Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 31

Becker Mopped-Navi demnächst...

Erstellt von Quallentier, 11.09.2008, 22:09 Uhr · 30 Antworten · 4.755 Aufrufe

  1. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.602

    Standard

    #21
    Da ich mir meine Routen meist am Urlaubsort am Vorabend mit ner Übersichtskarte bastel (geht meist so nach dem Spaghetti/Bierchen in 20 Minuten), interessiert mich die Übernahme von Routen Anderer recht wenig. Ich hab im Urlaub keinen PC dabei und bleibe lieber flexibel. Ich buche auch nie Hotels im Voraus.
    Ich habe meine Prioritäten anders gesetzt.

    Markus

  2. Registriert seit
    05.09.2005
    Beiträge
    4.619

    Idee ach ja....

    #22
    wieder eine gemeinsamkeit gefunden, ampi...
    es gibt doch nichts schöneres als das spontane, das neue, da unerwartete...
    so lernt man strecke, mensch, ort, land, universum am besten kennen und schätzen.
    nicht zu vergessen das hupfara nebst brez´n für die bastelei

  3. hbokel Gast

    Standard

    #23
    Hallo Eckart,

    Deinen Erläuterungen stimme ich in allen Punkten zu (wäre ja auch schlimm, wenn zwei Garmin-Nutzer unterschiedliche Erfahrungen hätten ;-)

    Unter'm Strich bleibt das Problem, dass bisher kein Navi-Hersteller ein motorradgerechtes Routing mit Positivauswahl bietet (z.B. Feldwege, Grüngelb-Straßen). Auch die motorradspezifische Negativauswahlen bleiben unberücksichtigt (z.B. Wochenendfahrverbote, Krankenhaus-Zubringer). Da gibt es noch Verbesserungspotential...

    Zitat Zitat von Eckart Beitrag anzeigen
    Immerhin kann man beim Zumo Bundestraßen ausschließen. Sinnvoll ist das aber nicht. Die Bundestraßenbilden mit Landstraßen usw. ein Netz, anders als die Autobahnen, die immer umfahrbar sind
    Ich hab's mal ausprobiert: man lernt ganz neue Gassen in der Innenstadt kennen, wenn Bundesstraßen vermieden werden sollen.

    Zitat Zitat von Eckart Beitrag anzeigen
    In Mapsource gibt es immerhin eine Einstellung in Richtung Optimierungskriterium: schnelle Verbindungen vs. wenig befahrene Strecken. Mir ist unklar, was da genau passiert.
    Dito.

    Manchmal werden z.B. Autobahnen sehr weitgehend vermieden, bei anderen Routen wird man andauernd auf die BAB geleitet.

    Zitat Zitat von Eckart Beitrag anzeigen
    So etwas wie schöne Strecken kennt Mapsource nicht, da hat Garmin (wie andere Navi-Hersteller) wohl doch noch Nachholbedarf.
    Sach' ich doch.

    Welches "Spezial"programm ist denn besser als die Navi-Software? Ich hatte vor vielen Jahren mal den MOTORRAD Routenplaner gekauft und wurde bitter enttäuscht.

    Zitat Zitat von Eckart Beitrag anzeigen
    Da nämlich haben spezielle Tourenplaner (Motorrad Tourenplaner) die Nase vorn - und das Konvertierungsproblem wohl auch gelöst.
    Gruß
    Heinz

  4. Registriert seit
    29.08.2008
    Beiträge
    1.108

    Standard

    #24
    Zitat Zitat von Klaus_D Beitrag anzeigen
    Hast du schon mal eine gpx-Datei aus dem Motorrad-Tourenplaner in MapSource importiert? Versuch es mal, bei mir kam nur "Müll" dabei heraus. Das einzige was funktioniert (und somit ist da kaum etwas gelöst), sind über den Motorrad-Routenplaner erstellte Tracks. Diese kann man in MS in Routen punktgenau umwandeln.
    In der Version, die ich hier habe, geht das nicht vernünftig, aber die aktuelle Version 2008/2009 wirbt mit dem Leistungsmerkmal Garmin-Export. Ich meine auch, in irgend einem Form gelesen zu haben, dass es Leute schon erfolgreich praktiziert haben.

    Schöne Strecken sind auch Auslegungssache. Statt "schöne Landschaft" nehme ich lieber "kurvenreiche Straßen", die ich über MS bestens planen kann.
    Die Generalkarte hat den grünen Strich zur Kennzechnung landschaftlich schöner Strecken. Nicht immer werden die Erwartungen erfüllt, und: Schönheit liegt im Auge des Betrachters.
    Eine Routenoption kurvenreiche Straßen habe ich in Mapsource nicht gesehen - Du verwechselst das mit der manuellen Planung, bei der man die Wegpunkte so dicht setzt, dass dem Programm kaum mehr Freiheitsgrade bleiben.

    Jetzt warte ich noch auf das Navi, bei dem man nur einen einzigen Punkt vorgeben muss, der Anfangs- und Endpunkt zugleich ist, evtl. noch eine Streckenlänge oder eine Zeit und es überlegt sich dann eine Strecke ...*

    Eckart

    *) Um Missverständnissen vorzubeugen: Ich weiß nicht, ob ich mir das wirklich wünsche.

  5. Registriert seit
    27.09.2006
    Beiträge
    7.314

    Standard Noch was Neues...

    #25
    Beispiellos für die Anwendung auf dem ,,Bike" sind dabei das 4,3 Zoll-Widescreen-Farbdisplay und das klare Bildschirm-Design mit Tag- und Nacht-Ansicht. Hierzu gehört auch die für Motorrad-Fahrer genial gelöste optische Zielführung bei schlechten Sichtverhältnissen und geschlossenem Visier. Während nämlich die meisten Navigationssysteme die Turn-by-Turn-Darstellung nur als Teilansicht in der Karte anbieten, lässt sich beim Becker Crocodile durch leichtes Berühren des Displays einfach von karten- auf bildschirmfüllende und kontrastreiche Pfeil-Navigation wechseln.

  6. hbokel Gast

    Standard

    #26
    Zitat Zitat von Eckart Beitrag anzeigen
    Jetzt warte ich noch auf das Navi, bei dem man nur einen einzigen Punkt vorgeben muss, der Anfangs- und Endpunkt zugleich ist, evtl. noch eine Streckenlänge oder eine Zeit und es überlegt sich dann eine Strecke
    Warum so bescheiden sein?

    Die Navi-Hersteller sollten endlich mal komfortablere Lösungen für Motorradtouren anbieten! Es ist doch wirklich ein Ärgernis, dass man nach der Routenerstellung auch noch selber fahren muss. Und das bei den hohen Spritpreisen! Von schlechtem Wetter und Schmutz auf dem Motorrad gar nicht zu reden.

    Dabei wäre die Lösung doch ganz einfach. Google Maps bietet schon jetzt einen Animationsmodus für Tracks aus der Vogelflugperspektive. Das müsste man etwas anpassen, also die Darstellung auf Straßenebene verlegen und die Neigung in den Kurven berücksichtigen. Die Luxusversion des Navi hat dann noch einen 5.1-Ausgang für die Surroundanlage und einen Servomotor für den Neigungswinkel des Wohnzimmersessels.

    Ich bin mal gespannt, ob der Google-Navigator als Plug-In für Chrome (der Browsername wurde mit Bedacht gewählt!) bereits auf der Intermot gezeigt wird.

    Gruß
    Heinz

  7. Registriert seit
    27.09.2006
    Beiträge
    7.314

    Standard

    #27
    Zitat Zitat von hbokel Beitrag anzeigen
    ...
    Dabei wäre die Lösung doch ganz einfach. Google Maps bietet schon jetzt einen Animationsmodus für Tracks aus der Vogelflugperspektive. Das müsste man etwas anpassen, also die Darstellung auf Straßenebene verlegen und die Neigung in den Kurven berücksichtigen. Die Luxusversion des Navi hat dann noch einen 5.1-Ausgang für die Surroundanlage und einen Servomotor für den Neigungswinkel des Wohnzimmersessels...
    Das wäre zumindest für die Saisonfahrer eine ideale Lösung und würde die Straßen freier halten...

  8. Registriert seit
    06.07.2008
    Beiträge
    314

    Standard

    #28
    moin zusammen,

    zumindest beim 278er gibts noch die möglichkeit neben der schnellsten und der kürzesten strecke noch eigene präferenzen festzulegen. damit kann man zum beispiel bevorzugt über nebenstrecken fahren. wenn man dann noch einige andere tasten betätigt kann es auch schotter werden. aber kostet auch mehr.

    da für mich routenplanung am pc
    großer trackspeicher
    und IXP7 ein muss sind scheidet er leider schon mal aus.

    aber vielleicht kommt ja aus dem hause mal was modifiziertes in nächster zeit.

    konkurrenz schadet nie. bis dahin bleibe ich allerdings beim 278er.


  9. Registriert seit
    15.09.2008
    Beiträge
    30

    Standard

    #29
    Hat von euch mittlerweile jemand irgendwelche Erfahrungswerte mit dem Becker?

    Gruß

  10. Registriert seit
    12.08.2008
    Beiträge
    61

    Standard

    #30
    Zitat Zitat von Sickboy Beitrag anzeigen
    Hat von euch mittlerweile jemand irgendwelche Erfahrungswerte mit dem Becker?

    Gruß
    Hallo,würde ich auch gerne mehr drüber lesen,denke gerade über ein moped navi nach....keine erfahrung damit!!!

    fahre bis heute immer nur nach karte....bauch... lust und laune,damit bin ich bis jetzt sehr weit gekommen...,spass bei seite,wollte meiner 1150gs jetzt auch mal ein navi können,grins.

    war gestern noch in der eifel,einige gs fahrer gesehen die ein navi am moped haben,für die eifel brauche ich es sicher nicht,wohne nur 30 km vom ring weg....aber vielleicht für die nächste frankreich tour(20te...grübel)

    so,freue mich als neuling im forum hier etwas zulesen...bis dahin

    Gruss Willi

    Ps,....gibt es in der ecke von rheinbach gs leute,wenn ja gerne auf die ein oder andere tour...kaff/treffen gerne bei mir in der kneipe (rheinbach),haben immer ab 18uhr offen...also fahre ich meist über tag...lust???


 
Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. welches Auto-Navi am Mopped ?
    Von bachl im Forum Navigation
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 11.02.2011, 11:16
  2. Navi Becker Crocodile
    Von Mecke im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 08.12.2009, 18:38
  3. Becker Navi
    Von maik im Forum Navigation
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 17.04.2008, 17:05
  4. Becker Navi an GSA
    Von Bonzai im Forum Navigation
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 23.06.2007, 12:38