Seite 2 von 5 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 47

Gebraucht-Navi-Beratung erbeten :)

Erstellt von Zeckenbock, 21.05.2015, 13:42 Uhr · 46 Antworten · 3.372 Aufrufe

  1. Registriert seit
    22.11.2006
    Beiträge
    3.690

    Standard

    #11
    Du machst Dich unglücklich, wenn Du so viele Ansprüche hast !

    Egal welches Navi Du kaufst, Du musst dich dann an das Navi gewöhnen, bzw. mit dessen Vor- und Nachteilen leben lernen!!!!

    - Welches Navi ist zuverlässig?
    Ich hatte mit allen, ob Zumo 550, Becker Crocodile oder jetzt dem Zumo 390 unzuverlässige Erfahrungen! Und wenn man jetzt z. T. liest, dass auch die neuen Modelle von TomTom und Becker Probleme bereiten, dann ist es eben so wie immer ----- bei dem Einen klappt es, beim Anderen wieder nicht ..... aus welchen Gründen auch immer!
    Und weil ich einen direkten Support von Touratech bekomme für GARMIN, habe ich das Garmin dort gekauft. Beim TomTom geht alles nur über deren Hotline und das hat mich dann doch vom Kauf abgehalten. Und diese Zuverlässigkeit konnte ich schon bei Touratech testen (siehe Preis-/Leistung).

    - Und ob es bei Sonne ablesbar ist?
    Hängt auch stark von der Montageausrichtung ab - aber Garmin hat da allgemein gewisse Vorteile. Wie es sich beim neuen TomTom verhält, oder dem neuen Mamba von Becker weiß ich nicht.

    - klar und eindeutig in der Anzeige sein?
    Das musst Du erst einmal erklären - also ich bin mit meinen Navis noch nie in einen See gefahren, weil die Brücke fehlte oder in eine Sackgasse.

    - Preis- / Leistung?
    Das ist ebenfalls extrem subjektiv! Ich habe mein Garmin z. B. teuer bei Touratech gekauft! Dafür hat man mir auch, als es in England kaputt ging (nach 3 Monaten), ein neues Gerät zu einer Niederlassung geschickt, wo ich es abholen konnte für den Rest meiner Tour.

    - den Tacho nicht verdecken?
    Also ich habe gezielt das Zumo 390 gekauft, weil mir das 590 zu groß ist. Auch hier gilt - jeder muss sein Plätzchen suchen, und dafür gibt es genug Montagehilfen, ob am Lenker, mittig an der Lenkerbefestigung oder am Windschild.

    - geeignet am Apple Rechner zu planen...
    Ich plane immer am Gerät, das war und ist mein Kaufargument - und da komme ich mit dem 390er super zurecht. Und mit Apple habe ich generell keine Erfahrung.

    - Routenaufzeichnung
    Klappt beim 390er super. Aber ich muss jetzt beim 2. Gerät immer, wenn ich die Daten der Aufzeichnungen (Track) lösche, das Gerät komplett ausschalten und wieder hochfahren ...... das auch zum Thema Zuverlässigkeit .... Ich werde deshalb immer parallel mit Karten fahren!

    Da es gerade wieder neue Modelle gibt von TomTom und Becker (oder Blaupunkt), wirst Du sicherlich genug gebrauchte Geräte bekommen. Ich aber halte nichts vom Gebrauchtkauf, da ich genug negative Erfahrungen gesammelt habe mit Schäden an den Geräten. Und ohne Gewährleistung ist das Geld für den Eimer!!!! Wenn ein 2 Jahre altes 390-er (wenig gebraucht) für 50 Euro verkauft wird, dann ist es das Risiko wert, aber nicht ggf. für 200 - ist meine Meinung!

    Noch würde ich wieder zum 390-er greifen, auch wenn ich jetzt schon wieder - nach fast einem Jahr - 2 Abstürze hatte. Ich hoffe, es fängt nicht wieder so an, wie damals beim 550-er ......

    Optisch gefällig ist das neue TomTom, und das Becker Mamba würde mich aufgrund guter Navigationserfahrung und Kartendarstellung vom Crocodile am Meisten interessieren. Aber hier müssten mich das Craddle und die Ablesbarkeit bei Sonnenlicht erst noch überzeugen!

    ..... gerade gibt es für 379 Euro das 390-er bei Touratech. Aber wie gesagt, Du musst Dich ans Navi anpassen .... sonst wird das nichts mit der Zusammenarbeit . Ich könnte auch genug meckern, aber was soll das, bei fehlenden Alternativen! Aber wir haben uns aneinander gewöhnt - Angst vorm plötzlichen Komplettversagen des Gerätes habe ich immer.

    Gruß Kardanfan

  2. Registriert seit
    23.07.2008
    Beiträge
    2.486

    Standard

    #12
    Zitat Zitat von Zeckenbock Beitrag anzeigen
    WOW! So viel Feedback. Danke allen Schreibern, ich sauge gerade Eure Info auf.
    Ich werde noch sehr viel zitieren und fragen (und auch erklären) müssen.

    Mal eben auf die Schnelle:

    Die Montanas sind die aktuelleren GPSMAPs und deren NAvifunktion ist eher nebensächlich. Das hab ich richtig verstanden?
    Das hast Du richtig verstanden. Das heisst aber keinesfalls, das die Navigation schlechter funktioniert.

    Zitat Zitat von Zeckenbock Beitrag anzeigen
    Aber dennoch verkauft BMW die als Mopped-Navi: BMW Navigator Adventure (Garmin Montana 600 ) 0753759975746 | eBay ?
    Unterscheidet sich ein normales Montana 600 von einem mit BMW-Aufdruck, der ja nun nicht ganz so wichtig ist? .)
    Nein, ist normale Garmin-Technik, auf BMW umgelabelt.

  3. Registriert seit
    02.07.2014
    Beiträge
    314

    Standard

    #13
    Zitat Zitat von Kardanfan Beitrag anzeigen
    Du machst Dich unglücklich, wenn Du so viele Ansprüche hast !
    Wie gesagt: das ist wie Steuererklärung. Erstmal eintragen, gestrichen werden kann dann immer noch .

    Zitat Zitat von Kardanfan Beitrag anzeigen
    - klar und eindeutig in der Anzeige sein?
    Das musst Du erst einmal erklären - also ich bin mit meinen Navis noch nie in einen See gefahren, weil die Brücke fehlte oder in eine Sackgasse.
    Ich auch nicht. Selbst ohne Navi .
    Eigentlich meinte ich damit nur eine möglichst strukturierte Ausgabe des Gerätes. Also nicht zu viel Getüdel, aber das sollte ja eigentlich einstellbar und an die persönlichen Vorlieben anpassbar sein.

    Zitat Zitat von Kardanfan Beitrag anzeigen
    Aber wie gesagt, Du musst Dich ans Navi anpassen .... sonst wird das nichts mit der Zusammenarbeit .
    Überhaupt gar kein Problem. Was auch immer es denn sein wird, ich werde mich damit schon anfreunden .

    2 Abstürze in 2 Jahren wären für mich immer noch zuverlässig, glaube ich. Aber hätte ja sein können, dass einige Geräte mehr zicken als Andere, aber das scheint ja auch recht ausgereift zu sein.

  4. Registriert seit
    27.01.2013
    Beiträge
    1.187

    Standard

    #14
    Hallo,

    Gugg doch einfach mal bei nachfolgendem link vorbei, da kannst du noch ne Menge aufsaugen und dich schlau machen.

    NaviBoard


    gruß
    gstommy68

  5. Registriert seit
    10.10.2012
    Beiträge
    4.327

    Standard

    #15
    Über den Appstore das Navi fürs iphone runterladen, kostet um die 90, funktioniert tadellos. Kann auch auf´s Tablett oder auf eine neues iphone ohne Zusatzkosten raufgeladen warden, da es auf den Account geht und nicht aufs Gerät.

    Oder ein gebrauchtes N4 ....

  6. Registriert seit
    22.11.2006
    Beiträge
    3.690

    Standard

    #16
    Das war das Becker Crocodile:

    p1030435.jpgp1040263.jpgp1040941.jpg

    und so sieht es beim Zumo 390 aus:

    p1090328.jpgp1140131.jpgp1140162.jpg

    Und noch zum Thema planen am PC:
    Früher beim 550-er habe ich die Routen mit BaseCamp (oder hieß das damals anders??) geplant, und hatte riesen Probleme beim Aufspielen. Dann war der Routenverlauf anders, als auf dem Rechner, dann habe ich die Wegpunkte erhöht und die schei..... Kiste hat sich dann aufgehängt, oder ist unterwegs abgestürzt.....

    Auch beim 390, welches auf der Englandtour plötzlich defekt war, dort waren alle vorbereiteten Touren - zum Glück nicht viele - weg, als ich das Ersatzgerät bekommen habe. Ich hätte quasi einen Rechner dabei haben müssen mit den gespeicherten Routen ... Nein, ich plane am Abend immer meine neue Route. Ich bin auch nicht mehr so fixiert jeden Tag das Ziel zu erreichen - ich plane oft unterwegs um. Egal, ob wegen dem Wetter, Straßensperrungen/Staus oder weil ich von netten Leuten neue Ideen bekommen habe für eine Routenänderung.

    Ich brauche auch keine Sprachausgabe oder Musik .......... auf jeden Fall habe ich einen guten Freund mit dem 390-er gefunden, dem ich mich gut angepasst habe , aufgrund meiner vielen Problemen mit den Vorgängern.

    Aber von einem bin ich begeistert - wie gut es sich ablesen lässt bei Sonne . Hier hatte ich auch eine harte Schule beim Crocodile! Außerdem gefällt mir die Hochwertigkeit der Hardware, griffig und stabil - besonders das Craddle, und in Verbindung mit der Touratechhalterung auch abschließbar.

    Eigentlich meinte ich damit nur eine möglichst strukturierte Ausgabe des Gerätes. Also nicht zu viel Getüdel, aber das sollte ja eigentlich einstellbar und an die persönlichen Vorlieben anpassbar sein.
    Ja, es lässt sich manches einstellen, aber nicht alles. Jedoch kann ich auch während der Fahrt diverse Information am Gerät abfragen, bzw. umstellen. Die Bedienung mit den Handschuhen geht recht gut!
    Z. B. würde ich auch noch gerne die Entfernung zum nächsten Wegpunkt sehen. Unterwegs schalte ich dann die Ansicht der **km zum Ziel** um, und lese dort dann die km ab zum nächsten Zwischenziel. Ich hätte gerne mehr Informationen angezeigt, aber so ist es eben ..... ich passe mich an .

    Leider sieht man die Zwischenziele nicht auf dem Bildschirm, wenn man sie löscht (Skip-Funktion) und die Route sich dann komplett anders gestaltet, als man es sich gewünscht hat, weil ein Wegpunkt zu viel gelöscht wurde. Gilt besonders in Gegenden, in denen man neu ist.

    ........ aber es ist immer wieder spannend, wo einem das Navi z. T. entlangführt, wenn man es frei entscheiden lässt (kurvenreiche Strecke) zwischen den gesetzten Wegpunkten!

    Gruß Kardanfan

  7. Registriert seit
    23.07.2008
    Beiträge
    2.486

    Standard

    #17
    Zitat Zitat von Kardanfan Beitrag anzeigen

    Und noch zum Thema planen am PC:
    Früher beim 550-er habe ich die Routen mit BaseCamp (oder hieß das damals anders??) geplant, und hatte riesen Probleme beim Aufspielen. Dann war der Routenverlauf anders, als auf dem Rechner, dann habe ich die Wegpunkte erhöht und die schei..... Kiste hat sich dann aufgehängt, oder ist unterwegs abgestürzt.....
    Dazu mal kurz ein paar Anmerkungen von mir:
    Die Probleme ergeben sich in der Regel durch das verwenden verschiedener Parameter & Ausschlüsse in PC-Software UND dem Gerät. Die Route wird bei den meisten Geraäten grundsätzlich nach dem Import auf das Gerät neu berechnet. Da können dann schon mal unterschiedliche Routen bei entstehen. Des weiteren gilt es zu beachten, das manche Geräte garnicht mehr können als maximal 50 Routenpunkte. Sie schneiden dann einfach ab, wenn es mehr sind... Andere Geräte wiederum hängen sich bei einer Neuberechnung auf, wenn die Route allgemin einfach zu lang wird(WIE lang, kann einem NIEMAND sagen) und die bei der Berechnung erstellten Abbiegehinweise zu viel werden... Also Möglichkeiten, zu scheitern, gibt es unendlich viele...

    Zitat Zitat von Kardanfan Beitrag anzeigen
    Auch beim 390, welches auf der Englandtour plötzlich defekt war, dort waren alle vorbereiteten Touren - zum Glück nicht viele - weg, als ich das Ersatzgerät bekommen habe. Ich hätte quasi einen Rechner dabei haben müssen mit den gespeicherten Routen ... Nein, ich plane am Abend immer meine neue Route. Ich bin auch nicht mehr so fixiert jeden Tag das Ziel zu erreichen - ich plane oft unterwegs um. Egal, ob wegen dem Wetter, Straßensperrungen/Staus oder weil ich von netten Leuten neue Ideen bekommen habe für eine Routenänderung.
    Für so einen Fall,kopiert man die Routen auf eine Ersatz-SD welche man dabei haben sollte, die kosten ja nichts mehr...

    Gruss
    Jan

  8. Registriert seit
    01.10.2009
    Beiträge
    2.622

    Standard

    #18
    Kauf Dir ein gebrauchtes Zumo 660 mit Livetime für > 300 Euro.
    Damit wirst Du bei Deinen Anforderungen erstmal gut zurecht kommen.


    Technisch i. S. von individuell konfigurierbar war das 2610 das beste Navi.
    Die Nachfolgemodelle konnten hier und da Dinge (Empfang, Display, Größe usw.) besser, die Funktionalität des 2610 hat keins annähernd erreicht.

  9. Registriert seit
    09.11.2006
    Beiträge
    1.251

    Standard

    #19
    Meine Navifolge in den letzten 15 Jahren:

    Garmin 176 - 276C - 278 - 478 - zumo 590 - Montana 600 - 276C - 278

    Zumindest in der Reihe sticht für mich das 278er absolut heraus.

    Über alle anderen genannten Geräte kann ich nichts sagen.

  10. Registriert seit
    01.10.2009
    Beiträge
    2.622

    Standard

    #20
    Zitat Zitat von RUSH Beitrag anzeigen
    Meine Navifolge in den letzten 15 Jahren:

    Garmin 176 - 276C - 278 - 478 - zumo 590 - Montana 600 - 276C - 278

    Zumindest in der Reihe sticht für mich das 278er absolut heraus.

    Über alle anderen genannten Geräte kann ich nichts sagen.

    Stimmt der war auch gut, kam aber in der Bedienbarkeit nicht an den 2610 ran.


 
Seite 2 von 5 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Beratung Navi
    Von ADVent im Forum Navigation
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 24.03.2015, 00:28
  2. Suche Suche Motorrad Navi mit Zubehör, gebraucht, günstig
    Von LadyLuzifer im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 27.08.2013, 12:46
  3. Gebraucht Beratung im Motorrad 15
    Von Pfälzer im Forum HP2 Enduro und HP2 Megamoto
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 16.07.2011, 04:29
  4. Tipps zum Kauf gebrauchte 1200er erbeten
    Von willi64 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 27.09.2005, 08:41
  5. Navi von Garmin
    Von Gifty im Forum Navigation
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 15.03.2004, 17:18