Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 43

Another day f****d up by Garmin

Erstellt von Demokrit, 18.08.2016, 21:56 Uhr · 42 Antworten · 5.055 Aufrufe

  1. Registriert seit
    12.03.2014
    Beiträge
    392

    Standard

    #21
    Zitat Zitat von Othello Beitrag anzeigen
    Demokrit, ich leide mit Dir!

    Zum Thema "Bootdisk vollmüllen" habe ich eine Lösung, von Unix inspiriert.
    Hallo Othello,

    lieben Dank für den Tipp. Ich habe es direkt sehr ähnlich gelöst. Seitdem auch Windows "Symlinks" kennt, kann man ungeliebten Kram an beliebige Orte auslagern. Da c:/ProgramData durchaus auf der SSD bleiben soll (für schnelles Adobe Roaming), habe ich nur den Garmin Ordner an einen anderen Ort verbannt. Sonst hätte ich mich gar nicht um die Karteninstallation (5 GB auf SSD) bemüht. Ist sogar updatesicher, da Symlinks wie reale Files oder Directories behandelt werden. Selbst die Garmin Registry Einträge bleiben gleich.

    Grüße,
    Thomas

  2. Registriert seit
    12.03.2014
    Beiträge
    392

    Standard

    #22
    Zitat Zitat von juekl Beitrag anzeigen
    ich habe gerad mal ein wenig gegurgelt, aber meine Vermutung ließ sich nicht bestätigen.

    Die Ampelschaltungen in Essen wurden nicht von Garmin Programmierern gemacht.
    Würde Garmin Ampelschaltungen programmieren, so würden die zwar nicht funktionieren, dafür könnte man aber ein "Adventure" daraus erstellen, und es teilen, wo immer der Pfeffer wächst. Und wir hätten 3D Fehlermeldungen, und Speicherkarten, von denen man nur lesen kann - vorausgesetzt, sie werden erkannt :-)

  3. Registriert seit
    12.02.2010
    Beiträge
    855

    Standard

    #23
    Danke für den schönen und erfrischenden Text, solche Ironie findet man selten bei IT-Experten, oft sind sie trocken wie Buchhalter.
    Natürlich weis ein IT-Fachmann dass mit "set" Enviromentvariablen, ob Unix oder Windows, gepflegt werden und in einer Installation mit dem Defaultwert belegt sind. Nun hat man in Microsoft endlich reagiert und die lange geforderte Trennung von Programmen und Daten in den Standard übernommen, wurde auch Zeit.
    Nun sind Programme in Programme oder Programme(x86) sauber getrennt nach 64-/32-Bit und deren Daten in ProgrammData, so wie es sich in einer aufgeräumten Installation gehört. Nix ist einfacher als die Variable "ProgrammData" auf einen anderen Speicher(interne Festplatte, externe Festplatte oder Netzwerkpfad) zu setzen, man muss es nur machen oder mit den Standard leben. Nu macht Garmin das schon richtig, sie installien nach Systemvorgabe und nicht nur für deutsche Motorradfahrer sondern weltweit für alle "@wentscher".
    WIMRE gabs solche "ENVs" bereits in DOS 3.0, ganz sicher in BSD-Unix, AIX, HP-UX, Sinix, sowie Solaris und werden gerne genutzt, besonders dann wenn etwas komplexere Software installiert ist die nicht nur einen Mikrocontroller steuert.
    War zumindest in meiner, längst vergangen Arbeits-Zeit, als SysProg in MVS, VSE sowie diversen Unix-/Linuxderivaten so.
    Willkommen im 3. Jahrtausend, um einen Brief zu schreiben wird ein Quad(Prozessor) und Speicher für Tausende Bücher und kein Bleistift genutzt, die Schlupfregelung via Knopf und nicht mit dem Drehregler erledigt.
    Was ist das Leben anstrengend geworden.</Ironie> - finde den Fehler.

  4. Registriert seit
    22.07.2013
    Beiträge
    6.155

    Standard

    #24
    Wird hier um Unterstützung durch Solidarität gebeten oder sollen lieber die 'Fehler' besprochen werden, damit es künftig besser läuft?

    Fehler ist in '', da es natürlich keine Anwenderfehler waren, die gemacht wurden. Aber es gibt die ein oder andere 'Regel' oder das ein oder andere Vorgehen, dann treten die Punkte nicht auf.

  5. Registriert seit
    04.11.2012
    Beiträge
    5.657

    Standard

    #25
    Zitat Zitat von juekl Beitrag anzeigen
    ich habe gerad mal ein wenig gegurgelt, aber meine Vermutung ließ sich nicht bestätigen.

    Die Ampelschaltungen in Essen wurden nicht von Garmin Programmierern gemacht.
    Hängt da Siemens oder Scheidt&Bachmann drin?!?

    Die Apple-Jünger brauchen hier nicht auf die Garmin_k... zu hauen. Ich weiß schon warum ich am alten 278er meine Routen plane und nie nicht das selbige an das PB lasse, wenn ich aus Neugier BC öffne, da es aktualisiert wurde. Passiert so alle sieben Pfingsten. . .



    So, ich fahr jetzt mal nach Pluderbach, R100RT, Bj.'81 gucken. . .

  6. Registriert seit
    12.03.2014
    Beiträge
    392

    Standard

    #26
    Hallo krampfradler,

    ich gebe Dir (fast) vollumfanglich Recht. Nur, in meinem Fall macht das komplette Verlegen von ProgramData keinen Sinn. Der Grund ist die breite Nutzung "richtiger" Software (in meinem Fall im wesentlichen Lightroom, Photoshop, Premiere, AfterEffects, Speedgrade und Audition). Viele der Adobe Anwendungen teilen sich Bibliotheken, Rendering Engines und Linsenprofile, die dann ebenfalls verschoben würden. Auf einen langsameren Datenträger, wo ich sie nicht haben will. Deshalb passt hier der Symlink besser, der nur Garmin in die Wüste schickt. Natürlich in eine gleichlautende Directory Struktur.
    Auch Anwendungen, die einen Installationspfad abfragen, legen auf dem Zieldatenträger eine zu c:\ kompatible Direktorystruktur an. In früheren Basecamp Versionen ging dies auch noch.
    Betrifft wahrscheinlich nur 1% der User, aber die, die's trifft, ärgert das gewaltig.

  7. Registriert seit
    12.03.2014
    Beiträge
    392

    Standard

    #27
    Zitat Zitat von oerst Beitrag anzeigen
    Wird hier um Unterstützung durch Solidarität gebeten oder sollen lieber die 'Fehler' besprochen werden, damit es künftig besser läuft?
    Öhmm... mein Thread war purer Frustabbau. Zu früheren Zeiten habe ich solche Erlebnisse (und Kartenfehler) auch an Garmin gemeldet. Die waren jedoch nie interessiert, denn die Fehler blieben oft noch jahrelang die gleichen.

    Mein voriges Problem (permanenter Reboot des Navigators nach SW-Update) habe ich, wegen anstehender Reise, höchst dringlich an den Garmin Support in DE geschickt. Dann Tage, Wochen nix gehört, ausser einer Empfangsbestätigung, die sofort da war. Danach habe ich das Problem gelöst, und die Lösung auch hier verkündet. Drei Tage vor meinem Reiseende erreichte mich dann die Garmin Meldung, dass man anhand meiner Email Adresse entdeckt habe, dass ich in den NL wohne, und deshalb Garmin in NL für mich zuständig wäre. Dazu eine Liste der Länderniederlassungen, welche die NL NICHT beinhaltete. Dafür gibts auf der Website einen Händlerservice. Für mich - als Halbholländer - wäre der Media Markt in Aachen zuständig. Eine Lachnummer.

  8. Registriert seit
    12.03.2014
    Beiträge
    392

    Standard

    #28
    Erfreulich: Der Komplett-Backup/Restore mittels "Sicherung" hat problemlos geklappt. Alle Ordner und Strukturierungen sind erhalten geblieben. Wenn jetzt noch Express meine Speicherkarte sehen würde, oder erkennen, dass meine Karte sehr wohl freigeschaltet ist, so wäre ich am Ziel. Status Idle - awaiting update.

  9. RGR
    Registriert seit
    20.07.2011
    Beiträge
    1

    Standard

    #29
    Hallo Demokrit,

    Nutze ebenfalls den Navigator 5 seit einem Jahr bisher problemlos.
    Außerdem seit vielen Jahren überzeugter Garmin Nutzer mit verschiedenen Modellen wie Zumo350, Oregon 450, Gps60csx, 496, Street Pilot3, Pilot 3 für verschiedene Hobbys.
    außerdem auch problemlos Basecamp vorher Mapsource. Ich würde mich als halbwegs versierter Garmin User bezeichnen.

    Deine Beschreibung entspricht exakt dem Verhalten meines Navigator 5 seit dem FW Update 3.3. Ich bin also nicht alleine.
    Bei mir kommt noch hinzu, dass sich das Navi nicht über die USB Ports meines neuen Laptop verbinden lässt, sehr wohl aber über dessen UsB an der Dockingstation oder über einen USB Hub, der dazwischen gesteckt wird.

    Die sinnlosen Antworten aus dem Garmin Support, den ich erstmals nutze erspare ich uns hier jetzt einmal.

    Beim Garmin Forum kann man sich dann auch nicht mehr anmelden, da der Link zur Bestätigung ins Leere läuft.

    Ich habe mir also alle Garmin Daten aus den Verzeichnissen von meinem alten Laptop auf den neuen kopiert um erst Mal weiter zu kommen. Läuft erst wieder alles.

    Zum Speicherkartenproblem, Karten zunächst auf USB Stick installieren:
    USB-Stick mit FAT 32 8gb verwenden
    Garmin Ordner anlegen
    Aus dem Verzeichnis "Garmin" des Gerätes die Garmindevice.xml nach "Garmin" des USB Stick kopieren
    Garmin Express starten, USB Stick wird als Navi erkannt und darauf die Karte installieren.
    Danach alles auf die SD Karte kopieren. Geht auch am schnellsten.

    Bin gespannt, was uns Garmin als nächstes anbietet.

    Gruß RGR

  10. Registriert seit
    13.02.2013
    Beiträge
    966

    Standard

    #30
    Update auf 2017.20
    Genau der selbe sche...!!!
    SD karte nicht Kompatibel???!!! Sonst gings immer!
    Was fürn Klump!!


    mfg.


 
Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 16.04.2011, 18:55
  2. Will die another day.......
    Von bikeandsail im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 19.05.2009, 12:15
  3. Garmin 276C
    Von Biji im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 07.01.2005, 11:52
  4. USB-Garmin
    Von Gifty im Forum Navigation
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 13.09.2004, 19:33
  5. Navi von Garmin
    Von Gifty im Forum Navigation
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 15.03.2004, 17:18