Hallo Leutz,

über geriatrische Hilfen haben wir ja in letzter Zeit viel gewitzelt - die elektrische
Rangierhilfe im Vorderrad für die GS, damit auch unsere Weissrücken ihre GS in
die Garage schieben können - das war schon ein Knallerthread, da kamen dann
auch noch ganz andere Vorschläge, :-).

Warum sage ich das?
Ich möchte über eine weitere geriatrische Stütze berichten, die es tatsächlich
gibt und einfach hammerhaft funktioniert: Die Bluetooth-Verzahnung zwischen

- Navigator 5,
- dem Handy und meinen
- Hörgeräten von Wydex:

Links und rechts im Ohr trage ich diese kleinen Dinger, die gute Hilfe im Alltag
bringen.
Beim Helm Aufsetzen, muss man ein bisschen aufpassen, dass man sie nicht
aus dem Ohr reisst. Gute Ergebnisse hat das Überziehen eines Schlauchschals
über den Kopf gebracht. Da rutscht der Helm gut drüber. Den Schlauchschal
zieht man dann ein Stückchen zurück, damit man auch noch Ausblick auf die
Landschaft und andere wichtige Dinge behält.
Als ich nun auf meiner Bella Musik hören wollte, fiel mir ein, dass es ein Zusatz-
gerät vom Hörgerätehersteller gibt, das eine Blutooth-Kopplung mit allen BT-
fähigen Audioquellen erlaubt, eben oben genntes M-Dex von Wydex.
Das habe ich mir beschafft, es funktioniert. Man trägt es in der Brusttasche,
nicht mehr als 50 cm Abstand zu den Ohrgeräten, 9 Stunden Laufzeit, Akku
inside, kann über Netztteil nachgeladen werden.
Ich kann Musik hören und telefonieren. Das einzige, was nicht gut geht, ist
die Navi-Ansage während der Fahrt. Da nimmt das M-Dex die Motor- und
Windgeräusche so laut auf, dass man die Ansage nur schlecht verstehen und
für den Angerufenen schlecht verständlich reden kann. Wenn man anhält,
geht es.

Hat jemand andere Erfahrungen zu berichten?Oh, da kommt meine Frau mit
unserem Langohr "Hanni Banni", 9 1/2 Jahre, da muss ich jetzt "Bäckchen
kraulen", das mag unser Hase, neben Rosenblättern und Kräutern als Futter,
am liebsten, :-).


Einen schönen Sonntag wünscht