Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 14

zylinder lackieren ?

Erstellt von eisenschwein, 25.09.2007, 07:13 Uhr · 13 Antworten · 8.854 Aufrufe

  1. Registriert seit
    16.09.2007
    Beiträge
    69

    Pfeil zylinder lackieren ?

    #1
    ich will die zylinderdeckel an meiner gs in wagenfarbe lackieren.
    geht das mit normaler farbe oder muß das ein speizal lack sein?
    meine pinselquäler sagen der hält 100 grad aus.
    wenn nicht sieht dann bestimt sch...lecht aus.(kotz)
    kann mir da einer helfen.
    GrusS harry.

  2. Registriert seit
    22.04.2007
    Beiträge
    1.053

    Standard

    #2
    hallo harry ...
    ich denke du wirst deinem motor ...
    den kollaps bescheren ...
    lass die zylinder wie sie sind ...
    selbst die oberfläche des übrigen motors ...
    ist so konzipiert ...
    um hitze ordnungsgemäss abzuführen ...
    liebe grüsse manfred

  3. Registriert seit
    26.01.2005
    Beiträge
    6.894

    Standard

    #3
    Moin harry,

    selbst wenn Du die Zylinder+Zylinderköpfe zusätzlich zu den Ventildeckeln lackieren würdest, z.B. schwarz, schadet dies dem Motor nicht. BMW bietet den Motor selbst bei einigen Modellen auch in schwarz an.

    Zu Deiner Frage:
    für die Ventildeckel ist kein Speziallack erforderlich. Wichtig ist, daß die Ventildeckel total sauber sind. Einige Lackierer rauhen die Deckel an/in den Kanten noch etwas an, weil dort - wenn überhaupt - hauptsächlich der Lack abplatzen kann. Vorsicht an diesen Kanten mit dem Hochdruckreiniger. Haftgrund o.ä. wird ebenfalls teilweise, nicht immer, genutzt.

    Persönlich habe ich zwei Deckel 1x mit der Sprühdose, auch das hat gehalten.



    Preis für zwei Deckel ~30-50 Euros.


    Gruß

  4. Registriert seit
    22.04.2007
    Beiträge
    1.053

    Standard

    #4
    hallo bernd ...
    hatte mich bei meiner antwort ...
    auf die überschrift konzentriert ...
    zylinder ...
    weniger auf die deckel ...
    aber dann mal bitte die frage ...
    was dran ist an der oberflächenstruktur ...
    die wärme optimiert abführen soll ...
    und deshalb auch nicht verändert werden dürfe ...
    mir ist bewusst das bmw bei den 4 ventilern ...
    den motor ab werk farbig anbietet ...
    aber der rest war mir neu ...
    liebe grüsse manfred

  5. Registriert seit
    26.01.2005
    Beiträge
    6.894

    Standard

    #5
    Moin Manfred,

    ich kann aus der Praxis berichten, daß eine schwarze Lackierung des Zylinders+Kopf+Haube über viele 10.000 KM keine Schäden verursacht hat. Ein Motorrad ist mir mit KM-Stand ~80.000 bekannt, welches immer noch - sogar mit dem ersten Motor - läuft (R1150RT). Bei weiteren weiß ich die KM-Leistungen nicht so genau.

    Speziell im Zweitakterbereich wird sogar hin und wieder von einigen Händlern/Tunern empfohlen aus "Wärmeschutzgründen" den Zylinder schwarz zu lackieren. Dies soll die Hitze besser ableiten. Ob dies tatsächlich so ist, kann ich nicht beurteilen, da ich kein Physiker bin.

    Wie die Praxis, speziell bei BMW-Boxern, aussieht schon. Der von mir oben erwähnte RT-Fahrer hatte diese sogar tunen lassen (andere Nockenwelle, höhere Verdichtung) und hatte nie Hitzeprobleme.

    Gruß

  6. Registriert seit
    06.09.2007
    Beiträge
    6

    Standard Ventildeckel beschichten

    #6
    Fahre eine 1150GS Bj 2004 also Doppelzündung.
    Hier sind die Ventildeckel wohl größer ? - oder täusche ich mich da ?
    Wie dem auch sei.
    Frage 1:
    Wir haben am Ort einen "Beschichter".
    Läßt sich so etwas auch farbig beschichten ?
    Hat jemand Erfahrung damit ?
    Frage 2:
    Läßt sich auch der original Motorschutzbügel beschichten ?
    Frage 3:
    Wie sieht es mit Edelstahlteilen aus ?

    Beste Wünsche von Werner

  7. Registriert seit
    22.04.2007
    Beiträge
    1.053

    Standard

    #7
    hallo bernd ...
    danke vielmals ...
    wieder was gelernt ...
    aber war jetzt alles zu den 4-ventilern ...
    gelten möglicherweise denn bei 2-ventilern ...
    andere gesetzmässigkeiten ..
    hier oder im boxerforum ...
    gibt es einen beitrag wonach man bei 2-ventilern ...
    nicht mal den motorblock glasperlen sollte ...
    liebe grüsse manfred

  8. Registriert seit
    26.01.2005
    Beiträge
    6.894

    Standard

    #8
    Moin,

    "beschichten" lassen sich die Teile auch. Persönlich gefällt mir dies nicht so gut und kleine Schäden oder wenn man die Farbe ändern möchte, sind nicht so einfach wie beim Lack zu händeln.

    Beim Motorschutzbügel oder anderen Teilen ist dies nicht so ausschlaggebend. Den Ventildeckel würde ich lackieren.

    @Manfred; 2V??? Habe aber auch dort schon bunte Deckel gesehen. Haltbar???


    Gruß

  9. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.719

    Standard

    #9
    Hi
    Die Ventildeckel der GSA sind beschichtet und nicht lackiert. Demnach sollte Beschichten kein Thema sein.
    Zum schwarz lackieren wegen der verbesserten Wärmeabfuhr.
    In der Praxis ist das Nonsens. Zwar leitet eine schwarze Oberfläche die Wärme besser ab, doch lässt sich diese Eigenschaft nicht mit beliebigen Mitteln erreichen.
    Schwarz eloxiertes Aluminium taugt sehr gut.
    Brünierter Stahl hat wärmetechnische Vor- jedoch korrossionstechnische Nachteile.
    Einige Solarkollektoren (nicht die der Votovaltaik!) sind mit einem speziellen Lack schwarz beschichtet um Wärme besser aufnehmen zu können (funktioniert auch anders herum!). Diese Farbe wird aber von der drüberliegenden Glasplatte geschützt und ist derart empfindlich, dass ihre Eigenschaften trotzdem nach relativ kurzer Zeit "dahin" sind und sie nur noch schwarz ist. Also sinnloser Invest.
    Bei normalem Autolack ist es so, dass er mehr isoliert als die Wärmeabfuhr zu begünstigen. Nachdem die Zylinderkopfdeckel wärmetechnisch unkritisch sind ist auch der Lack egal. Die BoxerCupmaschinen hatten hatten ja sogar komplette Carbonüberzieher.
    Den Autolack stört das bisschen Wärme auch nicht. In der Sonne auf einem Autodach wird er heisser.
    gerd

  10. Registriert seit
    15.05.2007
    Beiträge
    174

    Standard vorher die Beschichtung runter?

    #10
    Hallo zusammen,

    da sich bei meinem Motor die Beschichtung an Kanten oder Schraubenlöchern löst und vom Salzwasser unterwandert wurde, möchte ich gerne vom gesamten Motorblock die Beschichtung komplett entfernen (lassen) und anschließend wieder lackieren.

    Zum Entlacken stehen verschiedenste Methoden bzw. Strahlmedien zur Auswahl:
    1. Sand,
    2. Stahlkugeln,
    3. Glasperlen,
    4. Soda,
    5. Trockeneis
    Gibt es Erfahrungen mit diesen Methoden und wenn ja, welche ist zu empfehlen? Oder ist gar davon abzuraten?

    Zur Lackierung kann nach Aussage (m)eines Lackierbetriebs wohl herkömmlicher Autolack verwendet werden.

    Auf die thermischen Probleme habe ich einen Reiseingenieur von BMW München angesprochen, dieser meinte, dass der R-Motor thermisch nicht besonders empfindlich sei und er aus seiner Erfahrung heraus einer Lackierung mit Autolack nicht zwangsläufig ablehnen würde.

    Grüße vom wehretaler


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Lackieren
    Von Metallmicha im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 08.10.2010, 11:07
  2. 2008-er GS lackieren
    Von Ralkoe im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 25.08.2008, 12:44
  3. lackieren
    Von Hitter im Forum HP2 Enduro und HP2 Megamoto
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 05.05.2008, 16:44
  4. Lackieren
    Von marvin59 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 03.04.2008, 19:41
  5. HP2 lackieren?
    Von air im Forum HP2 Enduro und HP2 Megamoto
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 06.04.2006, 13:32