Ergebnis 1 bis 7 von 7

Kürzeste Strecke mit Oregon 300

Erstellt von abdiepost, 03.10.2014, 14:05 Uhr · 6 Antworten · 553 Aufrufe

  1. Registriert seit
    14.03.2012
    Beiträge
    2.072

    Standard Kürzeste Strecke mit Oregon 300

    #1
    Tach allerseits,
    möglicherweise ist das nur ein Oregon 'feature'... Bei der Berechnung von kürzeste Strecke (Garminkarte) mit Option 'Autobahn vermeiden' macht er genau das nicht, nämlich die Autobahn bei der Route auszuklammern. Hab da letzte Woche fast ne Krise bekommen. Nur mal so als Info für Euch.

  2. Registriert seit
    22.07.2013
    Beiträge
    7.530

    Standard

    #2
    Es ist Autobahn vermeiden, nicht verbieten

  3. Registriert seit
    14.03.2012
    Beiträge
    2.072

    Standard

    #3
    Ja, stimmt. Was ich unterschlagen habe - eigentlich der entscheidende Punkt: Wenn Autobahn vermeiden NICHT aktiviert ist, berechnet er die Route OHNE Autobahn (BAB bot sich als kürzeste Strecke auch nun wirklich nicht an). Also noch mal deutlich: Option aktiviert > BAB wird eingebunden, Option deaktiviert > BAB wird vermieden. Zumindest bei 'kürzeste Strecke'.

  4. Registriert seit
    11.01.2011
    Beiträge
    232

    Standard

    #4
    welche kartenversion ? , bei mir am Oregon 600 bei vermeidung Autobahn , unbefestigte Strassen kann er mit derNT 2014,10 lange Strecken ohne Autobahn ,allenfalls kommt ab 700-800Km länge Routenberechnungsfehler oder Routenspeicher voll ,bleibt aber trotzdem strikt der Autobahn fern ,alllenfals werden die letzden 100 km als Luftlinie ausgegeben mit der NT 2015,20 nimmt er dann die Autobahn, hier muß ein Kartenfehler drin sein

    wenn man Autobahn und Bundesstrassen vermeiden eingestellt hat nimmt er dann die Autobahn mit beiden Kartenversionen , wie auch immer es sind einige Fehler im Routig vorhanden , aber wenn ich mal weiss wie das Gerät bei den jeweiligen Optionen reagiert richte ich mich danach

    ich lasse zb. die NT2014,10 auf dem Gerät , brauche ich ein Routing vom Gerät Aktiviere ich diese , brauche ich eine 1:1 Route von Basechamp aktiviere ich die NT 2015,20

    das sind leider alles Behelfsmäßige Krücken , habe aber schon seit dem 276C gelernt das man ohne diese bei Garmin nicht auskommt leider

    und deshalb übe ich oft mit dem Gerät wie es sich bei verschiedenen Optionen verhält , damit ich draußen wenn ich es brauche es mich nicht zu lange aufhält, ist halt so

    meine erfahrung ist das Garmin hier nichts oder erst später an einem nachfolger was ändert

    Gruss Franz

  5. Registriert seit
    11.01.2011
    Beiträge
    232

    Standard

    #5
    habe es gerade durchprobiert : bei mir kürzeste Strecke , vermeidung Autobahn und unbesfestigte Strassen , Graz-Bregenz bleibt er auf Bundes und Landesstrassen, nehme ich Bundesstrassen vermeiden dazu nimmt er die Autobahn , auf längeren Strecken , Graz -Livorno ,kürzere Zeit bleibt er nur mit der NT 2014,10 der Autobahn fern

    entweder liegt es an der Strecke das er bei dir die Autobahn nimmt oder es liegt am Gerät Oregon 300 vs 600

    Gruss franz

  6. Registriert seit
    29.08.2008
    Beiträge
    1.108

    Standard

    #6
    Hallo,
    Ich kann zwar speziell zu diesem Navi-Modell nichts sagen.

    Grundsätzlich darf man aber nicht erwarten, dass ein Navi die im Sinne der gewählten Einstellung optimale Route findet. Vielmehr werden aus Gründen der Rechenzeit nicht alle Varianten durchgespielt sindern nur welche, die das Navi für aussichtsreich hält. Ich habe es auch schon öfter erlebt, dass sich die berechnete Fahrzeit verkürzt hatte, nachdem ich eine andere als die vom Navi angezeigte Strecke gewählt hatte. Das kann man natürlich nur in bekannten Gegenden machen, in unbekannten Gegenden ist auch die zweitbeste Strecke noch besser als einmal verfahren oder dreimal anzuhalten, um auf die Karte zu schauen.

    Kürzeste Strecke ist sowieso nicht die normale Einstellung, um längere Strecken zu planen. Für die Ermittlung der kürzesten Strecken müsste es wahrscheinlich sehr viele Alternativen durchspielen, die eventuell - weil kürzeste Strecken sehr kleinteilig sind - auch noch viel Speicherplatz erfordern. Das Navi kann also eventuell bestimmte Alternativen gar nicht erst rechnen. All das kann dazu führen, dass das Navi nur relative Optima findet, also es führt Dich über B-Dorf, weil es über A-Dorf etwas länger ist, hat aber übersehen, dass wenn es evtl sogar in Gegenrichtung einen scheinbaren "Umweg" über C-Stadt führt, einen noch kürzeren Weg gibt. So verfranzt es sich dann und findet aus einer Ecke heraus nur noch den Weg über die eigentlich zu vermeidende Autobahn.

    Weiter kommt hinzu, dass die Karten Fehler enthalten können, da fehlt mal ein Verbindungsweg oder die Attribute zur Straße sind nicht richtig hinterlegt. Solche Fehler werden ja nirgends angezeigt, sie äußern sich dann nur in unverständlichem Routing.

    Mit "normalen" Einstellungen auf einem Straßennavi habe ich so etwas auch schon mal ähnlich erlebt, kommt bei entsprechenden Starßenführungen halt mal vor.

    Mit genauen Daten über die Einstellungen, der verwendeten Karte, dem Navi sowie Start und Ziel lassen sich Einzelfälle vielleicht nachstellen, aber ist Dir damit geholfen ?

    Richtig ist, eine Strategie des gesunden Menschenverstands dem nicht voll ausgereiften Verstand der Maschine gegenüberzustellen und den Fahrtvorschlägen des Navis nicht blind zu folgen, sondern selber vernünftige Vorgaben mit Zwischenzielen zu machen, anhand derer das Navi dann nur noch die Detailarbeit macht.

    Eckart

  7. Registriert seit
    14.03.2012
    Beiträge
    2.072

    Standard

    #7
    Hallo Eckart,
    mein posting hatte mehr informellen Charakter als es ein Schrei nach Hilfe war...;-)
    Jetzt weiss ich ja, welche Optionen welchen Effekt erzielen. Zumindest weiss ich, worin eine mir seltsam erscheinende Routenberechnung begründet sein kann. Diese Erfahrung wollte ich hier kund tun. Die zu berechnende Strecke war übrigens von Olpe nach SG-Hbf (so gut 60 km). Karte=CN NTU2014.40. Ihr könnt ja mal testen...


 

Ähnliche Themen

  1. Kürzeste Strecke?
    Von Classic Sport CS im Forum Navigation
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 07.10.2014, 20:59
  2. Erfahrungen mit Garmin Oregon-Geräten...
    Von Quallentier im Forum Navigation
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 28.08.2010, 16:29
  3. Mit Navi 300 km Umweg
    Von GS-Angie im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 37
    Letzter Beitrag: 11.09.2009, 13:30
  4. Biete Sonstiges Garmin Oregon 300 mit Topo V3 Süd
    Von Mattes1150 im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 06.08.2009, 19:26
  5. Biete Sonstiges Garmin Oregon 300 mit Topo V3 Süd
    Von Mattes1150 im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 01.08.2009, 20:37