Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 41

Garmin Zumo 590 - Erfahrungsberichte

Erstellt von Panny, 24.01.2016, 16:37 Uhr · 40 Antworten · 7.945 Aufrufe

  1. Registriert seit
    30.09.2012
    Beiträge
    197

    Standard Garmin Zumo 590 - Erfahrungsberichte

    #1
    Hallo Freunde,

    seit ein paar Monaten bin ich nun mit dem neuen Zumo590 unterwegs.

    Mit meinem alten 660er hab ich weit über 200.000 km unter härtesten Fernreisebedingungen zurück gelegt.
    Daher konnte ich seinen "Tod" hinnehmen - es hat tapfer durchgehalten.

    ich benutze das Navi extrem oft und brauche zudem eins, auf dem freie Karten laufen (mehr dazu hier: http://krad-vagabunden.de/ausrüstung/navi-gps/
    Daher kam für mich nur das Zumo 590 LM in Frage, auch wenn der Preis happig ist und ich den Hersteller nicht wirklich mag.

    Neben vielen neuen Features, die ich nicht im einzelnen vorstellen will, hoffe ich vor allem auf den deutlich leistungstärkeren Prozessor. Mit den alten Garmingeräten kam es nämlich in Ballungsgebieten mit freien Karten regelmäßig zu Abstürzen und selbst mit Garminkarten konnte man dort das Zoomen während der Fahrt oft vergessen.

    Bisher hab ich vom Prozessor und von der Software einen guten Eindruck.
    Die Hardware war allerdings enttäuschend: Batterie lud nicht + USB-Anschluß defekt. Solche Fertigungsfehler sollten bei einem so teuren Gerät nicht passieren und führen zu Verdruß, auch wenn der Umtausch relativ einfach mit Garmin über die Bühne ging.

    Wie sind Eure Erfahrungen?
    Den einen oder anderen Post zu Softwareabstürzen des 590er hab ich hier schon gelesen.

    Gruß

    Panny

  2. Registriert seit
    16.08.2015
    Beiträge
    12

    Standard

    #2
    Hallo Panny,

    ich habe wie du das 660er im letzten Jahr gegen ein 590er ausgetauscht, nachdem das 660er sich immer häufiger aufgehängt hatte. Im Vergleich muss ich sagen, dass das 590er um Klassen besser als das 660er ist, auch wenn es etwas klobiger wirkt.
    Der Bildaufbau ist nun wirklich flüssig und das transreflexive Display allein ist es wert vom 660er aufs 590er zu wechseln.

    Ich fahre fast nur mit am Rechner geplanten Routen auf dem Navi und kann bisher nichts Negatives über das 590 sagen. Die Routenlogik ist etwas anders als beim 660er (hier konnte man grundsätzlich immer in die geplante Route wieder einsteigen, ohne dass nach einem Wegpunkt gefragt wurde), aber daran habe ich mich schnell gewöhnt. Dafür gibt es andere Gimmiks, die das 660er nicht hatte.
    Software Abstürze hatte ich bisher keine und Kartenupdates haben bisher immer anstandslos geklappt. Ich muss dazu allerdings sagen, dass ich ausschließlich die Garmin Karten verwende.

    Bis dann
    // Nico

    P.S.: Im Moment bastle ich an einer modifizierten Navihalterung, damit ich mehr vom meinem Drehzahlmesser sehe. ;-)

  3. Registriert seit
    29.09.2013
    Beiträge
    47

    Standard

    #3
    Hallo,

    ich bin vom TomTom Rider II auf das 590er umgestiegen.
    3 Punkte hatten mich beim TomTom gestört und daher zum Umstieg bewegt:
    1.) die angezeigte Position ist beim TomTom oft in die Pampas gesprungen.
    2.) das Display war bei starkem Sonnenlicht schlecht zu lesen.
    3.) das Einfügen von mehreren Routenpunkten während der Tour hab ich nicht geschafft.

    Das 590er hat ein tolles Display und die Position springt auch nicht hin und her. Das Gerät ist sehr schnell, so dass die Bedienung flüssig ist. Auch die Bedienung während der Fahrt ist kein Problem. Mehrere Routenpunkte während der Fahrt einzufügen ist auch kein Problem.

    Die Planung mit BaseCamp erfordert etwas Einarbeitung, dann ist es super.

    Aktuell habe ich noch ein Problem mit dem Musik hören. Die Musik unterbricht immer wieder und oft muss ich dann das Headset neu starten oder Bluetooth am Zuma aus- und wieder anschalten. Allerdings gab es diese Funktion beim Rider gar nicht. Trotzdem ärgerlich.

    Ich habe keinen vergleich zum günstigeren 390er. Aber wegen dem Display würde ich das 590er wieder nehmen.

  4. Registriert seit
    24.06.2013
    Beiträge
    1.020

    Standard

    #4
    Ich bin bezgl. des Zumo 590 geteilter Meinung.
    Es könnte ein gutes Gerät sein, wenn - ja wenn ...

    Lies mal im Garmin Forum nach, was da zu diesem Gerät geschrieben wird, und lies die Antworten von Garmin dazu - genau, diese gibt es nicht!

    Beim Zumo kommt es vor, dass es plötzlich weit neben der Strasse "fährt", Lösung: bisher keine.
    Ebenfalls stellt der Akku oft ein Problem dar, er ist leer nach 1 - 2 Stunden, für eine Streckenplanung ohne externe Stromversorgung nicht brauchbar.
    Und überhaupt, du solltest nicht versuchen, unterwegs, ohne Schlepptop, PC oder dergleichen eine Route planen zu wollen, dafür taugt das Gerät überhaupt nicht.
    Klar, Sich von A nach B routen zu lassen, das geht schon, aber zusätzlich Wegpunkte einzufügen, um die Strecke so zu legen, wie man sie sich vorstellt, das ist praktisch nicht möglich (doch, ich weiß, es geht eventuell, aber nur mit viel Zeit und noch mehr Nerven).

    Was dagegen gut funktioniert, das ist sich eine kurvenreiche Route berechnen zu lassen (wie gesagt, solange dir der genau Verlauf nicht wichtig ist), auch vor Ort im Urlaub eine Roundtour zu erstellen, welche dann über bisher unbekannte Straßen führt, funktioniert mit dem Zumo super.

    Kurz und gut:
    Wenn du am PC planst, ist das Gerät ok,
    wenn du unterwegs mit dem Zumo selbst planen willst, ist es der größte Schrott aller meiner bisherigen Navis!


    Gruß
    Othello

    EDIT:
    Ich sollte doch noch erläutern, warum ich das Gerät zum Erstellen von Routen unterwegs untauglich finde.

    Nehmen wir an, ich habe eine Route mit 10 Wegpunkten/graue Wegpunkte oder was auch immer erstellt.
    Beim Betrachten der angezeigten Route sehe ich dann, dass das Navi eine kleine Strasse entlang eines Flusses auslässt, ich diese aber gerne fahren möchte.
    Also nehme ich mir vor, einen weiteren grauen Wegpunkt auf diese Strasse zu setzen.
    Ich würde mir wünschen, dann die auf der Karte angezeigte Route anzuklicken, und den Klickpunkt auf eine Stelle der kleinen Straße zu ziehen (Gummiband-Methode), fertig!
    Der Zumo590 kann das nicht.
    Du kannst der Route einen neuen Wegpunkt beifügen, der steht dann in der Liste der Wegpunkte an letzter Stelle und du darfst jetzt suchen, welcher der 10 vorhandenen Wegpunkte der Vorgänger / Nachfolger des neuen Punktes sein soll.
    Allerdings sind die Namen der grauen Wegpunkte sehr hlifreich, die heißen z.B. Strasse!
    Man kann wählen, einen Wegpunkt per Ansicht der Karte neu in die Route aufzunehmen.
    Prima, allerdings wird dir dann zur Wahl der Position der Kartenausschnitt um den letzten Punkt herum angeboten, nicht die Stelle, die du vorher beim Betrachten der Route als Zielpunkt des neuen Punktes ausgewählt hattest.
    Schlecht - aber ok, dann suche ich eben per scroll und zoom nochmals die richtige Stelle, sagen wir 50 km weiter weg, dumm ist jetzt nur, dass bei dieser Suche der bisherige Verlauf der Route nicht mehr angezeigt wird, jetzt finde mal die Stelle, die du vorher ausgewählt hattest.

    Unglaublich was für einen Müll die Programmierer hier zusammengebastelt haben.

  5. Registriert seit
    22.07.2013
    Beiträge
    7.518

    Standard

    #5
    Der Landwirt und seine Badehose...

  6. Registriert seit
    27.09.2010
    Beiträge
    269

    Standard

    #6
    Zitat Zitat von oerst Beitrag anzeigen
    Der Landwirt und seine Badehose...
    Was will uns der Dichter damit sagen?

  7. Registriert seit
    30.10.2015
    Beiträge
    912

    Standard

    #7
    Zitat Zitat von Misterbeaster Beitrag anzeigen
    Was will uns der Dichter damit sagen?
    Er meinte wohl damit, wenn der Bauer nicht schwimmen kann, dann ist die Badehose dran schuld.

  8. Registriert seit
    27.09.2010
    Beiträge
    269

    Standard

    #8
    Aah!Danke.

  9. Registriert seit
    29.09.2013
    Beiträge
    47

    Standard

    #9
    Zitat Zitat von Othello Beitrag anzeigen
    Ich bin bezgl. des Zumo 590 geteilter Meinung.
    Es könnte ein gutes Gerät sein, wenn - ja wenn ...

    Lies mal im Garmin Forum nach, was da zu diesem Gerät geschrieben wird, und lies die Antworten von Garmin dazu - genau, diese gibt es nicht!

    Beim Zumo kommt es vor, dass es plötzlich weit neben der Strasse "fährt", Lösung: bisher keine.
    Ebenfalls stellt der Akku oft ein Problem dar, er ist leer nach 1 - 2 Stunden, für eine Streckenplanung ohne externe Stromversorgung nicht brauchbar.
    Und überhaupt, du solltest nicht versuchen, unterwegs, ohne Schlepptop, PC oder dergleichen eine Route planen zu wollen, dafür taugt das Gerät überhaupt nicht.
    Klar, Sich von A nach B routen zu lassen, das geht schon, aber zusätzlich Wegpunkte einzufügen, um die Strecke so zu legen, wie man sie sich vorstellt, das ist praktisch nicht möglich (doch, ich weiß, es geht eventuell, aber nur mit viel Zeit und noch mehr Nerven).

    Was dagegen gut funktioniert, das ist sich eine kurvenreiche Route berechnen zu lassen (wie gesagt, solange dir der genau Verlauf nicht wichtig ist), auch vor Ort im Urlaub eine Roundtour zu erstellen, welche dann über bisher unbekannte Straßen führt, funktioniert mit dem Zumo super.

    Kurz und gut:
    Wenn du am PC planst, ist das Gerät ok,
    wenn du unterwegs mit dem Zumo selbst planen willst, ist es der größte Schrott aller meiner bisherigen Navis!


    Gruß
    Othello

    EDIT:
    Ich sollte doch noch erläutern, warum ich das Gerät zum Erstellen von Routen unterwegs untauglich finde.

    Nehmen wir an, ich habe eine Route mit 10 Wegpunkten/graue Wegpunkte oder was auch immer erstellt.
    Beim Betrachten der angezeigten Route sehe ich dann, dass das Navi eine kleine Strasse entlang eines Flusses auslässt, ich diese aber gerne fahren möchte.
    Also nehme ich mir vor, einen weiteren grauen Wegpunkt auf diese Strasse zu setzen.
    Ich würde mir wünschen, dann die auf der Karte angezeigte Route anzuklicken, und den Klickpunkt auf eine Stelle der kleinen Straße zu ziehen (Gummiband-Methode), fertig!
    Der Zumo590 kann das nicht.
    Du kannst der Route einen neuen Wegpunkt beifügen, der steht dann in der Liste der Wegpunkte an letzter Stelle und du darfst jetzt suchen, welcher der 10 vorhandenen Wegpunkte der Vorgänger / Nachfolger des neuen Punktes sein soll.
    Allerdings sind die Namen der grauen Wegpunkte sehr hlifreich, die heißen z.B. Strasse!
    Man kann wählen, einen Wegpunkt per Ansicht der Karte neu in die Route aufzunehmen.
    Prima, allerdings wird dir dann zur Wahl der Position der Kartenausschnitt um den letzten Punkt herum angeboten, nicht die Stelle, die du vorher beim Betrachten der Route als Zielpunkt des neuen Punktes ausgewählt hattest.
    Schlecht - aber ok, dann suche ich eben per scroll und zoom nochmals die richtige Stelle, sagen wir 50 km weiter weg, dumm ist jetzt nur, dass bei dieser Suche der bisherige Verlauf der Route nicht mehr angezeigt wird, jetzt finde mal die Stelle, die du vorher ausgewählt hattest.

    Unglaublich was für einen Müll die Programmierer hier zusammengebastelt haben.

    Hallo Othello,

    seit einem der Updates aus 2015 hält das 590 die Spur und springt nicht mehr in den Wald oder auf andere Straßen. Das ist also gelöst.

    Bis zum letzten Update hatte ich auch das Problem mit den komischen Wegpunktnamen.

    Mit der neuen Software ist das Verhalten so:
    Ich habe gerade mal eine Testroute mit Basecamp geplant, ins Navi gespeichert und gestartet. Dann habe ich eine beliebigen Punkt auf der Karte angetippt und der Route hinzugefügt. Als Name des Wegpunktes hat das Navi automatisch die Adresse des Wegpunktes genommen und logisch passen einsortiert (in diesem Fall als nächstes Zwischenziel).
    Danach habe ich auf der Karte einen anderen Punkt angetippt und diesen wieder der Route hinzugefügt. Wieder hat der Punkt als Name die Adresse übernommen und wieder wurde er logisch passend einsortiert. Diesmal als vorvorletzter Wegpunkt.

    Das Verhalten ist genauso wie ich mir das vorstellen würde.

  10. Registriert seit
    29.09.2013
    Beiträge
    47

    Standard

    #10
    die Funktion "kurvenreiche Strecke" war beim TomTom Rider 2 übrigens deutlich besser. Da waren wirkliche Sahnestrecken dabei und man konnte auch weitere Vorschläge anfordern. Das ist beim 590 eher rudimentär.


 
Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Garmin Zumo 590 Hilfe
    Von Taifun im Forum Navigation
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 17.08.2014, 00:25
  2. ERLEDIGT Garmin Zumo 590 das neue mit 5" Display (Rechnung 05/2014) jetzt zum Kampfreis
    Von G(Andi)S im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 16.08.2014, 10:56
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 16.08.2014, 10:51
  4. ERLEDIGT Garmin Zumo 590 ( der bessre Nachfolger vom Zumo 660) mit Rechnung 05/2014
    Von G(Andi)S im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 16.08.2014, 00:32
  5. Garmin Zumo 590 mit Round-Trip-Routing Funktion
    Von Saltholmen im Forum Navigation
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 29.06.2014, 19:26