Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 16

Erfahrungen mit RAM-halterungen und einem pad/tablet?

Erstellt von Gmiashias, 07.08.2014, 13:14 Uhr · 15 Antworten · 969 Aufrufe

  1. Registriert seit
    09.07.2014
    Beiträge
    181

    Standard Erfahrungen mit RAM-halterungen und einem pad/tablet?

    #1
    Sers. Ich bin noch am überlegen ob ich mir einen navigator v oder eventl. so eine Halterung+pad/tablet an das möppes machen soll.

    RAM MOUNT Shop, RAM MOUNTS, Motorradhalterungen, Fahrzeughalterungen, Fahrradhalterungen, Tablet-Halter

    Für das navi spricht natürlich die bereits vorhandene Halterung und die Ordnung. Nachteil ist der Preis und vor allem die unflexibeliät. Sprich, nur navi, sonst nix. Kein Internet, kein Telefon usw.

    Das pad/tablet gibts gebraucht ja recht günstig+hülle+Halterung für nichtmal die Hälfte des navi Preises und flexibler in der Anwendung wäre ich auch noch. Karten gibt's ebenfalls kostenlos und sind Ruck zuck auf SD Karte und offline verfügbar.

    Hat jemand da Erfahrungen? Sprich hält das? Hat das Platz? Oder übersehe ich etwas?

    Am schlimmsten/abschreckensten fand ich bei den Motorradnavis immer die Bedienung. Wenn man unterwegs mal routentechnisch was ändern wollte dauerte das immer 20-30 Minuten und am Ende kam doch nix gescheites dabei raus....
    Ich muss allerdings dazu sagen das es wohl ein nüvi Gerät war und was sich da bedientechnisch Mittlerweile getan hat weiß ich nicht...

    So ein Pad/tablet könnte ich halt Zuhause im Wohnzimmer auch nutzen...

  2. Registriert seit
    22.07.2013
    Beiträge
    7.529

    Standard

    #2
    Ich habe zwar ein N5, werde aber kommende Woche nach Norwegen noch mein Tablet mit OSM Karten mitnehmen. Zur Orientierung in Norwegen denke ich, dass das Tablet besser geeignet ist.
    Paßt in das Tablet-Fach meines XS308 perfekt rein.

  3. Registriert seit
    17.11.2005
    Beiträge
    2.656

    Standard

    #3
    Ein motoradtaugliches Navi und ein Tablet haben nix miteinander zu tun. Vergiss es einfach.

  4. Registriert seit
    24.06.2012
    Beiträge
    1.332

    Standard

    #4
    Viele Tablets sind nicht entspeigelt und die Lichtstärke, gerade bei Sonneneinstrahlung ist doch recht dürftig. Außerdem sind viele Tablets bzw. Smartphöner gern an der "hitzebedingten" Leistungsgrenze, wenn man sie in Schutzhüllen o. ä. steckt. Ich habe eine Galaxy S4 und eine Tab 3, beide 2013 Bj und hier steigen sie gern schon mal bei 30`C Außentemperatur (ohne Hülle) aus und mucken rum. Als "schnellmal-zwischendurch"-Navi allerdings im Auto, nutze ich es aber auch und da geht es echt gut!

  5. Registriert seit
    19.10.2013
    Beiträge
    113

    Standard

    #5
    Hm, ein Pad wiegt in aller Regel mehr als ein Navi - das dürfte Probleme geben mit dem Rammount. Aufgrund der Vibrationen wirst du fast nix sehen und zum anderen befürchte ich das der Rammount das Pad bei den Vibs nicht in der gewünschten Position hält.
    Zudem hat ein Motorradnavi den Vorteil, das es auch mit Handschuhen zu bedienen ist...ein Pad in aller Regel nicht.

    Wenn es trotzdem ein Pad sein soll, würde ich mal über eine Unterbringung auf dem Tankrucksack nachdenken...
    Gruss Carsten

  6. Registriert seit
    18.10.2011
    Beiträge
    612

    Standard

    #6
    Hi

    ich kann zwar nicht beurteilen ob einer meiner vorredner jemals das ganze getestet hat aber ich kann dir sagen das es Funktioniert. Ich weiss nicht welches PAD du benutzen moechtetst wenn du noch keines hast dann nehme was in der Groesse des I-Pad Mini dazu ein Wasserdichtes Hardcase mit passender Halterung fuers Motorrad und ganz wichtig eine gut Navi Softwaer und fertig ist ein Navi das mehr kann als nur Navigieren, Blauzahn und Musikabspielen. Zu den kosten die Halten sich in etwa die Wage aber der Nutzwert der PAD loesung ist um ein Vielfaches hoeher.

    Gruss RHGS

  7. Registriert seit
    17.11.2005
    Beiträge
    2.656

    Standard

    #7
    Zitat Zitat von RHGS Beitrag anzeigen
    Hi

    ich kann zwar nicht beurteilen ob einer meiner vorredner jemals das ganze getestet hat aber ich kann dir sagen das es Funktioniert.
    Ich bin mit PDA-Navigation angefangen und weiß wovon ich rede. Natürlich funktioniert so eine Lösung irgendwie, aber man muss mit zu vielen Krücken leben.

    Stromversorgung mechanisch dauerstabil
    Schlecht ablesbares Display
    Wasserdichtigkeit
    Bedienbarkeit mit Handschuhen
    Gescheite Halterung
    Stabiles Tablet (Vibrationen)
    Platzproblem, so ein 7-Zoll-Tablet bringst du nicht unter.

    Wenn du all diese Probleme löst, hast du ein universelles Gerät. Aber wofür? Ein Smartphone hast du wahrscheinlich ohnehin schon und willst du wirklich mit einem Tablet telefonieren?

  8. Registriert seit
    09.09.2013
    Beiträge
    687

    Standard

    #8
    Servus,

    die Punkte von Benno kann ich bestätigen. Wer damit allerdings leben kann, bekommt für kleines Geld ein klasse Navi mit ordentlicher Routenplanung am Gerät. Kann sein dass es das auch von den Naviherstellern gibt, mein Garmin kann allerdings nur eine route mit einem Zwischenziel am Gerät erstellen (und diese dann nicht mal speichern). Sehr nervig wenn man gezwungen ist die daheim am Basecamp erstellte Route umfahren zu müssen.

    Hier mal meine billig Lösung, Navi für insgesamt 16€ (Naviapp + Tasche). Das S3 zähle ich nicht mit, fällt unter "eh da".

    navi.jpg

    Bedienung während der Fahrt nicht möglich, wenn man mehr Zeit und Geld in die Halterung steckt kann man da bestimmt noch was rausholen. Ein "echtes Motorradnavi" ersetz es nur bei Hartgesottenen.

    Kleiner Nachtrag:
    Mein Telefon mit OSM-App habe ich natürlich auf Reisen stehts dabei. Dann kann ich Leuten Bilder zeigen und im Hotel die Karte für den nächsten Tag studieren. Bin gerade dabei auszutesten ob es klappt GPX-Routen am Telefon zu erstellen und diese dann auf die SD-Karte vom Navi zu kriegen.

  9. Registriert seit
    18.10.2011
    Beiträge
    612

    Standard

    #9
    Hallo Benno

    ich weiß nicht auf welchem Stand der Technik deine Aussage Basiert aber sie sind Definitiv veraltet.

    Stromversorgung kein Problem
    Display und da kann ich nur die Äpfel beurteilen absolute Spitzenklasse
    Wasserdichtigkeit z.B. Tigra Case 100%
    Bedienbarkeit mit Handschuh kein Problem gibt mittlerweile Handschuhe die das Locker hergeben
    Es gibt Halter davon Träumen manche Navi Besitzer nur RAM Mount ist hier nicht zu empfehlen
    Stabilität auf den Letzten 30Tkm kein einer Aussetzer weder mit dem IPhone4 noch mit dem 5er
    Größe ist einfach Ansichtssache des Nutzers

    Zur Software! Wollte eigentlich keine Werbung machen aber nach einigen Tests bin ich bei Navigon gelandet ist mehr als Perfekt auch was die Routenplanung angeht und hat sogar schon lange Funktionen die bei den Motorradnavis erst seit geraumer zeit Einzug halten zB Kurvenreiche Strecke.
    Ich war es irgendwann Leid immer mehrere Sachen mit mir Rumzuschleppen und habe für mich die Lösung in der Nutzung des Smartphones für alles gefunden.

    Gruss RHGS

  10. Registriert seit
    19.10.2013
    Beiträge
    113

    Standard

    #10
    Moin RHGS,
    darf ich fragen wo du in der Navigon-Software die Option "kurvenreiche Strecke" gefunden hast? Wo machst du die Routenplanung (ich benutze hierfür Routeconverter, dann die URL per Mail aufs Handy) und wie löst du das Problem wenn Waypoints durch Umleitungen nicht erreichbar sind? (aktuell bei mir: rechts ran, Route aufrufen, Waypoint raussuchen und händisch löschen)
    Gruss Carsten


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 18.03.2014, 19:02
  2. erfahrungen mit wunderlich performance controller (mit blue-LF und remus)?
    Von didzi im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 30.04.2010, 22:10
  3. Erfahrungen mit Ram Mount Kamerahalterposition
    Von Flo1412 im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 19.03.2010, 10:29
  4. Erfahrungen mit Garmin Nüvi 1490 und Tomtom XXL
    Von KleinAuheimer im Forum Navigation
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 19.02.2010, 22:51
  5. Erfahrungen mit HECKABDECKUNG und SEITENPANEELEN aus der Bucht??
    Von eifel68 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 06.10.2009, 09:42