Seite 9 von 9 ErsteErste ... 789
Ergebnis 81 bis 88 von 88

Zweifelhafter Rekord: Mit 243 km/h geblitzt

Erstellt von THE-NAMELESS-ONE, 21.04.2015, 09:03 Uhr · 87 Antworten · 6.829 Aufrufe

  1. Registriert seit
    19.01.2014
    Beiträge
    6.623

    Standard

    #81
    Zitat Zitat von Kardanfan Beitrag anzeigen
    @ Q_Treiber_Josef

    Der wollte halt testen, ob sie pendelt .

    Aber wieso ist der gleich ein ?

    ... er hat es halt nicht glauben wollen und gehofft, dass schon alles gut geht - jetzt weiß er es bestimmt besser .

    Muss der jetzt ins Gefängnis? Das Motorrad konnten sie ihm ja nicht abnehmen, weil es ihm nicht gehört - da hat er doch großes Glück gehabt!

    Gruß Kardanfan
    Ich weiss nicht ob es eine Käte war, bei welcher er das Pendeln testen wollte.

    A....loch, weil er es VORHER genau wusste, und trotzdem..........

    Gefängnis, da kommt es vermutlich auch auf sein Verkehrstechnisches Vorstrafenregister an.



    Und ihr habt ja auch solche Exzesse, und deshalb ja auch die drohenden Streckensperrungen, siehe Sudelfeld etc

    Josef

  2. Registriert seit
    19.01.2014
    Beiträge
    6.623

    Standard

    #82
    Zitat Zitat von Jan-Gerd Beitrag anzeigen
    Sollte man da einfach die Motorräder tauschen wenn man in der Gruppe fährt?
    Versuchs, und berichte dann hier über den Verlauf.

    Josef

  3. Registriert seit
    19.01.2014
    Beiträge
    6.623

    Standard

    #83
    Zitat Zitat von Batzen Beitrag anzeigen
    Was sollen sie den sonst machen, wenn sie liegen bleiben und nicht blitzen,sind sie ihren Job bei der Polizei auch bald los.
    Überhaupt nicht, sie könnten z.B. Bürger wieder besser schützen, wie bei uns im Quartier letztes Jahr als wir suspekte Telefonnummern meldeten, war die lapidare Antwort; wir kümmern uns darum wenn es die Zeit und das Personal erlaubt.


    Josef

  4. Registriert seit
    28.03.2009
    Beiträge
    2.284

    Standard

    #84
    Mal ganz abgesehen davon, daß das inzw. völlig O.T. ist (für diesen Thread):
    Schimpft doch nicht auf den gemeinen Gendarmen, denn der kann nichts dafür. Dem(Der) wird gesagt, wann er/sie wo zu stehen und Verkehrskontrollen durchzuführen hat (Antwort auf "Warum wird hier kontrolliert, warum nicht in der 30km/h Zone vor der Schule?" -auf der mehrspurigen Bundesstraße, wo's -ganz klar- die große Rolle spielt, ob da Strich 100, o. auch mal 120km/h gefahren wird: "Das liegt nicht in unserer Entscheidungsgewalt, wir sind angewiesen ..."). Wenn dann die Anzahl der Dienststunden erreicht ist (und, vermittels Einsatzes an politisch bedingten Brennpunkten wie Atommüllagern etc. deutl. überschritten), bleibt ganz nat. keine Zeit, noch zur Sicherung des Bürgers beizutragen. Und, wenn das dann trotzdem noch versucht wird, gibt's anschließend noch "ein paar zwischen die Hörner", weil man ja z.B. randalierende Hooligans u. anderes Gesocks hätte "zärtlicher" betun können (u. den besoffenen, Züge auseinandernehmenden "Fußballfans" ev. ein "Lager auf Rosen" bereiten, den "rasenden" Mopedfahrern allerorten eine sichere Auslaufzone einrichten, damit sie nicht zu Schaden kommen (und bloß nicht versuchen sie zu stoppen, sie könnten desderhalb zu Tode kommen und andere mitnehmen, ...).


    Schon klar
    Grüße
    Uli

  5. Registriert seit
    04.11.2012
    Beiträge
    6.429

    Standard

    #85
    Naja, so ganz unschuldig sind die Sheriffs aber nicht am schlechten Ruf. Wenn ich mir anschaue wie lange es gedauert hat bis dich die Spusi mal rausbequemt hat. Klar, war ja nur Diebstahl. Und Einbruchspuren an allen anderen Garagen. Auch ansonsten haben meine bisherigen Kontakte den Eindruck nicht nachhaltig verbessern können. Und damit sind nicht die Verkehrstechnischen gemeint. . .

  6. Registriert seit
    28.03.2009
    Beiträge
    2.284

    Standard

    #86
    Bist Du bereit, >200€/h/Nase zu zahlen, egal ob bei An-/Abfahrt, o. vor Ort,? Für zeitw. mehrere Tausend Beamte, für mehrere Tage?
    Ich fürchte einfach mal "Nicht!" (>200€ = unser Stundensatz, nicht der höchste in der Branche, auch wenn ich "nur" in der Dose zum Kunden "spazieren fahre"). Die damit belasteten Vereine, selbst die Bayern, würden da wohl eher blass werden.
    Und:
    Wieso erwartest Du sofortiges Einschreiten der Spusi?
    Schön wär das nat, aber auch die sind personell gebunden und werden, so nichts daggn spricht, nur nach dem Fifo (First In, First Out) Prinzip arbeiten (können).
    Wir (Industrie) haben Kunden, die bezahlen -für bevorzugte Behandlung- einen "geringen" Aufpreis (quasi eine "Versicherungspauschale"). Darunter leiden nat. die anderen, die den Aufpreis zu zahlen nicht bereit sind. Täten sie's allerdings, könnten wir mehr Leute einstellen, um auch den letztgenannten Kunden (den heuer unwilligen) eine bessere (vertraglich auf z.B. bestimmte min. Reaktionszeit vereinbarte) Leistung zu bieten.
    Die Spusi arbeitet aber, wie alle anderen "kopf"gesteuerten Organisationen auch. Da wird -von den "Köpfen"- der Bedarf ermittelt (wg. der Trägheit der Orga der von vor 5-10 Jahren), und danach ev. die Manpower bereitgestellt. Dazu kommen dann ganz sicher Dinge wie örtliche Notwendigkeit (zwei Diebstähle p.a. rechtfertigen keinen Vollzeitspurensicherer in Klein-Kleckersdorf) u. anderes. Und wenn dann in Klein-Kleckersdorf plötzlich 4 Diebstähle geschehen, ist die Spusi der nahegelegenen "Hauptstadt" völlig überfordert, weil sie darauf gar nicht eingerichtet ist. Die -zufällig- zeitgleichen, die statisch vorhergesehen Anzahl überschreitenden Einbrüche im nahen Umfeld beschäftigen sie ohnehin zu min. 100%.
    Ergo: Woher soll die Kapazität kommen?
    Und: "NEIN"! Nicht die Angehörigen der Orga haben das zu vertreten, sondern die "Köpfe" (Politik).
    Und: Ebenfalls "NEIN"! Ziemlich sicher nicht die Mehrzahl der unteren Vertreter derartiger Organe ist mit den Entscheidungen der "Köpfe" einverstanden, die haben die "Kopfgesteuerten" Entscheidungen/Vorgaben nur umzusetzen/auszubaden.
    Das einge trotzdem mit "Feuer(über)eifer" dabei sind. ist etwas ganz anderes.

    Grüße
    Uli

  7. Registriert seit
    28.03.2009
    Beiträge
    2.284

    Standard

    #87
    Bist Du bereit, >200€/h/Nase zu zahlen, egal ob bei An-/Abfahrt, o. vor Ort,? Für zeitw. mehrere Tausend Beamte, für mehrere Tage?
    Ich fürchte einfach mal "Nicht!" (>200€ = unser Stundensatz, nicht der höchste in der Branche, auch wenn ich "nur" in der Dose zum Kunden "spazieren fahre"). Die damit belasteten Vereine, selbst die Bayern, würden da wohl eher blass werden.
    Und:
    Wieso erwartest Du sofortiges Einschreiten der Spusi?
    Schön wär das nat, aber auch die sind personell gebunden und werden, so nichts daggn spricht, nur nach dem Fifo (First In, First Out) Prinzip arbeiten (können).
    Wir (Industrie) haben Kunden, die bezahlen -für bevorzugte Behandlung- einen "geringen" Aufpreis (quasi eine "Versicherungspauschale"). Darunter leiden nat. die anderen, die den Aufpreis zu zahlen nicht bereit sind. Täten sie's allerdings, könnten wir mehr Leute einstellen, um auch den letztgenannten Kunden (den heuer unwilligen) eine bessere (vertraglich auf z.B. bestimmte min. Reaktionszeit vereinbarte) Leistung zu bieten.
    Die Spusi arbeitet aber, wie alle anderen "kopf"gesteuerten Organisationen auch. Da wird -von den "Köpfen"- der Bedarf ermittelt (wg. der Trägheit der Orga der von vor 5-10 Jahren), und danach ev. die Manpower bereitgestellt. Dazu kommen dann ganz sicher Dinge wie örtliche Notwendigkeit (zwei Diebstähle p.a. rechtfertigen keinen Vollzeitspurensicherer in Klein-Kleckersdorf) u. anderes. Und wenn dann in Klein-Kleckersdorf plötzlich 4 Diebstähle geschehen, ist die Spusi der nahegelegenen "Hauptstadt" völlig überfordert, weil sie darauf gar nicht eingerichtet ist. Die -zufällig- zeitgleichen, die statisch vorhergesehen Anzahl überschreitenden Einbrüche im nahen Umfeld beschäftigen sie ohnehin zu min. 100%.
    Ergo: Woher soll die Kapazität kommen?
    Und: "NEIN"! Nicht die Angehörigen der Orga haben das zu vertreten, sondern die "Köpfe" (Politik).
    Und: Ebenfalls "NEIN"! Ziemlich sicher nicht die Mehrzahl der unteren Vertreter derartiger Organe ist mit den Entscheidungen der "Köpfe" einverstanden, die haben die "Kopfgesteuerten" Entscheidungen/Vorgaben nur umzusetzen/auszubaden.
    Das einige trotzdem mit "Feuer(über)eifer" dabei sind. ist etwas ganz anderes.
    Andererseits:
    Würdest Du bereit sein, für eine omnipräsente Spusi zu zahlen (zu arbeiten und dafür einen erheblichen Teil Deines Salärs abzudrücken, um die Spusi -als Platzhalter- vorrätig zu halten, damit sie "sofort" präsent ist??? Wohl eher nicht, fürchte ich).

    Grüße
    Uli

  8. Registriert seit
    04.11.2012
    Beiträge
    6.429

    Standard

    #88
    Wenn man selber immer wieder erklärt, das man den Anfängen schon wehren sollte, versteh ich nicht das ich nach einer Woche anrufen muß, um überhaupt jemanden mal herzubekommen. Kannst du dir eventuell vorstellen, was ich das nächste Mal mache, wenn so ein Fall auftritt? Ich frag gar nicht erst nach. Dann können se gucken wo sie ihre Daten über Einbrecher herkriegen. Es scheint ja nicht zu interessieren. Eine Ermutigung für jeden Dieb.

    Und was das Bezahlen angeht. Ja, ich bezahl deren Kosten ja schon. Auch wenn es im Bereich Diebstahl offensichtlich rausgeworfenes Geld ist. . .


 
Seite 9 von 9 ErsteErste ... 789

Ähnliche Themen

  1. Töfffahrer ausserorts mit 185 km/h geblitzt
    Von Rubberduckxi im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 119
    Letzter Beitrag: 01.02.2014, 13:07
  2. BMW R 1150 GS 6 Gang Sportgetriebe zu verkaufen mit 22555 km
    Von Karnert im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 23.05.2009, 09:55
  3. Unfall mit 5 km/h und die Folgen GRRRRRRRR
    Von Simpson_Bart im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 01.11.2008, 02:08
  4. Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 05.09.2008, 18:29
  5. Verkaufe Motor mit Doppelzündung R 1150 GS mit 22555 km
    Von Karnert im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 07.04.2008, 18:27