Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 48

Nase voll vom Garmin zumo 390, welches Navi könnt Ihr empfehlen??

Erstellt von tubser, 01.06.2015, 20:27 Uhr · 47 Antworten · 12.142 Aufrufe

  1. Registriert seit
    11.09.2014
    Beiträge
    151

    Standard Nase voll vom Garmin zumo 390, welches Navi könnt Ihr empfehlen??

    #1
    Hallo an alle
    Ich habe ein Garmin Zumo 390 und bin total genervt von dem Ding. Vor allem möchte ich am PC erstellte Routen komplikationslos auf Navi spielen, möglichst ohne die nervenden Neuberechnungen der Zumos der neuen Generation, wo am Ende fast immer was anderes rauskommt als das mühevoll am PC erstellte. Nachdem mein Kumpel mit seinem BMW-Navigator fast die gleichen Probleme hat, würde ich von Garmin gerne die Finger lassen.
    Ich bin einer, der Dinge gerne mal hinterfragt, also ich brauch das Ding nicht, um von a zu b zu kommen, egal wie, das kann ich mit einem Smartphone auch, wenn ichs Wasserdicht verpacke.
    Das einzige, was ich bis jetzt an dem Ding nicht so schlecht fand, ist die Option kurvenreiche Strecke, wenn die abzufahrende Strecke nicht länger als 100km ist.
    Worauf es mir ankommt:
    1. lebenslange Kartenupdates möglichst vieler Länder Europas
    2. Kompatibilität mit OSM (oder ähnlichem anderem) Kartenmaterial, um die Darstellung zu verbessern bzw. zu verändern, diese sollten auf Speicherkarte abgelegt werden können.
    3. gutes lichtstarkes Display, Zumo-Größe reicht
    4.möglichst unkomplizierte Erstellung ( und veränderung bereits erstellter) der Routen und Tracks, die vom Gerät 1zu1 übernommen werden und abgefahren werden können, ohne uneendlich nervende Neuberechnungen des Gerätes. Die Routenerstellungssoftware sollte mit unterschiedlichen Kartenmaterial arbeiten können.

    Ich fürchte fast, das gibts nicht--oder etwa doch?
    Grüße von tubser

  2. Registriert seit
    23.07.2008
    Beiträge
    2.486

    Standard

    #2
    Zitat Zitat von tubser Beitrag anzeigen
    Ich fürchte fast, das gibts nicht--oder etwa doch?
    Doch, dass gibts!

    Bleib bei Deinem 390er und lerne es zu bedienen. Da hast Du eigentlich alles, was Du willst.

    Das Problem der differierenden Routenberechnung löst Du ganz einfach durch:

    * demselben Kartenmaterial auf PC UND 390er
    * denselben Routing-Einstellungen und Ausschlüssen (möglichst wenig!) auf PC UND 390er
    * zusätzliche Wegpunkte: Nicht nur START und ZIEL sondern alle 10-20 km zusätzliche Wegpunkte auf der Route am PC eingeben und mit exportieren. Dann klappts auch mit der Neuberechnung im Gerät da Du dieses damit in einen (Berechnungs)Korridor zwingst.

    Alles andere kann/hat Dein 390er.

    Gruss
    Jan

  3. Registriert seit
    14.09.2011
    Beiträge
    4.338

    Standard

    #3
    Also mit meinem TOMTOM Rider habe ich mit dem Planungstool Tyre diese Probleme nicht. Voraussetzung ist aber, dass ich auf dem TOMTOM den Berechnungsalgorithmus "Autobahn vermeiden" eingestellt habe. Lifetime update ist bei dem Gerät mit drin und kurvenreiche Strecke gibt es auch.
    Ich bin auch bezüglich der Helligkeit absolut zufrieden mit dem Gerät.

    Gruß,
    maxquer

  4. Registriert seit
    26.02.2011
    Beiträge
    7.107

    Standard

    #4
    Das Neue TomTom 400 könnte passen ....die Probleme hatte ich mit dem 660 auch u.a Mickeymousestimmen .Abgestürzt nachUpdate immer wieder eingeschickt und ein Neues wiederbekommen ,war zwar ein Superservice aber hat genervt .

    das ganze ging 4 x dann hätte ich den Kanal voll . TomTom habe ich jetzt 2 Jahre ...läuft ...!

    Basecamp und Mapsource ist übrigens auch eine reine Nervensache ....!

  5. Registriert seit
    14.07.2011
    Beiträge
    574

    Standard

    #5
    Hallo tubser,
    ich Hinterfrage auch gerne mal. Du suchtest eine Auspuffanlage zu kaufen, hast dich allerdings nicht mehr gemeldet.
    Bitte gebe doch kurz Bescheid
    Danke und Gruß Edgar

  6. Registriert seit
    08.11.2014
    Beiträge
    1.638

    Standard

    #6
    Kann man OSM-Kartenmaterial laden? Die im Internet gefundenen Aussagen sind für mich nicht eindeutig.

    Und wieso kann man angeblich bei den Garmin der neueren Generation die Neuberechnung nicht ausschalten? Ist das tatsächlich so? Das wäre mich bei einer Neuanschaffung tatsächlich ein KO-Kriterium für Garmin. Die möglicherweise fehlenden OSM bei TomTom allerdings auch.

    Gruß Jupp

  7. Registriert seit
    11.09.2012
    Beiträge
    161

    Standard

    #7
    Ich bin voll zufrieden mit dem Montana 600. Das einzige was es dort nur als "Bezahloption" gibt sind die Live-Updates. Aber die brauche ich nicht, da die OSM Karten super funktionieren. Was ich beim Montana super finde ist, das ich den geplanten Track von Basecamp mir einblenden lassen kann und das Routing richtig über eine geplante Route funktioniert. Die kurvenreichen Strecken finde ich am PC.

    Abschließend nach dem Test von vielen Navis muss ich doch sagen, das man sich immer mit dem System beschäftigen muss und die Eigenheiten kennlernen sollte.

  8. Registriert seit
    25.02.2013
    Beiträge
    1.186

    Standard

    #8
    Es ist eigentlich alles schon in #2 gesagt.

    Bei der Neuberechnung vom Gerät wird in erster Linie die anderen Abbiegeanweisungen auf das neue Kartenformates (NTU) angepasst. (habe ich mir sagen lassen)

    Gruß - Pendeline

  9. Registriert seit
    25.01.2011
    Beiträge
    123

    Standard

    #9
    wie bereits von einigen erwähnt handelt es sich hier schlicht und einfach um bedienungsfehler.

    ich habe das zumo 390 jetzt seit vergangenem freitag und habe mich den ersten tag nur um basecamp gekümmert. plant man seine routen korrekt, d.h. mit gleichen kartenstand auf dem pc UND navi sowie gleiche routenpräferenzen und setzt seine Wegpunkte intelligent, so gibt es auch keinerlei probleme. ich habe mir eine 200km lange tour als test erstellt, die bin ich auch einwandfrei abgefahren ohne jegliche falschnavigation.
    neuberechnung kann man problemlos auf dem navi ausschalten.

    man muss sich schon mit der technik beschäftigen statt das gerät als mist abzustempeln. das problem sitzt eben auch oft vor dem pc und ist nicht das gerät.

  10. Registriert seit
    20.03.2014
    Beiträge
    26

    Standard

    #10
    Hallo

    @tubser
    Ich weiß was Du meinst und ich stand an dem selben Punkt wie Du und wollte das 390 schon wieder weggeben.Hab dann aber nochmal drüber geschlafen und nun bin ich zufrieden damit.
    Von Garmin bin ich auch weiterhin überzeugt,nach dem ich mir vor Jahren ein Handgerät fürs Geocaching gekauft habe (läuft heute noch 1A),dann ein zumo 400 hatte,danach ein TOMTOM Urban Rider und dann eben wieder auf das 390 gekommen bin.
    Mit TOMTOM bin ich gar nicht klar gekommen (auch da z.B. keine 1zu1 Übertragung von PC zu Gerät und Basecamp ist auch nicht jedermanns Sache...),im Gegensatz zu einem Bekannten,der schwört auf TOMTOM und kommt damit klar.

    Deshalb geb ich Jan Recht:
    Bleib bei Deinem 390er und lerne es zu bedienen. Da hast Du eigentlich alles, was Du willst.
    Ich dachte auch,nach ca.12 Jahren Geocaching brauch mir keiner was von GPS erzählen...da lag ich falsch..

    ...die vom Gerät 1zu1 übernommen werden und abgefahren werden können, ohne uneendlich nervende Neuberechnungen des Gerätes. Die Routenerstellungssoftware sollte mit unterschiedlichen Kartenmaterial arbeiten können.
    Vergiss es-das gibt es wirklich nicht,auch wenn es manchmal so angepriesen wird.Du kannst nur die oben schon geschriebenen Punkte einhalten.Gleiche Software,gleiche Einstellungen,möglichst viele (markante) Punkte setzen usw.,dann kommst Du ganz nah ran.Im zumo-Menü gibt es eine Punkt "Neuberechnungen" (Automatisch,Manuell,Bestätigen),da bin ich gerade am probieren ob die unterschiedlichen Einstellungen etwas bringen.

    Ich plane meine Routen nicht mehr am PC und versuche diese dann 1zu1 zu überspielen,das habe ich (sicher wie Du) Nächte lang versucht.
    Ich suche mir die Strecke am PC oder auf der Karte raus und gebe den Startpunkt,die Wegpunkte und das Ziel gleich ins Gerät ein.Aber möglichst viele und genau,also nicht bloß den Ort,sondern z.B. die Landstrasse (mit Angabe der Bezeichnung-also K1234 oder L5678) vor einem Dorf und nicht irgendein Punkt im Dorf,wo du dann um den Dorfteich fahren sollst,das aber nicht machst und dann wieder eine Neuberechnung losgeht oder du ständig umdrehen sollst usw. (dafür gibst auch ein Punkt "Überspringen").
    Außerdem teile ich längere Routen in mehrere Abschnitte,d.h. nicht die gesamte Route als Ganzes planen,sondern "Teilrouten" von ca. 100-150km.Dann ist eben mein bisheriges Zwischenziel zum Mittagessen,jetzt mein 1.Endziel und dann starte ich von dort eine "neue" Route für den Rückweg.Je länger die Routen sind,umso verrückter rechnet das Gerät und brauch auch u.U. sehr lange für die Berechnung.

    ...was ich bis jetzt an dem Ding nicht so schlecht fand, ist die Option kurvenreiche Strecke,...
    Auch das wird m.M. nach überbewertet,siehe Foto...und das ist nicht nur beim zumo so...

    2015-06-02-08.04.59.jpg


    ...das kann ich mit einem Smartphone auch, wenn ichs Wasserdicht verpacke.

    Wir sind genau damit 3 Tage durch Schottland gefahren,ohne Probleme,sehr schöne Strecken rausgesucht und alle haben sich gefreut...Die Software ist nicht am Ende "die Gleiche",nur in einem anderen Gerät verpackt.

    Also lern dein zumo "näher" kennen und es wird funktionieren.

    Bis dann,schmio


 
Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Garmin Zumo 390
    Von schmio im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 14.06.2014, 16:33
  2. Garmin Zumo 390 LM
    Von mw69 im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 24.04.2014, 20:23
  3. Garmin Zumo 390 LM - kurvenreiche Strecke...
    Von havelmike im Forum Navigation
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 30.03.2014, 09:42
  4. Welche Nebelscheinwerfer könnt ihr empfehlen......ausser MotoBozzo
    Von V-Twin-Maniac im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 12.07.2013, 22:12
  5. [R1150GS] Welche Reifen könnt ihr empfehlen?
    Von GS-Molch im Forum Reifen
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 04.02.2010, 15:38