Seite 1 von 6 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 55

Erste Erfahrungen mit dem Navigator IV

Erstellt von Spunckie, 21.06.2013, 22:15 Uhr · 54 Antworten · 6.598 Aufrufe

  1. Registriert seit
    13.05.2013
    Beiträge
    120

    Standard Erste Erfahrungen mit dem Navigator IV

    #1
    Nun ja, ich hatte mir nach zahlreichen unliebsamen Erfahrungen geschworen, dass ich keine Garmin-Produkte mehr kaufen werde. Zuviel Zeit hatte ich schon in Supportforen und am Telefon verbracht.

    Aber gut, wegen der tollen Integration ins Moped und weil da BMW drauf steht, dachte ich, ich könne ja noch einen Versuch wagen.

    Ich besitze das Ding nun seit 48 Stunden und habe es schon fast aus Zorn gegen die Wand geworfen.

    Es ist unglaublich, das Garmin einen solchen Müll verkaufen kann. Noch unglaublicher finde ich, dass BMW das Spielchen mitmacht.

    Zunächst war ich ganz angetan, dass dieses Gerät scheinbar funktioniert - also zumindest oberflächlich betrachtet. Das unterschied den Navigator schonmal von den anderen tollen Garmin-Geräten in meinem Besitz. Leider kam ich dann auf die Idee, das von Garmin Express empfohlene Kartenupdate durchzuführen. Man kann ein Gerät von der letzten koreanischen Butzelbude kaufen, aber einen Software-Update können die. Garmin nicht. Ein Bedienfehler ist ausgeschlossen, da ich ja nur "Jaaaaaa, ich will nun updaten" mit Hilfe des einzigen Köpfchens auswählen kann.
    Nach einer Zeit sagt diese Software "Fehler beim Kartenupdate. Wenn ich nun das Garmin boote, erhalte ich die Fehlermeldung "Karten sind nicht authentifiziert". Also nochmal.... mit dem gleichen Ergebnis. Nunja, es gibt ja noch die Auswahl "Karten neu installieren". Gelesen und getan. Ergebnis: Fehler ist immer noch vorhanden. Nun macht sich Ratlosigkeit breit und Zorn: ICH WILL MORGEN EINE TOUR FAHREN UND DIESES VERF.... SCHE.... DING IST AM AR...
    Also mal gegoogelt. Unzählige Leute mit gleichen Problemen (teilweise von 2011) und meist totale Ratlosigkeit. Dann finde ich einen Hinweis von Mai 2012. Also vor über einem Jahr!!!!!!!!! Dort hat ein Leidensgenosse nach mehreren Litern Kaffee und Stunden in der Warteschlange bei Garmin (oder im Gespräch mich noch ratloseren Garmin-Mitarbeitern) folgende Aussage von diesen Helden für sein Zumo erhalten.
    Es gibt wohl den einen oder anderen Bug in der Mac-Version des Garmin Express. Eine davon ist wohl, dass diese Software bei bestimmten Kartentypen den Freischaltcode nicht auf das Gerät überträgt (ist aber ein Fehler der nicht immer auftritt). Lösungsvorschlag: Nimm die Windowsversion. Das habe ich dann getan und siehe da, noch schlappen drei Stunden sind die Karten auf dem Garmin wieder OK.
    Ich finde das unglaublich. Die kennen den Fehler seit über einem Jahr und haben das noch immer nicht behoben. Naja, ich bin auch blauäugig. Wenn man sich die Garmin-Supportforen ansieht, muss man mal davon ausgehen, dass die selten bis nie Fehler beheben.
    Sehe mich schon ein TomTom an die GS montieren, sch..... auf die Integration ins Moped.

    Soooo, jetzt bin ich meinen Frust mal los geworden.....

    Ach ja, da ich das Teil erst seit 48 Stunden habe, habe ich mich noch nicht ausführlich mit der Bedienung am Moped auseinander gesetzt.
    Kann es sein, dass man nur einige Funktionen mit dem Drehrad ausführen kann? Also z.B. kann ich das Telefonbuch auswählen und darin blättern, in dem ich lange links oder rechts klicke. Einen Eintrag auswählen und diesen dann anrufen geht allerdings dann nicht mehr - oder doch - aber wie?

  2. catch Gast

    Standard

    #2
    Also ich habe diesen Express Mist erst gar nicht benutzt, weil ich schon VORHER gelesen hatte, dass diese Software nicht wirklich brauchbar ist.
    Hinzu kommt, dass Express erzählt, es wäre im Gerät nicht genügend Speicherplatz für das Update! Was für ein Quatsch!
    Die CN ist im Nav 4 als gmapprom.img abgelegt. Naturgemäß generiert GArmin Software aber eine gmapsupp.img. Somit will Express die "alte gmapprom.img" nicht überschreiben und würde somit die alte Karte im Gerät belassen. Das ist mal richtige Verschwendung von Speicherplatz und nicht sauber durchdacht! Alt sollte doch von Neu überschrieben werden.....!!

    Also der beste Weg, der zweifelsfrei funktioniert, ist erst Mal beim myGarmin Konto das Gerät registrieren (Gerät und Lifetime).
    Dann die neue Karte NICHT ins Nav4 laden lassen sondern mit dem Life Time Updater auf den Mac in Basecamp laden!!!
    Danach die gmapprom.img aus'm Nav4 löschen (vorher sichern) und mittels MapInstall die neue CN ins Navi bügeln.
    Bei mir hat alles ohne Probleme funktioniert. Ich bin begeistert....gebe allerdings zu, bei Garmin muss man sich vorher echt belesen!

    Nun ein Argument gegen alle anderen Hersteller:
    Ich habe die sehr schöne Garmin Topo DL 2012 über der City Navigator 2013.41 "gelegt". Das bedeutet, dass ich auf der CN navigiere, die detaillierte Topo aber sehe. Ich route sozusagen unter der Topo und kann nun jeden beschi... Feldweg, Busch, Baum und Bach während der Fahrt sehen! Ich mache das sehr gerne, weil ich oft einfach nur mal neugierig auf die Karte schaue und mit der Topo schon super schöne, versteckte Ecken gefunden habe, die mir mit einer 08/15 Strassenkarte entgangen wären.
    Das kann man nur mit einem Garmin!!

    Wer's auch so haben möchte, muss mit cgpsmapper die Draw Priority der CN auf 20 und die der Topo auf 30 setzen sowie bei beiden das Header Datum einfach auf erneuern setzen.
    Mit der OSM All in One sollte das auch funktionieren. Die ist ja auch in vielen Gebieten topografisch detailliert. Aber nicht vergessen, eine "img" ohne Routingdaten verwenden.

  3. Registriert seit
    13.05.2013
    Beiträge
    120

    Standard

    #3
    Hmmmm, und dann noch den Subraum-Konverter rekalibrieren, aber dabei darauf achten, das die Schlide mindestens auf 40% stehen. Bei einem Spannungsabfall sofort den Warpkern absprengen um einen Riss im Raum-Zeit-Kontinium zu vermeiden.

    Spass beiseite: Danke für den Tip, werde das mal probieren.

    Aber mal Hand aufs Herz:
    Es ist ja wirklich klasse, dass es Leute wie Dich gibt, die das erklären können und es Leute wie mich gibt, die Dir folgen können.
    Aber es handelt sich doch um ein Consumer-Elektronik-Produkt (und kein preiswertes). Das muss doch einfach sooooooooo funktionieren - der Hersteller kann doch nicht erwarten, dass jeder Kunde ein Techniker oder IT-Spezialist ist . Es kann doch nicht sein, das man vor der Benutzung erstmal googlen muss, wie man den Sch... zum Laufen bekommt - schlimmer noch. Die haben falsche, nicht funktionierende Anleitungen auf Ihrer Homepage. Hätten die einen Ar.. in der Hose, würden die auf Ihrer Homepage schreiben (sinngemäß): "Sorry unsere Software ist Müll, willst Du die Karten updaten, mache das wie folgt". Garmin weiß, das seine Kunden Probleme beim Update von Karten haben und tun so, als sei die Welt in Ordnung und lassen den Kunden die fehlerhafte Software frohlich runterladen und benutzen, bis dieser das Produkt ausser Funktion gesetzt hat. Aus meiner Sicht unglaublich oder sollte ich sagen: Aus meiner Sicht garmin. Ich werde mal an BMW schreiben. Frage mich wieviele iPhones und iPads Apple so verkauft hätte, würden die den gleichen technologischen Ansatz fahren. Stelle mir das gerade vor: Du bekommst ein iPad geliefert, mußt die virtuelle Tastatur aber selbst installieren, leider braucht Du dafür eine Netzwerkverbindung. Für die wiederum brauchst Du aber eine Tastatur. Apple empfielt zunächst eine Bluetouth-Tastatur zu nutzen. Dummerweise muss man die Bluetouth-Funktion aber erstmal per Internet freischalten usw usw usw....
    Mein iPhone hatte sich mal völlig aufgehängt. Ich ging zum Applestore und bat um Überprüfung. Der Mitarbeit prüfte und entschuldigte sich für die Fehlfunktion (warum auch immer). Er empfahl, das Gerät zurück zu setzen. Hmmm, nach Hause gefahren, auf Rücksetzen geklickt, die Frage "Gerät aus Backup wieder herstellen" mit Joooo beantwortet und schaaarrrring, Telefon funktionierte wieder und alle Daten und Apps waren wieder da - so muss Consumer-Elektronik im Jahre des Heils 2013 funktionieren.

    In jedem Falle aber nochmal vielen Dank für Deinen Tip!

  4. Registriert seit
    18.03.2013
    Beiträge
    70

    Standard

    #4
    @ catch

    Zitat Zitat von catch Beitrag anzeigen
    Nun ein Argument gegen alle anderen Hersteller:
    Ich habe die sehr schöne Garmin Topo DL 2012 über der City Navigator 2013.41 "gelegt". Das bedeutet, dass ich auf der CN navigiere, die detaillierte Topo aber sehe. Ich route sozusagen unter der Topo und kann nun jeden beschi... Feldweg, Busch, Baum und Bach während der Fahrt sehen! Ich mache das sehr gerne, weil ich oft einfach nur mal neugierig auf die Karte schaue und mit der Topo schon super schöne, versteckte Ecken gefunden habe, die mir mit einer 08/15 Strassenkarte entgangen wären.
    Das kann man nur mit einem Garmin!!

    Wer's auch so haben möchte, muss mit cgpsmapper die Draw Priority der CN auf 20 und die der Topo auf 30 setzen sowie bei beiden das Header Datum einfach auf erneuern setzen.
    Klingt gut, würd ich auch gern so machen. Die SuFu bringt mich dazu aber auch nicht weiter. Wo finde ich eine halbwegs verständliche Anleitung, wie sowas gemacht wird, woher man die Topo DL 2012 bzw. cgpsmapper bekommt.

    Wie wirkt sich das "darüberlegen" der Topo auf den CN hinsichtlich Geschwindigkeit aus? Hoffe der N4 wird dadurch nicht noch laaaaangsamer. Bei meinem N4 dauert es teilweise schon recht lange, bis sich die Karte vollständig aufgebaut hat.

    Grüße Mattscher

  5. catch Gast

    Standard

    #5
    Zitat Zitat von mattscher Beitrag anzeigen
    @ catch



    Klingt gut, würd ich auch gern so machen. Die SuFu bringt mich dazu aber auch nicht weiter. Wo finde ich eine halbwegs verständliche Anleitung, wie sowas gemacht wird, woher man die Topo DL 2012 bzw. cgpsmapper bekommt.

    Wie wirkt sich das "darüberlegen" der Topo auf den CN hinsichtlich Geschwindigkeit aus? Hoffe der N4 wird dadurch nicht noch laaaaangsamer. Bei meinem N4 dauert es teilweise schon recht lange, bis sich die Karte vollständig aufgebaut hat.

    Grüße Mattscher
    Bezüglich der Geschwindigkeit stelle ich keinen Unterschied fest. Den Detailgrad habe ich auf "normal". Die Topo 2012 muss man sich natürlich vorher kaufen.
    Wenn die Topo in Basecamp oder MapSource installiert ist, erstellt man davon ein "img" und bearbeitet dieses in "gmaptool". Das Programm ist kostenlos!
    Den cgsmapper und auch gmaptool findet man schnell über Google.
    In gmaptool weist man auf der ersten Registerkarte unter Einstellungen den Pfad zum cgpsmapper zu.
    Danach definiert man den Pfad zum img der Topp DL. Dann auf den Reiter "Zerlegen" klicken und im Feld Draw Priority den Wert 30 eingeben. Unten dann noch einen Haken bei "Erneuere Header Datum" setzen.
    Das gleiche macht man mit dem img der City Navigator, allerdings wird hier die Draw Priority 20 eingestellt.

    Hört sich kompliziert an, ist es aber nicht, wenn man das Programm vor Augen hat!

    Allerdings habe ich Gestern festgestellt, dass meine Topo noch Routingdaten enthält und somit das Routing der CN negativ beeinflusst.
    Die img der Topo hatte ich noch in MapSource erstellt. Da konnte man wählen, ob man die Topo mit oder ohne Routingfunktion erstellen will. In Basecamp ist das nicht möglich.
    Sinn macht die Routingfunktion in der Topo nur für Wanderer, Bergsteiger, Mountainbiker etc. weil mit der Karte auch auf Feld und Fahrradwegen geroutet werden kann. Für's Straßenrouting ist die Topo nicht geeignet.

    Hier kann man gmaptool downloaden | GMapTool
    Hier geht's zum cgpsmapper cGPSmapper - Your Tool For Creating Maps

    Hat man beide Programme installiert, die cgpsmapper.exe einfach in das Verzeichnis von gmaptool kopieren und in gmaptool den Pfad dahin zuweisen.

  6. Registriert seit
    18.03.2013
    Beiträge
    5.812

    Standard

    #6
    Btw, geht bei Euch zur Zeit der Download der aktuellen Version von Basecamp für Windows...?

    Öffne ich den Link BaseCamp™ | Garmin | Deutschland und klicke anschließend auf "Kostenlos herunterladen - Jetzt herunterladen - Download" lande ich wieder auf der Shop-Seite von Garmin...

    Freue mich auf Euer Feedback. Lieben Dank

  7. Registriert seit
    21.05.2013
    Beiträge
    1.951

    Standard

    #7
    Nein

    auch der Updateserver für das installierte Basecamp, ist seit 10h nicht erreichbar.
    Aktuelle Uhrzeit 12h34

    (btw. neue Version BC 4.2.1 http://www.garmin.com/software/BaseCamp_421.exe
    auch Express ist in der Version 2.2.14 neu http://download.garmin.com/omt/expre...sInstaller.exe)
    OT.: Link, weil das automatische Update bei mir nicht funktioniert hat!

  8. Registriert seit
    18.03.2013
    Beiträge
    5.812

    Standard

    #8
    Danke idea

    Den aktuellen GarminExpress habe ich schon heruntergeladen, zur Zeit läuft das Update... Ist aber eine zähe Angelegenheit, insb. die Installation des ganzen Krams via USB...

  9. Registriert seit
    21.05.2013
    Beiträge
    1.951

    Standard

    #9
    Lass Dir Zeit!!!!!!!
    Dauert bei Garmin immer gefühlte Ewigkeiten!
    Wenn du abbrichst, gibts Datensalat und Stunden der Suche nach einer Problemlösung!
    (Amis halt ... )

  10. catch Gast

    Idee

    #10
    Noch eine Info zur Topo Karte:

    Irgendwie scheint beim Nav4 etwas anders zu sein, als beim Montana. Ich bekomme um's verrecken die Routendaten nicht aus der Topo 2012, wenn ich sie nun auf dem Nav4 benutzte. Keine Ahnung wie das zusammen hängt, ich arbeite daran.

    Ich habe aber eine -wie ich glaube- sehr gute Alternative gefunden.
    Hier Garminkarten - Reit- und Wanderkarte die "Wanderkarte" (1,4 GB) herunter laden und die im Download befindliche gmapsupp.img mit gmaptool auf Draw Priority 30 setzen. Im Nav4 nun BEIDE Karten aktivieren.

    Den Download kann man ausserdem auch problemlos in Map Source installieren.

    Die Karte sieht erstaunlich gut aus, ist sehr detailreich und beeinflusst die CityNavigator im Routing nicht im Geringsten. Habe gerade mehrere Roten getestet und keine Fehler feststellen können. Diese OSM Karte ist damit ein reines Overlay für die CityNavigator!
    Interessant für die Off Roader unter uns ist, dass man in der Karte offensichtlich verschiedene Arten von ungepflasterten Wegen unterscheiden kann.
    Geht's mit der LC also mal durch den Wald, kann ich mir den richtigen Matscheweg aussuchen.

    Wobei, wenn ich so nachdenke.....ein TomTom der ganz viel Bluetooth kann wäre mir eigentlich viel lieber

    Wer die bereits modifizierte Karte haben möchte, darf mich gerne per PN anschreiben.
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken img_0735.jpg   img_0736.jpg   img_0737.jpg  


 
Seite 1 von 6 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. erste Erfahrungen mit den Neuen Reifen auf der LC
    Von schnullerpete im Forum R 1200 GS LC und R 1200 GS Adventure LC
    Antworten: 76
    Letzter Beitrag: 19.04.2015, 21:10
  2. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 09.06.2013, 18:59
  3. erste Erfahrungen mit meiner GS
    Von BarneyKC im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 29.04.2013, 18:17
  4. Der erste große Trip und der erste Reise Blog
    Von Jester im Forum Touren- & Reiseberichte
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 25.07.2012, 20:35
  5. Erste Erfahrungen mit meiner Neuen...
    Von Markus_CH im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 18.10.2011, 13:54