Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 25

Linksverkehr

Erstellt von Lowrider1957, 17.03.2015, 12:25 Uhr · 24 Antworten · 2.520 Aufrufe

  1. Registriert seit
    07.04.2012
    Beiträge
    288

    Standard

    #11
    Unser Garmin 550 hatte letztes Jahr kein Problem und uns immer zuverlässig mitgeteilt, dass wir LINKS in den Kreisverkehr einfahren sollen. Abbiegen ist aber ein Kopfproblem, da kann kein Navi helfen. Aber da gewöhnt man sich dran.

  2. Registriert seit
    22.11.2006
    Beiträge
    3.690

    Standard

    #12
    Ich habe ein 390-er und war damit in England topp zufrieden. Es hat den Linksverkehr im Griff, die Abbiegehinweise waren alle korrekt.

    Nur man selber ist immer wieder geneigt - nach einer Tankstelle oder Pause - rechts fahren zu wollen. Z. T. wird man auch mit Schildern daraufhin gewiesen.

    Ich selber bin einmal in einem labyrinthähnlichen Straßenverlauf (rechts und links 3-4 m hohe Hecken) rechts gefahren, d. h. hinter jeder Kurve hätte ich frontal mit einem entgegenkommenden Fahrzeug zusammenstoßen können ...... Und seit dem muss ich sagen, eigentlich ist der Linksverkehr für uns lebensgefährlich, und gerade durch diese hohen Hecken, eine verdammt totbringende Angelegenheit für alle.
    p1080357.jpgp1080532.jpgp1080539.jpgp1080540.jpgp1080541.jpg

    Gibt es da eigentlich eine Statistik, wie viele Urlauber hier jährlich Unfälle verursachen ( ich habe noch nicht gegoogelt).

    Ich stelle bewusst die Frage, ob es vernünftig ist, bzw. ob man überhaupt die Verantwortung übernehmen kann, in England zu fahren??

    Ich hatte einen traumhaften Urlaub und würde gerne wieder dort hin ....... aber der Linksverkehr ist wirklich nicht zu unterschätzen!

    .......... und Dank NAVI hatte ich super Strecken und immer das Ziel im Visier .

    Gruß Kardanfan

  3. Registriert seit
    26.09.2007
    Beiträge
    1.606

    Standard

    #13
    Ser's,

    aus meherern Schottland-, Irland- und Englandurlauben kann ich aus eigener Erfahrung folgendes sagen:

    Navi spielt einfach mit! Auf Autobahnen wird man zuverlässig auf die linke Seite geführt, alle Kreisverkehre werden korrekt angezeigt.

    Das Lionksfahren ist nach ungefähr 50 km kein Problem. Ich bin schon mit linksgelenktem Auto, rechtsgelenktem Auto und dem Mopped dortgewesen.
    Am schwierigsten ist das rechtsgelenkte Auto, am leichtesten das Mopped.

    Linksfahren ist eine reine Kopfsache, aber man sollte ja sowieos konzentriert fahren, das geht auch mit einem Mopped am leichtesten.
    Die größte Gefahr falsch zu fahren ist nach Parkplätzen/Tankstellen auf der rechten Seite und nach dem rechtsabbiegen.

    Am besten man beginnt mit ein paar km Schnellstraße bzw Autobahn und fährt am Anfang einfach ganz links, auf der Schleichspur.

    Nach einer Weile geht's dann ganz automatisch. Sogar das Ausweichen auf Single-Track-Roads (im Norden Schottlands sehr häufig) gelingt dann wie selbstverständlich.

    Liebe Grüße
    Wolfgang

  4. Registriert seit
    04.11.2012
    Beiträge
    6.429

    Standard

    #14
    Bei den schmalen Straßen zwischen den hohen Hecken, manchmal sind's auch Hohlwege, ist es egal wo du bist. Bei Gegenverkehr muß einer zurück. In die Hecke drücken klappt selten. Ausser mit gehörig Aufprallenergie.

    So wie die Briten da durchballern. Gute Nacht.

  5. Registriert seit
    27.10.2011
    Beiträge
    17

    Standard

    #15
    An den Linksverkehr gewöhnt man sich sehr schnell.
    Die eigenen Reflexe sind da etwas hartnäckiger. Ich mache das Ausweichen ohne groß nachzudenken hier in Deutschland links am Auto vorbei.
    In England habe ich das vor ein paar Jahren auch mal getan, kommt leider nicht so gut, 2000 Euro Schaden am Motorrad und mein Knie kaputt.
    Daher sollte man bei Linksverkehr erstmal defensiv mit genügend Abstand fahren.

    Thomas

  6. Registriert seit
    26.09.2005
    Beiträge
    142

    Standard

    #16
    War mit dem Garmin ebenfalls in NZ unterwegs; und kann keinerlie Routingprobleme berichten.
    Generelles Routing als auch z. Bsp. Kreisverkehr i. Bes.: Kein Problem.

    Und was Dich, den Fahrer angeht, ist es auch so, wie von den Vorrednern bereits beschrieben:
    Nach 1 oder 2 Tagen bist Du drinn. Es überrascht mich immer wieder (wenn ich mal wieder da bin) wie schnell sich der Kopf an die andere (die falsche!?) Straßenseite gewöhnt.

    Hab Spaß

    Gruß JM

  7. Registriert seit
    14.09.2011
    Beiträge
    4.057

    Standard

    #17
    Ich bin relativ sorglos kurz vor Schottland von der Fähre gefahren.
    Gestuzt habe ich allerdings beim ersten Kreisverkehr....
    Aber so richtig unsicher (im Kopf) war dann die erste abknickende Vorfahrtstrasse bei Verkehr...
    Sonst war es aber ziemlich entspanntes fahren

    Gruss
    Berthold

  8. Registriert seit
    30.09.2011
    Beiträge
    80

    Standard

    #18
    Hallo ich nutze auch das Garmin 660 .Ich war vor 2 Jahren in England und hatte zuhause meine Touren geplant
    und ohne irgend etwas einzustellen wegen linksverkehr ,hat das Navi mich geführt.
    Gruß stefan

  9. Registriert seit
    13.03.2010
    Beiträge
    682

    Standard

    #19
    Hi :-)
    Als wir im letzten Jahr in Newcastle von der Fähre runter waren und die ersten Kreisverkehre auftauchten, in denen die Engländer auch recht flott und fluffig durchfuhren, so als sei es das normalste auf der Welt, auf der falschen Seite zu fahren, war mir erst schon etwas mulmig.

    Vor Allem, dass man nach rechts schauen muss, ob einer kommt, machte mir anfänglich Probleme. Nach dem wir dann aus dem Gröbsten in Newcastle raus waren und weiteren 20 Meilen, hatte der Kopf sich an das "Falschfahren"gewöhnt und ab da hatte ich überhaupt keine Probleme mehr und musste mir auch nicht ständig in Erinnerung rufen Links zu fahren.

    Was mir auf der Insel auch immer wieder auffiel ist, dass ALLE Autofahrer (ausgenommen Wohnmobile mit deutschen Kennnzeichen) sehr rücksichtsvoll sind, viel Verständnis für Mopedfahrer zeigen und einen auch bei nächster Gelegenheit vorbei lassen. Das tut noch ein Übriges zur schnellen Gewöhnung an den Links Verkehr.

    Wenn man den Bogen raus hat, dann kann man auch schön rund die Single-roads fahren. Die Briten spielen da gut mit, dass wenn sie einem entgegen kommen, man sich meistens genau an den Passing Places trifft und so nur ein bißchen Gas weg nehmen muss. Auch in den Kreisverkehren kann man meist so durchsausen. Dass macht sogar richtig Spaß.

    Das Navi hat dabei einwandfrei funktioniert. Ich habe die Anzeige auf Meilen umgestellt und brauchte dann aber eine ganze Weile, bis ich mich daran gewöhnt hatte, dass ein Kilometer jetzt 1.600 m sind. Das dauerte deutlich länger, als die Gewöhnung an den Linksverkehr.

    Ich meine, dass man sich nahezu jeder schnell dran gewöhnt Links zu fahren. Nur Mut, dass wird schon.

  10. Registriert seit
    02.10.2014
    Beiträge
    39

    Standard

    #20
    Danke nochmals für die Antworten ich habe es selbst durchgespielt eine Route creiert und dann als simulation auf dem Navigator ablaufen lassen. Ohne Umstellungen führt er links in den Kreisverkehr und legt die Route rechts herum. Wie gesagt ohne eine Umstellung.


    Lowrider


 
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Linksverkehr wie muss man den Schweinwerfer abkleben??
    Von zero-cool im Forum F 650 GS und F 800 GS (Zweizylinder)
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 30.01.2013, 08:46
  2. Seitenständer bei Linksverkehr
    Von Rattenfänger im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 04.01.2009, 17:27
  3. Frontscheinwerfer für GS1200 bei Linksverkehr (GB) gesucht
    Von Matsche1967 im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 14.07.2008, 22:58
  4. R12 GS im Linksverkehr
    Von nordicboxer im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 06.03.2007, 23:13
  5. Scheinwerfereinstellung Rechts-/Linksverkehr
    Von Highlandbiker im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 04.03.2006, 23:16