag ich es dir (vielleicht).
    er hatte mit 625er und 640er zwei kapitale auf jeweils unter 20tkm

  5. Registriert seit
    09.06.2009
    Beiträge
    1.507

    Standard

    #5
    Rein zufällig durfte ich gestern Nachmittag beim Luftdruckprüfen einer an meiner Stamm-Tanke gestrandeten KTM 690 SMC Pannenhilfe leisten. Sie sprang nach dem Tanken einfach nicht mehr an. Die Batterie hatte ihr Besitzer schon ziemlich leer georgelt, sodaß ich versucht habe, ihn anzuschieben. Dabei haben wir schnell gemerkt, dass keinerlei Benzingeruch am ESD austrat. Die weitere Fehlersuche ergab, dass die Spritpumpe bei eingeschalteter Zündung nicht anläuft (Stellung vom Killschalter haben wir geprüft). Letztendlich haben wir aufgegeben und er musste er sich abholen lassen. Die 690er war übrigens ca. 1/2 Jahr alt und hatte gute 4.000 km auf der Uhr...

  6. Registriert seit
    19.01.2014
    Beiträge
    5.812

    Standard

    #6
    Zitat Zitat von AmperTiger Beitrag anzeigen
    ready to (short)race,
    Tönt Marketingmässig halt schon gut "Ready to Race".
    Ich behaupte mal eine RICHTIGE Werksmaschine hat fast niGS mehr
    wenn überhaupt noch mit einem käuflichen Strassentöff zu tun.

    Bei einem DTM Fahrzeug und einem Serienauto ist m.W. das einzig gleiche der Längsschnitt der Carosserie in der Fahrzeuglängsachse.
    Die Siege dort werden sich Verkaufstechnisch schon richtig rechnen, weil sonst würden es die Grossen Hersteller sicher nicht machen.
    Ganz ähnlich dürfte es bei K-lemmt T-äglich M-dreimal auch sein.

    Josef

  7. Registriert seit
    22.01.2013
    Beiträge
    976

    Standard

    #7
    Keine Tausend Meter - wie der Name schon sagt.


    Gesendet von meinem Sinclair ZX81 mit Tapatalk

  8. Registriert seit
    07.08.2009
    Beiträge
    2.473

    Standard

    #8
    Immer diesen Marken bashing. Das verstehe ich nicht.



    Gruß
    Jochen

  9. Registriert seit
    03.05.2016
    Beiträge
    642

    Standard

    #9
    Bei BMW bekommt man es wahrscheinlich einfach am. meisten mit, weil die am meisten Motorräder in Europa verkaufen.

    Der prozentuale Anteil von schwerwiegenden Schäden wäre mal interessant unter den Herstellern.

    Wie gut eine Marke ist, zeigt sich auch im Falle eines Defektes und da war BMW mir gegenüber immer sehr kulant und hilfsbereit.
    Einem Bekannten haben sie sogar mal einen Anlasser (auf Rechnung) inkl. Reparaturanleitung binnen 3 Tage nach Südafrika geschickt, der ist auf der dortigen Tour über den Jordan gegangen.

    gesendet vom Schmartfon

  10. Registriert seit
    08.11.2014
    Beiträge
    1.514

    Standard

    #10
    Das Thema sollte aus meiner Sicht kein Marken Bshing sein und sollte es auch nicht werden. Ganz im Gegenteil. Meine Absicht war es mal zu erwähnen, daß Fehler und Defekte bei jedem Fabrikat Modell auftreten können. Nicht nur bei BMW, wie man hier bei dem einen oder anderen aktuellen oder auch vergangenen Thema machmal den Eindruck gewinnen könnte.

    Nebenbei bemerkt denke ich, daß der aufgetretene Fehler auch nicht unbedingt typisch für die neueren Modelle von KTM ist, die, wenn man den Hören und Sagen glauben schenken darf, doch recht zuverlässig und alltagstauchlich sein sollen. Im Vergleich zu den Modellen aus der Vergangenheit. KTM hätte im entsprechenden Segment sicherlich nicht so einen Erfolg, wenn dem nicht so wäre.

    Daß allerdings ein hochgezüchteter Einzylinder wahrscheinlich mehr zu Macken neigt, als ein auf Langlebigkeit ausgelegtes Aggregat, ist eigentlich selbsterklärend. Dafür ist dann halt der Spaßfaktor den der Motor bereitet auch ein Tick höher. Eine Frage dessen was man will und was man bereit ist zu riskieren. Etwas mehr als 10 tkm sollte er allerdings schon halten. Warten wir mal die Ursache ab. Es gibt ja auch welche mit deutlich höheren, problemlosen Laufleistungen.

    Gruß Tom


 
Seite 1 von 11 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Für alle die, die Bodenkontakt nicht vermeiden können/wollen ;)
    Von Uli G. im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 12.06.2013, 20:19
  2. Biete Sonstiges K&N-Luftfilter für alle 850/1100/1150-Modelle ohne die "S"-Modelle
    Von schon50 im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 23.10.2012, 15:23
  3. Für alle die Eier haben....
    Von noh im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 27.01.2012, 15:37
  4. Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 22.06.2011, 22:48
  5. Für all die Kreuzlahmen...
    Von Chefe im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 07.09.2009, 14:54