Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 13 von 13

Geplante Touren mit Garmin Montana abfahren funktioniert nicht wie gewollt

Erstellt von rhct, 08.06.2015, 20:01 Uhr · 12 Antworten · 2.189 Aufrufe

  1. Registriert seit
    11.09.2012
    Beiträge
    161

    Standard

    #11
    Zitat Zitat von rhct Beitrag anzeigen
    Das mit dem Track zusätzlich ist eine gute Idee und hat super funktioniert.

    Danke VG

    michi
    Und dabei wirst du trotzdem feststellen, dass sich die geplante Route (als Track sichtbar) mit dem Routing auf dem Montana unterscheidet. Das hängt einfach damit zusammen, dass in Basecamp andere Routingregeln stehen als im Montana.

    Ich fahre meistens dann immer nach meinem geplanten Track, zumal ich den auch mal "über einen Feldweg" führe, welchen dann das Straßenrouting umfährt aufgrund der Einstellungen im Montana.

    Plane auch nicht zu lange Routen am Stück. Mach lieber mehrere Teilestücke, so aller 100km. Das hat den Vorteil das du Straßensperrungen oder so besser umfahren kannst indem du einfach die nächste Etappe nimmst. Da routet das Montana dann logischerweise zum Startpunkt. Hast ja immer noch die Gesamtroute als Track sichtbar drauf.

    Mit paar kleinen Tricks kann das Montana nämlich richtig viel und kann mit den OSM-Karten arbeiten. Die haben meistens einen höheren Detaillierungsgrad als der CN (gerade wenn es um Offroadstrecken geht).

  2. Registriert seit
    21.05.2009
    Beiträge
    1.060

    Standard

    #12
    Zitat Zitat von rhct Beitrag anzeigen
    [...]Wie reagiert das Montana bei Routen mit geplanten Zwischenziele mit Alarm, wenn man dieses aufgrund von einer Umleitung umfahren muss. Will er später dann alle anfahren oder routet er irgendwann mal zum nächst gelegenen?
    Das Montana unterscheidet (leider) nicht zwischen den diversen
    Weg-/Routenpunkten. Zumindest, solange die Routenneuberechnung
    ausgeschaltet ist. Diese müssen dann durchweg nicht angefahren
    oder "geskipt" werden.

    Ich fahre jetzt seit Jahren und tausenden von Kilometern problemlos
    auf diese Art und konnte nie eine Abweichung zwischen der in Basecamp
    geplanten Route und der im Gerät feststellen. Liegt dem BC-Profil "Motorrad"
    zugrunde, dann sollte natürlich auch im Montana "Motorrad" verwendet werden.
    Ich verwende aufeinander abgestimmte Profile in BC und Montana.

    Gruß
    Canario

  3. Registriert seit
    11.09.2012
    Beiträge
    161

    Standard

    #13
    Ja das ist so richtig. Bei ausgeschalteter Neuberechnung ist das so. Da ich aber die Neuberechnung eingeschaltet habe, wird teilweise die Route anders berechnet als in BC (ist aber nicht dramatisch). Das liegt einfach wohl dran, dass BC bei MOTORRAD viel mehr Optionen zu bieten hat als der Montana was Vermeidungen betrifft.

    Am Ende ist es ja egal, das Montana bleibt für mich momentan das beste Navi wenn ich auf Ansagen im Helm und Musiksteuerung verzichten kann.


 
Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 20.02.2014, 06:14
  2. Biete Sonstiges Garmin Montana 600 mit diversem Zubehör
    Von thghh im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 19.01.2014, 21:25
  3. Garmin Montana mit Touratech Halterung an R1200GS Adventure montieren
    Von takko-rann im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 30.04.2013, 14:31
  4. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 03.02.2013, 18:42
  5. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 26.06.2012, 18:30