Seite 3 von 22 ErsteErste 1234513 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 213

BaseCamp

Erstellt von 12er, 18.04.2014, 20:31 Uhr · 212 Antworten · 25.626 Aufrufe

  1. X-Moderator
    Registriert seit
    13.09.2013
    Beiträge
    9.842

    Standard

    #21
    Nach dem 2ten Halbsatz bin ich ausgestiegen...

    Könntest du nochmal...?

    Oder soll ich doch den Kurs...?


  2. Registriert seit
    23.07.2008
    Beiträge
    2.486

    Standard

    #22
    Ich glaube, dass ist eher so ein Thema für eine lustige Runde inkl. Gerstenkaltschale...

    Alles andere ist graue Theorie...

  3. Registriert seit
    25.02.2013
    Beiträge
    1.186

    Standard

    #23
    Hallo Ihr Basecamp-Frustrierten,

    nicht aufgeben. Das Programm ist sehr mächtig. Im Zusammenspiel mit einem Garmin-Navi gibt es vielfältige Möglichkeiten, SEIN Tour zu digitalisieren und auf dem Mopped verfügbar zu machen. Und das ist es eben auch, was euch frustriert, die vielfältigen Möglichkeiten.
    Wer willens ist, sich in die Sache einzuarbeiten und nicht darauf wartet, dass es sich einem "intuitiv von selbst erschließt", der wird recht bald verstehen, weshalb ich von Basecamp begeistert bin. Tipps und Tricks gibt es zuhauf im Netz, auch hier im Forum.

    Also, nur Mut, versucht es mal. Selbst die Adressensuche funktioniert, sobald man es begriffen hat.

    Gruß - Pendeline

  4. Registriert seit
    22.07.2013
    Beiträge
    7.521

    Standard

    #24
    Also, ich habe mir mal Tyre gegönnt, damit geht gar nix

    Wenn man einmal Basecamp verstanden hat, ist das schon gut.

    Man muss sich nur ein bisschen Mühe geben...

  5. X-Moderator
    Registriert seit
    04.01.2009
    Beiträge
    7.769

    Standard

    #25
    BC nutze ich allerhöchstens unterwegs, wenn kein WLan vorhanden ist, als grobe Orientierung.. Papierkarten Ersatz..

    bei der anstehenden 17 Tage Tour Richtung Patras - Italien, mache ich das via Google Maps zuhause folgendermassen....


    auf dieser knapp 400 Km Etappe sind per Mausklick fünf Wegpunkte gesetzt, AB rausgenommen.
    So lege ich die einzelnen Routen dann direkt in den N5 ab. per Handeingabe, lasse den N5 berechnen, abspeichern als Tag X und fertig....

    Wenn unterwegs interessante Zwischenziele unplanmässig angefahren wurde, neuberechnen lassen und gut ist.
    Mit dieser Methode habe ich letztes Jahr 14 Tage quer durch Spanien geplant.

    Abends beim Glas Wein die nächste Tour eingeklöppelt, simultan zur Navigon Europa SW auf dem Galaxy S4.

    Ging sehr fix und die Touren entsrachen unseren Vorstellungen. Damals konnte man die GoogleMaps Routen noch an das Garmin senden, per USB. Geht leider nicht mehr....

    BC habe ich noch auf dem Laptop, zum Auslesen des Navis für die Reiseaufzeichnung.

    Zum Planen nutze ich es nicht mehr, zumal es auf dem PC nicht mehr startet weil Microsoft .NET Framework nicht mehr
    installiert ist, laut Basecamp Fehlermeldung, weder de - noch Neuinstallation, Repairtool von MS, haben eine Lösung gebracht, BC startet nicht, lässt sich auch nicht neu installieren, somit kann ich zum planen auch nicht mehr auf zwei grosse Monitore zugreifen....

    So einen Dreck habe ich noch mit keiner anderen SW erlebt.
    Auf dem Win Laptop läuft es noch... auf 11" zu planen, schenke ich mir, dann lieber GoogleMaps.

    Ich muss auch nicht jeden Kieselstein im voraus eingeben, wenn ich auf BC die Städte, so wie bei GoogleMaps in einem Suchfeld eingeben könnte, ok, aber so wie es momentan anzuwenden ist - no way - bei mir.

    Schon beim 660 habe ich BC nicht nutzen können, auch beim N5 ist es für mich, als Planungstool, wertlos.
    Ich kenne niemanden in meinem Umfeld, der BC intuitiv bedienen kann.

    Der Navigator 5 ist für mich halt neuer, schneller, schöner, umfangreicher in seinen Features, bis auf die BT Audioausgabe...

    Die BC Software ist eine Katastrophe, was die intuitive Nutzung anbelangt, unbrauchbarer Balast....

    Google, Tyre etc. machen es vor, wie es besser geht....

  6. X-Moderator
    Registriert seit
    13.09.2013
    Beiträge
    9.842

    Standard

    #26
    Zitat Zitat von Pendeline Beitrag anzeigen
    Hallo Ihr Basecamp-Frustrierten,

    nicht aufgeben. Das Programm ist sehr mächtig. Im Zusammenspiel mit einem Garmin-Navi gibt es vielfältige Möglichkeiten, SEIN Tour zu digitalisieren und auf dem Mopped verfügbar zu machen. Und das ist es eben auch, was euch frustriert, die vielfältigen Möglichkeiten.
    Wer willens ist, sich in die Sache einzuarbeiten und nicht darauf wartet, dass es sich einem "intuitiv von selbst erschließt", der wird recht bald verstehen, weshalb ich von Basecamp begeistert bin. Tipps und Tricks gibt es zuhauf im Netz, auch hier im Forum.

    Also, nur Mut, versucht es mal. Selbst die Adressensuche funktioniert, sobald man es begriffen hat.

    Gruß - Pendeline
    Zitat Zitat von oerst Beitrag anzeigen
    Also, ich habe mir mal Tyre gegönnt, damit geht gar nix

    Wenn man einmal Basecamp verstanden hat, ist das schon gut.

    Man muss sich nur ein bisschen Mühe geben...
    Die Adresssuche macht keine Probleme.

    Aber das Programm macht einfach keinen Spass in der Anwendung.

  7. X-Moderator
    Registriert seit
    08.11.2008
    Beiträge
    14.858

    Standard

    #27
    Moin,

    ich versuchs auch immer mal wieder wenn ein neues BaseCamp da ist .... es ist einfach nur grottig
    fängt mit der lausigen Adressuche an und hört mit Datenübertragung zwischen 2 Rechnern auf .... ich mags nicht

  8. Registriert seit
    22.07.2013
    Beiträge
    7.521

    Standard

    #28
    Ich glaube auch, hier werden Win und Mac durcheinander geworfen und von jedem das schlimmste genannt...

    Aber egal, ich habe BC mittlerweile verstanden und finde es top.

    Habe bei Tyre mal den 'touristischen kurs' öde wie das heißt versucht. Danach geht gar nichts mehr.

  9. Ojo Gast

    Standard

    #29
    Hallo Forum,

    ich nutze seit 12 Jahren MapSource und seit ca. 3 Jahren BaseCamp. Solange die geniale Bereichsvermeidung zum Ausschluß ganzer Regionen in BaseCamp nicht integriert ist, nutze ich MapSource auch weiterhin. Für Navigationsgeräte, die mit MapSource nicht mehr kompatibel sind bzw. nicht sein wollen, plane ich Touren weiterhin in MapSource als gpx-Datei und übertrage sie anschließend mit BaseCamp auf das GPS-Gerät. Ggf. schalte ich noch bei dem einen oder anderen Wegpunkt den Alarm ein. Für alle, die das (zu) umständlich finden: akzeptiert.

    Ich stimme Pendeline gerne zu: BaseCamp ist vielseitig und man benötigt eine Menge Zeit und Lust, um mit dem Programm zu arbeiten. Wer beides nicht hat, ist schnell unzufrieden. Deshalb kann ich auch Monochromes Hinweis gut verstehen.
    Zitat Zitat von monochrom Beitrag anzeigen
    ... Aber das Programm macht einfach keinen Spass in der Anwendung.
    Ich verdiene mein Geld im Bereich IT, wo das "look and feel" einer DV-Anwendung über deren Erfolg mitentscheidet. Was Garmin sich diesbezüglich bei BaseCamp gedacht hat, hat sich mir bis heute nicht erschlossen. Andererseits gefallen mir die Motorrad-Navigationsgeräte von Garmin/BMW so gut, dass ich bereits das Vierte in 12 Jahren im Einsatz habe. Ich bin mir aber sicher, dass Garmin/BMW mindestens 30% weniger GPS-Einheiten für Motorräder verkaufen würde, wenn die potentiellen Kunden schon beim Kauf mit BaseCamp eine Route planen und auf das GPS-Gerät übertragen müssten. Aber ein Navi kaufen, nur um auf dem kleinen Bildschirm des Geräts eine Tour zu planen, das wollte ich nie, sondern immer auch am Computer auf einem großen Screen mit den vielfältigen Möglichkeiten der Ausgestaltung.

    Randbemerkung: dank MapSource und Garmin habe ich in den vergangenen 12 Jahren übrigens nie eine Option "kurvenreiche Strecke" benötigt, die in diesen Forum ebenfalls diskutiert wird. Meine über MapSource geplanten Touren waren immer kurvenreich - gleichgültig, wohin die Reise mich führte.

    Schöne Ostern wünscht
    Ojo

  10. Registriert seit
    18.10.2012
    Beiträge
    97

    Standard

    #30
    Da stimme ich Dir voll und ganz zu.
    Eine Software muß einfach zu Bedienen sein. Man muß sich davor setzen und die Funktionen gleich begreifen, wie beim I-Pad, man kann halten von Apple was man will, aber die Bedienung ist einfach. Wenn ich mit BaseCamp vor dem Kauf meines Nüvi 390 gearbeitet hätte, wäre meine Wahl anders ausgefallen. Sogar Tourguids bekommen die Krise wenn Sie eine Route auf Garmin bringen sollen.

    Ein frustrierter BaseCamp Versucher.


 
Seite 3 von 22 ErsteErste 1234513 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Problem mit BaseCamp
    Von mittlive im Forum Navigation
    Antworten: 48
    Letzter Beitrag: 02.06.2012, 08:43
  2. Garmin Zumo 210 / BaseCamp - Karten auf Mac
    Von Heros im Forum Navigation
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 29.01.2012, 11:42
  3. Basecamp auf dem ipad
    Von Schecke im Forum Navigation
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 21.08.2011, 21:02
  4. BaseCamp Probleme
    Von Circoloco im Forum Navigation
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 14.07.2011, 10:55
  5. Neuinstallation MapSource oder BaseCamp
    Von maxwellsmart im Forum Navigation
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 21.02.2010, 13:21