Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 29

OSM oder welche Karte nehmt ihr?

Erstellt von -leix-, 01.09.2017, 07:24 Uhr · 28 Antworten · 2.684 Aufrufe

  1. Registriert seit
    30.10.2015
    Beiträge
    915

    Standard

    #11
    Ich denke das kommt schon auch auf den Einsatzzweck an und wo ich rumfahre.

    Wenn ich in weit entfernte Länder will, dann nehme ich die stinknormale OSM von Lambertus.

    Will ich zB auf den Balkan ( oder sonstwohin ) Endurofahren, dann nehme ich die Freizeitkarte.

    Und so gibt es verschiedene Einsatzmöglichkeiten für die OSM karten.

    Selbst in Europa haben die OSM meist mehr drauf an Infos als die Garmin Karten

  2. Registriert seit
    08.06.2017
    Beiträge
    26

    Standard

    #12
    Hallo Miteinander,
    Danke Danke an alle.
    So da ich die die Karten von Motoroute sehr gut fande habe ich mir alles zusammen gebastelt und bin auf eine Tour gestartet. Ich bin am Ziel angekommen, aber mit Verwunderung. Folgendes. Standort war Werdau. Auf den Bock Richtung Dresden. Karte wird angezeigt und zwar mit allen Details. In Dresden angekommen alles super. Nun Start Richtung Wörlitz. Alles super. Viele Details. Nach ungefähr 20km öffnet sich eine Karte im Stil von CN 2017. Nur Straßen keine Details. Immer mal wieder MR dann wieder großenteils CN. War alles ok und ich kam ans Ziel.
    Wichtig!!!! Auf dem etrex sind nur die Motoroute-Karten installiert!!!

    Jetzt meine Frage. Warum ist das so?
    Mache ich was falsch?

    Hand zum Gruß
    Jörg

  3. Registriert seit
    25.08.2017
    Beiträge
    140

    Standard

    #13
    Hallo, ich möchte das Thema noch mal aufgreifen. Wie hier schon geschrieben/gefragt wurde, interessiert auch mich die Frage: was haben weitere Karten für einen Vorteil gegenüber den Garmin Karten. Ich habe einen Nav 6 und nutze diese bis dato. Wollte den Winter nutzen, mich intensiver mit dem Gerät und Basecamp vertraut zu machen, daher jetzt diese Frage. Achso, ich fahre auf absehbare Zeit nur in den Ländern, die auch auf der Garmin Karte abgedeckt sind, also weitere Länder sind für mich nicht (derzeit) relevant.

    VG Andreas

  4. Registriert seit
    29.08.2008
    Beiträge
    1.106

    Standard

    #14
    Hallo Andreas,
    Zitat Zitat von fuchs2266 Beitrag anzeigen
    was haben weitere Karten für einen Vorteil gegenüber den Garmin Karten. Ich habe einen Nav 6 und nutze diese bis dato.
    Auf diese allgemein formulierte Frage kann ich auch nur allgemein antworten:
    • Meistens - nicht immer - sind "weitere Karten" kostenlos
    • Oft - nicht immer - sind kostenlose "weitere Karten" zumindest in den Bereichen detailreicher, in denen sich vermehrt freiwillige Helfer aufhalten
    • Viele der "weiteren Karten" sind thematisch aufbereitet, zum Beispiel als Wander- und Fahrradkarte.
      Solche Spezialisierungen sind mit Auto- und Motorrad-Navis aber meistens nicht voll nutzbar, indem sie kein motorradtaugliches Routing erlauben oder Merkmale haben, die schlecht unterstützt werden (Höhenangaben), nutzlos sind (POIs, zu denen man mit dem Motorrad nicht hinkommt wie Bergipfel oder Bojen bei Seekarten), während andere Merkmale fehlen (Höchstgeschwindigkeit).
    • Vereinzelt decken sie Länder ab, die City Navigator noch nicht enthält

    Als Normalverbraucher ist man dem City Navigator gut bedient.
    Bei speziellen Interessen guckt man sich nach passenden Karten um, wobei sich dann die Frage stellt, ob man dafür nicht auch ein geeignteteres Navi anschaffen sollte oder dafür zu einer Smartfon-Lösung greift.

    Eckart

  5. Registriert seit
    13.03.2010
    Beiträge
    5.573

    Standard

    #15
    ich habe halt den TT rider 450 mit original karten und zusätzlich auf dem Handy das kurviger-pro + OSM karten der jeweiligen region.
    mapfree navigator geht auch mit OSM..

    "meist" reicht mir ja das TT Rider - auf dem navi würde ich persönlich meine karten nicht ersetzen wollen (was beim TT rider eh nicht geht)..

  6. Registriert seit
    12.02.2010
    Beiträge
    970

    Standard

    #16
    Gestern habe ich mir MotoRoute angesehen.
    OK, primär eine Vermarktung für touristische Angebote mit monetärem Hintergrund incl. Motorradreiseveranstaltungen. Oder sehe ich das falsch?
    Dazu gibts eine aufgepeppt OSM-Karte mit ?interessanten? Details wie "So wird eine für Motorräder gesperrte Strecke dargestellt. Hier das während der Sommer-Monate an Wochenenden und Feiertagen gesperrte Elmsteiner Tal in der Pfalz".
    Frage an die Nutzer: Wird diese Sperrung auch beim Routing berücksichtigt? Analog Zumo660 &CNE die partout nicht nachts über das Timmelsjoch routen?
    Der große Rest ist primär OSM-Standard den ich mir individuell oder länderspezifisch tagesaktuell holen kann.
    Insofern sehe ich das als gepimpter alter Wein gepimpt neuen Gläsern.

  7. Registriert seit
    27.07.2017
    Beiträge
    247

    Standard

    #17
    Ich habe auch den TT Rider 450, da kann man keine Karte wechseln. Am PC arbeite ich mich jetzt in MyRoute-app ein und das klappt ziemlich gut. Die Entscheidung für MyRoute-app war, weil ich hier mit der original TT-Karte arbeiten kann und es sieht so aus, dass dadurch die geplanten Routen 1:1 auf's Navi übertragen werden können....

    Sorry wenn das jetzt OT war.

  8. Registriert seit
    08.06.2017
    Beiträge
    26

    Standard

    #18
    Hallo,
    Ja da hat Garmin genau das Richtige gemacht oder anders gesagt, wurde auch Zeit das man nicht für jedes Update bezahlen muss. Ich habe mein etrex Legend gekauft da gab es das noch nicht(Lifetime) und für ein neues ist jetzt nicht die richtige Zeit. Es gibt wichtigere Dinge.
    Also ist die Ausgangslage eine andere wie bei euch und zwar mit ein Garmingerät mit Lifetime. Ich musste 60,00 € investieren und weiter gehts aber mit einen 10 Jahren alten Gerät.
    Deswegen ist es nicht zielführend über Lifetime zu sprechen.

    Ich hätte die Frage anders stellen sollen.

    OSM oder welche "kostenlose Karte" nehmt ihr?

    Gruß Jörg

  9. Registriert seit
    06.11.2016
    Beiträge
    50

    Standard

    #19
    Zitat Zitat von fuchs2266 Beitrag anzeigen
    was haben weitere Karten für einen Vorteil gegenüber den Garmin Karten.
    Ich nutze die Freizeitkarte zusätzlich zur Garmin CN.

    Wenn man in einer schönen Gegend noch etwas wandern möchte schalte ich einfach von CN auf die Freizeitkarte um und schon sehe ich alle Feld- und Waldwege die in CN nicht enthalten sind. Wandern kann man zur Not auch mit Motorkraft und auf zwei Rädern......

    Dafür sind die OSM Karten viel besser als die Garmin City Navigator Karten. Hier müßte man sich sonst die Garmin Topo Karte extra dazu kaufen.

    viele Grüße
    Ralf

  10. Registriert seit
    25.08.2017
    Beiträge
    140

    Standard

    #20
    bin jetzt am planen für 2018. Wollte noch mal den col du parpaillon fahren. Leider ist dieser Pass nicht auf den Garmin City Navigator Karten vorhanden. Was ist hier jetzt der Tipp der Kartenspezialisten? Komme ich damit den Freitzeitkarten klar? Und wenn, kann ich dann auf dem Nav6 zwischen den Karten wechseln? Ich glaube ich hab schon wieder einen ICHWEISSNICHTWEITEROVERKILL


 
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Welche Zündkerzen nehmt ihr?
    Von maximini im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 44
    Letzter Beitrag: 04.08.2010, 09:39
  2. Welche Batterie nehmt ihr???
    Von Claus 61 im Forum G 650 GS , F 650 (GS) und F 650 GS Dakar (Einzylinder)
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 13.04.2009, 21:13
  3. Tuning welche Erfahrung habt ihr
    Von GS-WÄLDER im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 21.02.2007, 09:50
  4. Welche Koffer würdet Ihr an der HP2 haben wollen?
    Von ziro im Forum HP2 Enduro und HP2 Megamoto
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 10.04.2006, 18:49
  5. Welches Öl fahrt ihr ?
    Von Tribun im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 26.10.2005, 07:23