Ergebnis 1 bis 5 von 5

Zusatzversicherung

Erstellt von GSHase, 06.07.2014, 16:46 Uhr · 4 Antworten · 1.215 Aufrufe

  1. Registriert seit
    26.04.2012
    Beiträge
    26

    Standard Zusatzversicherung

    #1
    Hallo,

    kann mir jemand von Euch eventuell sagen, ob es eine ( und wenn ja welche ) Versicherung für Motorräder gibt, die die Selbstkosten bzw. die Montagekosten z.b. nach Kulanzanträgen übernimmt ?

    Wäre nett.. Gruß aus dem Bergischen

  2. Registriert seit
    29.08.2008
    Beiträge
    1.105

    Standard

    #2
    Hallo
    Zitat Zitat von GSHase Beitrag anzeigen
    kann mir jemand von Euch eventuell sagen, ob es eine ( und wenn ja welche ) Versicherung für Motorräder gibt, die die Selbstkosten bzw. die Montagekosten z.b. nach Kulanzanträgen übernimmt ?
    Auch auf die Gefahr hin, dass jemand eine findet, die das doch bietet, sage ich mal: Jein.
    Denn so eine Versicherung nur für diesen Fall macht eigentlich keinen Sinn.

    Kulanzanträge kann man immer stellen, die Frage ist, wie sie beschieden werden.
    Kulanz bedeutet, dass derjenige, der sie gewährt, sie ohne Verpflichtung gewährt, z. B. auch nur um den guten Ruf zu wahren.

    Bei einem Fahrzeug fallen immer mal wieder Reparaturkosten an und es ist mehr oder weniger Glückssache, ob die nach Ablauf der Gewährleistung oder der Herstellergarantie auf Kulanz reguliert werden. Was hat man denn davon, bei der Gewährung einer Kulanz den vielleicht nicht erstatteten Teil ersetzt zu bekommen bei einer nicht auf Kulanz laufenden Reparatur 100 % bezahlen zu müssen ?

    Was Du suchst, ist eine Reparaturversicherung. Sowas wird manchmal mit dem Alias Garantieverlängerung bedacht und von BMW das entsprechende Produkt der Firma Cargarantie vermarktet. Sollte es bei einem Schadenfall zu einer Kulanz kommen, würde diese Versicherung den Restteil tragen - andernfalls alles ... sofern der Schaden von der Versicherung abgedeckt ist.

    Für andere Szenarien wie Unfälle gibt es natürlich auch Versicherungen, Vollkasko z. B.

    Eckart

  3. Registriert seit
    26.04.2012
    Beiträge
    26

    Standard

    #3
    Hallo Eckhart,

    vorab schon mal danke für Deine Info.Es gibt keine Gabrauchtmotorradgarantie , die ausserhalb der Herstellergarantie für ein Gebrauchtmotorrad greift. Meine GS 1200 ist 5 Jahre alt mit 16000 km auf der Uhr. Hätte ich jetzt eine Reparatur zb. von 3500,00 Euro, gibt es dafür keine Versicherung, die diese Kosten ganz oder zum Teil übernimmt.
    Diese Versicherungen könnte man auch Anschlußgarantie nennen, das sie nach der Herstellergarantie greift, sollte ein Schaden vorliegen.
    Es ist dennoch schade das es so etwas nicht für Motorräder gibt, denn ein hoher Schaden ist schnell mal passiert.

    Gruss Thomas

  4. Registriert seit
    10.10.2012
    Beiträge
    4.327

    Standard

    #4
    mit der entsprechenden Prämie kannst du alles versichern. Für 4.000 Euro Versicherungsprämie findest du sicher einen Versicherer, der dir einen Schaden bis 3.500 Euro bezahlt...

  5. Registriert seit
    29.08.2008
    Beiträge
    1.105

    Standard

    #5
    Hallo Thomas
    Zitat Zitat von GSHase Beitrag anzeigen
    Meine GS 1200 ist 5 Jahre alt mit 16000 km auf der Uhr. Hätte ich jetzt eine Reparatur zb. von 3500,00 Euro, gibt es dafür keine Versicherung, die diese Kosten ganz oder zum Teil übernimmt.
    Ich denke, dass daraus unrealistische Vorstellungen von einer Versicherung sprechen. Das bringt es auf den Punkt:
    Zitat Zitat von QVIENNA Beitrag anzeigen
    mit der entsprechenden Prämie kannst du alles versichern. Für 4.000 Euro Versicherungsprämie findest du sicher einen Versicherer, der dir einen Schaden bis 3.500 Euro bezahlt...
    Versicherungen sind dann sinnvoll, wenn das Schadensaufkommen in einem günstigen Verhältnis zur Versicherungsprämie steht, im Normalfall bezahlt man im Schnitt aber über eine Versicherung mehr als wenn man die Ausgaben selbst tätigt, weil der Versicherer ja auch seinen Gewinn haben will und die Verwaltungskosten bestreiten muss.
    Im kommerziellen Bereich kann das wegen der gleichbleibenden finanziellen Belastung sinnvoll sein.
    Im privaten Bereich ist es das meist nur, wenn es um Risiken geht, die den eigenen Ruin bedeuten können (Haftpflicht).

    Da jedes Motorrad mal am Ende sein wird, würde eine versicherungsfinanzierte Reparatur wahrscheinlich bedeuten, es auf dem Umweg über eine solche Versicherung ein zweites Mal bezahlen zu müssen.

    Eckart