Seite 1 von 7 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 69

Kaufempfehlung für Becker Z 100 Crocodil?

Erstellt von JoeGS, 01.01.2011, 23:57 Uhr · 68 Antworten · 6.554 Aufrufe

  1. Registriert seit
    26.07.2010
    Beiträge
    57

    Standard Kaufempfehlung für Becker Z 100 Crocodil?

    #1
    Moin,

    ich möchte mir ein preiswertes Navi zulegen. Und bin dabei über das Z100 gestolpert.
    Nun meine Frage:
    Kann für das Z100 eine Kaufempfehlung gegeben werden?
    Oder lieber sparen bis ein Zumo oder TT mit dem entsprechendem Zubehör in Reichweite ist.

    Für das Z100 rechne ich ca. 125€ + 25€ Headset + 40€ Halter = 190€
    Alternativ ein TT Urban Rider pro für ca. 360€, das Garmin Zumo noch heftiger.

    Der umfangreiche Beitrag zum Z100 konnte meine Frage leider nicht beantworten.

    Gruß
    Jörg

  2. Registriert seit
    09.04.2007
    Beiträge
    1.683

    Standard Morgen!

    #2
    Es wird Deine Frage nicht beantworten, aber ich habe die Tage gelesen das Becker das Gerät nicht mehr produziert und nur noch ein Abverkauf stattfindet.

    Über die Gründe kann man nur spekulieren, also Denk Dir deinen Teil dazu.

    Mein Tipp, spar noch ein Weilchen und kauf dir was anständiges!


    Tom Tom oder Garmin, auch hier wirst Gegner und Fürsprecher für jedes Gerät finden.

    Gruß

  3. Registriert seit
    22.11.2006
    Beiträge
    3.690

    Standard

    #3
    Ich kann Dir das Becker Crocodile empfehlen. Ich hatte zuerst ein Zumo 550 - ist optisch und qualitativ super - aber was nützt mir das, wenn es ständig Probleme macht....?
    Zu dem Thema Probleme gibt es bei jedem Navi ein Menge Meinungen und Erfahrungen!
    Bin mit dem Becker zufrieden (seit 15.000 km auf dem Motorrad), bis auf die Ablesbarkeit bei Sonnenschein. Man muss es ziemlich senkrecht montieren. Außerdem habe ich noch von Touratech eine Folie montiert und bin zufrieden.
    Nur die Hotline von Becker ist so besch....... wie bei den anderen Herstellern. Leider hat man es aus dem Programm genommen, anstatt an einer Verbesserung zu arbeiten.
    Ich bin der Meinung als Einstieg ist das Geld gut investiert - dann tust Du Dir beim nächsten Navi leichter!
    Wichtig ist ein möglichst aktueller Kartenstand. Und Du kannst keine Routen am PC planen ..... ja, doch es gibt diverse Programme irgendwo im Internet, mit denen kann man es auch machen. Ich aber brauche es nicht mehr, plane immer am Navi. Ich habe gelernt dieses Gerät nur als Hilfe zu akzeptieren (es weiß eben nicht alles) und die Wegpunkte entsprechend zu minimieren. Bei Starkregen habe ich es noch nicht getestet, aber normaler Landregen hat bis jetzt nie geschadet (es ist nicht wasserdicht, nur Spritzwasser geschützt).

    Die Montage der Garmingeräte am Biker ist leichter, weil die Bohrungen der Halter auf die Motorradhalter von Touratech, SW-Motech u. ä. abgestimmt sind.

    Aber wie schon geschrieben, man lernt immer dazu! ...... und es gibt immer verschiedene Meinungen und Erfahrungen (.... ich hatte besch... Erfahrungen mit GARMIN gesammelt!).

    Gruß Kardanfan

  4. Registriert seit
    06.07.2007
    Beiträge
    385

    Standard

    #4
    Hallo Jörg,

    fahre nun auch schon einige Zeit mit dem Z 100.

    Durch verschiedene Modifikationen ( Tomic-Skin ) und unter Zuhilfenahme des Routeconverters bzw. Tyre taugt das Navi auch für den Motorradeinsatz und Routenplanung am PC. Sogar Musik hören während des navigierens ist möglich. Die eierlegenede Wollmilchsau wird man eh nicht finden. Und für die Preisdifferenz zwischen dem Z 100 und den reinen Motorradnavis kann man verdammt viel Sprit tanken

    Falls Du spezielle Fragen hast, kannst Du Dich gerne per PN bei mir melden. habe von meiner 1100-er GS auch noch ein gebrauchtes Cradle abzugeben. Denke 20,00 Euro incl. Versand wären fair.


    Gruß


    Klaus

  5. Registriert seit
    16.04.2010
    Beiträge
    131

    Standard

    #5
    Hallo

    Eine Kaufempfehlung kann ich dir nicht geben,aber meine erfahrung mit dem z100.

    Als erstes ich habe es nach 3 Tagen wieder zurückgegeben !

    Von der Bedienbarkeit war ich sehr angetan aber Ablesbarkeit bei direktem Sonnenlicht ist absolut bes..... .
    Dann wollte ich ein Update von Becker runterladen,nach mehrfachen mail´s und auch Telefonischen kontakt mit Becker (hat alles nicht gefunzt) habe ich mich zur Rückgabe beim Händler entschlossen,war kein Problem.
    Habe mich dann für das TT entschieden und bin bestens damit zufrieden ausser das es keine aktive Halterung mit dabei ist .

    Bis dann

  6. Registriert seit
    22.08.2006
    Beiträge
    5.090

    Standard

    #6
    Zitat Zitat von Kardanfan Beitrag anzeigen
    Ich kann Dir das Becker Crocodile empfehlen. ...
    ich mittlerweile auch.

    Zitat Zitat von Kardanfan Beitrag anzeigen
    ... bis auf die Ablesbarkeit bei Sonnenschein. ...
    das ist ein echtes Problem im Sommer. Ich nutze meines mit einer Halterung von bikertech. Diese hat ein "Sonnenschirmchen", das die Ablesbarkeit ein wenig verbessert. Vor allem aber ist, dank der zusätzlichen strammen Klemmung, das Kontaktproblem bei mir komplett gelöst (Viele Nutzer klagen über "Aussetzer" beim Laden im Motorradcradle).
    Ich habe zwei Bilder der Halterung angefügt.

    Zitat Zitat von Kardanfan Beitrag anzeigen
    ...
    Und Du kannst keine Routen am PC planen ..... ja, doch es gibt diverse Programme irgendwo im Internet, mit denen kann man es auch machen....
    Mit dem MTP (Motorrad-Touren-Planer) kann ich Routen im google-earth Format erstellen. Diese werden vom Z100 akzeptiert. Ich bearbeite die so erstellten Routen immer noch mit dem Routeconverter. Dann kann auch eine "vernünftige" Bezeichnung für die Route vergeben und im Z100 angezeigt werden. Das hat bisher immer einwandfrei funktioniert.
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken p1000584.jpg   p1000587.jpg  

  7. Registriert seit
    26.05.2006
    Beiträge
    106

    Standard

    #7
    Hallo und frohes Neues,

    werde mich jetzt auch mal äußern.
    Habe Garmin Zumo 550, TomTom Rider II und das Croco in Gebrauch. Das Croco kann ich NICHT empfehlen. Die schlechte Ablesbarkeit des Displays ist doch ein NO GO für ein Motorradnavi. Was soll ich mit so einem Gerät, das ich bei Sonnenschein nicht benutzen kann? Wasserdicht ist es auch nicht! Also - was soll sowas? Das TomTom ist soweit OK - mein Favorit ist das Garmin. Habe es jetzt seit einigen Jahren und noch KEINE Probleme gehabt.


    Gruß
    michadort

  8. Registriert seit
    22.11.2006
    Beiträge
    3.690

    Standard

    #8
    Also ich war am Anfang auch stinksauer, weil ich nichts auf dem Croco gesehen habe.
    Aber nach der richtigen Ausrichtung und der Folie von Touratech habe ich über 15.000 km (im Auto sogar 30.000 km) mit dem Motorrad mit null Problemen zurückgelegt!
    .... und ich fahre immer nur bei Sonnenschein!

    Das größte Problem sitzt immer vorm Tank ......

    Für mich war das ZUMO 550 ein Albtraum, einschl. der GARMIN-Hotline .

    Aber ich habe aus der Zeit mit dem Garmin viel gelernt ...... und viel Zeit kaputt gemacht / geopfert !

    Jedes NAVI hat seine Vorteile - jedes Navi ist ein neuer Einstieg in eine "Problemwelt", die jeder anders erlebt.

    Nur wer nie anfängt, kann die Navinutzer nie verstehen.

    Schlimm finde ich, dass die Nutzer von den NAVI-Herstellern kein Schmerzensgeld bekommen ! Aber das Thema betrifft auch den Computer mit Software .......... ohne diesen Schei....... hätten wir alle mehr Zeit zum Fahren, und mehr Geld für Reifen, usw.....

    ....... und da erlaube ich mir keine Wertung, ob Garmin, Becker oder TomTomm schlimmer sind. Es kommt immer auf die eigenen Erfahrungen an bzw. den unbefriedigten Erwartungen.....

    Ein NAVI kann keine Gedanken lesen......

    Gruß Kardanfan .... nie mehr ohne NAVI ... und immer mit Karten!!!!

  9. Registriert seit
    05.12.2009
    Beiträge
    159

    Standard

    #9
    Hallo Joe,
    ich habe das Z 100 jetzt seit über einem Jahr im (fast täglichen) Einsatz und bin sehr zufrieden.
    Nach dem Aufspielen der Zusatzsoftware (bei mir "Joshua skin") ist es das für mich optimale Navi: man kann Touren mit beliebig vielen Punkten am PC planen, bei Streckensperrungen oder kurzfristigen Tourenänderungen den oder die nächsten Punkte einfach überspringen. Touren aufzeichnen ist auch kein Problem.

    Mit der Ablesbarkeit habe ich null Probleme: mein Navi ist relativ senkrecht angebracht, mit dem o. a. skin und einer Antireflexfolie ist die Ablesbarkeit selbst bei direkter Sonneneinstrahlung immer noch ausreichend!

    Ab und an muß man mal die Kontaktpunkte mit dem craddle säubern, damit der Kontakt zur Batterie erhalten bleibt.
    Die Akkulaufzeit ist sehr dürftig, aber wer nutzt das Navi schon ohne Anschluß ans Bordnetz.

    Zudem kann man das Navi auch vollwertig im Pkw nutzen.

  10. Registriert seit
    26.01.2005
    Beiträge
    6.890

    Standard

    #10
    Moin,

    wie sieht es mit der Kartenversorgung für das Croco aus? Gibt es weiterhin aktuelle? Kosten?





    Zitat Zitat von Kardanfan Beitrag anzeigen
    ... nie mehr ohne NAVI ... und immer mit Karten!!!!
    leicht abgeändert: immer mit Navi und nie mehr mit Karten. Seit vielen Jahren. Kann mich nicht daran erinnern, wann ich letztmalig Papier-Karten 'unterwegs' dabei hatte.


 
Seite 1 von 7 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Becker Z 100 Crocodil
    Von devildog im Forum Navigation
    Antworten: 1201
    Letzter Beitrag: 04.06.2013, 15:07
  2. Kaufempfehlung
    Von Pegasus- im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 20.09.2010, 12:14
  3. Vom Crocodil zum Urban Rider - ein Kurzvergleich
    Von Thias im Forum Navigation
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 31.08.2010, 15:19
  4. Kaufempfehlung
    Von michel1678 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 30.11.2009, 10:36
  5. GS 1200 Kaufempfehlung
    Von zorrofred im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 11.01.2007, 10:18