Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 22

Navi mit iOS: Ein paar Fragen

Erstellt von sampleman, 05.12.2015, 19:35 Uhr · 21 Antworten · 2.623 Aufrufe

  1. Registriert seit
    13.08.2010
    Beiträge
    6.387

    Standard Navi mit iOS: Ein paar Fragen

    #1
    Also erstmal: Apple geht demnächst pleite. Ist nicht mehr aufzuhalten. Das liegt daran, dass ihr wichtigster Umsatz- und Gewinnbringer, das iPhone, total out ist. Einfach Schnee von gestern. Will keiner mehr haben.

    Woher ich das so genau weiß? Ich habe mir gestern mein erstes iPhone bestellt. Kommt in ein paar Tagen.

    Und wenn ein Produkt schon so lange auf dem Markt ist, dass sogar ich es kaufe, dann ist der Drops gelutscht. Der nächste heiße Scheiß heißt dann vermutlich Xaomi oder so...

    (Spässla g'macht)

    Also, im Ernst: ich kriege die Tage ein iPhone 6 mit 64GB. Ich habe bereits ein iPad 4, auf dem tippe ich gerade diesen Text. Das iPhone soll mein LG/Google Nexus 4 ersetzen. Das Nexus habe ich im Auto immer als Navi eingesetzt, da drauf hatte ich eine Offline-Navi-App, die auf die OSM-Karten aufsetzt und eigentlich ganz gut funktioniert.

    Jetzt suche ich für das iPhone auch eine solche Navi-App und würde mich über Empfehlungen freuen. Von mir aus kann die App auch ein paar Taler kosten, solange ich nicht alle Vierteljahr beim Kartenupdate gemolken werde.

    Bislang setze ich die Navi-App im Auto vor allem für schlichte A-nach-B-Navigation ein. Bei meiner App auf dem Nexus kann ich allerdings verschiedene Fahrzeugprofile anlegen und so zum Beispiel fallweise Autobahnen ausschließen. Meine Navi-App lässt auch eine Routenplanung zu, die ist allerdings recht frickelig.

    Das alles hätte ich auf dem iPhone auch gern. Und noch etwas würde mich interessieren: Auf dem Motorrad benutze ich ein Motorrad-Navi von TomTom und plane die Routen am PC. Die Datei mit den einzelnen Waypoints überspiele ich anschließend per USB-Kabel auf das Navi und kann sie dort aufrufen.

    Gibt es so was auch für das iPhone? Oder, noch besser: Vielleicht könnte ich die Navi-App ja auch auf meinem iPad haben und dann die Route per AirDrop oder per Apple iCloud ins Handy beamen. Hat von euch jemand in der Richtung einen Tipp für mich?

  2. Registriert seit
    14.10.2015
    Beiträge
    17

    Standard

    #2
    Moin moin,

    schau Dir doch mal das App von Navigon an. Damit war ich sehr zufrieden, bis ich zu meiner gekauften GS ein TomTom Rider zubekommen habe:

    + gute Bedienung, übersichtliches Display
    + günstig, wenn man Telekom Vertrag hat (Navigon select)
    + komfortable Roitenplanung
    + Mit iPad planen und dann per mail an iPhone senden
    + mit integriertem "Glympse" andere per Mail einladen, einen live in der Karte auf der Tour zu verfolgen
    + aktuelle Tempolimits
    + einstellbarer Tempolimitwarner
    + Routenoptionen: keine Autobahn, schöne Strecke etc.

    - hin und wieder Stabilitätsprobleme (mit iPhone 6)
    - keine Option "Kurvige Route" wie beim TomTom (genial!)

    Gruss aus HH

  3. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.775

    Standard

    #3
    evtl off topic:

    Zitat Zitat von OlafGs Beitrag anzeigen
    ... App von Navigon ...

    - keine Option "Kurvige Route" ...
    meine navigon-app (allerdings für android) hat die option "art der route: schön".
    die ist mMn gut brauchbar.
    tomtom hab ich allerdings nie gehabt, kann ich also nicht vergleichen.

  4. Registriert seit
    14.10.2015
    Beiträge
    17

    Standard

    #4
    Zitat Zitat von -Larsi- Beitrag anzeigen
    evtl off topic:



    meine navigon-app (allerdings für android) hat die option "art der route: schön".
    die ist mMn gut brauchbar.
    tomtom hab ich allerdings nie gehabt, kann ich also nicht vergleichen.
    "Schön" hat mein Navigon-App auch, aber das bedeutet einfach "landschaftlich schön" und nicht zwingend kurvig, daher kein Vergleich mit der genialen Motorradfunktion "kurvige Route" im TomTom.

  5. Registriert seit
    04.12.2015
    Beiträge
    31

    Cool IOS Navigation

    #5
    Hi Sampelman,

    auf meinem iPhone habe ich sowohl Navigon als auch die TomTom App.

    Grundsätzlich können beide Apps ein "echtes" Motorradnavi nicht ersetzen.

    Der große Unterschied liegt in der Verarbeitung von Wegpunkten / Zwischenziele.
    Nagel mich nicht fest, aber bei der Navigon App gehen meines Wissens nach 25 und bei der TomTom App 5!

    Wen Du also eine größere Tour mit entsprechender Anzahl von Zwischenziele anfahren möchtest geht über die angegebene Anzahl von Zielen nichts

    Ich denke, dass das auch bewußt von Garmin bzw. TomTom, zumindest bisher, gestaltet ist um die "normalen" Navi's zu verscherbeln.

    Generell komme ich mit der Navigon App besser klar, da sie sehr übersichtlich und einfach zu bedienen ist. Das TomTom ist dabei schon eher gewöhnungsbedürftig
    Andererseits bietet sie nicht die Option "Kurvenreiche Strecke" wie schon erwähnt.

    Ein weiteres Handicap ist sicherlich, dass man nicht so ohne weiteres Routen importieren kann. Dies müssen zwangsweise in das richtige Format umgewandelt werden und als Text-Datei via Mail an das iPhone gesendet werden. Dort auf den dann erkannten Link, sofern App auf iPhone installiert auswählen. Und schon öffnet sich die entsprechende App.

    Ich verwende hierzu als Routenplaner die Webanwendung MotoPlaner.

    Dort kannst du deine Route planen und im Anschluss in das richtige GPS Format exportieren.

    bildschirmfoto-2015-12-05-um-20.58.11.png

    Ein weiterer Unterschied zwischen beiden Apps ist, dass die TomTom App auch zwischen etwaigen großen Kartenupdates "Teilaktualisierungen" über "Mapshare" zuläßt.
    Je nach Umfang der Länder die du bereisen möchtest musst du dir weiter im Klaren sein, dass bei einem 64 GB iPhone je nachdem was du schon an Musik und Bildern drauf hast, der Platz auch mal knapp werden kann

    Ich persönlich verwende mein iPhone bei kleineren Touren an meiner Monster oder Cafe Racer, eben dort wo ich jetzt nicht so einen "Klotz" am Lenker haben möchte. Das iPhone verschwindet dann in der Jacke oder dem Tankrucksack.

    Pit

  6. Registriert seit
    19.07.2005
    Beiträge
    805

    Standard

    #6
    Es gibt keine richtig gute Navi-App für Motorräder, egal ob für iOS oder Android. Jedes Motorradnavi (TomTom, Garmin o.ä.) ist hier einfach besser.

  7. Registriert seit
    04.01.2013
    Beiträge
    177

    Standard

    #7
    Soweit kann ich den Vorrednern schon irgendwie zustimmen.
    Aaabber, wer einen Rider auf dem Motorrad hat hat ihn wegen der kurvenreichen Strecke. Jetzt die gute Nachricht, genau diese Funktion hat der TomTom auf dem iPhone auch.
    Z.B fürs Cabrio oder den Sonntagsausflug.
    Mal im Ernst, was den TomTom auf dem iPhone auszeichnet ist der Stauwarner. Ist ein Bezahldienst für 20 Euronen im Jahr und das Beste was es zur Zeit gibt.
    Z.B. Antenne Bayern greift auf die TomTom Datenbank für ihre eigenen Stauwarnungen.
    Deshalb benutze ich die App im Auto und lasse das eingebaute Navi aus.

  8. Registriert seit
    13.08.2010
    Beiträge
    6.387

    Standard

    #8
    Leute, nur mal zur Präzisierung: Ich habe es ja bereits geschrieben. Ich möchte die App auf dem iPhone im Auto verwenden, nicht auf dem Motorrad. Auf dem Motorrad verwende ich den TomTom Rider 2, mit dem ich zufrieden bin, auch wenn er langsam in die Jahre kommt.

    Auch artet das hier gerade in eine Diskussion zwischen Navigon und TomTom aus. Beides sind meines Wissens Software-Pakete, bei denen vor allem die Karten richtig ins Geld gehen. Ich möchte nicht jedes Quartal mit 30 bis 50 Euro für den Karten-Update gemolken werden. Bislang verwende ich auf meinem Android-Handy MapFactor Navigator, das auf kostenlosen OSM-Karten aufsetzt. Deren Genauigkeit haben mir bislang noch keinen Anlass zur Klage gegeben. Für meine Zwecke im Auto reicht das dicke.

    Eine Routing-Option wie "Kurvenreiche Strecke" oder "Schöne Strecke" wäre für meine Zwecke im Auto nice to have, aber nicht notwendig. Ich komme aber manchmal schon in die Verlegenheit, auch im Auto eine Route zu planen. Dabei habe ich im Auto üblicheweise weit geringere Ansprüche als auf dem Mopped, wo schon mal 20 Zwischenziele zustande kommen.

    Was ich sehr zu schätzen wüsste, das wäre eine Navi-Lösung mit kostenlosen Karten, in die man irgendwie von außen Routen reinbekommt.

    Fun Fact: Mein TomTom Rider 2 hat BT eingebaut, und damit kann man Routen drahtlos von einem TTR auf den anderen TTR übertragen. Aber so clever, eine Software zu machen, mit der man auf einem Tablet eine Route plant und sie anschließend via BT in den TTR spielt, ist TomTom noch nicht gewesen. Für die App würde ich sogar Geld bezahlen.

  9. Registriert seit
    26.07.2014
    Beiträge
    639

    Standard

    #9
    google maps

  10. Registriert seit
    13.08.2010
    Beiträge
    6.387

    Standard

    #10
    Google Maps ist grundsätzlich kein blöder Tipp, verwende ich auf meinem Android auch öfters mal. Allerdings habe ich bislang auch noch keinen Trick gefunden, wie ich da eine Route programmieren oder ggfs. sogar an einem PC programmieren und dann ins Smartphone bekommen kann.

    Weiß jemand, wie das geht?

    Und noch etwas stört mich an Google Maps. Es erfordert eine permanente Datenverbindung, die vor allem im Ausland schnell ins Geld gehen kann. Mit meinem Android bin ich im Ausland normalerweise offline. Mein neues iPhone kommt allerdings mit einem Vertrag, der mir ein bestimmtes Datenpaket auch im Ausland kostenlos bereitstellt.


 
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 25.01.2014, 17:55
  2. Hallo bin NEU hier und gleich mit ein paar FRAGEN
    Von kutscher66 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 08.06.2010, 20:24
  3. Stolzer neuer GS 650 besitzer hat ein paar Fragen
    Von testmann im Forum G 650 GS , F 650 (GS) und F 650 GS Dakar (Einzylinder)
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 03.10.2006, 22:29
  4. Noch ein paar Fragen eines BMW Neulings
    Von okr im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 17.06.2006, 23:15
  5. Hab da mal ein paar Fragen...
    Von Tobias im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 17.04.2004, 10:33