Seite 8 von 10 ErsteErste ... 678910 LetzteLetzte
Ergebnis 71 bis 80 von 95

Ist ein Navi sinnvoll?

Erstellt von yello, 12.10.2012, 10:29 Uhr · 94 Antworten · 8.362 Aufrufe

  1. Registriert seit
    01.10.2009
    Beiträge
    2.622

    Standard

    #71
    Ach, es gibt ne Fußpflege App?
    Interessant.

  2. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.600

    Standard

    #72
    Zitat Zitat von nobbe Beitrag anzeigen
    .. frag mal nach MIL-STD -- "MIL-STD-810" -- dann zahlst du das 1mio fache des normalen durchschnitts anwender preises
    ob ich beim Endurofahren Militärnorm brauche??? und warum sind Mopednavis so teuer, obwohl sie diese MIL-STD garnicht erfüllen ?? Fragen über Fragen

  3. Registriert seit
    05.10.2007
    Beiträge
    5.262

    Standard

    #73
    Zitat Zitat von TomTom-Biker Beitrag anzeigen
    ...
    Was ich nicht begreife: Warum reduzieren vor allem Naviverweigerer dieses gerät auf das reine "Von-A-nach-B-bringen"?

    Ich habe auch noch gelernt, mit Marschkompass und Topografischer Karte durch die Lüneburger Heide zu stapfen und dann bestimmte Punkte zu erreichen. Jahrzehnte, bevor der erste Mensch Geocaching aussprach.
    Und infolgedessen bin ich sowohl intellektuell als auch technisch in der Lage, aus einer buntgemalten generalkarte für mich wichtige Infos herauszulesen.
    Das tu ich dann auch mit grosser Hingabe. Mein Tisch sieht vor reisen oft aus wie ein Kartenladen! manchmal ist die Spinnerei so gross, dass ich daheim die generalkarte gegen Michelin antreten lasse!!!
    Ta, mittlerweile kommt noch Google Earth und Maps hinzu.

    Und dann, wenn ich weiss, wo ich lang will, dann habe ich mir das früher auf einen Zettel geschrieben, der dann in meinem VW-Bus vorn am Klemmbrett hing. Roadbook light, würde ich sagen.

    Diese Funktion hat nun mein navi übernommen.
    Zusätzlich habe ich dann noch eine ganze Handvoll netter aber unwichtiger Features, die einfach fein sind, aber wirklich nicht echt notwendig (Handykoppelung, MP3 etc.)

    Ich hab ja nichts gegen Technikverweigerer und profitiere auch nicht, wenn jetzt alle Welt Navis kauft.
    Ich nerve mich nur ein wenig ab der offen oder weniger offen ausgesprochenen (und zumindest in meinem Fall falschen) behauptung, dass ein Navi die planerische Kreativität einschränken würde.
    Sorry, das ist einfach Humbug! Der eigene Geist schränkt die Kreativität ein! Das navi ist lediglich eine moderne Karte, ein Instrument.
    Selbst originelle und spannende Streckenabweichungen sind völlig unproblematisch machbar. Ein Navi ist ja kein Autopilot, der mich irgendwo hinzwingt. Jedenfalls nicht die teureren Exemplare.

    Und: Was habe ich früher bei Radtouren etc. so richtig gehasst? Wirklich gehasst und gar nicht spannend gefunden? Wenn man einen ganzen Tag lang die Natur genossen hat und dann irgendwann wegen der öden Quartierfrage Probleme bekam! Das hat mich angenervt - was sicherlich eine Typfrage ist. An diesem Punkt schätze ich den unglaublichen Zumokomfort, dass mir zumindest einige nahegelegene Quartiere vorgeschlagen werden. So kann ich ganze Tage herumgeistern in fremden Gegenden, ohne mich um irgendetwas kümmern zu müssen. Und wenn ich zu gewünschter Zeit nichts passendes am Horizont auftauchen sehe, dann frage ich meine kleine Steffi.
    Ich finde es ganz schön, dass sich manche Dinge weiterentwickelt haben. Denn ich fand "damals" längst nicht alles toll!

    Schlussendlich noch einmal die schon oft gestellte Frage: Warum sollte denn eigentlich ein Navi überhaupt "sinnvoll" sein, wenn doch das ganze Thema Motorradfahren eher sinnfrei ist??

  4. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.600

    Standard

    #74
    Zitat Zitat von Nordlicht Beitrag anzeigen
    Was ich nicht begreife: Warum reduzieren vor allem Naviverweigerer dieses gerät auf das reine "Von-A-nach-B-bringen"?
    viell. weil viele Navinutzer genau das tun und sonst mit der freien Planung Probleme haben? zumindest meine Erfahrung. wird aber besser.


    Zitat Zitat von Nordlicht Beitrag anzeigen
    ..... wenn doch das ganze Thema Motorradfahren eher sinnfrei ist??
    ha, erwischt Holgi, genau das Gegenteil ist der Fall -> four wheels move the body, but two wheels move the soul wo ist das sinnfrei? noch nicht mal "eher"
    Motorradfahren dient der Fortbewegung, dem Spaß, der Selbstdarstellung, dem Sport und wirkt dem Parkplatzproblemen und Staus entgegen. Motorradfahren härtet ab (ich war das letzte Mal richtig erkältet vor 10 Jahren) Motorradfahren ist Genuß und Befriedigung ...

  5. Registriert seit
    13.03.2010
    Beiträge
    5.549

    Standard

    #75
    ich war letztes Jahr 100 Pässe in 7 Tagen Fahren Keine Kaffeefahrt: 100 Pässe in siebenTagen - MOTORRAD action team - MOTORRAD online

    - Jeder hatte Karten sowie ein Roadbook von der Tour - auf der Karte war die komplette Tagestour verzeichnet, abends wurde die Strecke des nächsten Tages ausführlich besprochen (Schweiz / Frankreich / Italien)
    - man fährt dann in Gruppen von 3-5 Leuten los (nach Roadbook)

    das geht dann solange auch ganz gut, bis
    - man sich trotzdem verfährt und das Roadbook nicht mehr stimmt (wie gehts nun weiter bei km XY?)
    - man dringend was Tanken muss (Tankstellen stehen nicht im Roadbook oder Karte)
    - eine Strasse gesperrt ist (keine Seltenheit in den Alpen)
    - der Kollege, der sich den Nagel eingefahren hatte, zum Reifendienst muss

    in solchen Fällen in unbekanntem Gebiet hilft dir dann nur der "Einheimische" oder das Navi weiter..

  6. Registriert seit
    21.02.2010
    Beiträge
    1.151

    Standard

    #76
    Hier meldet sich der TE nochmal.
    Also-
    ich hab sehr viel gelesen- fast schon zu viel.
    Hab mich aber nun entschlossen....bekehren lassen.
    Werde mir so ein Teil anschaffen- in den nächsten Monaten... spätestens zur Saison 2013

    Warum?
    Nun... ich bin bei den letzten beiden Ausfahrten Ende Okt. mit einer neuen Gruppe mit.
    Der Vorneweg-Fahrer fuhr mit Navi (Garmin 660)
    Mir hat gefallen:
    1. wie er per Email die Einladung samt der geplanten Route mit den Dateien versendet hat
    2. Bei "meiner" Gruppe, bin ich meist der, der vorne weg fährt... und gezwungenermaßen auch dementsprechend oft anhalte, um mich zu orientieren, Karte umzublättern usw.
    Der Navi-Vorfahrer hiel natürlich nicht an. (Außer Umleitung- wohin führt uns das Navi?)
    3. Mich schreckt die Navibedienung u. Vorbereitung keineswegs ab.
    Die Vorbereitung auf eine Tour ist nur erheblich technischer als vorher. Was aber bestimmt auch (vermutlich nach gewisser Einarbeitung sogar MEHR) Spaß macht.
    4. Und letztendlich- das unterm Strich "nicht mehr missen wollen" der Navi-Anwender. Das wird sich nach einer Weile auch bei mir einstellen.

    Ich wollte auch mit meiner Überschrift des Freds das Thema etwas anheizen.
    Um die Meinung der Navi-Verfechter zu hören.
    Nun gut- ich laß mich drauf ein

    Gruß
    Ritsch

    Nun- meine "Herausvorderung": welches Teil kommt ans Moped?... Garmin?... TomTom?.... eine Kombi von BEIDEN- das wärs!
    Aber das ist ein anderes Thema.

  7. Registriert seit
    05.10.2007
    Beiträge
    5.262

    Standard

    #77
    Zitat Zitat von AmperTiger Beitrag anzeigen
    ha, erwischt Holgi, genau das Gegenteil ist der Fall -> four wheels move the body, but two wheels move the soul wo ist das sinnfrei? noch nicht mal "eher"
    Motorradfahren dient der Fortbewegung, dem Spaß, der Selbstdarstellung, dem Sport und wirkt dem Parkplatzproblemen und Staus entgegen. Motorradfahren härtet ab (ich war das letzte Mal richtig erkältet vor 10 Jahren) Motorradfahren ist Genuß und Befriedigung ...
    Na, da sind wir uns ja völlig einig! Aber ich fürchte, das wird von Aussenstehenden nicht unbedingt als "sinnvoll" angesehen sondern ist eben eher der Bereich "Spassfaktor"

    Und bezüglich deiner anderen Antwort müsste dann ja eigentlich die interessante Frage lauten: Ist die Verwendung eine Motorradnavis als Autopilot sinnvoll? Denn der kreativitätstötende Faktor ist ja eben der user und nicht das gerät...

  8. HIPRO Gast

    Standard

    #78
    Aha.
    Dann folgt jetzt der nächste Fred über : Vor und Nachteile und Meinungen zu TT und Garmin ?
    Und über wo wohl am billigsten
    HIPRO

  9. Baumbart Gast

    Standard

    #79
    Zitat Zitat von nobbe Beitrag anzeigen
    - Jeder hatte Karten sowie ein Roadbook von der Tour - auf der Karte war die komplette Tagestour verzeichnet, abends wurde die Strecke des nächsten Tages ausführlich besprochen (Schweiz / Frankreich / Italien)
    - man fährt dann in Gruppen von 3-5 Leuten los (nach Roadbook)

    das geht dann solange auch ganz gut, bis
    - man sich trotzdem verfährt und das Roadbook nicht mehr stimmt (wie gehts nun weiter bei km XY?)
    - man dringend was Tanken muss (Tankstellen stehen nicht im Roadbook oder Karte)
    - eine Strasse gesperrt ist (keine Seltenheit in den Alpen)
    - der Kollege, der sich den Nagel eingefahren hatte, zum Reifendienst muss.
    Drum haben wir seinerzeit die auf den Karten eingezeichneten Routen abends im Hotel in's Navi gehackt und die Roadbooks ignoriert. Geht erheblich besser.
    Zitat Zitat von yello02 Beitrag anzeigen
    2. Bei "meiner" Gruppe, bin ich meist der, der vorne weg fährt... und gezwungenermaßen auch dementsprechend oft anhalte, um mich zu orientieren, Karte umzublättern usw.
    Der Navi-Vorfahrer hiel natürlich nicht an. (Außer Umleitung- wohin führt uns das Navi?)
    Das war seinerzeit der Anlass ein Navi zu kaufen und ist für Mich heute noch der Hauptvorteil vom Navifahren.

  10. Registriert seit
    21.02.2010
    Beiträge
    1.151

    Standard

    #80
    Zitat Zitat von HIPRO Beitrag anzeigen
    Aha.
    Dann folgt jetzt der nächste Fred über : Vor und Nachteile und Meinungen zu TT und Garmin ?
    Und über wo wohl am billigsten
    HIPRO
    zu Punkt 1: vo mir??.... bestimmt nicht. Da findest nun wirklich zahlreiche Freds hier und in anderen Foren
    zu Punkt 2: ganz einfach.... ALDI oder LIDL!... Deine GS1200LC hast ja auch da her- oder wo sonst gibts die jetzt scho?

    AH!....hab gerade gesehn- Du bist der, der im Allgäu bereits vorbestellt hat...Du hast praktisch scho vorgegriffen.
    Na- dauert ja no ein Weilchen


 
Seite 8 von 10 ErsteErste ... 678910 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Streckensperrungen sinnvoll...
    Von Clamshell im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 100
    Letzter Beitrag: 24.08.2011, 05:52
  2. Tankschutz sinnvoll?
    Von casmi im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 24.11.2009, 22:17
  3. Abdeckhaube sinnvoll?
    Von Bearloe im Forum Zubehör
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 09.07.2009, 22:58
  4. 100 Oktan sinnvoll?
    Von mekkimarv im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 02.07.2008, 12:51
  5. Diebstahlwarnanlage sinnvoll?
    Von langeselend im Forum F 650 GS und F 800 GS (Zweizylinder)
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 30.05.2008, 17:45