Seite 2 von 5 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 47

Zwischenbilanz Eurer Saison

Erstellt von andy-b23, 06.08.2012, 08:53 Uhr · 46 Antworten · 4.373 Aufrufe

  1. Registriert seit
    05.10.2007
    Beiträge
    5.262

    Standard

    #11
    Ich war mit meiner 1200 GS nicht wirklich glücklich, habe meine 1100 vermisst. Dennoch gab es hier und da Tagestouren, vor allem rund ums Haus. Was ganz schön ist, wenn man im Berner Jura am Fuss des Chasseral lebt!
    Zwei Wochenenden am Lago Maggiore waren sonnig, eine Pässetour regnerisch, der Rest normal. Und dann noch 5000 km Rumänien... Bis jetzt sind es knapp 8000 km. So wenig wie nie zuvor. Ich mag die 1200 echt nicht.
    Jetzt hab ich endlich gehandelt und mir die 1200 GSA geholt. Geil.
    Vorletzten Dienstag geholt, dann gleich ab ins Tessin und noch etwas Emmental. Tja, und morgen ist nach 1500 km der Einfahrservice fällig. Endlich- ich hab schon gewartet.
    Am Wochenend gehts ins Engadin, im September 5 Tage zwischen Spiekeroog und Bern herumgondeln, im Oktober nochmal an den Lago Maggiore- und eben: vor dem Schlafzimmerfenster lungert der Chasseral herum!

  2. Registriert seit
    13.08.2010
    Beiträge
    6.388

    Standard

    #12
    Meine Saison hat sich unerwartet positiv entwickelt. Die alte Saison 2011 endete im September plötzlich und unerwartet durch Einschlag der Q in eine Böschung und anschließende Verschrottung. Die danach folgenden Verhandlungen mit meiner Significant Other über eine Ersatzbeschaffung liefen sehr zäh an und waren zuerst von quasi unvereinbaren Vorbedingungen geprägt (klar kannst du dir ein neues Motorrad kaufen, aber erst wenn wir eine neue Wohnung haben, eine Weltreise gemacht haben und noch 20 Sachen, die wir uns auf Jahre hinaus nicht leisten können...). Ende Februar ergab sich dann plötzlich die günstige Gelegenheit, eine neue Q zu kaufen (natürlich alles andere als neu). Es war jetzt nicht so, dass meine Significant Other begeistert war, aber die Scheidung hat sie auch nicht eingereicht. Also hatte ich zu Ostern tatsächlich wieder eine GS vor der Tür. Der Wife Acceptance Factor wurde dadurch erhöht, dass ich sie um Ostern überreden konnte, mit mir mit dem Auto an den Gardasee zu fahren - 2011 hatte ich das noch allein mit meiner damals ganz neu gekauften anderen Q gemacht.

    Mit meiner alten Q bin ich 2011 von Ende Februar bis Mitte September 10.000 km gefahren, das war also ganz stattlich. Gemessen daran habe ich es in diesem Jahr ruhiger angehen lassen, ich habe jetzt etwa 5.000 km auf der Uhr. Meine Höhepunkte waren ein Besuch der BMW Days in Garmisch, ganz abenteuerlich mit Zelt, und ein Zweitagestrip auf den Großglockner, ebenfalls mit Zelt hintendrauf. Wenn das Wetter mitspielt, will ich im Spätsommer nochmal in den Süden, aber auch nur für ein Wochenende. Die neue Q hat deutlich mehr auf der Uhr als die alte, macht bislang aber ohne Mucken mit. Insofern also: Keine besonderen Vorkommnisse.

  3. Registriert seit
    24.09.2011
    Beiträge
    36

    Standard

    #13
    Nu da schließ ich mich jetzt auch mal an^^

    Begonnen hab ich meine Saison irgendwann im Februar wo es mal kurzzeitig schön war und bin hier bei mir in der Region gefahren. Dann ward es wieder kalt und es war fürs erste primär mehr putzen und schrauben an der Freundin angesagt als fahren Als es dann endlich schöner wurde, gabs zwei Tagestouren nach Sam naun und zurück (Abfahrt jeweils um kurz vor 5 Uhr morgens, dann ists immer so schön ruhig) sowie diverse Tagestrips im Voralpenland zwischen Lindau Starnberger und Chiemsee.

    Irgendwo zwischendrin war noch ein extrem nasses Fahrsicherheitstraining dass mir von meinen alten Stiefeln das Fußspitzenseitig äußere Resprofil soweit entfernte dass das Wasser hinein lief (gut ich sitz wie ne Ente auf der GS, die Dinger sind jetzt schon 10 Jahre alt und inzwischen in der Tonne) Ein Spiegel hat bereits auch dran glauben müssen aber das ist ja halb so schlimm schließlich wird ja vorwärts gefahren - und bevor wer was sagt, ein Stein und die Garagenwand war schuld!!

    Für nächste Woche vom 15. an steht noch ein nicht fertig geplanter Trip von hier über Linz, Bayrischer Wald nach Mettmann und zurück an, denn ein Kumpel hat Geburtstag und muss mit hiesiger Limonade versorgt werden (mal sehen ob das klappt ) - Kilometer ?! schon !!

    Und wenn ich wieder hier bin, wird der Kontostand und das Wetter über weitere Touren bestimmen

  4. Registriert seit
    03.06.2012
    Beiträge
    53

    Standard Bilanz 2012

    #14
    Guten Abend,

    bisher bin ich mit 2012 recht zufrieden:


    seit Mai 2012 mit der 12er GSA 2597 km
    seit März 2012 mit der 12er R 3085 km

    die bislang weiteste Tour ging nach NL - IJsselmeer und drumherum

    und es kommt noch

    Harz, Münster, Sauerland und evtl. Osttirol/Österreich

    Tschöö aus Hannover

    Jan

  5. c-p
    Registriert seit
    03.09.2011
    Beiträge
    45

    Standard

    #15
    Etwas mehr als Halbzeit mit 3 Satz Reifen ,2Satz Bremsbeläge :
    5 Tage Anfang Mai : Tirol ,Slowenien ,Friaul ,mit GS
    10 Tage Mitte Juni : Sardinien mit K 13 (4860 Km )
    Ausgefallen Kreisel Sachsenring
    Sonstiges ,insgesamt ca 12000 Km
    Was noch kommt :
    Anfang September 9 Tage Sardinien
    Ende September Oschersleben Kreisel fahren
    Grüße C-P

  6. frank69 Gast

    Standard

    #16
    Zitat Zitat von Nordlicht Beitrag anzeigen
    Ich war mit meiner 1200 GS nicht wirklich glücklich, habe meine 1100 vermisst. Ich mag die 1200 echt nicht.
    Jetzt hab ich endlich gehandelt und mir die 1200 GSA geholt. Geil.
    Vorletzten Dienstag geholt, dann gleich ab ins Tessin und noch etwas Emmental. Tja, und morgen ist nach 1500 km der Einfahrservice fällig. Endlich- ich hab schon gewartet.
    Hallo !
    Glückwunsch zur ADV und allzeit unfallfreie Fahrt !
    Sag mal, was hast du nach der 11er GS an der 12er vermisst, und was findest du an der ADV besser ? Die Optik ? Irgendwie tendiere ich nach einem Jahr mit meiner normalen 12er dazu, eine ADV besser zu finden, ich frag mich aber selber warum... eigentlich ist es nur die noch imposantere Optik, weil fahren kann die kleine 12er ja eigentlich ebenso gut. Du fährst doch auch mal im Gelände, ist da ADV nicht zu schwer ?

    Frank

  7. Registriert seit
    05.10.2007
    Beiträge
    5.262

    Standard

    #17
    Also, ich will mich nicht hinter reiner Objektivität verstecken - mit gefällt die Optik der GSA einfach.
    Aber ein für mich entscheidender Vorteil der GSA ist die erheblich grössere Reichweite. Ja, das ist für mich neben der grösseren Höhe das Hauptargument.
    Ausserdem schätze ich das doch etwas andere Fahrverhalten der Adventure durch den steileren Lenkkopfwinkel (oder wie auch immer er sich genau nennt.). Das merkt man doch erheblich, wenn man sehr winkelig unterwegs ist. Die angeblich grössere Behäbigkeit will ich nicht in Abrede stellen, ist mir aber wurscht.

    Was hat mir an der GS gefehlt?
    Objektiv nichts. Die 1200 kann alles besser als die 1100. In Rumänien war sie absolut zuverlässig und hat im Gelände mächtig Spass gemacht.
    Mir fehlte die Kompetenz im "Schleichgang". Wenn ich Velorenne begleite, konnte ich die 1100 einfach rollen lassen. Wie ein Diesel. Die 1200 ist da viel sensibler, braucht oft das Spiel mit Kupplung und Gas. Wohl wegen der anderen Getriebeübersetzung oder so.
    Zumindest MEINE 1200 hat mehr Sprit und Öl gesoffen als die 1100. Für mich ein absolutes NoGo.

    Tja, deshalb gab es nie den Moment, wo die neue GS mir einen Dienst leistete, den die 1100 nicht schaffte, wohl aber beeinträchtigte sie mich im Alltag mehrfach mehr als die gute alte 1100.

    Subjektiv: Die 1200 GS erinnerte mich auch täglich daran, dass ich meiner Meinung nach vom Dealer nicht gut behandelt wurde. Habe diesen natürlich gewechselt, aber jeden Tag beim Betrachten meiner GS wurde ich an diese menschliche Enttäuschung erinnert. Da kann die GS aber nich für

    Mit der GSA war es dann wieder wie am 1. Tag mit der 1100 GS. Draufsetzen - willkommen daheim!

    Ich hol sie gleich mal ab!

    p.s.: Geländeaktionen hab ich mir in der Einfahrwoche noch verkniffen. Aber die GSA hat mehr Federweg, mehr Bodenfreiheit und die gleichen Reifen wie meine 1100 GS. Bei ungefähr gleichem Gewicht. Und mit der 1100 hatte ich definitiv viel Spass im Gelände! Also sollte auch dies für die Adventure kein Problem sein

  8. Registriert seit
    31.07.2006
    Beiträge
    10.966

    Standard

    #18
    Zitat Zitat von Nordlicht Beitrag anzeigen
    Subjektiv: Die 1200 GS erinnerte mich auch täglich daran, dass ich meiner Meinung nach vom Dealer nicht gut behandelt wurde. Habe diesen natürlich gewechselt, aber jeden Tag beim Betrachten meiner GS wurde ich an diese menschliche Enttäuschung erinnert. Da kann die GS aber nich für
    den Grund kann ich durchaus nachvollziehen. Ich habe im Moment einen ähnlichen Fall, wo ich versuche, mich an eine sehr, sehr teure Gitarre zu gewöhnen, wo der Händler auch Mist erzählt hat, der ist aber in den USA und damit sehr weit weg. Ich denke darüber nach, sie um 1000 Hühner billiger einfach zu verkaufen und somit aus den Augen zu haben

  9. Registriert seit
    20.01.2009
    Beiträge
    2.662

    Standard

    #19
    Meine Bilanz mit meinen Moppeds 2012:

    K1300S:
    ca. 8.000km
    - 2 Satz Reifen
    - 1,5 Liter Öl
    und ne Menge Spaß :-)

    R100GS PD:
    ca. 5.000km
    in Island auf die Mappe gelegt
    - Ein Spiegel kaputt
    - Windschild zerstört
    - Bremshebel verbogen
    - Handschutz abgerissen
    - Lenker verbogen
    - Ölkühler kaputt
    - Lichtmaschine defekt
    und ne Menge Spaß :-)

  10. Registriert seit
    08.05.2007
    Beiträge
    92

    Standard

    #20
    Hallo Leute,

    wenn ich mir da so die Fahrleistungen von euch anschaue, trau ich mich gar nicht recht zu schreiben, dass es bei mir heuer erst 4.000 km sind... Allerdings bin ich heuer, mal abgesehen von ein- bis zweistündigen Ausfahrten am Wochenende bei uns in der Umgebung, nur vom westlichen Umland Wiens, wo ich zu Hause bin, nach Wien in die Arbeit gefahren (ca. 50 km hin und zurück). Ich hoffe, das bessert meinen Schnitt wieder auf. Geplant ist aber heuer noch eine Großglocknertour mit meinem Neffen Ende August.

    Defekte gabs heuer noch keine, lediglich ein kleines Service am Saisonanfang mit Poly V Riemen tauschen, Bremsflüssigkeit tauschen, alle Öle tauschen.

    Außerdem bin hab ich gestern nachgerechnet und meine Metzeler Tourance sind nun seit knapp 8.000 km aufgezogen und haben noch keine Kanten. Ich fahre allerdings wenig Autobahn.

    Allzeit sturzfrei Fahrt wünscht euch

    Lucas


 
Seite 2 von 5 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Kilometerstand eurer GS?
    Von Bernde_DGF im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 420
    Letzter Beitrag: 18.06.2016, 23:55
  2. Was habt Ihr mit eurer 1200er eig. vor?
    Von Bernde_DGF im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 60
    Letzter Beitrag: 03.08.2011, 19:11
  3. Farbe Eurer GS? Farbinspiration
    Von lumpi im Forum Technik & Bastel-Ecke
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 05.01.2011, 18:46
  4. Wie lief's bei Eurer Bestellung...?
    Von blntaucher im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 16.11.2010, 22:49
  5. Zwischenbilanz Conti-Reifen TA & RA2
    Von HaJü im Forum Reifen
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 08.10.2010, 11:55