Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 40

Internet im Ausland

Erstellt von sampleman, 25.03.2016, 03:52 Uhr · 39 Antworten · 3.411 Aufrufe

  1. Registriert seit
    24.06.2012
    Beiträge
    1.330

    Standard

    #11
    Ob man mit dem Handy navigieren muss, sei dahingestellt. Wenn man es tut, gibt es auch kostenlose Systeme, wo es offline funktioniert. Ich nutze als "Backup-System" (Android) MapFactor Navigator mit OSM-Karten. Diese lädst Du Dir mit WLAN zuvor runter und navigierst dann supergenau auch ohne www.
    Wenn ich mich etwas länger in einem Land aufhalte, kaufe ich mir dort eine Sim-Karte. Deutschland ist, im Bezug auf mobiles Netz, noch absolutes Entwicklungsland und sauteuer. Ich war beruflich in Kasachstan und habe für 5 GB und alle Inlandstelefonate um die 8 Euro gelöhnt.
    Für einen Handyvertrag 50€ wären mir einfach zu viel.

  2. Registriert seit
    01.05.2014
    Beiträge
    2.314

    Standard

    #12
    @ Batzen,
    da hast natürlich auch wieder recht - hatte ich nicht bedacht

    Notiz an mich =>

    Gruß
    Andreas

  3. Registriert seit
    21.04.2014
    Beiträge
    672

    Standard

    #13
    Mir reicht im europäischen Ausland das EU-Paket von Aldi: 5 Draghi-Chips für 150 MB pro Woche.

  4. Registriert seit
    13.08.2010
    Beiträge
    6.387

    Standard

    #14
    Zitat Zitat von coreboat Beitrag anzeigen
    Da ich in der Pampa wohne, ist eben die Netzabdeckung der Punkt, der mich irgendwann zu D1 bzw. Congstar getrieben hat. Ansonsten wäre so ein Angebot für mich wie gemacht, mit einem Wohnort nur 5 km von der Grenze zu A entfernt, zumal das deutsche Netz hier abseits von Hauptstraßen z.T. so schlecht ist, dass ich in den Roaming-Bereich muss, um überhaupt ein Netz zu bekommen.
    Ist übrigens mit der Netzabdeckung ganz unterschiedlich. Meine Eltern wohnen in einem kleinen Kaff in der Lüneburger Heide, da ist Surfen im D1-Netz mau, und im E-Netz funktioniert's bussifein.

    @TheoTurnschuh: Ich gebe dir recht, dass 50 Euro im Monat für einen Handyvertrag zu teuer sind, wenn da Sachen drin sind, die man nicht braucht. Für mich sieht die Rechnung indes anders aus, und das liegt an den drei SIM-Karten, die dabei waren. Früher hatte ich einen Vertrag für mein Handy (12 Euro-Datenpaket plus Telefonate, alles zusammen so 17 bis 20 Euro pro Monat), dazu einen Datenvertrag über 10 Euro für mein Tablet - und meine Frau hat auch ein Tablet. Das macht also zusammen schon 40 Euro für drei Verträge, die ich jetzt alle durch einen ersetze. Dazu kommt das iPhone, das derzeit je nach Anbieter 600 bis 630 Euro kostet, und für das ich nur 27 Euro zahlen musste. So gerechnet zahle ich jetzt weniger als vorher, und solche Gags wie LTE, Telefonflat und EU-Datenpaket gibt's umsonst obendrauf.

    Das muss nicht bei jedem passen, aber bei mir passt es gerade optimal.

  5. Registriert seit
    07.11.2010
    Beiträge
    143

    Standard

    #15
    ich bin beruflich ca. 300 Tage im Jahr im Ausland - und zwar weltweit. Wenn ich länger irgendwo bin, suche ich mir eine lokale Simkarte. Die gibts meistens für nen Apfel + Ei..
    Generell empfehle ich dir eine Offlinekarte aufs Handy zu laden. Für Windowsphones ist die App eh schon vorinstalliert, fürs Iphone gibts "Scout" - da gibts verschiedene Pakete, das teuerste mit Weltkarte, Blitzerwarner usw. kostet einmalig 20€. Kostenlos gehts auch über die "Here Maps" App. Here Karten hat früher zu Nokia gehört, wurde jetzt aber an ein Autoherstellerkonsortium verkauft - ich glaub BMW Audi usw. Garmin nutzt die Here Karten - passt mal beim einschalten vom Navi auf. Mir hat früher die Here App auf den Nokiahandys und jetzt die Scout App schon sehr oft den Allerwertesten gerettet. Bin grad in den USA und nutze nicht mal das Autonavi - mim Handy gehts einfacher.

    Achja, wenn man nicht grad Bilder Videos usw. runterlädt sondern nur schnell was raussuchen will sind Roaminggebühren fürs Internet ned so teuer. In Kolumbien war ich 2 Wochen, hab täglich das Internet mit Roaming genutzt um mir ein Taxi zu bestellen (nur über lokale App möglich wg. Sicherheit) und meine Rechnung war nicht mal 3 stellig... Hab einen 0 euro O2 Vertrag.

    So long, schöne Grüße aus dem verschneiten Denver (die Amis zahlen kaum Steuern, darum gibts auch kaum Räumfahrzeuge )

  6. Registriert seit
    06.12.2014
    Beiträge
    311

    Standard

    #16
    50 € im Monat wären mir auch zu viel.

    Im Ausland handhabe ich das immer so, dass ich die allgegenwärtien Free-WiFi-Angebote nutze und gegebenenfalls über WhatsApp (meistens) oder Skype (sehr selten) telefoniere. (Das klappt allerdings nicht immer so, wie man sich das wünscht.)

    Da ich ein Microsoft Lumia (Windows Phone) benutze, kann ich noch auf die Here-Software zurückgreifen und das benötigte Kartenmaterial vorab zu Hause runterladen.

    Ansonsten ist der Congstar-Tarif für meine Ansprüche absolut ausreichend.

  7. Registriert seit
    13.08.2010
    Beiträge
    6.387

    Standard

    #17
    Bei mir sieht "Ausland" in neun von zehn Fällen so aus, dass ich mal eben drei Stunden durch Österreich fahre. Dafür kaufe ich mir (am Sonntag) keine zweite SIM und suche mir im Karwendel auch keinen Public Hotspot;-)

    Ich hatte vorher auch Congstar. Kostet viel weniger. Kann aber auch viel weniger.

  8. Registriert seit
    27.09.2015
    Beiträge
    605

    Standard

    #18
    Zitat Zitat von sampleman Beitrag anzeigen
    Bei mir sieht "Ausland" in neun von zehn Fällen so aus, dass ich mal eben drei Stunden durch Österreich fahre. Dafür kaufe ich mir (am Sonntag) keine zweite SIM und suche mir im Karwendel auch keinen Public Hotspot;-)

    Ich hatte vorher auch Congstar. Kostet viel weniger. Kann aber auch viel weniger.
    ... so ist es (bei mir auch) und ich gebe auch nicht allen Bekannten / Familie etc. für diese drei Stunden eine neue Telefonnummer. Da ich im Ausland aber in dieser Zeit nur ein paar kb brauche, ist für mich in Bezug auf Netzabdeckung / Kosten derzeit Congstar als Vertrag mit monatlicher Laufzeit am interessantesten, eben bis etwas besseres oder günstigeres kommt. Genau deshalb gebe ich auch aktuell etwas mehr dafür aus, mich nicht für zwei Jahre binden zu müssen.

  9. Registriert seit
    12.10.2012
    Beiträge
    1.013

    Standard

    #19
    Wie Roland83 schon schrieb, funktioniert "Here" sehr gut als Handy-Navigationslösung mit der Einschränkung, dass es keine China-Karten gibt, auch wenn das wohl nicht Viele brauchen. Man benötigt auch keine Handy-Daten-Tarife, da sich die Karten auch zum Offline-Gebrauch vorab runterladen lassen.
    Habe Here auf dem 6er IPhone inzwischen weltweit benutzt, top.

  10. Registriert seit
    24.06.2012
    Beiträge
    1.330

    Standard

    #20
    Zitat Zitat von svabo70 Beitrag anzeigen
    Wie Roland83 schon schrieb, funktioniert "Here" sehr gut als Handy-Navigationslösung mit der Einschränkung, dass es keine China-Karten gibt, auch wenn das wohl nicht Viele brauchen. Man benötigt auch keine Handy-Daten-Tarife, da sich die Karten auch zum Offline-Gebrauch vorab runterladen lassen.
    Habe Here auf dem 6er IPhone inzwischen weltweit benutzt, top.

    Gibt es aber hier:

    Navigator Free | mapFactor, s.r.o.


 
Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Prepaid Karte für Mobiles Internet im Ausland.
    Von gstreiberstgt im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 25.08.2013, 13:49
  2. Kaskoversicherung im Ausland
    Von GuStaph im Forum Reise
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 14.01.2009, 15:21
  3. Notruf mit Handy im Ausland
    Von diddibalu im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 23.01.2008, 20:30
  4. Erfahrungen im Ausland mit Zubehörendtopf?
    Von onkel im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 18.07.2007, 13:52
  5. Reifenbezug im Ausland
    Von Laterider im Forum Reifen
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 04.02.2006, 18:09