Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 36

Lohnt sich ein Navi ?! Und welches ?

Erstellt von sk1, 25.10.2008, 11:43 Uhr · 35 Antworten · 6.600 Aufrufe

  1. rpp
    Registriert seit
    14.09.2008
    Beiträge
    8

    Standard

    #21
    Hallo!

    Eine Pro-Antwort fehlt hier noch für das Navi:
    Mit Navi fährst du sicherer!
    Heute bei der Ausfahrt konnte ich schon vor der Kuppe erkennen, dass kurz danach die Straße zu Ende war und nur im 90° Grad Winkel nach rechts weiter ging.
    Die beiden vor mir gingen stark in die Bremse und bogen ab.
    Da ich schon wusste, dass da gleich die Straße ausgeht, bin ich schon mal langsamer geworden.
    Plötzlich bremste der Hintermann mit blockierten Reifen und fuhr dann stumpf in die Wiese geradeaus Er hat sein Bock aber ohne Sturz gut abgefangen.

    Ohne Navi wäre das vielleicht schlimmer ausgegangen.

    Trotzdem nicht zu lange auf den Bildschirm gucken

    Gruß
    rpp

  2. Registriert seit
    29.08.2008
    Beiträge
    1.102

    Standard

    #22
    Hallo Stefan,
    Zitat Zitat von sk1 Beitrag anzeigen
    der Winter steht vor der Tür und die nächste Tour wird geplant
    Solche Vorplanungen macht man aber ohne Navi.

    Also nächstes Jahr geht es wahrscheinlich nach Süditalien und nach vielen Jahren denke ich nun über ein Navi nach !
    Ich habe nun schon länger ein Navi.
    In Italien war es, wo mein damaliges GPS V seine Sternstunden hatte, als es mich durch das Einbahnstraßengewirr italienischer Städte direkt bis vor die Tür der vorgebuchten Hotels gebracht hatte.

    Hier ist nämlich entgegen Frankreich (dort ist immer der nächste Ort ausgeschildert) immer ROM zu lesen
    Viele Wege führen nach Rom, sagt ja schon das Sprichwort !

    Welches Navi könnt Ihr empfehlen ? Mein Favorit (was ich so gelesen habe) ist das Zumo 550. Was meint Ihr ?
    Ich hatte im Frühjahr ein neues gekauft und mich auch dafür entschieden.

    denke die Halterung von TT ?
    Die habe ich auch genommen. Wie sich das am erwähnten Motorradmodell macht kann ich nicht beantworten, auch nicht, ob man die zusätzliche Vibrationsdämpfung braucht. Highlight wäre aber die Abschließbarkeit. Unbeobachtet wurde ich gerade in Italien das Motorrad mit montiertem Navi auch nicht stehen lassen, aber gegen einen "Griff im Vorübergehen" wäre es schon gesichert.

    Steigt die Tour erst im Sommer nächsten Jahres, könnte man mit der Anschaffung noch etwas warten. Inzwischen könnten neue interessante Geräte herauskommen, wie ja schon angedeutet wurde. Andererseits darf man nicht zu lange warten, um vor der Reise damit noch üben zu können, um beispielsweise mit Eigenheiten vertraut zu werden, wie sie qtreiber und vor allem Bajaman beschrieben haben.

    Zur Frage welches Gerät kam ja noch eine Anregung 276C nzw. 278 von Garmin. In einem Parallelthread wird diese Frage diskutiert. Ich hatte micht unter anderem gegen das 278 entschieden, weil die Eingabe so umständlich ist; das folgende ist mit den Geräten zwar möglich, aber weil so langwierig macht es bald keinen Spaß:
    Kann man unterwegs (am Abend bei einem Glas Vino) bei dem Zumo 550 die Routen mit Zwischenzielen für den nächsten Tag eingeben oder geht das nur am PC ????
    Mit dem Touchscreen des Tumo ist die Eingabe bedeutend einfacher.

    Zum Punkt von rpp: Es ist zwar nett, den Straßenverlauf vorweg zu kennen, wer aber so fährt, dass er darauf angewiesen ist, ist selber schuld.
    Fahrt nach Instrumenten ist dem Flugverkahr vorbehalten. Im Straßenverkehr gelten Sichtflug- äh - -fahrtregeln !

    Eckart

  3. Registriert seit
    06.07.2008
    Beiträge
    314

    Standard

    #23
    moin,

    du wärst keineswegs der erste bei dem der spass am navi und auch die ansprüche daran mit fortschreitendem gebrauch wachsen. wenn dann das gute stück etwas schwächer ausgestattet ist, wird bald der wunsch nach etwas besserem erwachsen.

    darum kauf richtig - oder doppelt.

    p.s. auch an meinem 278 gibts dinge die noch besser sein könnten.


  4. HP2Sascha Gast

    Standard

    #24
    Zitat Zitat von TimGS Beitrag anzeigen
    ...p.s. auch an meinem 278 gibts dinge die noch besser sein könnten...
    Wie z.B. der Chipsatz, welcher im städtischen Europa meiner Meinung nach wichtiger ist, wenn man geroutet werden will.

  5. Registriert seit
    06.07.2008
    Beiträge
    314

    Standard

    #25
    Trackspeicher könnte größer sein, Routenwegpunkspeicher zu klein. Interner Speicher zu klein (bin schon gespannt auf CN 2009).


  6. Registriert seit
    14.09.2007
    Beiträge
    231

    Standard

    #26
    Zitat Zitat von TimGS Beitrag anzeigen
    Trackspeicher könnte größer sein, Routenwegpunkspeicher zu klein. Interner Speicher zu klein (bin schon gespannt auf CN 2009).

    Deine Anmerkungen verstehe ich zwar nicht so richtig, aber egal...
    Das 2009er Karten-Update für das Garmin 278 ist schon verfügbar. Es habe es auch bereits installiert! Kostet 79,99 Euro und ist derzeit nur als Upload-Version (Dateigröße:2,46GB) verfügbar. Mapsource 6.14.1 ist dafür zwingend erforderlich bzw. wird automatisch installiert.
    Weietere Infos und Installarionshinweise gibt es hier:
    http://www.naviboard.de/vb/showthread.php?t=32216

    Gruß
    Manfred

  7. Registriert seit
    06.07.2008
    Beiträge
    314

    Standard

    #27
    nochmal ich,

    das die 09 er version zu haben ist weiss ich. habe derzeit die 08 version drauf. mit dem aufspielen dieser version ist die anzahl der möglichen POI welche ich über den POI loader draufgespielt habe schon drastisch zusammengeschrumpft (von 21 tsd auf etwa 13500). Wenn ich Routen plane bekomme ich etwa 4 Tagestouren drauf (ausnahmslos nebenstrecken etwa 250-300 km/tag). bei der menge routen die eigentlich zu speichern wären ist das recht wenig. folge: auslagern auf subnotebook. der trackspeicher reicht bei mir ebenfalls 3-4 tage (schrittweite 0,5 km keine tracksicherung im gerät, da ich auch höhendaten haben will wg. nachbearbeitung) - auch hier ist regelmässiges auslagern angesagt.

    aber trotzalldem bin ich mit dem gerät zufrieden. nutze das teil täglich auf moped,lkw, pkw. insgesamt bisher ca. 400 tsd km.

    für mich gibt es derzeit keine echte alternative.


  8. Registriert seit
    14.09.2007
    Beiträge
    231

    Standard

    #28
    Zitat Zitat von TimGS Beitrag anzeigen
    mit dem aufspielen dieser version ist die anzahl der möglichen POI welche ich über den POI loader draufgespielt habe schon drastisch zusammengeschrumpft (von 21 tsd auf etwa 13500).
    Bei mir nicht! Die mögliche Maximalzahl habe ich allerdings nicht geprüft! Ich habe noch immer meine über 15.000 persönlichen POIs. Damit decke ich Alles für mich zusätzlich Interessante ab: Campingplätze in Europa, BMW-Händler in Europa, Jugendherbergen in Deutschland, alle bekannten und weniger bekannten Alpenpässe sowie Motorradfahrertreffpunkte in Deutschland.

    Zitat Zitat von TimGS Beitrag anzeigen
    Wenn ich Routen plane bekomme ich etwa 4 Tagestouren drauf (ausnahmslos nebenstrecken etwa 250-300 km/tag).
    Ist bei mir ebenfalls anders. Bekomme locker 3.000km kleine und kleinste Strassen, also ebenfalls nur Nebenstrassen, gespeichert und diese kann ich auch als Tracks speichern (Schrittweite 25m). Die Tracksicherung mache ich allerdings täglich.

    Ich benutze keine(!) zusätzliche Speicherkarte (habe auch gar keine).

    Gruß
    Manfred

  9. Registriert seit
    31.07.2006
    Beiträge
    10.966

    Standard

    #29
    für mich ist das Navi komplett unverzichtbar. Punkt!

    1. hatte ich es ziemlich schnell satt, mich mit meiner Freundin zu zanken, zigmal die Karte auseinanderzufalten und mich dann immer noch zu verfahren

    2. finde ich es total klasse, am Rechner die Touren zu planen

    3. kann ich unterwegs, wenn irgend etwas sein sollte, schnell zurück navigieren, andere Routen oder Orte suchen

    4. kann man, ist man z.B. in den Dolos unterwegs, einfach mal auf ein Ziel klicken, kürzeste Strecke auswählen, um dann Straßen zu geniessen, die man sonst evtl. nie gefunden hätte.

    Für mich ist das Navi eine echte Bereicherung, man muss aber immer versuchen, seinen Verstand wach zu lassen.

    Es gibt, zumindest bei meinem 276c von Garmin einige Bugs, die einem unvorhergesehene Kapriolen bescheren können, wenn man sich ausschliesslich darauf verlässt.

    Zudem ist Garmin, was ich im Moment erfahre, das Letzte, was den Service betrifft, man kommt aber im Mopped-Segment kaum um sie rum

  10. Registriert seit
    26.01.2005
    Beiträge
    6.882

    Standard

    #30
    Zitat Zitat von Schlonz Beitrag anzeigen
    Zudem ist Garmin, was ich im Moment erfahre, das Letzte, was den Service betrifft, man kommt aber im Mopped-Segment kaum um sie rum
    Auch das ist, ähnlich wie z.B. bei BMW, stark vom Dealer vor Ort abhängig. Taugt dort der Service nicht oder fehlt die Fachkompetenz, fällt es ganz schnell auf den Hersteller zurück. Ich könnte diesbzüglich mindestens einen sehr guten Händler nennen.

    Garmin sitzt natürlich trotzdem auf einem hohen Roß und hat dementsprechende Preise. Leider fehlen mir zur Zeit entsprechende Alternativen am Markt..

    Ansonsten volle Übereinstimmung mit deiner Aufzählung.


    Gerne, weil immer passend, zitiere ich nochmals ein kleines Stück aus meinem Beitrag von Seite 1:
    Zitat Zitat von qtreiber Beitrag anzeigen
    Mein immer wiederkehrender Hinweis für Navi-User und insbesondere für Neueinsteiger:

    => zuerst nach Sicht (in der Realität und Navi-Bildschirm) und Schildern fahren und dann erst auf Elisabeth hören.

    Auf Details der einzelnen Geräte gehe ich jetzt nicht bis ins kleinste ein. Solange ich meine Lenkerfernbedienung für mein 2610 habe, kommt mir kein anderes Navi ins Haus. Der fehlende Akku ist für mich nicht wichtig, wäre trotzdem ganz nett und der kleine Trackspeicher reicht allemal. Die Empfangsstärke könnte besser sein (=> externe Antenne), aber dafür hat das 2610 ggü den anderen Genannten wiederum einige andere Vorteile. Es ist individuell zu prüfen, welche Bedingungen mein Navi erfüllen muss.

    Ein Neueinsteiger wird einige Zeit benötigen um alle Features sinnvoll nutzen zu können, egal bei welchem Navi.


 
Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Lohnt es sich...?
    Von McLovin im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 27.03.2012, 23:05
  2. Versicherungsvergleich lohnt sich
    Von Gerry-GS1150 im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 28.11.2011, 12:41
  3. Komforsitzbank lohnt sich das?
    Von AWGDO im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 10.08.2009, 17:40
  4. Lohnt sich die Anschaffung?!
    Von Kustom im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 16.07.2008, 17:20
  5. Lohnt sich das Erzgebirge???
    Von Marco im Forum Reise
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 16.04.2006, 18:25