Seite 1 von 9 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 86

Zwei Finger an Kupplung und Bremse

Erstellt von grimmmly, 01.11.2013, 15:15 Uhr · 85 Antworten · 13.587 Aufrufe

  1. Registriert seit
    14.02.2013
    Beiträge
    120

    Standard Zwei Finger an Kupplung und Bremse

    #1
    So, einen schönen Tag euch allen:
    Man lernt ja schon in der Fahrschule, aber auch bei allen anderen Trainings wie wichtig es ist zwei Finger an die Kupplung und meist auch zwei Finger an die Bremse zu legen.
    Wer macht das wirklich immer (!) und wie bremst und kuppelst du dann?
    Also ich versuch es, aber irgendwie geb ich die unbewusst doch immer wieder weg - und ich zweifle auch ein wenig an der Sinnhaftigkeit. Um im Notfall schnell die Kupplung zu ziehen reicht mir die Kraft in den Fingern nicht - doch schon aber bevor ich mit zwei herummurkse greife ich mit den anderen nach vorne.
    Bei der Bremse wird es noch komplizierter, denn sobald ich Gas gebe werden die Finger zu kurz - entweder muss ich (damit ich das machen kann) nachgreifen, aber dann kann ich schlechter vom Gas weil ich das ganze Handgelenk nach vorne abwinkeln muss ...
    Jaja kein riesiges Problem, aber ich möchte wissen wie ihr das macht
    lG
    Grimmly

    PS ausserdem hab ich gestern (wenig erstaunlich) wieder mal festgestellt, dass die viel schneller auskühlen weil die Griffheizung natürlich dort keine Wirkung hat ....

  2. Registriert seit
    14.09.2011
    Beiträge
    4.057

    Standard

    #2
    Ich bremse und kuppel immer mit der ganzen Hand
    Kuppeln ist auf kurvenreicher Strecke auf lange Distanzen nicht soi ermüdend wie mit zwei Fingern,
    und Bremsen möchte ich jederzeit auf die volle Bremskraft vertrauen können und nicht Situationsbedingt noch entscheiden müssen ob jetzt zwei Finger noch reichen könnten....

    Gruß
    Berthold

  3. Registriert seit
    14.09.2011
    Beiträge
    4.339

    Standard

    #3
    Gewöhne Dir das mal schnell wieder ab. Ist absoluter Blödsinn! Vor allem die beiden Finger auf der Kupplung. Du bringst immer etwas Druck auf das Ausrücklager und nimmst damit den Anpressdruck der Kupplungsfeder. Das erhöht auf Dauer den Verschleiß an der Kupplung. Was soll das mit den 2 Fingern auf Kupplung und Bremse auch bringen? Wie gibst Du dabei überhaupt anständig Gas? Mit 2 Fingern bekommst Du im Notfall auch nicht den vollen Druck auf die Bremse. Vergess das aber ganz schnell!

    Gruß,
    maxquer

  4. Registriert seit
    26.02.2011
    Beiträge
    7.108

    Standard

    #4
    Die Hände aussen am Griff ,Kupplung und Bremse somit hast Du den besten Hebelweg und Du klemmst Dir die Finger nicht ein .

    Ich habe die kurzen von Pazzo Racing und fahre schon seit Jahren so ,jeweils 2 Finger.

    Ich Starte auch mit angezogener Bremse....!

  5. Registriert seit
    05.10.2007
    Beiträge
    5.262

    Standard

    #5
    Machs oder machs nicht- ich hab meist 2 Finger an der Bremse. Aber ich diskutiere das nicht

  6. Registriert seit
    03.06.2009
    Beiträge
    1.164

    Standard

    #6
    Zitat Zitat von Nordlicht Beitrag anzeigen
    Machs oder machs nicht- ich hab meist 2 Finger an der Bremse. Aber ich diskutiere das nicht
    Me too, ich fahre ebenfalls seit ewigen Zeiten mit jeweils 2 Fingern an den Hebeln. Gasgeben ist problemlos, verstehe nicht, wieso es dabei Probleme geben kann? Bei der Bremse reicht oftmals ein kurzes Antippen. Nur für Geländefahrten gewöhne ich mir gerade die Kupplungsfinger ab.

    Gruß
    Roads End

  7. TomTom-Biker Gast

    Standard

    #7
    In der Fahrschule hab ich gelernt die Finger an den Griffen zu lassen, im Enduro-Training Mittel- und Zeigefinger an Kupplung und Bremse zu haben.

    Letzteres mach auch dort Sinn, denn man hat dadurch die Maschine mit den restlichen Fingern am Griff fest im Griff und hat ständig Kupplung und Bremse parat. Und das braucht man auch, da Du Offroad vielfach mehr mit spielen an der Kupplung als verändern der Gasgriffstellung fährst. Das mit der Bremse ist denke ich selbsterklärend.

    Am Anfang ist es etwas gewöhnungsbedürftig, nach einiger Zeit macht man es jedoch automatisch und wendet es auch auf der Straße an, wo es m. E. beim Fahren nicht erforderlich ist.Um auszukuppeln ist es übrigens nicht erforderlich den Hebel komplett durchzuziehen. Deswegen sind auch die am Lenker verbeleibenden Finger kein Hindernis und man klemmt sich da auch nichts ein.

    Bei meinem Zweitakter hatte ich übrigen immer die Finger an der Kupplung. Vorsorglich um ein Blockieren des Hinterrads beim Kolbenfresser zu verhindern. Das funktioniert einwandfrei, zumal man kurz vor dem Klemmer schon gewisse Hinweise bekommt. Beim Fahren auf der Straße gehören m. E. die Finger nur dann an Kupplung und Bremse, wenn ich die auch betätigen will. Dabei kann man sicherlich drüber diskutieren, ob es bei der Bremse durch schnellere bremsbereitschaft nicht doch einen Sinn macht die Finger vorsorglich über die Hebel zu legen. Vom Lenker weg oder in die Hosentaschen rein gehören die Hände jedenfalls nich beim Motorradfahren.

    Gruß Thomas

  8. Registriert seit
    07.09.2012
    Beiträge
    458

    Standard

    #8
    Also ich weis nicht wo du das gelernt hast? Ich habe es beim ADAC und auch bei einigen beruflichen 2Rad Trainings anders gelernt. Bremsbereit ist man durch Aufmerksamkeit und richtige Einstellung der Hebeleien. Der Griff zum Hebel geht so blitzschnell. Beide Hände fest am Lenker ist meine Lösung mit der ich gut klar komme. Im Gelände habe ich schon mal in langsamen Passagen die Finger an der Bremse, aber benutze hier lieber die Hinterradbremse.

    Kuppeln wird eh überbewertet. Ich fahre von 3-6 meist ohne und das leiser als mit Kupplung, hoch wie runter.

    VG

    P.S: trifft natürlich nur für das "normale Fahren" zu. Bei richtigen Hardcore Crossern und Trailern kenne ich mich nicht aus.

  9. Registriert seit
    22.04.2012
    Beiträge
    1.282

    Standard

    #9
    Zitat Zitat von Nordlicht Beitrag anzeigen
    Machs oder machs nicht- ich hab meist 2 Finger an der Bremse. Aber ich diskutiere das nicht
    das halte auch ich für richtig,

    die Kupplung ist wohl nicht ganz so wichtig,
    erhöht aber die Effizienz des Anhaltenotmanövers erheblich, da Vollbremsungen
    mit gezogener Kupplung erfolgen sollten.

    1. Dir, Grimmmly, empfehle ich die Lektüre von Bernt Spiegels Buch "Die obere
    Hälfte des Motorrads". Da steht ganz viel Wissenswertes drin, wie man
    seine Q/sein Mopped bewegen sollte, wie man Fahrfehler erkennt und
    langsam ausmerzt, usw. Das Buch ist allerdings anspruchsvoll und nicht für
    jedermann geschrieben.

    2. Grimmmly, könntest Du Deine Hände durch Hebel mit geringerem Hand-
    krafterfordernis etwas schonen.
    Bei mir geht es so nach 6 Stunden Fahrt los, dann fangen beide Hände, zu-
    erst aber die Kupplungshand, an, weh zu tun. Dann wünsche ich mir solche
    Hebel.

  10. TomTom-Biker Gast

    Standard

    #10
    Zitat Zitat von Smile Beitrag anzeigen
    Also ich weis nicht wo du das gelernt hast? Ich habe es beim ADAC und auch bei einigen beruflichen 2Rad Trainings anders gelernt. Bremsbereit ist man durch Aufmerksamkeit und richtige Einstellung der Hebeleien. Der Griff zum Hebel geht so blitzschnell. Beide Hände fest am Lenker ist meine Lösung mit der ich gut klar komme. Im Gelände habe ich schon mal in langsamen Passagen die Finger an der Bremse, aber benutze hier lieber die Hinterradbremse.

    Kuppeln wird eh überbewertet. Ich fahre von 3-6 meist ohne und das leiser als mit Kupplung, hoch wie runter.

    VG

    P.S: trifft natürlich nur für das "normale Fahren" zu. Bei richtigen Hardcore Crossern und Trailern kenne ich mich nicht aus.
    Na dann üb mal noch ein bißchen auf langsamen Passagen im Gelände. Für mich ist das halt etwas mehr als nur eine Straße ohne Asphalt. Auf der Straße bin ich mit Dir d'accord, das ist Ansichtssache. Im Acker liegst Du voll daneben.

    In den FST des ADAC gibt es übrigens die Langsamfahrübung. Bei der fährst steuerst Du die Geschwindigkeit nur mit Kupplung und Bremse. Beim Durchfahren schwieriger, trialartiger Passagen im Gelände macht man übrigens dasgleiche.

    Gruß Thomas


 
Seite 1 von 9 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Finger schlafen ein...
    Von Luz im Forum F 650 GS und F 800 GS (Zweizylinder)
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 23.09.2011, 12:07
  2. N.Radialis - Finger taub
    Von 9-er im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 02.08.2009, 08:31
  3. Samstag Abend, zwei BMWs, zwei Quads und die eineiigen Zwillinge
    Von dr.musik im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 18.05.2009, 21:32
  4. kalte Finger
    Von ralvieh im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 25.12.2007, 21:23
  5. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 24.04.2005, 13:34