Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 12

GPS zum Endurowandern

Erstellt von Chris86, 22.02.2012, 18:25 Uhr · 11 Antworten · 4.425 Aufrufe

  1. Registriert seit
    14.09.2011
    Beiträge
    282

    Standard GPS zum Endurowandern

    #1
    Hallo, ich habe mal eine Frage:
    Auf der Straße fahre ich mit meinem TOMTOM Rider Urban sehr gut und bin auch zufrieden.

    Aber was für ein GPS Gerät nehmt ihr zum Endurowandern her?
    Ich will einfach Querfeldeinfahren.

    Super wäre es wenn mir das Gerät zb Flüsse, Höhenmeter und Schotterwege anzeigt????

    Was wäre geeignet wenn ich sage, ich will nun zu diesem Punkt und gebe von dem Punkt die GPS Daten ein. Das Gerät lotst mich dann durch das Gelände??

    MFG Chris

  2. Registriert seit
    03.08.2007
    Beiträge
    887

    Standard

    #2
    Outdoorgeräte von Garmin+Freizeitkarte z.b.Topo Deutschland oder Osm Karten

  3. Registriert seit
    26.09.2009
    Beiträge
    902

    Standard

    #3
    OSM ist da nicht der richtige Weg, da je nach Gebiet die Daten sehr unterschiedlich sind.


    Für deinem Fall könnte die Geräte von TwoNav interessant werden ebentuell mit Luftbildern

    Infos hier:

    http://www.naviboard.de/vb/forumdisplay.php?f=137



    Gruß

  4. Registriert seit
    24.09.2011
    Beiträge
    1.585

    Standard

    #4
    Ich nehm das Garmin 76csx

    Da hab ich eine kostenlose Mountainbikerkarte drauf von OpenStreetMap.

    Da ist ales drauf, auch die kleinsten Wege.

  5. Registriert seit
    15.06.2008
    Beiträge
    204

    Standard

    #5
    viel Geld und es funktioniert dann mit kurzer Einarbeitung --> Garmin (60er und die Nachfolger zB)
    weniger Geld, die Einarbeitungszeit wird länger sein, aber man ist danach glücklicher --> Outdoor Android Handy mit Locus

    Wenn ich im Moment mit GPS spielen will, dann nehm ich mein Handy, wenns Funktionieren soll das GPSMap 60csx

  6. Registriert seit
    02.07.2007
    Beiträge
    585

    Standard

    #6
    Zitat Zitat von Chris86 Beitrag anzeigen
    Hallo, ich habe mal eine Frage:
    Auf der Straße fahre ich mit meinem TOMTOM Rider Urban sehr gut und bin auch zufrieden.

    Aber was für ein GPS Gerät nehmt ihr zum Endurowandern her?
    Ich will einfach Querfeldeinfahren.

    Super wäre es wenn mir das Gerät zb Flüsse, Höhenmeter und Schotterwege anzeigt????

    Was wäre geeignet wenn ich sage, ich will nun zu diesem Punkt und gebe von dem Punkt die GPS Daten ein. Das Gerät lotst mich dann durch das Gelände??

    MFG Chris
    Hi Chris

    Probiere doch mal den RouteConverter aus, erstelle Dir eine Route und speichere diese in Deinem Navi, eventuell langt es Dir ja und Du brauchst kein anderes Navi.

    http://www.routeconverter.de/home/de

  7. Registriert seit
    09.03.2011
    Beiträge
    246

    Standard

    #7
    Hallo Chris,
    ich nutze mein GPS nur zum Endurowandern und fast nur im Modus "Kompassnadelzielführung". Ich besitze ein "altes" Garmin 60CS und ein neueres Garmin 60CSx. Auf dem CSx habe ich eine Topo-Deutschland drauf und kann so gut kleinste Wege finden. Zur Navigation nutze ich aber wirklich fast nur die Möglichkeit der Zileführung per Kompassrose. Hier hast Du vorher Dein Ziel festgelegt und die Kompassrose zeigt Dir immer genau die Richtung an, in welche Du fahren müßtest um zum Zile zu gelangen (Luftlinei, kürzeste Strecke). So kann man an jeder Feldwegabzweigung einfach entscheiden, welche Richtung gerade am besten "zielführend" ist.
    Die Geräte werden nicht mehr von Garmin hergestellt (der Nachfolger ist die 62er Serie). Ob es noch neue Geräte am Markt gibt müßtest Du mal erforschen. Mein erste Gerät hatte ich aber auch gebraucht erstanden und das tut immer noch Dienst, ich habe das sxc nur angeschaft um mehr Specherplatz zu bekommen (dies besitzt einen eigenen Kartenslot). Der große Vorteil der 60er Serie ist wohl die Robustheit. Ich fahre das Gerät mit Anschluß an Bordnetz auf einer KTM 520 und nicht nur auf Schotterwegen. Das Gerät läuft bei mir absolut stabil und funktioniert für mich perfekt.
    Gruß
    Markus

  8. Registriert seit
    14.09.2011
    Beiträge
    282

    Standard

    #8
    Hmm, der Routeconverter ist im Prinzip das gleiche wie der ITN Converter.
    Mit dem Plan ich immer meine Routen.

    Aber wenn ich es dann aufs Navi spiele, dann zeigt er mir nicht die Route an die ich im Converter geplant habe, sondern weicht auf die nahe gelegenen Straßen aus.

    Wegepunkte setzte ich schon zu genüge.

    Hat schon jemand eine Wald und Wiesentour mitm TOMTOM Rider geplant und kann mir dazu Tipps geben?


    MFG Chris

  9. Registriert seit
    26.09.2009
    Beiträge
    902

    Standard

    #9
    Hallo Chris,

    prüfe doch erst einmal wie die Abdeckung in deinem Gebiet ist

    http://garmin.openstreetmap.nl/

  10. Registriert seit
    07.05.2010
    Beiträge
    253

    Standard

    #10
    Zitat Zitat von Dobs Beitrag anzeigen
    kostenlose Mountainbikerkarte drauf von OpenStreetMap.

    Da ist ales drauf, auch die kleinsten Wege.
    +1

    Gut ist auch: Die Höhenlinen gibts dort seperat und sind nicht fest in der Karte integriert. Hat den Vorteil, dass man die bei Bedarf auch ausblenden kann, oder aber andere Höhenlinien mit andere Skala verwenden kann.


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Endurowandern in Tschechien
    Von WEPE im Forum Reise
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 07.03.2012, 23:02
  2. Xcountry zum Endurowandern
    Von Waldy im Forum G 450 X, G 650 Xchallenge, G 650 Xmoto und G 650 Xcountry
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 16.02.2010, 17:46
  3. Endurowandern in Spanien
    Von franki im Forum Reise
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 08.01.2010, 17:37
  4. Endurowandern mal anders
    Von guenniguenzbert im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 28.06.2009, 11:20
  5. Endurowandern vom feinsten
    Von omme67 im Forum Touren- & Reiseberichte
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 15.06.2009, 12:37