Seite 1 von 10 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 95

Ist ein Navi sinnvoll?

Erstellt von yello, 12.10.2012, 10:29 Uhr · 94 Antworten · 8.366 Aufrufe

  1. Registriert seit
    21.02.2010
    Beiträge
    1.151

    Standard Ist ein Navi sinnvoll?

    #1
    beschäftige mich nun schon seit einigen Wochen intensiv mit dem "Navi-anschaffen-Gedanken".
    In der Büchse komm ich gut zurecht damit- ohne dass ich das Teil groß studiert habe- also kleiner Aufwand.
    Ich will mich nun auf dem Moped nun auch nicht mehr länger "ohne" damit abfinden.
    Da ich bisher immer mit Karte unterwegs war. (zwar nicht schlecht- aber egal).

    Der Grundgedanke: ich will mit möglichst viel Fahrgenuss von A nach B kommen.

    Also wollte ich mich nun schlau machen.... hab gelesen und gelesen.....
    Nicht nur hier- auch in diversen anderen Foren (Gibt ja sogar Navi-Foren(!))
    Lese da von Problemen, die man mit so einem Ding haben kann. Angefangen von der Befestigung....über die geschaltene Strom- Versorgung.....
    über die Progammierung am PC bzw. Gerät selber......bis hin zur fehlerfreien Bedienung......hm.

    Meine Erkenntnis:
    Es erfordert zuerst mal Zeit, um zu wissen- was will ich- was brauche ich dazu.
    Dann eine nicht unerhebliche Summe an Investitionen, nun- das ist halt so- es gibt nichts umsonst.
    Dann viel .... sehr viel Zeit und Begeisterung für diese Technik, bis man diese wie ursprünglich gewünscht zufriedenstellend nutzen kann.
    Vielleicht sogar die Erkenntnis....ich hab mir das falsche Gerät zugelegt.

    Die anfängliche Begeisterung schwindet.
    Mich stört zuerst der nötige Zeitaufwand für die einwandfreie Bedienung des Gerätes, bis ich das habe, was ich mir davon erhoffe.

    Bisher war es so:
    Die Karte öffne ich- Ort unabhängig... hab sofort den vollen Überblick....sehe rel schnell....wo bin ich- wohin will ich....wie kann ich fahren....
    such mir die Route aus.....falte mir das Teil zurecht....ab in den Tankrucksack damit- los gehts.
    Nachteil: ab und zu anhalten- Karte raus-neu falten- wieder reinstecken.
    Vorteile: schnell- übersichtlich- flexibel- Störungsunanfällíg- unabhängig

    Ich wiederhole- Der Grundgedanke: ich will mit möglichst viel Fahrgenuss von A nach B kommen.

    Die Ernüchterung:
    Um die Frage aus der Überschrift zu beantworten...."Ist ein Navi sinnvoll?"
    Aus meiner Sicht- mit meinem Benutzerprofil z.Z. leider (noch) nicht.
    Da ich keine Lust drauf habe, mir viele Stunden und wahrscheinlich Tage meiner Freizeit zu vergeuden-
    bis ich VIELLEICHT zu einem zufriedenstellenden Navi-Ergebnis zu komme....
    fahre ich weiter mit Karten.
    Für die nächsten 2-3 Jahre zumindest.
    Mit dieser Variante der Navigation, habe ich unterm Strich- die aus meiner Sicht die eindeutig bessere Variante.

    Ganz anders sieht es aus, wenn man befestigte bzw. karten-eingezeichnete Wege verläßt.
    Dieses kommt bei mir jedoch nur zu 1% vor. Also vernachlässigbar

    Übrigens- aus Erfahrung:
    Die bisher beste Variante bei einer Gruppe war bisher immer- die KOMBINATION (!).
    Ein Mann/Frau fährt mit Navi- ein Zweiter mit Karte. Diese Kombi war bisher unschlagbar.
    Darin sind wir (der Navi-Benutzer und ich) uns einig

    In diesem Sinne.... gutes Navigieren
    Gruß
    Ritsch

  2. Registriert seit
    01.09.2007
    Beiträge
    6.259

    Standard

    #2
    Hallo
    mit diesen Gedankengängen ist ein Navi nicht sinnvoll.
    Eine Reitrad hätte gegenüber der 1200GS Rally auch viele Vorteile, es geht nichts kaputt
    die Technik ist einfach und man braucht sich nicht mit der Bedienung tagelang beschäftigen.
    Und kommt auch von A nach B
    Wenn alle so denken würden säßen wir noch in Höhlen und würden rohes Fleisch essen.
    Gruß

  3. Registriert seit
    26.01.2005
    Beiträge
    6.882

    Standard

    #3
    Moin,

    seit über 10 Jahren fahre ich ausschließlich nach Navi. Karten sind nicht an Bord und wurden höchstens in der Anfangszeit, als ich selbst noch nicht zu 100% 'Navisicher' war, kurz vermisst. Die Vorplanungen erfolgen zu Hause am PC, nur mit MapSource. Trotzdem weiche ich unterwegs, nach Lust, Zeit und Laune, immer wieder von den vorgeplanten Routen ab. Immer wissend wo ich bin und wie lange ich voraussichtlich zu meinem Tagesziel brauche.

    Das Navi ist für mich das beste Motorradfeature, dass ich kenne. Selbst in meinem Heimatrevier habe ich dadurch 'neue' Strecken kennengelernt, die ich ohne Navi nie gefunden bzw. gefahren wäre. Auch offroad kann ich die Richtung erkennen, in die ich fahren muss, wobei es gerade heute auch dafür taugliche Karten geben soll.


    Einen technischen Ausfall hatte ich mit einem Navi noch nie. Mein 2610 ist zwischenzeitlich stark in die Jahre gekommen.

  4. Registriert seit
    26.02.2011
    Beiträge
    7.108

    Standard

    #4
    Zitat Zitat von juekl Beitrag anzeigen
    Hallo
    mit diesen Gedankengängen ist ein Navi nicht sinnvoll.
    Eine Reitrad hätte gegenüber der 1200GS Rally auch viele Vorteile, es geht nichts kaputt
    die Technik ist einfach und man braucht sich nicht mit der Bedienung tagelang beschäftigen.
    Und kommt auch von A nach B
    Wenn alle so denken würden säßen wir noch in Höhlen und würden rohes Fleisch essen.
    Gruß
    Super juekl...!!! auch in meiner Bekanntschaft sind die Ewig Gestrigen.

    aaaber ... Geile Tour ..da war ich ja noch Nie..ist das Schlusswort.

  5. Registriert seit
    07.09.2012
    Beiträge
    458

    Standard

    #5
    nie mehr ohne!ích fahre so seit 4 Jahren mit Navi und einer Karte für den schnellen Überblick unterwegs.Das wichtigsteie Straßen die ich jetzt fahre würde ICH mit einer Karte NIE finden. Und das in mir völlig unbekannten GegendenFazit: mit Navi macht das Fahren noch mehr Spaß.

  6. Registriert seit
    07.05.2007
    Beiträge
    158

    Standard

    #6
    Mahlzeit,

    ich benutze beides, die Karte um mir vorab meine Route anzuschauen und grob zu planen und das Navi, um immer problemlos und schnell zu wissen wo ich bin. Karte ist meistens zusätzlich mit an Bord.

    Den Stress, den ich mir am Anfang immer gemacht habe (Routenplanung am PC und dann die geplante Tour abfahren) mach ich mir inzwischen nicht mehr. Habe festgestellt, dass die Touren ohne sich zum Sklaven von dem Ding zu machen wieder wesentlich schöner und entspannter sind.

    Ich möchte aufs Navi nicht mehr verzichten, das Kartengefummel ist mir zu nervig und das "Mitlesen" während der Fahrt ist mit Navi wesentlich schneller und ungefährlicher.
    Generell machts für mich die Mischung. Es gibt aber genug Leute, die sich penibelst an die am PC geplante Tour klammern obwohl sie dabei oft das Beste verpassen... Jedem das Seine...

    Grüße,

    Markus

  7. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.770

    Standard

    #7
    jeder wie er mag ... spass machen soll es, ist ja hobby

    ist hier die plauderecke??

  8. Baumbart Gast

    Standard

    #8
    Fragt man sich warum du im Auto mit Navi fährst wenn das alles so kompliziert und geheimnisvoll ist.
    Zudem fragt man sich, warum Du mit der einstellung überhaupt Motorrad fährst, ist viel schwieriger, gefährlicher und störanfälliger als ein Auto.

    Die aktuellen Navis sind idiotensicher und in Verbindung mit ner Karte im Koffer völlig problemlos um von A nach B über C, D, E und F zu kommen. Die Feinheuiten kommen im Laufe der Benutzung von selber.

  9. Registriert seit
    26.01.2005
    Beiträge
    6.882

    Standard

    #9
    Zitat Zitat von Larsi99 Beitrag anzeigen
    ist hier die plauderecke??
    da du hier bist, ja.


    Wer macht sich denn zum Sklaven von einem Navi? Sind das Diejenigen, die geradeaus ins Hafenbecken fahren, weil die Tante dort hin will? Auf meinen Urlaubstouren fahre ich gerne Touren, die vorher am PC geplant wurden nach. Aber was hält mich davon ab unterwegs flexibel zu sein? Genau dafür nutze ich u. A. mein Navi.

    Übung mit dem Umgang mit dem Navi ist das A und O. Heute, nach über 10 Jahren, kann mich unterwegs, was die Routenführung betrifft, nichts mehr überraschen. Gerade mit Navi ist es wichtig, oben im Kopf die Lampe an zu haben. Wichtiger als eine Karte im TR.

  10. Registriert seit
    20.05.2010
    Beiträge
    3.297

    Standard

    #10
    Zitat Zitat von Macke Beitrag anzeigen
    Mahlzeit,

    ich benutze beides, die Karte um mir vorab meine Route anzuschauen und grob zu planen und das Navi, um immer problemlos und schnell zu wissen wo ich bin. Karte ist meistens zusätzlich mit an Bord.

    Den Stress, den ich mir am Anfang immer gemacht habe (Routenplanung am PC und dann die geplante Tour abfahren) mach ich mir inzwischen nicht mehr. Habe festgestellt, dass die Touren ohne sich zum Sklaven von dem Ding zu machen wieder wesentlich schöner und entspannter sind.

    Ich möchte aufs Navi nicht mehr verzichten, das Kartengefummel ist mir zu nervig und das "Mitlesen" während der Fahrt ist mit Navi wesentlich schneller und ungefährlicher.
    Generell machts für mich die Mischung. Es gibt aber genug Leute, die sich penibelst an die am PC geplante Tour klammern obwohl sie dabei oft das Beste verpassen... Jedem das Seine...

    Grüße,

    Markus
    Da kann ich mich voll und ganz anschliessen mit der Ergänzung,
    - leih dir mal ein Navi von nem Bekannten aus und er-fahre dieses sinnvolle Feature (So ne Halterung ist meist nur mit zwei Schrauben einfach und schnell umzubauen)
    - TomTom Urban Rider mit "kurvenreichenStrecken" scheint mir das passende für Deine Ansprüche: einfach, intiutiv zu bedienen
    - Navi in Kombinaton mit Karte um vor Ort schneller nen Überblick zu erhalten und bei Bedarf die grobe Route festzulegen ... du wirst einen Heiden Spass haben
    Volker


 
Seite 1 von 10 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Streckensperrungen sinnvoll...
    Von Clamshell im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 100
    Letzter Beitrag: 24.08.2011, 05:52
  2. Tankschutz sinnvoll?
    Von casmi im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 24.11.2009, 22:17
  3. Abdeckhaube sinnvoll?
    Von Bearloe im Forum Zubehör
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 09.07.2009, 22:58
  4. 100 Oktan sinnvoll?
    Von mekkimarv im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 02.07.2008, 12:51
  5. Diebstahlwarnanlage sinnvoll?
    Von langeselend im Forum F 650 GS und F 800 GS (Zweizylinder)
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 30.05.2008, 17:45