Seite 1 von 9 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 85

Offline Navigation mit Android Handy

Erstellt von wuchris, 10.04.2012, 11:00 Uhr · 84 Antworten · 13.978 Aufrufe

  1. Registriert seit
    02.09.2008
    Beiträge
    1.412

    Standard Offline Navigation mit Android Handy

    #1
    Hallo,

    da ich darüber nachdenke, mir ein neues Händieh zuzulegen, tun sich einige Fragen auf.

    Ich habe im moment ein Steinzeit-Smartphone, nämlich das Nokia 5230.
    Das kann alles was ich bisher brauchte. Ausserdem sind immer aktuelle Karten durch Nokia Maps drauf. Die sind zum runterladen und auf der Speichkarte speichern - also offline nutzbar! - auch noch kostenlos!

    Da ich meine Routen unterwegs eigentlich immer noch ganz gern mit der Karte (der bunte Fetzen Papier) plane und danach fahre, brauch ich kein Garmin oder TOMTOM. Bisher hat mein Nokia mir immer gereicht, wenn ich mal durch eine Stadt musste oder ein ganz konkretes Ziel gesucht hab.
    Wenn ich mir jetzt aber ein Samsung mit Android hole, gibts nur noch Online-Navigation via google dazu. Das ist aber sinnlos, weil ich es auch ganz gern im Ausland und dort, wo keine schnelle Internetverbindung besteht nutzen will.

    Hat jemand Erfahrung mit Navigation (keine Routen übertragen, keine Extras, etc) mit Android und Software dazu? Würde tatsächlich auch Geld dafür bezahlen, wenn es denn so funktioniert wie Nokia Maps momentan.

    Merci schon mal und Grüße,
    Chris

  2. Registriert seit
    31.05.2011
    Beiträge
    14

    Standard

    #2
    Schau Dir mal Skobbler und NavDroyd an. Sind vielleicht nicht so komfortabel wie ein echtes Navi, kosten aber auch nur ein paar Euros und benutzen kostenlose Karten von OpenStreetMap.

  3. Registriert seit
    20.03.2012
    Beiträge
    1.138

    Standard

    #3
    Hi,

    habe es selbst schon so gemacht!

    Halteschale an den Schwanenhals und gut ist. Dämpft auch gut die Vibrationen! Blöde ist immer gewesen, wenn es (auch nur leicht) regnet. Das mögen die Dinger überhaupt nicht.

    Ansonsten zu den Geräten: Such' dir ein aus, was dir gefällt UND mindestens 1 GHz-Prozessor hat.
    Ich selbst habe das Sensation. Samsung Galaxy SII geht natürlich auch, oder eine Klasse darunter. Die Auswahl ist schier unbegrenzt. Mußt du dich etwas durchlesen...

    Software:
    Ich habe Navigon ausprobiert. Funktioniert soweit alles und navigiert auch ganz gut. Allerdings ist die Android-Version NICHT mit einer Navigon-Navi-Lösung (Gerät) zu vergleichen! Funktionsumfang ist noch stark gegenüber diesen Geräten eingeschränkt. Karten waren recht aktuell.

    Derzeit habe ich Copilot laufen, dass eigentlich alles bietet, was das Herz begehrt an Funktionen und die Karten scheinen auch recht ordentlich/aktuell zu sein. Teste ich aber noch.

    Beides sind natürlich Offline-Anwendungen, laufen also OHNE Datenverkehr nur vom Handy aus.

    PS: Plane eine SD-Karte mit ein, 32 GB, Class 6. Kosten nur noch ~20-25 Euronen. Damit bist du für's Navi und alle möglichen Apps gut gerüstet.

    Mittlerweile bin ich günstig an einen BMW Navigator (Zumo 660) gekommen, der "wasserdicht" ist und einen entsprechenden Halter hat.
    Für das Geld des BMW Navigators bekommst du aber ein High-End-Telefon mit allen nur erdenklichen Goodies

    Hoffe, dass ich helfen konnte

    Gruß

    SNAKE28

  4. Registriert seit
    02.09.2008
    Beiträge
    1.412

    Standard

    #4
    Danke euch beiden!

    Hab mein Handy im Mediabag mit dem Edelstahl-Haltedings vom Wunderlich dran. Sieht kacke aus, wackelt aber null, ist super einzustellen und der Mediabag (produziert scheinbar von Ortlieb) ist absolut dicht.

    Mal schaun, welches erlesene Gerät dass es schlussendlich wird

    Gruß
    Chris

  5. Registriert seit
    26.02.2011
    Beiträge
    7.113

    Standard

    #5
    habe grade eins in der Bucht ....ist meins :

    http://www.ebay.de/itm/251031903111?...84.m1558.l2649

  6. Registriert seit
    30.04.2007
    Beiträge
    6.464

    Standard

    #6
    @ Chris
    Ich habe beides, ein S60 mit Ovi Navigation (Nokia C3-01) und ein Android (Sony Ericsson Xperia Neo V). Ich bin der Meinung es reicht keine der 3 Android Handy Navigationslösung die ich probierte (Wisepilot, Navigon oder Google) an das kostenlose Nokia System heran, und vor allem nicht offline, bei den Karten und bzgl, den Ansagen. Google's Karten sind natürlich auch i.O.. Aber da kann man nur mit Wifi Verbindung vorher eine Route planen, unterwegs ist eine Änderung dann nur mit einer Datenverbindung möglich. Hirnriss.

    Wenn Dir das wichtig ist, dann leg' Dir lieber wieder ein (modernes) Nokia zu. Gerade auf den neueren Geräten funzt das ziemlich genau wie ein extra Navi.

  7. Registriert seit
    07.02.2011
    Beiträge
    142

    Standard

    #7
    Zitat Zitat von wuchris Beitrag anzeigen
    .....
    Hat jemand Erfahrung mit Navigation (keine Routen übertragen, keine Extras, etc) mit Android und Software dazu? Würde tatsächlich auch Geld dafür bezahlen, wenn es denn so funktioniert wie Nokia Maps momentan......
    Chris
    Hallo Chris,

    habe seit einigen Wochen ein Samsung Galaxy S plus und darauf Offline-Navigation von Sygic. Das funktioniert ganz gut im Auto, die Karten sind günstig (keine weiteren Kosten für Kartenupdates), da man sich diese nach Bedarf zusammenstellen kann (fast weltweit, auch USA, Afrika und Asien). Aber mit einem 'richtigen' Navi kann man das nicht vergleichen, nur Auswahl zwischen Auto und zu Fuß. Man kann Routen, die die Software errechnet hat, speichern, aber ein Import vom PC ist nicht möglich. Auch die Bedienung finde ich 'fummeliger' als beim 'Normal-Navi'.
    Habe das Smartphone auch mit einer Otterbox-Schale auf Gummidämpfern am Lenker befestigt, das ist aber natürlich nicht wasserdicht.
    Die Sprachausgaben kann man während der Fahrt über Bluetooth (A2DP) auf den Helm ausgeben lassen, nur das Helmteil muß auch A2DP können. Über die 'Handy-Verbindung' (ich glaube Headset-Profil heißt das) kann man die Navi anweisungen nicht hören.
    Noch ein Wermutstropfen - das eingebaute GPS ist nicht besonders leistungsfähig, insbesondere in Waldgebieten oder Straßenschluchten. Man kann hier aber Abhilfe schaffen mit einer sog. externen GPS-Maus (z.B. Wintec etc.) per Bluetooth, was die Kosten aber weiter noch oben treibt.

    Unschlagbar ist die Smartphone-Lösung allerdings, wenn man zu Fuß in einer unbekannten Stadt unterwegs ist, weil immer dabei.

    Gruß Siegfried

  8. Registriert seit
    04.04.2011
    Beiträge
    545

    Standard

    #8
    Moin,

    denk' dran, dass Du unbedingt Strom (vorsicht: Es gibt für Android Handys verschieden leistungsstarke KFZ Ladeteile) an das Telefon bekommen musst,
    ich habe die Erfahrung gemacht, dass Navianwendungen (probiert habe ich Copilot und Maps) fürchterlich viel Strom (zumindest ein meinem HTC Desire S) benötigen.
    Zweitens war die Lesbarkeit (zumindestens beim Desire) bei gutem Wetter wirklich schlecht und die Bedienbarkeit irgendwie auch.

    Ich habe einen TT Urban Rider bestellt - komme langsam in das Alter, wo das mit dem Kartenlesen irgendwie schlechter funktioniert ;-)

    Viele Grüsse

  9. Registriert seit
    13.07.2011
    Beiträge
    91

    Standard Motorola Defy+

    #9
    Hi,
    ich nutze das Defy+, Vorteil: wasserdicht und stoßfest . Als Navi habe ich "OsmAnd" installiert mit kostenlosen offline nutzbaren Karten.
    Nachteil beim Defy trotz 1GHz-Prozessor: der Kartenaufbau ist beim Fahren zu langsam (auch auf Landstraßen) . Zum Wandern, gerade erst auf Lanzarote getestet, gut zu gebrauchen, da es entsprechende Wanderkarten gibt .

    Viele Spaß beim Auswählen...

    airfox

    PS: Als echtes NAvi nutze ich Zumo 220

  10. Registriert seit
    02.09.2008
    Beiträge
    1.412

    Standard

    #10
    Zitat Zitat von peter-k Beitrag anzeigen
    Wenn Dir das wichtig ist, dann leg' Dir lieber wieder ein (modernes) Nokia zu. Gerade auf den neueren Geräten funzt das ziemlich genau wie ein extra Navi.
    Das würde ich tatsächlich wieder machen. Bisher haben alle meine Nokia Geräte unverschämt viel ausgehalten und fehlerfrei funktioniert. Mein momentanes Billig-Smartphone (Juni 2010 für 119 Euro Brutto bei der Metro erstanden) hat diverste Stürze auf den nackten Asphalt, totale Durchnässung, Dreck und Staub auf der Baustelle, Dummheiten höchsten Grades,..., ausgehalten, ohne auch nur einmal den Dienst zu verweigern.
    Das HTC eines Freundes war nach dem ersten Sturz auf die Fliesen seiner Wohnung ein Fall für den Service, was ihm weit jenseits der hundert Euro gekostet hat.
    Desweiteren ist das Symbian Betriebssystem wohl das letzte, welches nicht andauernd nach Hause telefoniert und wo sich so banale Sachen wie, wann soll das Ding online gehen um nicht permanent im Netz rumzuhängen, einstellen lassen.

    Das absolut größe Plus hat Nokia defintiv durch die Karten.

    ABER: Einzig das Windows-Systen stört mich: wenn ich mir schon ein neumodernes Gerät zulege, hätte ich auch gern alle erdenklichen Möglichkeiten hinsichtlich "Äpps" und da ist Android und iOS einfach meilenweit vor Microsoft und dessen Mobilversion von Windoof.
    Ich würde es sehr begrüßen, wenn da was vorwärts gehen würde, da ich ansonsten mit meinem Windows und anderen Microsoftprodukten durchaus zufrieden bin (man glaubt es kaum, ne?). Aber egal wo man momentan hinblickt: Software gibts kaum für Win7-Handys.

    Allen anderen auch merci für die Anmerkungen. Werd ich beachten!


 
Seite 1 von 9 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Android Offline Navigation mit Importfunktion für Touren
    Von klaus_moers im Forum Navigation
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 05.05.2015, 16:04
  2. Biete Sonstiges Samsung Galaxy S2 i9100, wie neu, Android 4.03
    Von Elektroniker im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 13.07.2012, 17:43
  3. Navigon für Android - Routen importieren?
    Von Struwie im Forum Navigation
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 17.04.2012, 21:18
  4. iPad oder Android mit Offline-Routenplaner
    Von Pouakai im Forum Navigation
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 09.09.2011, 20:50