Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 28

Alternativen zu Garmin Zumo 220 bzw. Bin ich nur zu blöd?

Erstellt von Mcgregor, 08.03.2015, 11:08 Uhr · 27 Antworten · 4.165 Aufrufe

  1. Registriert seit
    30.03.2012
    Beiträge
    192

    Standard Alternativen zu Garmin Zumo 220 bzw. Bin ich nur zu blöd?

    #1
    Hallo zusammen,

    nach einem zwar sehr schönen, aber GPS-technisch zweifelhaften Urlaub in und nach Rom, brauche ich eure Hilfe und eure Erfahrungswerte.

    Erstmal ist es natürlich eine Glaubensfrage, WIE man mit dem Moped unterwegs sein will - wildes Erkunden oder effizientes ans-Ziel-kommen - es gibt ja eine große Bandbreite.

    Was mich vorab überhaupt bewogen hat mir ein Navi zuzulegen, ist die Möglichkeit einfach mal draufloszufahren, dann das Navi einzuschalten und von dort, wo ich gelandet bin dahin zu kommen wo ich möchte (nach Hause, zum nächsten Campingplatz, zu einer Autobahnauffahrt etc.)

    Vor 2 Jahren bin ich so auf das Zumo 220 gestoßen und habe gebraucht zugeschlagen (das 660 war mir zu teuer). Die ersten Navigationsversuche waren allesamt erfolgreich - nur innerhalb Deutschlands und ca. bis 400 km Reichweite waren auf befestigten Strassen kein Problem.

    Der Italien Trip war allerdings eine Katastrophe. Wir waren zu zweit unterwegs und ich habe frühs beim Campingplatzverlassen das neue Tagesziel eingegeben: ca. 400 km Gesamtstreckenlänge, keine Autobahnen/Mautstrassen und los. Das Berechnen dauerte dabei zwischen 5 und 10 Minuten (!). Sollte es passieren - was leider mit hoher Regelmäßigkeit der Fall war - dass ich eine Abfahrt verpasst habe oder das etwas schleppend nachkommende Bild mir zu spontan zeigte: "jetzt nach links", dann lief wieder der Rechner an "Berechne..." stand dann auch wieder ca. 1-5 Minuten auf dem Display und mein Kumpel wartete hinter mir am Straßenrand mit hängenden Kopf. Dieser Verlauf führte sogar irgendwann so weit, dass wir echte Spannungen hatten, da das "Vorankommen" auf diese Weise keinen von uns Spass gemacht hat. Wir stellten auf Fahren nach (Papier-)Karten um und alles war wieder gut

    Und das kann`s ja nicht sein - warum dann ein Navi nutzen?

    Da ich aber menschliches Versagen nicht ausschließen will, stehe ich jetzt vor vielen offenen Fragen:

    - hat mein (gebrauchtes) Zumo von vorne herein einen Schaden (Software/Hardware)?
    - ist das Zumo 220 einfach altersbedingt nicht mehr in der Lage die große Europkarte flott & korrekt zu verarbeiten?
    --> genutzes Kartenmaterial: City Navigator Europe NTU 2014.40 - Map only,Dec 13
    - Software/Kartenupdate erfolgte kurz vor dem Trip (04/2014) - kann es da zu einem Fehler gekommen sein?
    - die original micro SD von Garmin umfasst nur 1 GB und die aktuelle Version von Garmin Express zeigt das 96% des internen Speichers belegt ist - ist das der Grund für das Schneckentempo?
    - ich habe keine Lifetime updates für das Zumo 220 - würden sich die 60 € für die Freischaltung noch lohnen, oder seht ihr effizientere Alternativen?

    Um in Rom unseren Campingplatz zu finden, halfen alle Karten, Nachfragen bei Einheimischen und auch das Navi nix - nach 1,5 Stunden Suche haben wir es dann nur mit dem Navi meines Samsung Galaxy S3 gefunden (!) - und zwar spielerlisch dank perfekter Audionavigation UND scheinbar allerneuster Karten (Straßenführung hatte sich da wohl geändert!) innerhalb von 10 Minuten!

    Somit meine letzte Frage:

    Gibt es ein "offline" Navi für Mopeds was sowohl mit der Geschwindigkeit als auch der Genauigkeit meines Handy-Navis mithalten kann?

    Weil ich so ein Chaos nicht mehr erleben will und Ziele finden auf der Italien Tour echt für schlechte Laune gesorgt hat, bin ich wirklich sehr dankbar für eure Eindrücke/Erfahrungswerte und Vorschläge!

    PS.: wegen fehlender Bluetooth-Ausstattung im Helm habe ich das Zumo "nur" über die Bildnavigation genutzt - mit Sicherheit auch ein Grund warum ich mir oft schwergetan habe "exakt" nach Navi zu fahren.

  2. Registriert seit
    28.08.2007
    Beiträge
    515

    Standard

    #2
    Das Zumo 220 ist 2010 als günstiges Einsteiger-Mopped-Navi erschienen.
    Vergleiche mal ein Mobiltelefon von 2010 mit einem aktuellen Handy.

    Komplette Routenberechnungen mit Routenparametern (Vermeidung von..) über 400km
    überfordern ganz einfach die Hardware - vor allem in Verbindung mit kreuzlahmen 1GB-SD-Karten.

    Entweder Du beschränkst Deine Anforderungen an das Zumo 220,
    welches bei mir in Deutschland übrigens auch noch im Einsatz ist,
    oder Du investierst einen größeren Betrag in ein aktuelles Navi.

    Ich fahre übrigens meistens nach Karte und lasse mir vom Zumo die vermutete Position bestätigen
    oder greife gleich auf eine leistungsfähigere Hardware zurück.



    Gruß aus Franken - Ray

  3. Registriert seit
    13.02.2013
    Beiträge
    1.078

    Standard

    #3
    Ist doch Blödsinn!
    Das ding muss laufen!
    Da hast du bestimmt irgendwelche Einstellungen nicht richtig! Das ding muss laufen!

    MFG.

  4. Registriert seit
    30.03.2012
    Beiträge
    192

    Standard

    #4
    Danke für die Antworten, auch an DakarRay, obwohl es mich eben auch sehr gewundert hätte, wenn ein Markenhersteller - egal ob Jahrgang 2010 - ein Navi für einen Neupreis von über 350 € vertreibt, welches 5 - 10 Minuten für 400 km Strecke rechnen muss.

    Was würdet ihr an meiner Stelle tun?

    60 € investieren, Lifetimemaps sicher, versuchen das Zumo wieder "hinzubiegen" oder die 60 € ansparen, das Zumo verkaufen, nochmal ne Stange drauflegen und mir zB. das 660 zulegen?

    Bin bissl ratlos...

    PS.: Kann ich eigentlich eine Art reset vornehmen? D.h. wie eine Art Neuformatierung, vor allem LÖSCHEN sämtlicher (wahrscheinlich beschädigter) Daten vornehmen und dann wieder neu aufsetzen? Ist das möglich?

  5. Registriert seit
    22.07.2013
    Beiträge
    7.529

    Standard

    #5
    Das mit dem Invest musst Du selber wissen, aber auf keinen Fall zum 660. Dann eher 390 oder 590.

    Ein Reset geht sicherlich, ich kenne das Menü aber nicht.

    Evtl auch mal versuchen, die Karte (Maps) zu verkleinern. Eigentlich nicht im Sinne des Erfinders, aber wenn es was bringt...

  6. Registriert seit
    30.03.2012
    Beiträge
    192

    Standard

    #6
    Meine Hoffnung lag ja auf der bereits eingebauten schnellen 16 GB micro SD (statt der 1 GB von Garmin)

    Nur habe ich momentan (auch nach 10+ Stunden Lesen & Ausprobieren) immer noch keinen Schimmer, wie ich die Daten auf die SD bekomme (geteilt, oder gar ganz...?!).

    So nett das neue Garmin Express aussieht, so wenig manuelles Eigenverwalten lässt es zu.

  7. Registriert seit
    22.07.2013
    Beiträge
    7.529

    Standard

    #7
    Die Anwendung packt soviel in den internen Speicher, wie möglich. Und wenn da die ganze Karte drauf passt, halt die ganze Karte.
    Möglich : Karte auf dem internen Speicher löschen, mit irgendwas anderem den Speicher füllen und dann fragt GE, welche Karten installiert werden sollen.
    Nach Karteninstallation die überflüssigen Daten wieder löschen.

  8. Registriert seit
    30.03.2012
    Beiträge
    192

    Standard

    #8
    schöner cheat

  9. Registriert seit
    22.01.2013
    Beiträge
    1.028

    Standard

    #9
    Die Knete für die Lifetime Maps kannst du dir sparen, wenn das Navi grundsätzlich für Deine Zwecke nicht taugt oder nen Schuss hat...Ich würde empfehlen zuschauen, ob man an derGeschwindigkeit des 220 noch was drehen kann. Allgemein denke ich schon, dass für den 220er komplette 400km Etappen ziemlich lang sind. Vielleicht ist besser, mit mindestens einem Zwischenziel auf der halben Strecke zu arbeiten. Dann wird nicht die gesamte Strecke, sondern nur ein Teilstück neu berechnet. Ferner würde ich immer den automatischen Zoom und 3d auf dem zumo abschalten. Routing steht auf schnellste oder kürzeste Strecke?Die 16gb Micro Sd ist eine Class 10 Karte?Welche Daten willst Du denn da draufkopieren? Die Kartendaten (gmapsup.img oder so ähnlich) sind wahrscheinlich auf dem Zumo selbst, nicht auf der SD...also würde auch die schnelle sd karte nichts bringen?Um Daten von einer SD Karte auf eine andere zu kopieren: die alte sd Karte in den ZUMO, an den PC anschliessen, alle Inhalte der Karte markieren, kopieren.... Und in ein Verzeichnis auf dem PC einfügen... Dann den Zumo ab, die andere SD rein, wieder an den PC und die Inhalte vom Verzeichnis auf die SD.Wenn eine Neuinvestition ansteht: der 660 kommt auch so langsam an die Hardwaregrenzen... Lieber wie von Oerst empfohlen einen 390 oder 590 nehmen.

  10. Registriert seit
    03.06.2009
    Beiträge
    1.164

    Standard

    #10
    Hmm, mir scheint, Du bist eher der Typ "ich bin hier und will dort hin". Also nicht der große Detailplaner. Die Garmin-Geräte sind aber schwerpunktmäßig darauf ausgelegt, die Planer-Fraktion zu bedienen. Willst Du einfach nur fahren, trifft das TomTom wohl mehr Deine Bedürfnisse. Ich selbst fahre mit dem 210, dem kartentechnisch abgespeckten 220. Ich habe damit keine Probleme, allerdings habe ich meine Routen auch meistens gut vorgeplant. Im letzten Jahr durfte ich aber auch feststellen, daß das 210 zeitweise arg lang zum rechnen braucht. Somit macht eine Investition in das alte Gerät 210/220 keinen Sinn. Für Dich bleiben dann nur entweder das TomTom oder aber die Garmin's 390 und 590, diese gibt es inzwischen auch mit der Funtion "kurvenreich", was das TomTom schon immer anbot. Dafür ist das Routenplanen mit dem TomTom nicht so einfach. Probier einfach die Geräte mal bei Louis oder Polo aus.


 
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Hab`ich mein Navi - Garmin ZUMO 220 - zerstört? :)
    Von Mcgregor im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 19.05.2013, 10:22
  2. Suche Touratech-Halterung für Garmin Zumo 220
    Von michl741 im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 26.04.2011, 17:28
  3. Garmin nüvi 255w (bin ich einfach zu blöd?)
    Von tenere-treiber im Forum Navigation
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 16.01.2010, 12:05
  4. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 04.05.2008, 12:50
  5. Manchmal bin ich wohl zu doof...
    Von nypdcollector im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 23.12.2007, 09:29