Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 21

BMW Navigator iv

Erstellt von B_P, 04.12.2012, 19:44 Uhr · 20 Antworten · 4.248 Aufrufe

  1. Registriert seit
    26.01.2005
    Beiträge
    6.887

    Standard

    #11
    Zitat Zitat von Baumbart Beitrag anzeigen
    Gute Karten unterwegs reichen auch, Routenplanung am Gerät ist mit etwas ErFahrung kein Problem, auch Autobahnen kann man zuverlässig verhindern.
    Nach über 10 Jahren mit dem 2610 on tour, benötige ich in 'zivilisierten' Gegenden keine Karten. Geht alles ohne ... und dies sehr gut.

    Sorry, hier geht es um das 660er.

  2. Registriert seit
    13.10.2007
    Beiträge
    203

    Standard

    #12
    Zitat Zitat von B_P Beitrag anzeigen
    Da ich die Neue kaufen werde, habe ich mir den Navigator IV gekauft weil er dann in der Orginalhalterung vom Lenker aus bedient werden kann. Nun habe ich über das Navi viel gelesen und bin etwas verunsichert ob ich nicht lieber doch einen neuen TomTom kaufen soll weil die Bedienung und das Routen planen doch wohl etwas nervig sind. Wie sind Eure Erfahrungen ?
    "nervig" kommt ganz auf die Sichtweise an
    wer TomTom gewöhnt ist, wird sich in den meisten Fällen mit Garmin schwer tun...
    TT ist leicht zu bedienen und das Ergebnis kann sich sehen lassen, ohne daß man einen Navi-Kurs besuchen muß

    wer Spaß daran hat, sich richtig in die Materie Garmin, MapSource, BaseCamp einzuarbeiten
    wird nichts anderes mehr haben wollen... aber der "Knoten" muß erst mal platzen

    jetzt kommt das Thema neuer Wasserboxer hinzu
    in allen Standard-Ausstattungs-Paketen ist die Navi-Vorbereitung mit drin
    also Halterung für Navigator IV inkl. "Fernbedienung" Multi-Controller am Lenker

    aus technischer Sicht... zumindest für diejenigen mit ausreichend "Garmin im Blut", eine tolle Sache

    ich als Zumo 660 Anwender würde jetzt einfach warten, bis tausende entnervte Wasserboxer-Navi-IV Käufer
    ab 16. März 2013 das Navi IV verkaufen um das gewohnte TomTom zu montieren

    bei dir kommt es einfach nur darauf an, ob der "Garmin Knoten" platzt... dann ist alles gut
    ausprobieren würde ich es auf jeden Fall
    wenn die Sache schief geht und ihr keine Freunde werdet... Abnehmer für das Navi IV wird es unter den Neu-GS-Besitzern viele geben

  3. Registriert seit
    19.05.2007
    Beiträge
    626

    Standard

    #13
    Ich sage nur BMW Navigator IV oder eben baugleich Garmin Zumo 660 benutze seit Jahren GARMIN zum Mopped fahren, zum MTB fahren, zum Geocachen ... TOP!! ... Wenn man(n) erstmal alle Einstellungen personifiziert hat, dann funzt es ... bin dieses Jahr in den Pyrenäen gewesen und habe von meinem Reiseveranstalter die Touren bekommen, schnell mal auf mein Navi gespielt und dann die Touren 1:1 abgefahren ... TOP!! ...

    Und dann der Vorteil bei dem BMW Navigator IV: die Zusatzhalterung mit den 4 Tastern ich finde diese sind sehr hilfreich, möchte ich nicht mehr darauf verzichten. Selbst die Bedienung während der Fahrt wird zum Kinderspiel ...

    dann noch die MP3 Funktion und nicht zuletzt die Anbindung an ein Bluetooth-Headset und Handy ... mein persönlicher Tipp: kaufen!

  4. Registriert seit
    06.09.2012
    Beiträge
    46

    Standard

    #14
    Habe meinen BMW Navigator IV verkauft. Für mich ist der TomTom Urban-Rider klar das bessere Gerät, wenn man nicht am PC eine Weltumfahrung planen will. Vor allem die Option "kurvenreiche Strecke" ist der Hammer!

  5. Registriert seit
    18.07.2010
    Beiträge
    923

    Standard

    #15
    Hallo B_P,

    Vieles wurde bereits erwähnt, meine Erfahrungen mit dem BMW Navigator sind wie folgt:

    Vergiss die Bedienmöglichkeit via spezieller Tasten an der BMW Halterung - diese braucht erhlich gesagt kein Schwein. Jedenfalls rechtfertigen diese Tasten nicht den Aufpreis gegenüber dem normalen Garmin 660.
    Würde man keine GS Fahren, fände ich dieses Gerät für manches Mopped einfach überdimensioniert. Allerdings empfinge ich persönlich das große Display als sehr angenehm.

    Sofern man sich tatsächlich einmal ausführlich mit dem Gerät und der (hier im Forum unter "Navigation") erhältlichen Dokumentation beschäftigt, kann der 0815 User das Gerät ausreichend idividualisieren und bedienen. Bei mir erfüllt es seine Zwecke bis dato abnsolut zuverlässig und erwartungsgemäß.
    Was das Aufspielen neuester Karten, Updates und Zusatzkarten angeht, so muß man sich einfach mal intensiv damit auseinandersetzen. Jedoch empfinde ich den hierfür nötigen Zeitaufwand für ein Gerät dieser Preisklasse als eine Frechheit. Ohne umständliche Speicherbereinigung und Deinstallation etwaiger Zusatzdaten ist bei den aktuellen Europa-Kartengrößen keine Aktualisierung möglich. Warum nicht? Weil der interne Speicher des Gerätes einfach viel zu gering bemessen ist.

    Wenn man in Map Source (jezt ja nur noch Base Camp) unter "Routing" den Schieberegler einmal korrekt nach den persönlichen Wünschen (wenig- oder vielbefahrene Straßen bevorzugen) eingestellt hat, so findet das Gerät - zumindest bei mir - auf immer recht interessante Routenführungen, so dass ich auch ohne vorherige Routenplanung am Rechner ad-hoc durch einfache Zieleingabe am Gerät meist interessante Routen vom Navigator vorgegeben bekomme.

    Die Sprachausgabe, speziell in Großstädten, erfolgt teilweise recht kurzfristig, so dass manche Manöver nicht mehr risikolos zu bewältigen sind. Daher fahre ich meist entweder komplett ohne diese oder blicke öfter auf das Display.
    Musikhören (32 GB SD-Card habe ich im Gerät) via Blauzahn klappt supi. Telefonieren ebenso. Bildbetrachtung benötige ich nicht auf `nem Navi. Offroadrouting benötige ich auch nicht (so oft) - das können andere Geräte aber eindeutig wesentlich besser.

    Mein Fazit: Aus heutiger Sicht wäre es bei mir nicht mehr der Navigator sondern maximal das Garmin 660. Meine Kollegen, die ein Tom Tom haben, bekommen von ihren Geräten meist genau die gleichen Routen errechnet.
    Grundsätzlich ist der Navigator oder das Garmin 660 jedoch keine schlechte Wahl - sofern man überwiegend auf Straßen unterwegs sein will und ein Gerät wünscht, das größtenteils problemlos, auch von Nicht-Profis bedienbar, schnell an`s gewünschte Ziel führt.

    Man könnte sagen, dass der Navigator der überteuerte Golf unter den Navis ist. Er erfüllt die meisten Bedürfnisse der Mehrzahl der Verbraucher.

    Gruß
    Tobias

  6. Registriert seit
    24.10.2010
    Beiträge
    3.255

    Standard

    #16
    Guten Abend
    Mein Navigator IV hat die Eigenheit, dass er sich ab und an "aufhängt" und gar nichts mehr tut. Da hilft nur Akku raus und nach 5 Minuten wieder rein, dann ist alles i.O. Weshalb er dies tut: keine Ahnung. Dieses Jahr vier Mal.
    Sonst möchte ich nichts Anderes.

  7. Baumbart Gast

    Standard BMW Navigator iv

    #17
    Zu viele bzw. zu lange Routen drin? Lösch mal ein paar und ungenutzte Wegpunkte.

  8. Registriert seit
    20.03.2012
    Beiträge
    1.138

    Standard

    #18
    Welches Gerät hat keine Macken?

    Kenne ich nicht!

    Außerdem gibt es zig Touren (natürlich auch für andere Geräte) zum Importieren.
    Mein Kumpel war auch immer der Meinung, dass mit Karte und "Stand der Sonne" alles i.O. und zu finden ist.
    Waren dieses Jahr mit einem importierten File im Weserbergland unterwegs. Er ist aus dem Staunen nicht rausgekommen und das sieht man selten bei ihm Nur Nebenstrecken und die noch sooooo kurvig - SUPER.

    Außerdem, wenn man zwischendurch nach Hause will, einfach nach Hause routen. Egal wo man ist - auch von dort, wo man sich nicht auskennt.

    Einmal eingestellt für die eigenen Bedürfnisse und gut.

    Wäre zuviel, hier jetzt alles aufzuzählen.

    Habe vorher mit einem Handy navigiert. Ging so lala. Den Nav. IV möchte ich nicht mehr missen. Auch die Displaygröße nicht mehr. Zum Speicher: Kein Problem wegen des SD-Slots, der klaglos alle möglichen micro-SD's frißt. Karte eben auf die Karte und gut ist.

    Gruß

    Snake28

  9. Registriert seit
    09.06.2009
    Beiträge
    1.521

    Standard

    #19
    Zitat Zitat von chlöisu Beitrag anzeigen
    Guten Abend
    Mein Navigator IV hat die Eigenheit, dass er sich ab und an "aufhängt" und gar nichts mehr tut. Da hilft nur Akku raus und nach 5 Minuten wieder rein, dann ist alles i.O. Weshalb er dies tut: keine Ahnung. Dieses Jahr vier Mal.
    Sonst möchte ich nichts Anderes.
    Das war bei meinem Zumo 550 schon genau so. Und dies war auch der Grund, vor 2,5 Jahren auf TomTom UR umzusteigen. Der ist sicher auch nicht perfekt, keine Frage. Aber abgestürzt ist er definitiv auf den letzten 25.000 km noch nicht!

  10. B_P
    Registriert seit
    30.03.2007
    Beiträge
    432

    Standard

    #20
    Danke, für die Antworten. Habe nun 4 Tage damit zu gebracht die 2013 Karte downzuladen und auf Navi zu bringen. Hochtline hat 2,80 Euro gekostet und einiges an Nerven.
    In der Zeit habe ich bei meinem tomtom auf Pocket PC das Routing und Oberfläche geändert.
    Die Bedienung des Geräts und das erstellen von Routen am PC sind auch nicht gerade der Hit.
    Werde wohl den Navigator wieder verkaufen und mir an die neue GS TomTom Urban Rider montieren.
    Das spart dann auch noch die Navivorbereitung bei der Neuen.


 
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. BMW Navigator III
    Von Netzer1603 im Forum Navigation
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 01.08.2012, 23:53
  2. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 20.08.2011, 10:44
  3. Suche BMW Navigator 3
    Von Jorgl im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 21.05.2010, 21:44
  4. BMW NAVIGATOR 4
    Von Jorgl im Forum Navigation
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 30.04.2010, 20:03
  5. BMW Navigator IV Neu!!!
    Von Megamoto63 im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 13.04.2010, 12:18