Seite 2 von 6 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 51

iphone auf dem Moped

Erstellt von chrissivogt, 15.03.2010, 09:54 Uhr · 50 Antworten · 8.196 Aufrufe

  1. Registriert seit
    22.11.2006
    Beiträge
    3.690

    Standard

    #11
    Her mit den Bildern, nicht für mich, aber für meinen Bruder.

    Gruß Kardanfan

  2. Registriert seit
    14.07.2009
    Beiträge
    208

    Standard

    #12
    Hi all,

    Bilder liefere ich a.s.a.p nach. Wetter ist hier im Mom nur mehr als bescheiden, im regen macht das mit den Fotos irgendwie wenig Spass und ne Garage hab ich leider nicht.

    Grüße
    Micha

  3. Registriert seit
    14.07.2009
    Beiträge
    208

    Standard

    #13
    Hier nun endlich die versprochenen Bilder vom iPhone mit Halterung. Diese Kombination hält absolut, falls sich Skepsis breit machen sollte. Hab damit in diesem Jahr bisher 1400km auf teils wirklich üblen sächsischen Straßen "abgefahren".

  4. Registriert seit
    14.07.2009
    Beiträge
    208

    Standard Gebrauchsfähigkeitsinfo

    #14
    Zitat Zitat von GS68J Beitrag anzeigen
    Hallo Micha und alle anderen!
    Bilder würden mich auch interessieren. Wie ist das denn mit dem Schutz vor Wassereintritt?
    Copilot und Falk kosten auch > 50-60 €. Wie ist es dann eigentlich, wenn man sich im Ausland bewegt? Muss man online sein, denn das kostet dann auch noch mal, oder sind die Karten soz. offline auf dem iPhone gespeichert?
    Wie oben schon mal erwähnt... Schiss hätte ich auch, dass das iPhone Schaden nimmt durch Wasser, Vibrationen etc..

    Gruß
    GS68J

    Gebrauchsfähigkeitsinfo: Mit der Kombination eifon, Falk Navigator, seit KM-Stand ca. 8.000 zusätzlich mit Desierto 3 habe ich dieses Jahr seit 01.03.10 bisher 17.000 km durch Deutschland, Österreich, Italien, Slowenien, Tschechei, Dänemark, Schweden, Norwegen gefahren und kann Euch sagen, das das eifon weder Schäden durch Nässe noch durch Vibrationen erlitten hat.

    Der Falk Navigator funktioniert auf dem eifon perfekt, DatenRoaming (angeblich zum besseren GPS-Empfang) wurde nie benötigt. Es entstehen nach dem Kauf der Software also keinerlei Zusatzkosten. Ich teste gern weiter, werde bis Jahresende so um die 25-30.000 km in der Kombi gefahren haben, sehe allerdings bisher keinen Grund für irgendwelche Änderungen der Kombi.

    reiselustige Grüße
    Micha

  5. Registriert seit
    21.08.2007
    Beiträge
    192

    Standard

    #15
    Zitat Zitat von chrissivogt Beitrag anzeigen
    - Welcher Halter ist dazu sinnvoll ???

    - Stromversorgung 12V ???

    - Welches Naviprogramm ??? Navigon ???
    hi christian

    1) http://www.touratech.com/shops/001/p...859ba1118e3f37

    2) via steckdose, ja

    3) navigieren per iphone ist einfach nur peinlich und nicht sehr effizient

    gruss

  6. Registriert seit
    04.12.2008
    Beiträge
    193

    Standard

    #16
    Bei TT gibts auch noch ne richtig passende Halterung!
    Aber ich würde auch andere Navigationsgeräte bevorzugen, obwohl ich auch ein sehr überzeugter iPhone-User bin!

  7. Registriert seit
    17.06.2010
    Beiträge
    269

    Standard

    #17
    Ich navigiere mit dem iPhone 3GS, iOS4 und Navigon.
    ... weil ich das iPhone eh schon hab und von den Naviplatzhirschen noch nicht so überzeugt bin, dass ich mir etwas neues kaufe.

    Mein iPhone habe ich in einer wasserdichten Minitasche, die bei Tante L. für ca 25,-- verkauft wird. Ein 100er RAM Adapter am Lenker.
    Diese Konstruktion hat den Vorteil, dass ich beliebig das iPhone drehen kann, wenns arg spiegelt.
    Stromversorgung über 12V-> USB Lader.

    1. Problem: Stromverbrauch
    Das iPhone hat ab iOS4 einen deutlich erhöhten Stromverbrauch. Das bedeutet,
    dass der USB Lader nicht hinterherkommt, das iPhone auf 100% zu halten. Allerdings nicht so wild, da es einen 8h Tag locker reicht.

    2. Problem: Hitze
    Das iPhone wird seit iOS4 noch wärmer. Klar, der erhöhte Stromverbrauch macht sich bemerkbar. In der Tasche fehlt die Luftzirkulation, d.h. im Stand, wenn die SOnne draufscheint ist das ganze überhitzt und schaltet ab.

    3. Problem: Navigon
    Es gibt zwar die Routenoptionen MOTORRAD und SCHÖN, man wird jedoch trotzdem auf Bundesstrassen geleitet, wenn parallel dazu schöne Nebenstrassen existieren.

    4. Problem Navigon
    Es gibt keine, habe zumindest noch nichts gefunden, Wegepunkte. D.h. ich muß als Zwischenziele immer exakt eine Strasse & HNr. wissen, um durchzufahren. Das wird am Wegepunkt dann stressig.
    Überhaupt gibt es keine Möglichkeit des Routen Im- oder Exports.

    5. Problem: Navigon
    Routenplanung am PC/Mac nicht möglich. Mühsam mit GoogleEarth und Karten und Navigon kann man sich eine Route zusammenbasteln und abspeichern. Allerdings klappt das ab und zu dann plötzlich nicht mehr, weil .... keine Ahnung

    6. Problem: Navigon-support
    Denen kann man schreiben, so oft man will. Die halten sich total zurück, was Hilfe & Antworten betrifft. (M)ein Grund, nichts mehr mit Navigon zu machen.
    Die haben offensichtlich kein Interesse, an einer Produktverbesserung fürs Motorrad. In eine existierende Route kann man nicht einfach irgendwo einsteigen, da man den nächsten Anfahrpunkt nicht definieren kann. SO wird man erstmal in die verkehrte RIchtung geschickt. Navigon sagt dazu einfach mal gar nichts :-(

    7. Problem: iPhone GPS
    Bekanntlich verliert das 3GS ab und zu mal den GPS Carrier. Dann dauerts ein paar Strassen und es macht wieder weiter, nach so aufregenden Hinweisen we "Biegen sie scharf rechts ab!", oder "Jetzt bitte wenden".

    8. Problem: Bedienung
    Kapazitives Display! Das funktioniert zwar noch durch die Tasche, jedoch nur mit Hautkontakt. Absolutes NOGO für's Motorradfahren.
    Ein Ändern der Routenoptionen ist mit Handschuhen nicht möglich.
    Beim Grenzübertritt begrüßt einen der neue Provider, dessen Meldung dann den Schirm blockiert.
    Navigon selbst ändert gerne mal den Schirm an der Grenze.
    Sonstige Apps können den Bildschirm plötzlich blockieren.

    Also, man kann ziemlich gestresst und genervt eine Tour verbringen und lebt manchmal ganz schön gefährlich mit dem Ding. Weil es eben verdammt ablenkt.
    Allerdings, wenn mal alles funktioniert, dann ist es wirklich super.

    Zusammenfassend läßt sich sagen, dass die iPhone Hardware am Motorrad überfordert wird,. Das ist definitiv nicht sein EInsatzgebiet.
    Navigon könnte besser werden, dort fährt allerdings keiner (der was zu sagen hat) Motorrad.

    Ich warte jetzt mal ab, wie sich die üblichen Verdächtigen weiterentwickeln und werde dann nächstes Jahr ..... mal sehen.

    Grüße,

    /Peter

  8. Registriert seit
    24.05.2007
    Beiträge
    344

    Standard

    #18
    Also mal Ehrlich, für eine Motorradtour isses doch absolut notwendig daß man die Route am PC plant und sich die schönen Strecken raussucht. Wenn ich allerdings nur von A nach B will reicht das Iphone. ICh kenne bisher keine Navisoftware auf dem Iphone die einen Routenimport zulässt . Also für mich nur die absolute Notlösung wenn ich auf dem schnellsten weg von A nach Hause will . Vielleicht kommt ja irgendwie noch ein Tip wie man es hinbekommt. Vorzugsweise mit TomTom und Routenplanung mit Tyre

    Gruß
    GSteffen

  9. Registriert seit
    16.05.2006
    Beiträge
    1.390

    Standard no go

    #19
    hi peter,

    ich komm aus der mobfu welt und deine erläuterungen sind aus der praxis heraus gut beschrieben.
    generell gilt einfach:
    egal welches mobilfunkendgerät genommen wird...die hardware ist dafür nicht konzipiert (vibrationen, hitze, kälte etc.)
    erst recht nicht das iphone, da es einen sensor für schüttel-,dreh- und sonstige bewegungen für diverse software hat....

    mit navis hab so manches geld verpulvert (navigon 2110, tomtom R2, garmin GPSmap60cx, medion)...
    ----garmin:
    top: offroad navigation (GSPmap 60 o. so ähnlich) ist top, langanhaltende batteriefunktion, sehr robust
    flop: strassennavi eine katastrophe, je nach einstellung...., halterung mal zu lange abgeschlossen gehabt...schier den schlüssel abgerissen...
    ----navigon:
    top: saubere filtermöglichkeiten, klares routing.... für offroad oder abseitsfahrten einfach eigenen instinkt nehmen und der himmelsrichtung folgen....navigon führt irgendwann wieder raus....
    flop: hardware viel zu filigran, wenn es sich im routing verschluckt braucht es viel zu lange um route nachzurechnen...haltersysteme zu geringe auswahl, rumgewurschtel
    ----tomtom:
    top: funktion "alternative suchen" und "unbefestigte strassen"...strassenrouting sauber...sehr robuste halterung von wunderlich
    flop: während der fahrt bleibt es stur auf kurs, man muss halten um zu wechseln (also auch nicht schnell mal aus dem speicher abrufbar)....noch schlechter: die filtermöglichkeiten (schnell, kurz, ohne AB, etc.) zu einseitig und starr.... halterung von wunderlich - nach langem winter tomtom wieder drauf, abgeschlossen....öffnen war fast unmöglich....schlüssel abgebrochen, kontaktpins zur halterung durch vibration zu weit entfernt von der Stromversorgung, dadurch kein Aufladen des Akkus möglich....Lösung nur durch auflöten der kontaktpins möglich.....
    ----medion:
    einfach, klar, ohne ansprüche gut auf strassennavigation abgestimmt, zu klein für's moped

    oops...hab ich soviel geschrieben ....... so leg mich wieder hin

  10. Registriert seit
    17.06.2010
    Beiträge
    269

    Standard

    #20
    Zitat Zitat von Moni70 Beitrag anzeigen
    erst recht nicht das iphone, da es einen sensor für schüttel-,dreh- und sonstige bewegungen für diverse software hat....

    Hi Moni,

    Richtig, das hatte ich ganz vergessen: das iPhone macht einen kirre, wenn es in der Kurven plötzlich das Display dreht. Der Lagesensor ist dann erstaml verwirrt und Navigon dreht x-mal von hoch auf quer.

    Vollkommen klar, Phones sind nicht für's Motorrad gedacht.

    Du bestätigst meine Erfahrungen mit anderen Navis. Es ist doch unglaublich, dass die Hersteller hier nichts zustandebringen. Da zahlt man eh schon 3x so viel wie für PKW Geräte und dann diese eklatanten Schwächen.
    Bei den heutigen Datenbeständen und Prozessormöglichkeiten muß ein durchgängiges Routen mit on-the-fly Optionsänderung doch möglich sein, sollte man meinen.

    /peter


 
Seite 2 von 6 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. R 1200 GS Radio am Moped
    Von nullhiki im Forum Technik & Bastel-Ecke
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 16.10.2016, 21:08
  2. Neu auf GS, alt auf Moped
    Von chlöisu im Forum Neu hier?
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 31.10.2010, 19:49
  3. Moped
    Von unseruwe im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 16.05.2008, 14:44