Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 16

Kompass für Ausgleichsbehälter

Erstellt von ridy, 16.11.2009, 12:17 Uhr · 15 Antworten · 3.196 Aufrufe

  1. Registriert seit
    16.11.2009
    Beiträge
    1

    Daumen hoch Kompass für Ausgleichsbehälter

    #1
    Hallo zusammen,

    ich habe grade folgenden Kompass gefunden: http://www.gs-bmw.de/product_info.ph...237e474755656b

    Kennt den schon jemand? Funktioniert der gut?

    Gruß
    Andy

  2. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.709

    Standard

    #2
    Hi
    Wenn Du irgendwo hinfährst wo man einen Kompass braucht und Du damit umgehen könntest hättest Du einen "echten" Kompass.
    Nur um den Deckel aufzuhübschen oder um zu entscheiden ob man grad' Richtung Äquator oder Pol unterwegs ist taugt das Ding.
    gerd

  3. Registriert seit
    09.11.2009
    Beiträge
    180

    Standard

    #3
    Zitat:
    Der POLARIS ist ein High-Tech Kompass für die Verwendung an BMW Modellen*. Es handelt sich um einen Deckel für den Bremsausgleichsbehälter mit integriertem Kompass, welcher problemlos gegen den originalen Kunststoffdeckel ausgetauscht werden kann.

    Der POLARIS ist eine echte Hilfe zur Navigation bei Motorradtouren und nicht zuletzt eine optische Aufwertung für Ihr Motorrad. Speziell für die BMW-Baureihen GS und F lässt sich der Deckel an 17 unterschiedlichen Modellen anbringen. Durch den hohen Qualitätsanspruch lässt sich der POLARIS bei jeder Wetterlage (wasserfest / temperaturbeständig von -30° bis + 60°) bedenkenlos einsetzen. Selbstverständlich kann der Deckel auch jederzeit schnell abgenommen und z.B. als Wanderkompass verwendet werden. Ein durchdachtes und sehr nützliches High-Tech-Produkt, auch im Zeitalter von GPS-Navigationsgeräten!
    Der POLARIS ist eintragungsfrei! Anschrauben und losfahren!

    Fragen über Fragen:

    Seit wann ist ein Kompass High-Tech?

    Was passiert mit dem Bremsausgleichbehälter wenn ich mal den
    Taschenkompass brauch, mach ich dann ne Tüte drüber?

    Wie lange dauert's bis einer das Ding abschraubt und mitgehen lässt?

    Was mach ich, wenn's im Sommer mal heißer als 60 Grad wird? Bremskreislauf über den Ölkühler umleiten?


  4. Registriert seit
    17.09.2007
    Beiträge
    1.672

    Standard Dann noch.....

    #4
    ... die Frage, hat der Kompass eine Kompensation? Funktioniert der überhaupt in so einer magnetischen Umgebung richtig?

    Wenn man wirklich keine Idee für ein Weihnachtsgeschenk hat?!

  5. Registriert seit
    26.01.2008
    Beiträge
    125

    Standard Falsche Rubrik!

    #5
    Gehört das nicht in die Rubrik Navigation???

    duck und wech...

  6. Registriert seit
    30.08.2009
    Beiträge
    121

    Daumen runter

    #6
    also schön finde ich anders....!
    Da gebe ich hunderte Euros für ein Navi aus und soll dann so ein DING da dranschrauben? Ne....außerdem steht da doch "klau mich" drauf.

    Ich gehöre definitiv nicht zur Zielgruppe.
    Aber wers mag....

    Thomas

  7. Registriert seit
    08.03.2007
    Beiträge
    700

    Standard

    #7
    Für 72 Euro hole ich mir einen Kompass der funktioniert.

    Was nützt das Ding denn schon ? Ist er nur auf der Nordhalbkugel einzusetzen oder auch auf der Südhalbkugel ? (Magnetfeldlinienkompensation)
    Karten einnorden nicht Möglich, Entfernungsbestimmung, Steigungsbestimmung ... alles nicht machbar ...
    http://www.globetrotter.de/de/shop/d...0137f1c5e52a34

  8. Registriert seit
    30.08.2009
    Beiträge
    121

    Blinzeln

    #8
    Zitat Zitat von R1F800 Beitrag anzeigen
    Für 72 Euro hole ich mir einen Kompass der funktioniert.

    Was nützt das Ding denn schon ? Ist er nur auf der Nordhalbkugel einzusetzen oder auch auf der Südhalbkugel ? (Magnetfeldlinienkompensation)
    Karten einnorden nicht Möglich, Entfernungsbestimmung, Steigungsbestimmung ... alles nicht machbar ...
    http://www.globetrotter.de/de/shop/d...0137f1c5e52a34
    der reicht gerade, um die grobe Richtung vom Biergarten nach Hause zu bestimmen........;-)


    Thomas

  9. MP
    Registriert seit
    11.03.2004
    Beiträge
    1.159

    Reden Kompass

    #9
    Moin,

    selten so gelacht und es garnicht der 01.04. !!!

    Wenn ich mir überlege was für einen Aufwand betrieben werden muss um den Magnetkompass auf einem Schiff zu kompensieren so kann man bei diesem Spielzeugteil nur den Kopf schütteln. Da ist die Tankanzeige der 1100er GS im Vergleich ein hochgenaues Präzisionsmessgerät.

    Das Problem beim Magnetkompass ist die Deviation:

    Die Kompassanzeige wird durch Störungen des Erdmagnetfeldes und zusätzliche Magnetfelder, hervorgerufen durch stromführende Leitungen oder elektrische Anlagen, z.B. an Bord eines Fahrzeuges, zusätzlich abgelenkt. Diese Abweichung wird als Deviation (d) oder Ablenkung (Abl) bezeichnet. Sie beschreibt den Winkel zwischen magnetisch Nord (MaN) und der Nordrichtung, die meine Magnetkompassnadel tatsächlich anzeigt. Diese tatsächliche Nordrichtung meiner Kompassnadel wird auch Magnetkompass Nord (MgN) genannt. Die Summe aus Deklination und Deviation wird als Magnetkompassfehlweisung (MgFw) bezeichnet.

    Während die Missweisung und die Nadelabweichung für jeden anliegenden Kurs konstant ist, ändert sich die Deviation sinusförmig in Abhängigkeit vom anliegenden Kurs. Hinzu kommt, dass die Ablenkung vom Fahrzeug abhängt. Sie muss daher während des Betriebes für jedes Fahrzeug und für jeden Kurs individuell festgestellt werden. Die ermittelten Werte fließen in die Deviationstabelle ein.

    Ist die Ablenkung zu groß, so kann der Fehler durch Anbringen von kleinen Magneten verringert (kompensiert) aber nicht beseitigt werden. Schiffskompasse werden jährlich und nach jeder längeren Werftliegezeit in einem aufwendigen Verfahren kompensiert. Zusätzlich wird eine Deviationstabelle erstellt. Die (Rest-) Ablenkung kann dann für den anliegenden Kurs der Deviationstabelle entnommen werden. Eine solche Kompensation ist bei den meisten motorradgeeigneten Kompassen nicht möglich.


    Bei handelsüblichen Wander- und Peilkompassen ist eine Kompensation nicht notwendig. Voraussetzung ist ausreichender Abstand zu störenden Einflüssen. Störquellen sind:
    • magnetische Erzvorkommen im Boden
    • Hochspannungs-, Radar-, Fernmeldeanlagen und Oberleitungen
    • Stahlbetonbauten und Gittermasten
    • Kraftfahrzeuge aller Art
    • alle elektrischen Geräte
    Während von den erstgenannten Störquellen ein Abstand von mehreren hundert Metern eingehalten werden muss um brauchbare Kompasswerte zu erhalten, so reicht bei Kraftfahrzeigen und batteriebetriebenen Geräten ein Abstand von etwa 5 m. Ich kann die Deviation daher in den meisten Anwendungsfällen vernachlässigen.

    Hinzu kommt der Beschleunigungs- und Drehfehler:

    Der Vollständigkeit halber sei hier auf eine weitere Kompassfehlanzeige hingewiesen, hervorgerufen durch starke Beschleunigung des Fahrzeugs. Dabei unterscheidet man die translatorische Beschleunigung (Beschleunigungsfehler) und die zentrifugale Beschleunigung bei Kurvenfahrt (Kompassdrehfehler). Der Drehfehler tritt nur auf Nord-/Südkursen (grob) und in Kurven auf. Der Beschleunigungsfehler tritt dagegen nur bei starker Beschleunigung auf Ost-/Westkursen (grob) auf.

    Da man als Führer eines Landfahrzeuges in diesen Situationen meistens nicht auch noch auf den Kompass schaut, kann dieser Fehler vernachlässigt werden. Für Seefahrer und noch mehr für Piloten ist er aber durchaus von Bedeutung.

    Mehr Infos hier.

    Fazit zu diesem Angebot: rausgeschmissenes Geld.

  10. Baumbart Gast

    Standard

    #10
    Wem der Ausgleichsbehälter zu langweilig ist sollte lieber über sowas nachdenken


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Kompass auf den navi
    Von Dutchgit im Forum Navigation
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 26.07.2012, 15:42
  2. Ausgleichsbehälter Bremsflüssigkeit
    Von fanaticTRX im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 09.05.2012, 22:29
  3. Kompass POLARIS
    Von Wogenwolf im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 19.12.2009, 15:28
  4. Halter für Ausgleichsbehälter von Wilbers
    Von kälbchentreiber im Forum Zubehör
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 08.12.2007, 15:49
  5. Halter für Ausgleichsbehälter von Wilbers-Federbein
    Von MoggeleXL1 im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 19.06.2007, 17:44