Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 23

alles in einen Sack? -> Rider II * Zumo 660 * GPSMAP 276c/278/620

Erstellt von dreeton, 28.06.2009, 19:23 Uhr · 22 Antworten · 3.012 Aufrufe

  1. Registriert seit
    02.03.2009
    Beiträge
    138

    Standard alles in einen Sack? -> Rider II * Zumo 660 * GPSMAP 276c/278/620

    #1
    Moin.

    Nachdem ich mich durch dutzende Beiträge gekämft habe, bin ich nicht wirklich schlauer geworden Vielleicht kann mir einer von euch den entscheidenden Tipp geben?

    Zurzeit nutze ich kein Navi am Bike, weil ich mir nicht durch vorgeplante Strecken die Freiheit nehmen lassen will, spontan irgendwo abzubiegen und die komplette Route zu ändern (auch ein Grund, warum ich nie Unterkünfte im Voraus buche). D.h. ich navigiere klassisch nach Karte, auch um stets einen Überblick über die gerade durchfahrene Region zu behalten - man erinnert sich später an viel mehr, was neben der Strecke lag.

    Es gibt aber Situationen, wo ein Navi sinnvoll für mich wäre:
    *um aus Städten den schnellsten Weg raus zu finden,
    *um bei mangelhafter Ausschilderung an der Kreuzung zumindest in die richtige Richtung zu fahren und
    *um möglichst schnell ans Ziel zu kommen, wenn man keine Zeit hat (siehe Beitrag "Route des Grandes Alpes: an EINEM Tag" im Reise-Forum)

    Daraus ergeben sich folgende Anforderungen an mein Navi:
    *schnelle Neuberechnung der Route, wenn man von vorberechneter Route abweicht (sehr wichtig!)
    *schnelle Eingabe und einfaches Löschen von Ziel und Zwischenzielen
    *Anzeige alternativer Routen
    *die Navi-Software (Kartenupdate, POI etc.) muss auf dem Mac laufen
    *nice to have: Anzeige aller aktuellen Daten wie Höhe, Geschwindigkeit
    *nice to have: Anzeige zurückgelegter km und Höhenmeter, Fahrzeit etc.
    *nice to have: Aufzeichnung der zurückgelegten Strecke

    Nicht nutzen werde ich:
    *3D-Darstellung
    *Sprachansage
    *Bluetooth
    *mp3 oder sonstige Gadgets

    Das Navi soll die Navigation nach Karten nicht ersetzen, sondern ergänzen. Ich ein Navi kaufen und dann Ruhe haben für die nächsten Jahre.

    In den Beiträge läuft irgendwie immer alles auf die o.g. Geräte raus. Welches ist denn das für mich am Besten geeignete? Muss es überhaupt eines von denen sein?

    Gruß, Dominik.

  2. Registriert seit
    26.06.2008
    Beiträge
    632

    Standard

    #2
    Deine Anforderungen erfüllt das Zumo 550. Das 660 vermutlich auch, aber das befindet sich ja noch im Beta-Test ( wie Bananen, die reifen auch beim Kunden )

  3. Registriert seit
    28.08.2007
    Beiträge
    67

    Standard

    #3
    Zitat Zitat von dreeton Beitrag anzeigen
    Moin.

    Nachdem ich mich durch dutzende Beiträge gekämft habe, bin ich nicht wirklich schlauer geworden Vielleicht kann mir einer von euch den entscheidenden Tipp geben?

    wenn du schon nicht weißt, was du willst, wie soll es ein anderer...

    Zurzeit nutze ich kein Navi am Bike, weil ich mir nicht durch vorgeplante Strecken die Freiheit nehmen lassen will, spontan irgendwo abzubiegen und die komplette Route zu ändern

    man kann ein navi auch als reines hilfsmittel und nicht nur als gehirnersatz benützen

    (auch ein Grund, warum ich nie Unterkünfte im Voraus buche). D.h. ich navigiere klassisch nach Karte, auch um stets einen Überblick über die gerade durchfahrene Region zu behalten -

    das funktioniert auch mit einem navi. bequemer als mit der karte, dafür etwas weniger übersichtlich

    man erinnert sich später an viel mehr, was neben der Strecke lag.

    Es gibt aber Situationen, wo ein Navi sinnvoll für mich wäre:
    *um aus Städten den schnellsten Weg raus zu finden,
    *um bei mangelhafter Ausschilderung an der Kreuzung zumindest in die richtige Richtung zu fahren und
    *um möglichst schnell ans Ziel zu kommen, wenn man keine Zeit hat (siehe Beitrag "Route des Grandes Alpes: an EINEM Tag" im Reise-Forum)

    Daraus ergeben sich folgende Anforderungen an mein Navi:
    *schnelle Neuberechnung der Route, wenn man von vorberechneter Route abweicht (sehr wichtig!)

    schnell ist sehr subjektiv, redest du vom 1/10 sek. bereich oder von minuten?

    *schnelle Eingabe und einfaches Löschen von Ziel und Zwischenzielen
    *Anzeige alternativer Routen

    siehe oben, ist aber auch oft eine frage, ob und wie gut du dich mit deinem navi und seinen möglichkeiten auskennst

    *die Navi-Software (Kartenupdate, POI etc.) muss auf dem Mac laufen

    dazu kann ich dir nichts sagen, ich verwende windows

    *nice to have: Anzeige aller aktuellen Daten wie Höhe, Geschwindigkeit
    *nice to have: Anzeige zurückgelegter km und Höhenmeter, Fahrzeit etc.
    haben fast alle, auch wenn man manchmal einen knopf drücken muß, um die daten zu sehen

    *nice to have: Aufzeichnung der zurückgelegten Strecke

    haben viele garmin-geräte, bei einigen anderen (tt rider, becker crocko) ist es durch tricks möglich

    Nicht nutzen werde ich:
    *3D-Darstellung
    *Sprachansage
    *Bluetooth
    *mp3 oder sonstige Gadgets

    mit der sprachansage verzichtest du auf ein nicht unerhebliches sicherheitsfeature, was den rest (bluetooth und mp3) betrifft, hatte ich zuerst eine ähnliche einstellung wie du, mittlerweile sieht es allerdings anders aus.

    Das Navi soll die Navigation nach Karten nicht ersetzen, sondern ergänzen. Ich ein Navi kaufen und dann Ruhe haben für die nächsten Jahre.

    In den Beiträge läuft irgendwie immer alles auf die o.g. Geräte raus. Welches ist denn das für mich am Besten geeignete? Muss es überhaupt eines von denen sein?

    es läuft meist auf die hinaus, weil es motorradnavis mit entsprechendem zubehör sind.
    du kannst irgendeines nehmen, das viel, viel billiger ist, und dann einen haufen zeit verschwenden und geld aufwenden, um

    - eine halterung fürs motorrad zu kaufen, basteln
    - das ding irgendwie wasserdicht zu bekommen
    - es wasserdicht zu verpacken (was meinst nicht das problem ist, nur kannst du dann meist auch nichts mehr vom display ablesen
    - irgendwie eine stromversorgung am motorrad herzustellen
    .....
    ......

    selbstverständlich gäbs billigere lösungen als zb den zumo 550, aber bei dem ist alles dabei, was man braucht (bis auf ein headset).

    zu den geräten:

    tt rider: kenne ich nicht, nur ist der service von tt echt bescheiden
    zumo 660: würde ich derzeit nicht kaufen, lese im naviboard nach, die käufer jammern fast alle über problem (oft die selben, die der 550 zu beginn auch hatte)
    GPSMAP 276c/278: werden von den besitzern gerne als die letzten "profi-geräte" bezeichnet, weil sie viele einstellmöglichkeiten haben und irgendwie muß man das festklammern an veralterter technik ja auch rechtfertigen*g*
    zumo 550: sein einigen jahren am markt, die meisten und schwerwiegenden bugs sind ausgebessert, die restlichen werden wahrscheinlich nicht mehr beseitigt (der 660 macht genug arbeit)

    Gruß, Dominik.
    lg

    harald

  4. Registriert seit
    17.12.2007
    Beiträge
    241

    Standard

    #4
    Salut
    Das 550 Nüvi reicht für dich.
    Gruss
    PeterA

  5. Registriert seit
    30.12.2008
    Beiträge
    342

    Standard

    #5
    Servus,

    das Croco von Becker kann das alles auch, ist (auch mit separat zu erwerbender Motorradhalterung & Cradel) billiger als Zumo und TT.

    Aber:
    a) Croco läuft nicht auf Mac
    b) braucht etwas Zuwendung für's Tuning

    Phoney

  6. Baumbart Gast

    Standard

    #6
    Zurzeit nutze ich kein Navi am Bike, weil ich mir nicht durch vorgeplante Strecken die Freiheit nehmen lassen will, spontan irgendwo abzubiegen und die komplette Route zu ändern

    Man darf auch mit Navi spontan abbiegen, und kann im Zweifel sogar ermitteln, wie groß der Umweg wird und ob man noch pünktlich zur Sportschau wieder zuhause ist.

    (auch ein Grund, warum ich nie Unterkünfte im Voraus buche). D.h. ich navigiere klassisch nach Karte, auch um stets einen Überblick über die gerade durchfahrene Region zu behalten -

    geht mit NAvi besser als mit Karte (zumindest wenn man NordenOben eingestellt hat, beliebige Zoomstufe einstellen, und wenn man Quartier sucht lässt man sich die Herbergen in der Nähe mit Entfernung anzeigen (oder die nächste Tanke wenn die Lampe blinkt)

    man erinnert sich später an viel mehr, was neben der Strecke lag.

    Mit dem Navi kann man an ganz interessanten Punken (Eisdielen) einen Wegpunkt setzen und findet sie auch in 5 Jahren noch wieder.

    Es gibt aber Situationen, wo ein Navi sinnvoll für mich wäre:
    *um aus Städten den schnellsten Weg raus zu finden,
    *um bei mangelhafter Ausschilderung an der Kreuzung zumindest in die richtige Richtung zu fahren und
    *um möglichst schnell ans Ziel zu kommen, wenn man keine Zeit hat (siehe Beitrag "Route des Grandes Alpes: an EINEM Tag" im Reise-Forum)

    Das alles geht mit Karte auch ganz gut, jedes Billignavi kann das, Kuckstu Adilidl etc Medion.

    Daraus ergeben sich folgende Anforderungen an mein Navi:
    *schnelle Neuberechnung der Route, wenn man von vorberechneter Route abweicht (sehr wichtig!)

    DAS muss auch abschaltbar sein, damit Du von vorgeplanten Routen abweichen kannst und wieder zu ihnen zurück findest.

    *schnelle Eingabe und einfaches Löschen von Ziel und Zwischenzielen

    können die meisten, geht wohl mit Touchscreen am schnellsten, mit Handschuhen tun's die guten alten Tasten am besten, vor allem wärend der Fahrt

    *Anzeige alternativer Routen

    Wüsste ich nicht das es sowas gibt, alle können allerdings schnellste und kürzeste, Garmins auch eigene Präferenzen

    *die Navi-Software (Kartenupdate, POI etc.) muss auf dem Mac laufen

    geht bei Garmins auf jeden fall, was die anderen können weiß ich nicht

    *nice to have: Anzeige aller aktuellen Daten wie Höhe, Geschwindigkeit
    *nice to have: Anzeige zurückgelegter km und Höhenmeter, Fahrzeit etc.
    *nice to have: Aufzeichnung der zurückgelegten Strecke

    Aufzeichnung ist wichtig, heißt Track. Findet man schöne Strecken auch mal wieder bzw. kann sich abends noch mal in Ruhe auf der Karte / bei Googleearth ansehen wo man war.

    Nicht nutzen werde ich:
    *3D-Darstellung
    *Sprachansage
    *Bluetooth
    *mp3 oder sonstige Gadgets

    Yep

    Das Navi soll die Navigation nach Karten nicht ersetzen, sondern ergänzen.

    Auf dem Mopped wirst Du nach kurzer Zeit die Karten nicht mehr auspacken, die Kartentasche aufm Tankrucksack hab ich in den letzten 3 Jahren nur noch für die Schei**Mauttickets in Italien und Frankreich genutzt. ich hab Karten nur noch mit um Abends die Tour für den nächsten Tag zu planen.

    Ich ein Navi kaufen und dann Ruhe haben für die nächsten Jahre.

    Garmin Zumo 550 ist O.K., wer selber bestimmen will was das Navi macht / anzeigt etc. sollte sich schnell noch ein 276c / 278 sichern. Die neuen Navis ziemlich unflexibel. ICH fahre mit dem 278, das geb ich so schnell nicht wieder her, hält sicher noch ein paar Jahre.

    mehr (viel zu viel) infos gibt's auf dem Naviboard.de

  7. Registriert seit
    26.06.2008
    Beiträge
    632

    Standard

    #7
    Zitat Zitat von Baumbart Beitrag anzeigen
    *Anzeige alternativer Routen

    Wüsste ich nicht das es sowas gibt, alle können allerdings schnellste und kürzeste, Garmins auch eigene Präferenzen
    Beim Zumo gibts die Taste "Umleitung" wenn man nach dem Start der Navigation das Touchscreen antippt und beim Rider gibt es die Taste Alternativroute (oder so ähnlich), dort wird dann jeweils eine Alternative angezeigt.

  8. Registriert seit
    26.06.2008
    Beiträge
    1.123

    Standard

    #8
    Hallo Dominik,

    die ganzen Dinge die Du aufzählst, kann wie auch schon mal beschrieben, das Becker Crocodile.
    Nur halt nicht alles "Serienmäßig".
    Auch hier im GS-Forum gibt es einen Fred, in dem es um das Croko geht.
    Wenn Du die ganzen Themen und Beiträge gelesen hast (auch Naviforum!!) qualmt Dir sicherlich erst einmal der Kopf. Aber die Tipps sind gut.

    Zu den Kosten.
    Das Navi kostet so knapp 210€. Dazu kommt ein Halter. Das (Wasserdichte) Craddle kostet knapp 40€. Mit allem Drum und Dran bist Du also unter 300€.
    Die Software über die Foren ist Kostenlos. Wenn man(n) der Anweisung folgt, klappt das auch!!

    Das einzige was bei mir noch nicht läuft ist ein Tripp Computer. Es gibt aber für das Croco einen.

    Einen (wichtigen) Aspeckt möchte ich aber auch noch nennen. Die Möglichkeit POI´s einzubinden. So ein POI kann ein Discounter, BMW-Händler oder auch ein Blitzer sein.

    Am besten fragst Du mal eine Croco - Besitzer in Deiner Nähe ob Du mal schauen darfst.

    Was an einem Navi auch schön ist, dass Du Routen aus dem Internet laden oder mit Freunden tauschen kannst.
    Diese Routen kannst Du dann Stück für Stück abfahren. Eine Super Sache.
    Oder Du kannst Dir im Vorfeld zu hause eine Route erstellen und hast dann auf der Fahrt keinen Stress. Und wenn Du unterwegs mal wo anders hin willst, auch kein Problem.

    Die Bedienung der Geräte wird in der Regel das Problem sein.

    Für das Problem die richtige Lösung zu finden, darauf kommt es an.

    Es gibt sicherlich auch andere Navis, die das alles schon ab Werk an Bord haben. Aber die kosten halt ein wenig mehr.

    Wie auch immer Du Dich entscheidest, so ein Navi kann man aber auch AUS schalten.

  9. Registriert seit
    26.06.2008
    Beiträge
    632

    Standard

    #9
    Hallo Thomas,

    eine Kleinigkeit hast du übersehen: er hat einen MAC, keinen PC. Während die PC-Variante beim Crocodile wohl schon nur mit Umwegen funktionieren soll (hören / sagen), gibt es wohl bisher keine Mac-Variante, oder?

  10. Registriert seit
    26.06.2008
    Beiträge
    1.123

    Standard

    #10
    Vergessen!

    Beim Croco kannst Du zwischen 4 verschiedenen Routen wählen. Schnell, Kurz, Optimal und Einfach auswählen.


 
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. GPSMAP 276C
    Von nERgie im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 14.11.2010, 22:51
  2. Suche Garmin GPSMAP 276C, 278, 376
    Von Adventure-x im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 14.09.2010, 14:46
  3. GPSMap 276C OVP
    Von Bluebeduin im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 28.10.2009, 21:50
  4. GPSMAP 276C
    Von KLB im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 31.05.2009, 09:34
  5. Zumo 400 oder GPSMAP 276c
    Von Tomac im Forum Navigation
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 16.07.2008, 13:00