Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 14

Cardo Rider und Schubert C3

Erstellt von sunraiser, 25.01.2010, 20:02 Uhr · 13 Antworten · 6.878 Aufrufe

  1. Registriert seit
    26.07.2009
    Beiträge
    898

    Standard Cardo Rider und Schubert C3

    #1
    Hallo Leute,

    war heute ne Rukka Kombination für meine Frau kaufen, .... da habe ich wieder einmal den C3 von Schubert anprobiert, .... 420€ will er haben, .... mmmmhhh liebäugle schon sehr lange mit dem Gedanken einen C3 zu kaufen.

    Jetzt habe ich allerdings gesehen, das genau auf der Seite wo der Schieber für die Sonnenblende ist, ... ja eigentlich mein neues Cardo Rider platziert werden muß, .... mmmmhhhh !!

    Hat jemand hier einen C3 und hat das Cardo Rider montiert, .... geht das??

  2. Registriert seit
    13.02.2006
    Beiträge
    1.076

    Standard

    #2
    Hallo Heiko,

    ich habe den C3 und mir auch den Cardo gekauft und anschliessend wieder umgetauscht. Das mit dem Schieber stimmt und dann hast das klobige Teil ziemlich nah am Schieber. Was mich am meisten störte war das Mikro mit dem Schwanenhals welches mir irgendwie zu kurz vorka.

    Die einzig sinnvolle Lösung erscheint mir dann das SRC von Schuberth welches dann mit dem Kragen ausgetauscht wird. Ist zwar etwas teurer dafür aber wohl das beste.

    Viele Grüße

    Andreas

  3. Registriert seit
    06.06.2009
    Beiträge
    167

    Standard

    #3
    Hallo Heiko,

    Ich habe besagtes System an meinem C3.
    Mein wichtigster Punkt beim Anbau war das der Helm nicht beschädigt wird. Das schließt das Klebepad von Schuberth mit ein. Also mußte ich das "Klemmbrett" benutzen. Somit ist es ohne Rückstände wieder demontierbar. Leider konnte ich den Aqustikkragen somit nicht mehr nutzen. Das Schwanehalsmicro geht leider auch nicht bis direkt vors Kinn, aber es ist ungefähr am Mundwinkel. Bisher hat sich über die Sprachqualität noch keiner Beschwehrt. Die Mechanik für die Sonnenblende ist noch sehr gut zu bedienen. Ich habe mal ein paar Bilder mit angehängt. Wenn Du noch fragen hast, immer her damit.

    Gruß
    Fasan
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken offen.jpg   seitenansicht.jpg   unten.jpg  

  4. Registriert seit
    26.07.2009
    Beiträge
    898

    Standard

    #4
    Hallo Ihr zwei,

    danke für Eure Antworten!


    Zitat Zitat von BMW ist klasse Beitrag anzeigen
    Das mit dem Schieber stimmt und dann hast das klobige Teil ziemlich nah am Schieber.
    Das habe ich vermutet, ..... (Will aber einen Schubert)

    Zitat Zitat von BMW ist klasse Beitrag anzeigen
    Die einzig sinnvolle Lösung erscheint mir dann das SRC von Schuberth welches dann mit dem Kragen ausgetauscht wird. Ist zwar etwas teurer dafür aber wohl das beste.
    Ganz ehrlich, .... Q2 Multiset ist ganz neu, ... nur montiert und in Betrieb genommen, .... kann doch nicht schon wieder wechseln, .... Und das SRC System ist schon verdammt teuer!

    Zitat Zitat von Fasan Beitrag anzeigen
    Mein wichtigster Punkt beim Anbau war das der Helm nicht beschädigt wird. Das schließt das Klebepad von Schuberth mit ein. Also mußte ich das "Klemmbrett" benutzen.
    Kann ich verstehen, geht mir auch so, .... jedoch hast Du jetzt das Klemmbrett oder das Klebepad von Cardo verwendet?

    Danke für die Bilder, ...

    Zitat Zitat von Fasan Beitrag anzeigen
    Das Schwanehalsmicro geht leider auch nicht bis direkt vors Kinn, aber es ist ungefähr am Mundwinkel. Bisher hat sich über die Sprachqualität noch keiner Beschwehr
    Verrutscht das Mikro nicht beim schliessen des Helmes, .... ? Und hast Du es nicht weiter vorne positionieren können, .... das Teil sitzt ja fast im Nacken?

  5. Registriert seit
    06.06.2009
    Beiträge
    167

    Standard

    #5
    Hallo Heiko,

    Ich habe das Klemmbrett benutzt. Bin gerade am Überlegen warum ich es so weit hinten angebracht habe. Ich glaube das war die erste Stelle wo der Helm gerade genug war um die Halterung vollflächig aufzunehmen. Ich hatte auch Mailkontakt mit jemanden der das Q2 mit dem Klebepad angebracht hat. Aber der hat auch die Kabel durch den Aqustikkragen durchgeführt (Loch in den Kragen geschnitten). Mittlerweile würde ich wahrscheinlich auch das System von Schuberth kaufen, auch wenn es verdammt Teuer ist. Was ein Problem ist, mit dem fehlenden Kragen, ist das die Roten Druckknopfe für das Innenfutter nicht mehr so gut halten.
    Das Micro verrutscht leicht nach unten/oben. Ich überprüfe die Lage immer nach dem Aufziehen. Das ist aber in Fleisch und Blut übergegangen und pasiert innerhalb von einer Sekunde. Beim Schließen habe ich einen Finger am Schwanenhals, dait er nicht in die Mechanik kommt. Aber wie gesagt, ich merke diesen Handgriff schon garnicht mehr.

    Wenn du weitere spezielle Bilder haben willst, einfach Bescheid sagen.

    Gruß
    Fasan

  6. Registriert seit
    10.01.2010
    Beiträge
    67

    Standard

    #6
    ich habe mir die Bilder mal angesehen. Wenn du das Klemmbrett nicht benutzt, kannst du die Halterung kleben. Du kannst die Halterung verkürzen und noch näher an den Schieber der Sonnenblende. Dann ist auch das Mikro nicht mehr so kurz. Und ob sich das Mikro verschiebt? Ja. Aber das hast du beim SRC System ebenfalls. Ich habe schon einige C3 mit dem Cardo montiert und bis jetzt hat sich nioch niemand beschwert.

  7. Registriert seit
    26.07.2009
    Beiträge
    898

    Standard

    #7
    Zitat Zitat von bmw-q Beitrag anzeigen
    Wenn du das Klemmbrett nicht benutzt, kannst du die Halterung kleben. Du kannst die Halterung verkürzen und noch näher an den Schieber der Sonnenblende. ....

    Ich habe schon einige C3 mit dem Cardo montiert und bis jetzt hat sich nioch niemand beschwert.
    Servus, ..... habe ich richtig verstanden das Du immer nur das Klebepad verwendet hast?

    Bilder wie das mit Deine Art der Montage aussieht hast Du nicht oder?

  8. Registriert seit
    26.07.2008
    Beiträge
    18

    Standard C3 und Aufputzversion

    #8
    Zitat Zitat von Fasan Beitrag anzeigen
    Hallo Heiko,

    Ich habe besagtes System an meinem C3.
    Mein wichtigster Punkt beim Anbau war das der Helm nicht beschädigt wird. Das schließt das Klebepad von Schuberth mit ein. Also mußte ich das "Klemmbrett" benutzen. Somit ist es ohne Rückstände wieder demontierbar. Leider konnte ich den Aqustikkragen somit nicht mehr nutzen. Das Schwanehalsmicro geht leider auch nicht bis direkt vors Kinn, aber es ist ungefähr am Mundwinkel. Bisher hat sich über die Sprachqualität noch keiner Beschwehrt. Die Mechanik für die Sonnenblende ist noch sehr gut zu bedienen. Ich habe mal ein paar Bilder mit angehängt. Wenn Du noch fragen hast, immer her damit.

    Gruß
    Fasan
    Hallo,

    bei der Aufputzversion wird die gesamte Werbung von Schubert in Frage gestellt (leisester Helm) Durch die Aufputzversion werden wieder Zusätzlich Windgeräusche erzeugt die dann den ganzen Komfort des Helmes in Frage stellen. Also die beste Lösung sind immer noch Helmlautsprecher.

  9. Registriert seit
    06.06.2009
    Beiträge
    167

    Standard

    #9
    Zitat Zitat von Nachbarsbub Beitrag anzeigen
    Hallo,

    bei der Aufputzversion wird die gesamte Werbung von Schubert in Frage gestellt (leisester Helm) Durch die Aufputzversion werden wieder Zusätzlich Windgeräusche erzeugt die dann den ganzen Komfort des Helmes in Frage stellen. Also die beste Lösung sind immer noch Helmlautsprecher.

    Oha,

    der Fred wurde wieder aus der Versenkung geholt.

    Bis auf die Kabelgebundenen, innenliegenden Versionen der Freisprecheinrichtungen ist nur das System von Schuberth bzw. Umbauten von Baehrsystemen richtig leise. Alles was in der Anschaffung einigermaßen im preislichen Rahmen ist geht nur Aufputz mäßig. Somit auch weitere Luftverwirbelungen und Erhöhung der Lautstärke im Helm. Mitlerweile würde ich sogarÜberlegen eine Kabelgebundene Lösung zu verbauen. Weil es leider so ist das a. Die Batterien nicht besser werden und b. meißtens in sehr ungünstigen Momenten leer sind.
    Beim Q2 kann man die Battereien nicht tauschen. Will sagen wenn die Batterie in Arsch ist, ist Schluß mit dem System. Da es aber nur eine
    Interimslösung war wird diese dann durch ein Kabelgebundenes System ersetzt. Mir war halt Damals die Baehrsysteme einfach zu Teuer. Habe aber mitlerweile mit den MIT Systemen eine günstiger Variante gefunden.

    Gruß
    Fasan

  10. Registriert seit
    02.08.2010
    Beiträge
    116

    Standard

    #10
    Hallo,

    habe ebenfalls das Q2 Set von Cardo und einen C3
    Einbau war überhaupt kein Problem, und genauso in 20 Minuten erledigt, wie in meinem Schuberth S1

    Habe die Klebehalterung genommen und direkt hinter die Verstellung der Sonnenblende geklebt. Auch der Akustikkragen ist weiterhin montiert, ohne ein Loch zu bohren. Habe die Kabel einfach nach unter den Akustikkragen durchgeführt. Hält nun schon seit 10.000 km bei Wind und Wetter. Laut dem Klebebandhersteller 3m ist eine Verklebung auf lackierten Helmen (und das sind ja heute die meisten) kein Problem. Auch ablösen ist kein Problem mit einem draht, denn der Kleber hat einen Schaumrücken!

    Auch akustisch gibt es keine Probleme, habe keinerlei Unterschied in den Windgeräuschen erkennen können, seit das Q2 angebracht ist.


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Cardo Q2 oder G4 an Schubert S1 Pro
    Von phoney im Forum Zubehör
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 27.05.2011, 23:36
  2. Cardo Scala Rider Q2 an Schubert C3
    Von klingelfee1 im Forum Zubehör
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 26.12.2010, 10:00
  3. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 01.03.2009, 16:08
  4. Cardo scala-rider an Schubert Concept Helm
    Von QU GSA im Forum Navigation
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 15.03.2008, 00:29