Seite 4 von 5 ErsteErste ... 2345 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 42

Erprobung eines natürlichen Orientierungssystems

Erstellt von VolksNav, 12.04.2007, 10:51 Uhr · 41 Antworten · 3.678 Aufrufe

  1. VolksNav Gast

    Standard Vergisst den Notfall nicht

    #31
    Ich halte die letzten zwei Stellungnahmen für nicht representativ, zumindest nicht für DIESES Unterforum. Es wurde mir vom Landesvermessungsamt in München wärmstens empfohlen , und zwar wegen der Ausführlichkeit der Erklärungen über das Thema Navigation. Soll das alles niemand interessieren?

    Zu den Einwänden:

    - das mit dem doof stammt nicht von mir sondern von der BMW-Zentrale. Bei meinem System muss man nur die Uhr lesen können, mehr nicht, also ist IQ überhaupt kein Thema. Im Gegenteil: meine Erfahrung ist, dass Strassenkinder das System schneller begreifen als beispielsweise Professoren für Kartographie.

    - die PLZ sind von Postbeamten für den Briefträger entwickelt worden. Die Post wurde inzwischen privatisiert, und ein Monopol für Leitzahlen gab es sowieso nie. Noch vor 2 Jahren gab es eine Werbeaktion der Post "in 80333 gibt es ein Hofbräuhaus" bei der man ein PLZ-Buch mit 53.000 Änderungen für EUR 6,- erwerben sollte. Wo das Hofbräuhaus ist, erfährt man trotzdem nicht.

    Der Briefträger würde uns voraussichtlich finden auch wenn wir eine logische Leitzahl angeben - die Strassennamen bleiben ja - , ausserdem biete ich den Postverwaltungen ein Konvertierungsprogramm an, so dass der Briefträger nichts merken würde.

    Dass Leitzahlen im Kommen sind und beispielsweise für Notdienste sinnvoll sein können, beweisen die stationszeichen die überall aufgestellt werden:
    www.stmi.bayern.de/bauen/strassenbau/veroeffentlichungen/16478/
    Dort hat man aber leider ein undurchschaubares System gewählt.

    Vergisst bitte nicht den Ernstfall. Vielleicht muss Du selbst eines Tages ein Rettungfahrzeug lotsen weil jemand schwerverletzt ist. Oder Du bist der Schwerverletzte.

  2. Registriert seit
    28.10.2006
    Beiträge
    1.373

    Standard

    #32
    Mensch Volksnav, du bist ja echt hartnäckig

    Dein System kann doch gar nicht richtig funktionieren.
    Erst wenn folgende Parameter zur Verfügung stehen funktioniert dein System (in etwa):
    - Mittelpunkt der Stadt (Für München z.B. irgendwo auf dem Marienplatz)
    - Größe der Stadt (ist sie nun 100 qkm oder 700 qkm groß?)
    - ich bräuchte auf jeden Fall den genauen geogr. Norden

    Die o.g. Punkte kann ich doch nur in etwa benennen. Diese "Etwa" multipliziert die logische Abweichung deines Systemes, nämlich dahingehend dass der gesuchte Ort in etwa "in der Nähe von XYZ" ist.
    Bei dieser konkreten Angabe wird auch dein oft zitierter Notfalleinsatz nur noch zu spät kommen.
    Wie willst du z.B. einen kleinen Ort ohne Karte oder elektr. Navi finden????
    Du kannst eigentlich nur Orte finden die du schon kennst.
    Für Dritte kommt immer das „ETWA“ als Abweichung hinzu.
    Diese Abweichung wäre ganz schnell in den Dimensionen zig Kilometer zu werten.

    Ein elektronisches VolksNavi wie z.B. die XYZ Rider Lösung besitzt diese Abweichung nicht. Auch kann mit dieser Lösung ein Ort in wasweißichnichtwo gefunden werden.

    Du versuchst irgendwie auf biegen und brechen dein System an den Mann, resp. an die Frau zu bringen.
    Akzeptiere doch einfach, dass nicht die ganze weite Welt auf deine Lösung gewartet hat und versuche nicht jeden davon zu überzeugen dass deine Lösung toll ist.

    Sie kann doch nur interessant sein und genau dieses überlasse doch den Interessierten die sich direkt an dich wenden, OK?

    Beste Grüsse

  3. VolksNav Gast

    Standard Das Land der guten Ideen

    #33
    Hallo sknauffs,

    Hartnäckigkeit ist oberste Pflicht eines Erfinders/Urhebers/Autors.

    Der Dialog gewinnt an Sachlichkeit, somit wird mir auch Gelegenheit gegeben, einige Unterstellungen klären zu können.

    - es ist richtig, dass ich für jede Stadt einen Pol definieren muss, dafür reicht eine Genauigkeit von 30 Meter. Das ist übrigens eine sehr reizvolle Aufgabe, z. B. darf in Budapest der Pol weder im Buda noch in Pest sein: www.volksnav.com/budapest. Siehe auch Umbiculus Urbis www.volksnav.com/roma.

    - bei einem polaren System muss man nicht wissen wo Norden sondern wo der Pol ist, das wurde hier schon ausführlich beschrieben, bitte nachlesen.

    - wie gross die urbane Uhr sein wird, entscheidet der Markt, nicht ich. Ich würde sagen, so gross wie der S-Bahnbereich, also etwa Radius 20 km, in S. Paulo oder Tokyo 40km.

    - zwischen den Uhren kann man ohne Plan, sofort und weltweit mit WatchRose(c) navigieren, siehe www.watchrose.com. Bei meinem System gibt es keine Abweichungen, nur eine gezielte Unschärfe die von der Aufgabe abhängt. Im urbanen Bereich wird 100 Meter sprich ein Häuserblock meistens ausreichend sein. Sucht man ein Krankenhaus, so benötigt man keine Zentimerter-Präzision, oder?.

    Im Hausnummernbereich lautet die Präzision 2 Meter, so dass wenn man ein Notdienst nach der Adresse des Verletzten fragt, man möglicherweise nachfragen kann, ob man die Adresse des Kopfes oder der Füsse wissen will. Übrigens: das System entstand weil ich mir als Kind eingebildet habe, die Hausnummerierung in Japan zu reformieren.

    Das Geocaching beweist, dass man Orte sehr wohl finden kann die man nicht kennt. Hier geht es um ein überwiegend mentales Geocaching, was man auch mit einem PDA mit/ohne GPS testen kann: einfach aus www.volksnav.com herunterladen.

    Meine Lizenznehmer sind nicht die Forum-Teilnehmer sondern die Industrie, die sich sagt "niemand kennt das System". Angenommen, ich würde inserieren, hätte ich keine Antwort auf die Frage "wo kam man das kaufen?".

    Ausserdem: das System vereinfacht die Kartographie, die Beschilderung und die PLZ. Bestehst Du beispiesweise darauf, dass in den Plänen Planquadrate für weitere 1000 Jahre bestehen bleiben? Man braucht sie nur um zu wissen wo was im Plan in etwa ist. Und wie findet man dieses Ziel in der Wirklichkeit? Versuche diese Frage kinderlogisch und ehrlich zu beantworten.

    Natürliche Orientierung gilt übrigens auch im Gebäude, siehe www.volksnav.com/MontessoriDachau. Kinder sind Zukunft.

  4. JOQ
    Registriert seit
    27.04.2006
    Beiträge
    2.926

    Standard

    #34
    Zitat Zitat von VolksNav
    ........ wie gross die urbane Uhr sein wird, entscheidet der Markt.......

    Sorry, ich denke der hat schon entschieden. Bei allem Respekt für dein Wissen und Funktionalität deiner Vorstellungen, aber das wird sich nicht durchsetzen.

    Jo

  5. VolksNav Gast

    Standard Ist Manaus kein Markt?

    #35
    Ich behauptete, der Markt wird darüber entscheiden WIE GROSS die urbane Uhr sein wird und nicht OB sie eingeführt wird.

    Ist etwa Manaus kein Markt, siehe Seite 1?

    First they ignore you,
    then they laugh at you,
    then they fight you,
    then you win

  6. JOQ
    Registriert seit
    27.04.2006
    Beiträge
    2.926

    Standard

    #36
    Zitat Zitat von VolksNav
    First they ignore you,
    then they laugh at you,
    then they fight you,
    then you win

    Good luck

  7. VolksNav Gast

    Standard Indisches Zitat

    #37
    Ich habe schon viel erfunden, aber keine Sprüche. Es handelt sich um ein indisches Zitat.

    Manchmal fällt www.manausonline.com/turismo_ptturistico.asp
    aus, dann bitte
    www.volksnav.com/ManausOnLine
    ansteuern. Dort kann jeder testen ob sein Vorstellungsvermögen noch intakt ist - siehe www.volksnav.com/brain -.

    Inzwischen sind Einige nicht einmal mehr in der Lage, ein Buch lesen zu können, das Vorstellungs- und Konzentrationsvermögen versagt.

    Ist das wohin wir wollen?

  8. Registriert seit
    28.10.2006
    Beiträge
    1.373

    Standard Sag mal

    #38
    VolksNav,

    sag mal wenn du dir diesen ganzen Thread mal durchliest musst du da nicht selber lachen?

    Dieses Thema ist so abgefahren und erinnert mich stark an einen Kommilitonen der damals steif und fest behauptet hat, dass schwarze Katzen eigentlich durchsichtig sind.
    …der wollte dieses allen Ernstes auch noch wissenschaftlich belegen.
    Heute sitzt der in irgendeiner Höhle in Indien und denkt sich wahrscheinlich wieder etwas aus seiner Sicht völlig Triviales aus.

    Deine Idee finden einige bestimmt interessant aber brauchen wird das kein Mensch da es kein „Natürliches Navi“ ist, vielmehr –wenn überhaupt- eine Orientierungshilfe.

    Du kannst schlichtweg mit deiner Erfindung keinen Anfahrtsweg in ein dir unbekanntes Gelände finden.
    Das einzige ist die Richtung. Ob es da Einbahnstrassen oder nicht passierbare Strassen gibt, zeigt dir dein VolksNavi nicht auf und ist somit schlichtweg absolut untauglich als Navigationslösung.

    Als eine Orientierungshilfe mag deine Lösung wunderbar funktionieren.

    So, nun muß ich mich mal in m11 r20 bewegen um mir neuen Kaffe zu holen.


    Wünsche dir alles erdenklich Gute und viel Erfolg bei der Aquise



  9. JOQ
    Registriert seit
    27.04.2006
    Beiträge
    2.926

    Standard

    #39
    Zitat Zitat von sknauffs
    VolksNav,

    sag mal wenn du dir diesen ganzen Thread mal durchliest musst du da nicht selber lachen?

    Dieses Thema ist so abgefahren und erinnert mich stark an einen Kommilitonen der damals steif und fest behauptet hat, dass schwarze Katzen eigentlich durchsichtig sind.
    …der wollte dieses allen Ernstes auch noch wissenschaftlich belegen.
    Heute sitzt der in irgendeiner Höhle in Indien und denkt sich wahrscheinlich wieder etwas aus seiner Sicht völlig Triviales aus.

    Deine Idee finden einige bestimmt interessant aber brauchen wird das kein Mensch da es kein „Natürliches Navi“ ist, vielmehr –wenn überhaupt- eine Orientierungshilfe.

    Du kannst schlichtweg mit deiner Erfindung keinen Anfahrtsweg in ein dir unbekanntes Gelände finden.
    Das einzige ist die Richtung. Ob es da Einbahnstrassen oder nicht passierbare Strassen gibt, zeigt dir dein VolksNavi nicht auf und ist somit schlichtweg absolut untauglich als Navigationslösung.

    Als eine Orientierungshilfe mag deine Lösung wunderbar funktionieren.

    So, nun muß ich mich mal in m11 r20 bewegen um mir neuen Kaffe zu holen.


    Wünsche dir alles erdenklich Gute und viel Erfolg bei der Aquise



    Jawoll und ich geh jetzt mal auf die 17, den ersten Abschluß dieses Tages erledigen

  10. VolksNav Gast

    Standard

    #40
    .
    Eure Aufregung wegen einer simplen Verbesserung des Suchgitters und der Leitzahlen - sonst ändert sich ja nix - ist für mich eine Ehre und zeigt eindeutig, dass ich auf dem richtigen Weg bin.

    Nicht zu ertragen wären dagegen Gleichgültigkeit oder gar Schweigen.

    Wie gesagt, ich will weder Beschilderung, noch Kartographie noch Navis abschaffen (schon den Einbahnstrassen wegen, der Einwand ist richtig), sondern sie mit Zusatzfeatures ausgestattet wissen. Wenn man sie nicht braucht, macht nix, wenn man sie braucht, wären sie da. Wie beim Sicherheitsgurt oder Warndreieck.

    Zum Thema Lächerlichkeit, würde ich gerne Eure Meinung zu diesem Schilderwald wissen:

    http://www.stmi.bayern.de/bauen/stra...ichungen/16478

    (oder im Wikipedia "Stationszeichen" eingeben).

    Ist sowas sinnvoller als kinderlogischen Leitzahlen, zumal man aus meiner Beschilderung auch noch die Richtungen Norden und Stadtmitte erkennen kann, siehe www.volksnav.com/lollipop?


 
Seite 4 von 5 ErsteErste ... 2345 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Tot eines Insekts
    Von m.a.d. im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 01.06.2012, 11:37
  2. Aus der Sicht eines Löwen
    Von Abti im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 27.04.2012, 15:26
  3. Abwicklung eines Garantiefalles
    Von Q Hirte im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 16.09.2011, 14:15
  4. Neuaufbau eines Geländesportlers!
    Von mind im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 17.03.2008, 08:56
  5. Aus dem Leben eines Grobmotorikers?
    Von Mabaisch im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 29.03.2004, 06:19