Ergebnis 1 bis 7 von 7

Koordinatenunterschiede

Erstellt von Horny-Joe, 18.12.2008, 14:23 Uhr · 6 Antworten · 1.468 Aufrufe

  1. Registriert seit
    21.04.2008
    Beiträge
    240

    Standard Koordinatenunterschiede

    #1
    Weis einer wieso die Koordinaten von Google Earth und Garmin Zumo nicht übereinstimmen?
    Das ist mir aufgefallen als ich meine Heimatkoordinaten anschaute.
    Vor allem welche sind dann die Richtigen?

  2. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.601

    Standard

    #2
    Schau doch mal ob überhaupt das angezeigte Datenformat übereinstimmt.
    Geo-koordinaten können in den unterschiedlichsten Formaten dargestellt werden, z. Gauß-Krüger, Dezimalsystem oder WGS84

    Tiger

  3. MP
    Registriert seit
    11.03.2004
    Beiträge
    1.159

    Lächeln Koordinatensystem & Bezugsellipsoid

    #3
    Zitat Zitat von AmperTiger Beitrag anzeigen
    Schau doch mal ob überhaupt das angezeigte Datenformat übereinstimmt.
    Geo-koordinaten können in den unterschiedlichsten Formaten dargestellt werden, z. Gauß-Krüger, Dezimalsystem oder WGS84

    Tiger

    Moin Tiger,

    deine Antwort ist prinzipiell nicht falsch, aber du schmeist Äpfel und Birnen in einen Pott. So können geografische Koordinaten und UTM durchaus beide im WGS84 dargestellt werden oder auch in ED50. Die Koordinate ist dabei identisch, die tatsächliche Position aber nicht.

    Es gibt verschiedene Positionsformate, z.B.

    geografische Koordinaten in Grad/Min/Sek oder Grad/Min und Dezimalstellen

    Gauß-Krüger

    UTM

    UTMREF (identisch zu MGRS)

    und unzählige nationale System, z.B. Swedish Grid usw.


    Koordinatensysteme haben dann ein sog. Bezugsellipsoid/Bezugssystem (map datum). Dies können z.B. sein:

    WGS84
    Potsdam
    Austrian

    usw.

    Manche Positionsformate machen nur mit ganz bestimmten Bezugssystemen Sinn, z.B. sind auf deutschen Karten der Landesvermessungsämter Gauß-Krüger Koordinaten immer nur mit Bezugssystem Potsdam. UTM/MGRS Koordinaten auf neuen Karten sind mit WGS84, auf älteren dt. Militärkarten aber noch im ED50 (European 1950). WGS84 setzt sich langsam als Standard durch.

    Wer mit GPS und Seekarten hantiert sollte sich immer vergewissern, dass im GPS dasselbe System eingestellt ist, das die Karte aufweist. Sonst hat man bei vermeintlich korrekter Koordinate schnell eine ordentliche Abweichung und landet auf Dreck.

    Mehr Infos hier.

  4. HP2Sascha Gast

    Standard

    #4
    Heijasafari Michael. Danke für das Nachschlagewerk! Da fragt man sich, welches GPS-Gerät DU verwendest, so als Fachmann!?

  5. Registriert seit
    02.10.2008
    Beiträge
    563

    Standard

    #5
    ...und wenn du bei GoogleEarth nicht als User angemeldet bist,
    dann ist die Position auch ein paar Meter "off"
    bzw. absichtlich ungenau.....

    Gruß
    Peter

  6. Registriert seit
    09.09.2006
    Beiträge
    960

    Standard

    #6
    Zitat Zitat von MP Beitrag anzeigen
    Moin Tiger,

    deine Antwort ist prinzipiell nicht falsch, aber du schmeist Äpfel und Birnen in einen Pott. So können geografische Koordinaten und UTM durchaus beide im WGS84 dargestellt werden oder auch in ED50. Die Koordinate ist dabei identisch, die tatsächliche Position aber nicht.

    Es gibt verschiedene Positionsformate, z.B.

    geografische Koordinaten in Grad/Min/Sek oder Grad/Min und Dezimalstellen

    Gauß-Krüger

    UTM

    UTMREF (identisch zu MGRS)

    und unzählige nationale System, z.B. Swedish Grid usw.


    Koordinatensysteme haben dann ein sog. Bezugsellipsoid/Bezugssystem (map datum). Dies können z.B. sein:

    WGS84
    Potsdam
    Austrian

    usw.

    Manche Positionsformate machen nur mit ganz bestimmten Bezugssystemen Sinn, z.B. sind auf deutschen Karten der Landesvermessungsämter Gauß-Krüger Koordinaten immer nur mit Bezugssystem Potsdam. UTM/MGRS Koordinaten auf neuen Karten sind mit WGS84, auf älteren dt. Militärkarten aber noch im ED50 (European 1950). WGS84 setzt sich langsam als Standard durch.

    Wer mit GPS und Seekarten hantiert sollte sich immer vergewissern, dass im GPS dasselbe System eingestellt ist, das die Karte aufweist. Sonst hat man bei vermeintlich korrekter Koordinate schnell eine ordentliche Abweichung und landet auf Dreck.

    Mehr Infos hier.
    Hi,

    im Grunde hast du recht. Aber da gibts noch viele viele Kleinigkeiten zu beachten. Denn z. B. Gauß-Krüger ist von der Zone abhängig 1 - 2 - 3 - 4.
    Ebenso gibt es auch Gauß-Krüger auf Bessel Ellipsoid.

    Bei WGS84 ist ebenfalls die Zone zu beachten. Denn der Hauptteil unseres Landes liegt in Zone 32 der Osten aber in Zone 33 und eine kleine Gebiete in Zone 31. In allen drei Zonen Für "D", kann es ein und die selbe UTM Koordinate geben.

    Am besten, man vergewissert sich in welchem Systen die Karte, das Luftbild o.ä. vorliegt und stellt im Navi das gleiche System ein.

    Ausserdem ist Google von Haus aus (für mich als GeoInformatiker) total ungenau und nur für das Grobe zuständig.

    Gruß

    Rainer

  7. MP
    Registriert seit
    11.03.2004
    Beiträge
    1.159

    Lächeln Geodätisches Datum

    #7
    Hallo,

    eine gute Erklärung zum geodätischen Datum ist auch auf Wikipedia zu finden.